Messerset Test 2017

Die 7 besten Messersets im Vergleich.

Ross Henery Professional Eclipse Ross Henery Professional Eclipse
WMF Plus Performance Cut WMF Plus Performance Cut
Zwilling Professional 35602-000-0 Zwilling Professional 35602-000-0
Gräwe Cerahome Messerset Gräwe Cerahome Messerset
WMF 1879084100 WMF 1879084100
Wakoli 5DM-HOL-PAK Wakoli 5DM-HOL-PAK
Victorinox 5.1113.3 Victorinox 5.1113.3
Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Ross Henery Professional Eclipse WMF Plus Performance Cut Zwilling Professional 35602-000-0 Gräwe Cerahome Messerset WMF 1879084100 Wakoli 5DM-HOL-PAK Victorinox 5.1113.3
Vergleichsergebnis Hinweise zum Test- und Vergleichsverfahren
Vergleich.org
Bewertung 1,2 sehr gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,3 sehr gut
07/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,5 gut
07/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,6 gut
07/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,7 gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,8 gut
07/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,9 gut
06/2017
Kundenwertung
bei Amazon
36 Bewertungen
10 Bewertungen
99 Bewertungen
122 Bewertungen
42 Bewertungen
55 Bewertungen
149 Bewertungen
wie viele Messer? 6 5 3 3 2 5 3
Klingenmaterial Edelstahl ist ein schärfbares Klingenmaterial. Keramik bleibt lange sehr scharf, kann aber nicht selbst geschärft werden. Damaststahl ist sehr scharf, kann nich geschärft werden und ist sehr pflegeintensiv. Edel­stahl
rost­frei
Edel­stahl
rost­frei
Edel­stahl
rost­frei
Keramik
rost­frei
Edel­stahl
rost­frei
Damast­stahl Edel­stahl
rost­frei
Klingenschärfe
Griffigkeit
spülmaschinenfest Ja Nein Ja Ja Ja Nein Ja
inkl. Kochmesser Große Universalmesser bzw. Fleischmesser mit Klingenlängen zwischen 15 bis 25 cm.
inkl. Allzweckmesser Schmale 9 bis 15 cm lange Klinge für Gemüse, Obst und Fleisch.
inkl. Brotmesser
inkl. Schälmesser Hier auch Gemüsemesser mit Klingenlänge von etwa 8 cm.
weitere Messer? Tranchiermesser: schmal, lang und spitz – für feine Schnitte am Fleisch. Ausbeinmesser: schmal und gebogen – zum Abtrennen von Haut und Knochen. Santoku: breite Allzweckklinge für Fleisch, Fisch und Gemüse. Tran­chier- u. Aus­bein­messer Flei­sch­messer Tran­chier­messer Schinken- u. San­to­ku­messer Toma­ten­messer
Vorteile
  • Sch­leif­zu­satz
  • inkl. Fleisch­beil
  • inkl. Tran­chier­gabel
  • inkl. Tra­ge­ta­sche
  • liegen gut in der Hand
  • fugenlos zwi­schen Klinge und Griff - sehr hygie­nisch
  • bleiben lange scharf
  • gutes Schärfe-Grif­fig­keit-Ver­hältnis
  • Klassik-Design
  • ideal für Fleisch
  • sehr leicht
  • Keramik bleibt lange sehr scharf
  • Auf­be­wah­rungsbox
  • gutes Schärfe-Grif­fig­keit-Ver­hältnis
  • aus­ge­fal­lenes Design
  • inkl. Klin­gen­schutz
  • Klassik-Design
  • ideal für die asia­ti­sche Küche
  • Dama­szener-Klingen
  • sehr leicht
  • ideal für Gemüse
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Messerset Test bei eBay entdecken!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

