Das Wichtigste in Kürze
  • Im Mizellenwasser befinden sich, wie der Name sagt, Mizellen. Diese ziehen den Schmutz von der Haut an und entfernen ihn damit besonders sanft, ohne viel Reiben oder die Haut stark auszutrocknen.
  • Sie sind vor allem für sensible Haut gedacht, können aber für alle Hauttypen verwendet werden. Spezielle Produkte für Mischhaut oder fettige Haut enthalten zusätzlich Alkohol, um das Fett effektiv abzunehmen und Mitesser auszutrocknen.
  • Nicht nur Ihr Hauttyp entscheidet über Ihren Mizellenwasser-Testsieger. Daneben sind Kategorien wie Inhaltsstoffe, die Verträglichkeit für die Augen und die Reinigungskraft bei Ihrer Entscheidung zu berücksichtigen.

Mizellenwasser-Test

Wer Make-up aufträgt, der muss sich abends auch wieder gründlich abschminken. Wenn der Tag aber mal wieder besonders lang war, dann fällt die Prozedur am Abend den meisten Frauen nicht leicht. Mizellenwasser bietet da Abhilfe. Das Wundermittel verspricht eine besonders tiefe Reinigung und das in nur einem Schritt. In unserem Mizellenwasser-Vergleich 2020 sagen wir Ihnen, was dahinter steckt. Außerdem weisen wir Ihnen mit unserer Kaufberatung den Weg zum besten Mizellenwasser.

1. Kaufkriterien: Was zeichnet ein gutes Mizellenwasser aus?

1.1. Hauttypen: Die Wässerchen sind vor allem für sensible Haut

Mizellenwasser für sensible Haut

Die Reinigung mit Mizellen ist vor allem für sensible Haut geeignet.

Die speziellen Gesichtswässer sind für sensible Haut gedacht. Durch die schonende Reinigung durch Mizellen und den oft alkoholfreien Rezepturen trocknen sie die Haut nicht aus und vermeiden Reizungen.

Durch die spezielle Wirkungsweise der Mizellen, die den Schmutz quasi anziehen, wird ein starkes Reiben auf der Haut vermieden. Weiteres Plus dieser Art des Abschminkens: Die Mizellenlösung muss nicht zusätzlich mit Wasser abgewaschen werden. Das spart nicht nur Zeit bei der Beauty-Routine. Da Wasser einen anderen pH-Wert als die Haut hat, würde es empfindliche Stellen nur zusätzlich reizen. Das Mizellenwasser wird einfach mit einem Wattepad angewendet und Sie sind fertig mit der Reinigung.

Grundsätzlich können Sie auch mit allen anderen Hauttypen zu Mizellenwasser greifen. Eine schonende Reinigung ist für niemanden schlecht. Es gibt aber daneben spezielle Produkte für andere Hauttypen. Marken wie Bioderma, Nivea und Garnier bieten neben ihren herkömmlichen Mizellenwassern auch solche für unreine Haut oder fettige Haut an. Die Produkte trocknen Unreinheiten zusätzlich aus.

Wie erkenne ich meinen Hauttypen?

Spannt Ihre Haut oft und bilden sich auch manchmal kleine, raue Fältchen? Sie haben eine trockene Haut. Für Sie ist ein Mizellenwasser für sensible Haut das Richtige. Sie können außerdem zu einem Reinigungsöl greifen. Nach der Reinigung ist auch eine passende Pflege wichtig.

Ist Ihre Haut häufig gerötet und spannt, sodass Sie leichte Schmerzen haben? Sie haben eine empfindliche Haut und Sie sollten zu einem Mizellenwasser für sensible Haut greifen. Zum Entfernen des Make-ups ist Mizellenwasser für Sie eine gute Wahl.

Die Haut wird im Laufe des Tages glänzend und fühlt sich ölig an? Sie sind ein öliger Hauttyp. Greifen Sie zu einem Mizellenwasser für fettige Haut. Das nimmt das überschüssige Öl am Abend von der Haut und trocknet mit Alkohol die Haut ein wenig aus, um die Ölproduktion zu verzögern. Außerdem hilft das Mizellen-Reinigungswasser gegen Pickel. Sie können alternativ zu einem Waschgel oder -schaum greifen.

schlechte Haut ausgetrocknetAchtung: Bei einigen sorgen austrocknende Produkte für noch stärker nachfettende Haut. Greifen Sie also am besten nur zu den Varianten, wenn Sie bisher gute Erfahrungen mit solchen Produkten gemacht haben.

An den Wangen spannt die Haut öfter, an der Stirn wird sie hingehen schnell fettig? Sie haben eine Mischhaut. Ein spezielles Mizellenwasser für Mischhaut bieten einige Marken auch an, das hat einen leichteren Alkoholgehalt als das Wasser für fettige Haut. Noch besser ist aber eine unterschiedliche Behandlung der verschiedenen Bereiche ─ eine Mizellenlösung für fettige Haut für die Stirn und eines für sensible Haut für die Wangen.

