Das Wichtigste in Kürze
  • In der obigen Tabelle zu unserem Vergleich von mitwachsenden Kinderbetten finden Sie verschiedene Kombi-Kinderbetten. Ein solches mitwachsendes Kinderbett fungiert zunächst als Gitterbett für Babys und kann später von Ihnen zu einem Kinderbett umgebaut werden. Haben Sie bereits ein Babybett, ist das beste mitwachsende Kinderbett für Sie bzw. Ihr Kind ein Kinderbett, dessen Liegefläche Sie durch Ausziehen verlängern und so der Größe Ihres Kindes anpassen können. Benötigen Sie hingegen nur ein Bett für die erste Zeit, bietet sich ein mitwachsendes Babybett an, welches zunächst als Beistellbett und später als ein kleines Babybett verwendet werden kann.
  • Möchten Sie nicht zu schnell ein neues Kinderbett kaufen, wählen Sie möglichst ein mitwachsendes Kinderbett mit einer großen Altersspanne, zum Beispiel von 0 bis 12 Jahre, und einer besonders großen Variabilität der Liegefläche. Die Spitzenreiter bieten in der Regel drei verschieden große Liegeflächen. Zeitlos sind zudem weiße mitwachsende Kinderbetten. Kaufen Sie hingegen ein mitwachsendes Kinderbett in der aktuellen Lieblingsfarbe Ihres Kindes, kann es sein, dass Ihrem Kind das Bett schnell nicht mehr gefällt und es sich darin nicht mehr wohlfühlt, weil das heißgeliebte Pink nun überhaupt nicht mehr geht.
  • Online veröffentlichte Tests von mitwachsenden Kinderbetten weisen häufig darauf hin, dass mitwachsende Kinderbetten aus Holz besonders stabil und haltbar sind. Dieser Punkt ist insbesondere dann wichtig, wenn das Kinderbett nicht nur mitwachsend sein, sondern später auch noch für ein jüngeres Geschwisterkind weiterverwendet werden soll oder wenn Sie das mitwachsende Kinderbett gebraucht weiter verkaufen möchten.

mitwachsendes-kinderbett-test