4,5 /5 aus 70 Bewertungen

Messerset Test

Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Set aus Messern wird in der Küche gebraucht, um mit jedem Schnittgut (Fleisch, Fisch, Obst, Gemüse etc.) umgehen zu können.
  • Jedes Schnittgut hat seine ganz eigenen Anforderungen an ein Messer: ob gebogen, gerade, spitz, dünn, lang, breit oder kurz – die Klinge und deren Material machen den Unterschied. Keramik hat sich z.B. als langlebig und überaus scharf erwiesen, während man Edelstahl selbst den nötigen Schliff verleihen kann.
  • In einem guten Messerset finden Sie genau die Arten von Messern, die auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Ein langes und breites Kochmesser eignet sich z.B. für Gerichte mit Fleisch, kurze und gebogene Obstmesser für das Schälen von Früchten.

Messerset Test

Stumpfe Messer schneiden nicht – sie quetschen und zerreißen. Das frische Brot liegt in Fetzen, die Tomate ist zerdrückt und vom Gänsebraten fällt das Fleisch in Klumpen ab: wer gelegentlich in der Küche steht, kennt diese Horrorszenarien bestimmt. Man muss kein Gourmet oder Profikoch sein, um die Bedeutung eines guten Messers zu schätzen. Zudem bleibt es nie bei einem einzigen Messer: Mit dem Gemüsemesser durchs Brot? Das kann dauern. Mit dem Brotmesser ans Gemüse? Das arme Grünzeug!

Ein Messerset zu kaufen (z.B. von Zwilling, WMF oder Wüsthof) ist die Lösung all dieser Probleme. So bekommen Sie nicht nur ein einziges, sondern eine individuelle Auswahl an Messern – für jede Aufgabe den richtigen Typ. Aber welche Aufgaben haben Sie für Ihre Messer? Lieben Sie deftige Fleischgerichte, dann sollten Sie unbedingt ein großes Kochmesser mit 15 cm bis 25 cm langer Klinge im Haus haben – ein vegan lebender Mensch wird dagegen häufiger zum Gemüse- oder Obstmesser greifen. In unserem Messerset-Vergleich 2017 möchten wir Ihnen beim Messerset kaufen (egal ob 2-teilig oder 6-teilig) beratend zur Seite stehen, damit Sie stets den Überblick behalten.

1. Wofür brauche ich ein Messerset?

Bestandteile eines Messers
  • Klingenblatt
  • Klingenspitze
  • Schneide
  • Grat (Teil der Schneide)
  • Messerrücken
  • Kropf (zwischen Griff und Klinge)
  • Erl (Klingenanteil im Griff)
  • Griff

Ja, richtig, man kann mit einem einzigen, einigermaßen scharfen Messer so ziemlich alles zerschneiden. Aber die Ein-Messer-Methode ist etwas für Steinzeit-Bewohner – quasi ein moderner Faustkeil. Kein Koch würde auf die Idee kommen, Gemüse mit einem dafür ungeeigneten Messer zu schneiden. Ein Handwerker nimmt für Schrauben mit Innensechskant auch nicht den Kreuzschlitz-Schraubendreher, sondern den dafür perfekt geeigneten Inbusschlüssel. Und auch wenn Sie keine Ausbildung in dieser Richtung absolviert haben: Sie sind Koch und Sie sind auch Handwerker! Früher oder später steht jeder einmal am Herd in der Küche oder baut einen Schrank im Schlafzimmer auf. In diesen Fällen gilt es, das richtige Werkzeug zu haben. Welche Messer zu einem Messerset (mindestens 2-teilig) gehören und zu welchem Zweck sie welches Schneidewerkzeug brauchen, wird im nächsten Kapitel geklärt.