1.2. Inhaltsstoffe: Achten Sie auf vermutlich giftig wirkende PHMB

Mizellenwasser sanfte Reinigung

Sie haben sensible Haut und wollen die Augen ohne Brennen abschminken? Greifen Sie zu Mizellenwasser ohne Alkohol und Parfum.

Mizellenwässer sind Kosmetika mit verhältnismäßig wenigen Inhaltsstoffen. Trotzdem findet sich auch unter denen der eine oder andere kritische Stoff. ÖKO-TEST schlug bei seinem Mizellenwasser-Test wegen dem Konservierungsmittel Polyaminopropyl Biguanide, kurz PHMB, Alarm. PHMB steht im Verdacht, beim Einatmen giftig zu wirken. EU-Berater regten daher schon dazu an, den Stoff für die Verwendung in Kosmetika zu verbieten. Momentan kann er aber noch genutzt werden und befindet sich nach wie vor in einigen der Lösungen, z. B. im beliebten Garnier Mizellenwasser.

Wer zu Mizellenwasser greift, der möchte sich mit einem milden Reinigungsprodukt abschminken. Wenn dem Wässerchen aber Alkohol und Parfum beigesetzt ist, kann das zu Reizungen führen. Außerdem sind die Produkte dann nicht zum Abschminken der Augen geeignet.

Auch Palmöl befindet sich in einigen Produkten. Der Stoff ist zwar für die Haut nicht gefährlich, die Gewinnung schädigt aber den Lebensraum von Tier und Mensch. Für die Anpflanzung wurden bereits weite Teile des Regenwalds gerodet. Dabei gibt es heute viele gute Alternativen zu Palmöl, wie regionale Pflanzen-Öle. Greifen Sie also lieber zu einem Produkt, das frei davon ist.

Welcher Hauttyp

1.3. Marken und Hersteller

Viele Marken aus verschiedenen Bereichen bieten mittlerweile die speziellen Gesichtswässer an. In Drogerien finden sich günstige Mizellenwasser von Garnier, L’Oréal, Nivea und Balea. Naturkosmetik-Mizellenwasser gibt es von Cattier, Lavera und Melvita.

Daneben bieten verschiedene Apotheken-Marken die Produkte an. Eines der ersten war dabei das Mizellenwasser von Bioderma. Das Sortiment der Marke umfasst Produkte für sensible und fettige Haut. In der Apotheke finden Sie auch Mizellenlösungen von Avène, Eucerin und La Roche Posay.

  • Alterra
  • Avène
  • Balea
  • Bioderma
  • Cattier
  • CD
  • Dior
  • Eucerin
  • Garnier
  • L’Oréal
  • La Roche Posay
  • Lacura
  • Lancôme
  • Lavera
  • Melvita
  • Nivea
  • Venus
  • Vichy
  • Yves Rocher

2. Einfache Reinigung ohne Abspülen: Wie wird ein Mizellenwasser angewendet?

GesichtswasserWo liegt der Unterschied zum normalen Gesichtswasser?

Gesichtswasser wird nach der Entfernung des Make-ups benutzt und soll die Haut auf die folgende Pflege vorbereiten. Es soll höchstens übrig gebliebenen Schmutz abnehmen, rein zum Abschminken sollte es aber nicht verwendet werden.

Mizellenwasser ist zur Reinigung des Gesichts gedacht, daher wird es vor allem abends benutzt. Um Make-up zu entfernen, gehen Sie wie folgt vor:

  • Geben Sie etwas Mizellenwasser auf ein Wattepad und beginnen Sie zunächst damit, Ihre Augen zu reinigen. Lassen Sie das Wattepad mit der Mizellenlösung kurz auf Ihrem geschlossenen Auge liegen und wischen Sie dann sanft nach unten.
  • Wenn die Augen von Mascara, Lidschatten und Lidstrich befreit sind, reinigen Sie Ihr ganzes Gesicht mit einem neuen Wattepad.
  • Nutzen Sie zwei bis drei Wattepads für das Gesicht, bis die Pads fast weiß bleiben nach dem Verwenden.

Sie können das Mizellen-Reinigungswasser zusätzlich morgens verwenden, um Schmutz zu entfernen, der sich über Nacht auf die Haut gelegt hat und so Ihre Haut auf die Tagespflege und das eventuelle Make-up vorzubereiten.

Tragen Sie nach dem Reinigen unbedingt eine Hautpflege auf. Die Mizellen entfernen auch pflegende Fette, die durch eine passende Hautcreme oder ein Hautöl wieder ersetzt werden müssen.

Anwendung Mizellenwasser

3. Welche Gesichtsreinigung ist für die verschiedenen Hauttypen geeignet?

Neben dem Mizellenwasser gibt es auch noch andere Mittel, die Make-up und Schmutz vom Tag zuverlässig entfernen sollen. Wir stellen Ihnen hier gängige Produkte vor und geben Tipps, welche das passende für Sie ist.