2. Welche Messerset-Typen gibt es?

Ein Messerset ist eine spezifische Auswahl an Messern. Ganz wichtig für Sie: das Messerset Koch- und Essgewohnheiten anpassen! Überprüfen Sie Ihr eigenes Verhalten, um sich für eines der nachfolgenden Messersets entscheiden zu können:

Messerset-Typ Für wen geeignet?
Profi-Messerset

Messerset Profi

Ein Professional-Messerset hat eine große Auswahl an Messern (oft mehr als 3 tlg.), es muss aber nicht zwingend das beste Messerset sein. Hier können Sie z.B. Fischmesser, Filiermesser, Lachsmesser, Tafelmesser, Tranchiermesser, Wiegemesser oder Ausbeinmesser vorfinden. Mit etwas Glück bekommen Sie sogar Wetzstahl oder einen Schleifstein dazu, damit Sie die Klingen Ihrer Messer schärfen können. Ein Profi-Messerset eignet sich für ambitionierte Hobbyköche oder Koch-Azubis. Wer allerdings nur gelegentlich auf seinem Schneidebrett Gurken zersägt, könnte mit der Anzahl überfordert sein.
Kochmesser-Set

Messerset Fleisch

Messersets, die ein großes Kochmesser vorweisen, eignen sich in der Regel für Fleisch-Liebhaber. Wer schon einmal ein Stück Kassler abtrennen wollte, aber nur ein Messer mit kurzer und womöglich stumpfer Klinge zur Verfügung hatte, wird nie wieder auf ein ordentliches Kochmesser mit einer Klingenlänge von etwa 20 cm verzichten wollen. Natürlich gehören zu einem Kochmesser-Set auch andere Messer, wie z.B. das Allzweckmesser, mit dem Sie kleine Fleischstücken oder Gemüse bearbeiten können.
Gemüsemesser-Set

Messerset bunt Gemüse

Finden Sie in einem Messerset überwiegend Obstmesser, Tomatenmesser oder Gemüsemesser, dann handelt es sich um ein Gemüsemesser-Set (oft 2 tlg bis 4 tlg.). Diese Art von Messerset ist für vegan oder vegetarisch lebende Menschen besonders interessant. Da jeder eine ausreichende Menge an Obst und Gemüse essen sollte, um seinen Vitamin-Haushalt aufzufrischen, ist ein gutes Gemüsemesser Gold wert. Besonders hilfreich sind die gebogenen Klingen der Schälmesser, mit denen das Obst von seiner Schale befreit wird.
Individuell: Ein Messerset sollte sich den eigenen Ansprüchen anpassen – nachrüsten können Sie immer, z.B. mit einem Brotmesser fürs Frühstück oder einem Steakmesser für das Pfund vom Kobe-Rind.

3. Messer-Set-Kaufberatung: Was ist wirklich wichtig?

3.1. Das richtige Messer zur richtigen Zeit

Lassen Sie sich von der Masse an Messer-Kategorien nicht verrückt machen. Fragen Sie sich lieber: Brauche ich öfter Fleisch- oder Obstmesser? Werde ich tatsächlich die schmale Klinge eines Fischmessers benötigen, um meinen frischen Fisch von Gräten zu befreien? Oder übernimmt das der zumeist freundliche aber auch etwas verschroben-seemännische und viel zu laute Fischhändler für mich? Auf diese Weise können Sie leicht herausfinden, welches Messerset für Sie geeignet ist. Grundsätzlich sollte in jeder Küche ein Allzweckmesser mit etwa 10 cm langer Klinge auffindbar sein. Tafelmesser bzw. Steakmesser gehören neben Gabel und Löffel ebenso dazu. Wenn Sie dann noch eine Küchenschere und einen Wetzstahl zum Schärfen im Schubfach oder im Messerblock zu stecken haben, können Sie schon einiges bewerkstelligen.

Vorsicht: Setzen Sie den Wetzstahl mit Bedacht ein. Nicht jedem Material darf damit der letzte Schliff verliehen werden. Keramikmesser könnten aufgrund ihrer hohen Härte z.B. einfach zerbrechen. Mehr dazu im 4. Kapitel.

3.2. Wasser, Rost und die Spülmaschine

Jeder Profi-Koch schlägt die Hände über dem Kopf zusammen, wenn er Teile seines Profi-Messersets im Geschirrspüler findet. Eigentlich – so lautet nämlich die Devise – muss man gute Küchenmesser unter fließendem Wasser mit der Hand reinigen: sanft, vorsichtig, bestenfalls ohne Spülmittel und niemals mit Stahlwolle. Wer weder die Zeit noch die Muße hat, sich seinen Messern einzeln zu widmen, sollte darauf achten, dass sie als spülmaschinenfest deklariert sind. Dann können Sie die Messer ohne Angst vor Rost in die Spülmaschine geben, müssen aber womöglich ab und zu die Klingen schärfen. Leider können die hohe Temperatur und der Klarspüler Einfluss auf die Klingen haben und sie stumpf werden lassen.

3.3. Scharf und spitz!

Allzweckmesser Messerset WMF

Schwarzes Allzweckmesser: für Obst, Gemüse und kleinere Stücken Fleisch geeignet – praktischer geht’s nicht.

Natürlich sollte jedes Messer eines Messersets scharf sein. Wenn ein Küchenmesser Set nicht scharf oder zumindest spitz ist, welchen Zweck hat es dann noch? Leider ist diese Selbstverständlichkeit inzwischen nicht mehr die Regel: viele Kunden klagen über die mangelnde Schärfe ihrer neu erworbenen Klingen oder darüber, dass einzelne Messer zwar gut schneiden, andere aber fast unbrauchbar seien. Über die Schärfe der Klinge entscheiden unter anderem auch das Material und die Verarbeitung. Als besonders scharf gelten z.B. Klingen aus Damaszener-Stahl oder aus Keramik. Hochwertige Messer lassen sich mit der richtigen Technik zudem leicht nachschärfen, wenn sie abstumpfen sollten – bei einer minderwertigen Klinge könnte der Versuch aber schnell mit Frust verbunden sein. Chronisch stumpfe Küchenmesser sind leider nur etwas für absolute Anfänger, Kinder oder Xyrophobiker.

3.4. Wie ein verlängerter Arm

Die Griffigkeit spielt eine nicht unbedeutende Rolle: ein gut ausbalanciertes Messer mit rutschfesten Griff samt Fingerschutz führt sich wie von Geisterhand. Die Küchenarbeit wird leichter, komfortabler und nicht zuletzt sicherer. Gerade besonders scharfe Messer sollten einen Fingerschutz am Ende des Griffs aufweisen, da Sie sonst leicht auf die Klinge rutschen könnten. Bedenken Sie: beim Schneiden wird sowohl die Klinge als auch der Griff Ihres Messers feucht. In solch einem Ernstfall zeigt sich die Qualität des Messergriffs. Auch die Größe Ihrer Hände gilt es zu bedenken, wenn Sie sich für den richtigen Griff entscheiden.

4. Wie man sein Messerset scharf hält

Die Stiftung Warentest hat den Sterne-Koch Matthias Buchholz befragt, was beim Schärfen und Pflegen eines Kochmessers zu beachten ist. Kann man Keramik-Klingen auch mit dem Wetzstahl bearbeiten? Welche Technik empfiehlt sich beim Schärfen und worauf sollte man noch achten? Holen Sie ruhig Ihr altes Zwilling-Classic-Messerset aus dem Messerblock: in diesem Video gibt es praktische Antworten für Sie:

5. Kochmesser bei der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest holt nicht nur Reinigungs- und Pflegetipps ein, sondern prüft auch selbst die Qualität von Messern. So geschehen in der Ausgabe vom 12/2014, in der es um die Qualität von Kochmessern ging. Interessant ist dabei die positive Bewertung von Keramikmessern und vom asiatischen Santoku. Weder Keramik- noch Santokumesser lassen sich mit einem Wetzstahl selbst schärfen: ein K.-o.-Kriterium für einige Kunden. Einen spezifischen Test für Messersets bzw. Messerset-Test und damit auch einen Messerset-Vergleichssieger gibt es seitens der Stiftung Warentest bisher übrigens nicht. Nehmen Sie sich darum ruhig die Zeit und informieren Sie sich mithilfe unseres Messerset-Vergleichs.