Produkte Charakteristika
Abschminktücher
Abschminktücher
Sie eignen sich besonders auf Reisen oder zur schnellen Reinigung. Eine tägliche Verwendung ist nur bedingt zu empfehlen, da das Material die Haut langfristig reizen kann und die Tücher nur schlecht abbaubar sind. Die Verwendung der Wegwerf-Variante von Tüchern ist also nicht ökologisch.

Einige Marken auch Mizellen-Reinigungstücher an. Sie sind zwar schonender als die normalen Tücher, die meistens mit alkoholhaltigen Lösungen getränkt sind. Der negative Umwelteinfluss bleibt aber.

Hauttyp: jede Haut

Reinigungsgel
Reinigungsgel
Gele reinigen besonders intensiv. Sie werden auf dem angefeuchteten Gesicht einmassiert und dann mit Wasser abgespült. Sie enthalten kaum reinigende Stoffe und sind daher besonders empfehlenswert, wenn Sie zu fettiger Haut neigen.

Hauttyp: Mischhaut und fettige Haut

Reinigungsschaum
Reinigungsschaum
Der Schaum entfernt sanft den Schmutz und Fette von der Haut. Dabei ist er trotzdem besonders gründlich und wirkt mattierend. Dabei ist er vor allem für Mischhaut oder fettige Haut geeignet, die zu Unreinheiten neigt.

Hauttyp: empfindliche, zu Unreinheiten neigende Haut

Reinigungsöl
Reinigungsöl
Das Öl wird auf dem trockenen Gesicht verteilt und einmassiert. Die Öle binden den gesamten Schmutz und entfernen auch wasserfestes Make-up. Dabei trocknet es die Haut nicht aus, sondern versorgt sie mit pflegenden Ölen.

Hauttyp: trockene Haut

Hot Cloth Cleanser
Hot Cloth Cleanser
Bei einem Hot Cloth Cleanser handelt es sich um eine Creme, die sanft auf dem trockenen Gesicht einmassiert wird. Sie löst Schmutz von der Haut und wird dann mit einem beiliegenden Tuch, das unter warmen Wasser befeuchtet wurde, abgenommen. Daher stammt auch der Begrif Hot Cloth – „heißes Tuch“. Dabei wird das Gesicht nicht nur sanft gereinigt, das warme Tuch öffnet die Poren, sodass nachfolgende Pflege besser aufgenommen wird.

Hauttyp: jede Haut

Porentief rein wird die Haut mit einer Gesichtsbürste. Sie massiert das Gesicht und holt damit den Schmutz aus jeder Pore. Das passende Produkt finden Sie in unserem Vergleich von Gesichtsbürsten. Aber Achtung: Sensible Häutchen greifen nur ein- bis zweimal die Woche zur Bürste. Die Reibung reizt die Haut sonst zu sehr.

Gesichtsreinigungsbürste

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Mizellenwasser

4.1. Wie funktioniert Mizellenwasser?

In dem Wasser befinden sich Mizellen. Sie sind mikroskopisch klein, nur wenige Nanometer messen sie, das ist ein Millionstel eines Millimeters. Die Mizellen bestehen aus Tensiden und haben einen fettliebenden Kern und eine wasserliebende Hülle. Schmutz und Fette ziehen sie daher an, trocknen die Haut aber nicht zu stark aus.

4.2. Wann benutzt man Mizellenwasser?

Benutzen Sie Mizellenwasser am Abend, um Ihr Make-up zu entfernen, oder einfach Schmutz, der sich über den Tag auf der Haut gesammelt hat. Auch am Morgen kann noch einmal verbliebener Schmutz von dem Gesicht entfernt werden. Durch die meistens alkohol- und parfumfreie Zusammensetzung wird die Haut auch nach mehrmaliger Nutzung nicht gereizt. Hier noch einmal die Vor- und Nachteile der regelmäßigen Nutzung von Mizellenwasser am Morgen:

  • befreit Haut von Schmutz
  • Vorbereitung auf folgende Hautpflege
  • zusätzlicher Schritt in Morgenroutine, damit Zeitaufwand

4.3. Wo kauft man Mizellenwasser?

Mizellenwasser kaufen Sie in der Drogerie, z. B. bei dm oder Rossmann. Hier finden Sie außerdem das Garnier Mizellenwasser oder Produkte von L’Oréal und Nivea. Auch in der Apotheke finden sich Mizellenlösungen, z. B. von Bioderma, Eucerin und La Roche Posay.

4.4. Hat die Stiftung Warentest schon einen Mizellenwasser-Test durchgeführt?

Das Institut hat noch keinen gesonderten Test durchgeführt, aber eine Meldung am 23.02.2016 zum neuen Kosmetik-Trend veröffentlicht. Hier heißt es, dass die Methode mit den Mizellen weder neu, noch wirksamer als andere Reinigungsprodukte sei.