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Messerset

Immer wieder auftauchende Fragen zu unserem Messerset-Vergleich 2017 sollen im Folgenden kurz und knapp beantwortet werden:

6.1. Welche Messerset-Marken gibt es?

Bei den Messersets haben sich einige High-Class Hersteller besonders hervorgetan: Ein Fiskars Messerset überrascht womöglich, da dieser Hersteller eher mit Gartengeräten in Verbindung gebracht wird; das WMF Messerset stammt von echten Profis in der Küchenausstattung; ein Wüsthof Messerset gilt als Geheimtipp und ein Zwilling Messerset (z.B. Twin) bietet traditionell gute Qualität. Wundern Sie sich nicht über die Angabe: Messerset Solingen – damit ist der Herkunftsort der Klingen gemeint. Aber auch die Hersteller Wakoli (typisch asiatische Klingen), Gräwe (insbesondere Keramik-Klingen) und Victorinox (Classic-Hersteller des originalen Schweizer Taschenmessers) haben sich inzwischen auf dem Messerset-Markt etabliert. Hier noch einmal eine Übersicht über die Set-Hersteller:

  • Fiskars
  • Wüsthof
  • Zwilling
  • Wakoli
  • WMF
  • Gräwe
  • Victorinox
  • Ross Henery
  • Top Star

6.2. Brauche ich einen Messerblock?

Santokumesser Schneidebrett

Ein Santokumesser nimmt es mit jeder Paprika auf. Das Schneidebrett schützt die Arbeitsfläche.

Ein Messerblock ist ein solider Holzblock mit Auslassungen für einzelne Messer. Hier können Sie Ihr Messerset nicht nur sicher aufbewahren, sondern haben es auch immer griffbereit. Allerdings nimmt so ein Messerblock bzw. ein Messerblockset ein gutes Stück Ihrer sowieso schon zu knappen Arbeitsfläche ein, wird schnell durch Spritzer befleckt und muss anschließend gereinigt werden. Es bleibt eine Stilfrage: Möchten Sie Ihr neues Kochmesser lieber schwungvoll aus dem Messerblock ziehen oder reicht Ihnen ein gewöhnlicher Griff in den Besteckkasten, wo besagtes Messer verschämt neben dem Brötchenmesser liegt?

6.3. Brauche ich ein Schneidebrett?

Ja, Sie brauchen ein Schneidebrett! Es sei denn, Sie möchten entweder Ihr eigenes Mobiliar oder das Ihres Vermieters mit dem Hackmesser für immer ruinieren. Gerade wenn Sie ein Messerset mit besonders scharfen Klingen kaufen, ist die Wahl des Schneidebretts von Belang. Schließlich möchten Sie eine rutschfeste Unterlage, die Ihre Klingen nicht stumpf werden lässt.

6.4. Was ist ein Santoku?

Santoku ist ein japanischer Begriff und bedeutet: Drei Tugenden. Santokumesser stellen die historisch-asiatische Form eines Allzweckmessers dar. Sie sind breiter als gewöhnliche Allzweckmesser, leichter als Kochmesser und werden für gewöhnlich beidseitig geschliffen. Doch was hat es mit den drei Tugenden auf sich? Diese nebulöse Bezeichnung soll lediglich ausdrücken: Mit diesem Messer kann man Fleisch, Fisch und Gemüse zerschneiden.

6.5. Lohnt sich ein Messerset aus Keramik?

Keramikmesser: Das klingt nach zerbrechlichen Deko-Messern fürs Regal oder die Vitrine. Aber das genaue Gegenteil ist der Fall: Keramikmesser sind aus Zirconiumdioxid gefertigt, ein Material, das auch in der Raumfahrt oder im medizinischen Bereich Verwendung findet.
Die Beliebtheit von Keramikmessern lässt sich am besten anhand einer Vorteil-Nachteil-Übersicht nachvollziehen:

  • hohe Schärfe
  • geringes Gewicht
  • rostfrei
  • nickelfrei
  • korrosionsfrei
  • nicht-magnetisch
  • recht teuer
  • können brechen
  • kein eigenständiges Nachschärfen

Die Vorteile sprechen für sich: Wer seine Keramikmesser nicht an zu hartem Schnittgut zerbricht und für das Nachschleifen einen Professional-Messerschleifer aufsucht, bekommt außergewöhnlich scharfe und hochwertige Messer – ein Kauf lohnt sich also in den meisten Fällen, obwohl es sich nicht gerade um ein günstiges Messerset handelt. Mit High-Class Keramikmessern im Messerblock (egal ob 3 tlg. oder mehrteilig) können Sie auf ein herkömmliches Edelstahl-Set getrost verzichten.

Vergleichssieger
Ross Henery Professional Eclipse
sehr gut (1,2) Ross Henery Professional Eclipse
36 Bewertungen
89,99 € Zum Angebot
Preis-Leistungs-Sieger
Gräwe Cerahome Messerset
gut (1,6) Gräwe Cerahome Messerset
122 Bewertungen
19,90 € Zum Angebot

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Messerset Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Messer

Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Messer Brotmesser

Brotmesser mit einer langen Klinge eignen sich vor allem für dicke Krustenbrote. Mit einer etwas kürzeren Klinge können Sie dünne Baguettes in saubere…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Messer Damastmesser

Bei einem Damaszenermesser handelt es sich um ein Messer mit einer Schneide aus Stahl. Diese wurde in mehrlagig gefaltet, sodass das typische …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Messer Elektromesser

Ein Elektromesser (EM) ist ein Alleskönner und schneidet in der Küche jegliche Lebensmittel in Scheiben und zarte Stücke…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Messer Kellnermesser

Mit einem Kellnermesser lassen sich Weinflaschen mit Korken professionell und einfach öffnen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Messer Keramikmesser

Keramikmesser gehören zu den Küchenmessern. Die Klinge besteht aus Zirkoniakeramik, einem sehr feinen und hochwertigen Material, das den Messern eine …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Messer Kochmesser

Die Messer aus diesem Kochmesser Vergleich sind die Allrounder unter den Schneidgeräten. Mit diesem generalistischen Küchenmesser schneiden Sie …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Messer Küchenmesser

Ein Kochmesser ist ein Allzweckmesser, das täglich in der Küche als Zubehör Verwendung findet. Deshalb sollte es schnell und mühelos Lebensmittel wie …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Messer Messerblock

Ein solider Messerblock ist aus Holz gefertigt und bietet neben dem stabilen Gewicht auch eine ausreichend große Standfläche, damit keine Kippgefahr …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Messer Messerschärfer

Messerschärfer werden zum Schleifen von stumpfen Messerklingen verwendet. Die Schleifsteine der Messerschärfer bestehen aus unterschiedlichen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Messer Santokumesser

Santokumesser stammen aus Japan und sind zum Einsatz in der Küche geschaffen. Als Allzweckmesser zerteilen Sie sowohl Fisch und Fleisch als auch …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Messer Schleifstein

Der Schleifstein ist ein Messerschärfer, Scherenschleifer und Klingenrichter. Er biegt nicht nur den Grat der Klinge zurecht, wie der Wetzstahl, …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Messer Steakmesser

Ein Steakmesser gehört zum Steakbesteck und ist ein Messer mit besonders schmaler und scharfer Klinge. Es ermöglicht, dass das Fleisch einfach …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Messer Wetzstahl

Ein Wetzstahl wird dazu benutzt, scharfe Messer und deren Klingen langfristig scharf zu halten. Dafür müssen die Messer regelmäßig mit einem Wetzstab … 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25

zum Vergleich