Das Wichtigste in Kürze
  • Da Greifer hauptsächlich für Senioren und Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen hergestellt werden, spielt die Ergonomie eine große Rolle. Die besten Greifzangen haben einen ergonomisch geformten Griff, der zusätzlich mit schonendem Gummi überzogen ist. Welcher Griff für Sie der angenehmsten ist, sollten Sie letztendlich in Ihrem eigenen Greifzangen-Test ausprobieren.
  • Über den maximalen Öffnungsgrad lässt sich ermitteln, wie groß die Objekte, die aufgehoben werden, sein dürfen. Je größer diese Zahl also ist, umso mehr können Sie mit der Greifzange machen.
    Zum noch praktischeren Hilfsmittel wird die Greifzange, wenn sie einen Magneten an der Spitze der Greifer hat und sich der Greifkopf über einen Mechanismus am Griff drehen lässt. Diese Funktionen sorgen für eine höhere Präzision und Flexibilität und machen die Greifzange wahrhaft zur helfenden Hand.
  • Bevor Sie eine Greifzange kaufen, sollten Sie in jedem Fall die für Sie passende Größe ermitteln. Dazu wird in vielen Greifzangen-Vergleichen empfohlen, die Höhe der eigenen Hüfte als Orientierungspunkt zu nehmen, sodass Sie mit der Greifzange ohne Probleme den Boden erreichen. Ein weiterer wichtiger Faktor ist der Verwendungszweck. Wenn Sie den Greifer hauptsächlich benutzen wollen, um nah gelegene Dinge in einen Mülleimer zu entsorgen, erweist sich eine kürzere Greifzange als praktischer.

Greifzange Test
Ob für die Pflege von Haus und Hof oder beim Strecken nach schwer erreichbaren Objekten: hin und wieder benötigen wir eine helfende dritte Hand. Genau zu diesem Zweck werden Greifzangen oder auch Greifkrallen angeboten.

Die praktischen Alltagshelfer unterstützen Sie nicht nur in der Pflege Ihres Gartens, beispielsweise indem Sie die Greifzange für Müll oder Ähnliches verwenden. Auch für Senioren sind Greifzangen eine nützliche Hilfe, ebenso wie für körperlich beeinträchtigte oder frisch operierte Menschen.

Um auch Ihnen die Suche nach einer passenden Müllzange oder orthopädischen Greifzange zu erleichtern, erklären wir Ihnen auf Vergleich.org und in unserer Kaufberatung 2020, worauf Sie bei der Auswahl achten müssen.

So finden Sie nicht nur eine günstige Greifzange, sondern auch das perfekte Modell für Ihre individuellen Ansprüche.

1. Was ist eine Greifzange?

Ältere Dame, die ihr Brillenetui mit einer Greifzange aufnimmt

Greifzangen sind auch für Senioren eine sinnvolle Hilfe, die bewegungseingeschränkt sind oder weniger Kraft in den Händen haben.

Eine Greifzange besteht aus einem Griff, der häufig ergonomisch geformt ist, um den Haltekomfort zu erhöhen, einer Stange, die bei einigen Greifzangen als Teleskopstange daherkommt, und einem Greifer am unteren Ende.

Mit diesem kann, durch Drücken des Griffes, ein Gegenstand aufgehoben, von höheren Schränken heruntergeholt oder aus einiger Entfernung herangezogen werden. Besonders praktisch sind Greifzangen für temporär behinderte oder generell physisch eingeschränkte Personen.

Auch für Schwangere und für Senioren sind Greifzangen eine gern genutzte Alltagshilfe, die beispielsweise beim Socken oder Schuhe anziehen helfen kann, mithilfe eines magnetischen Kopfes heruntergefallenes Kleingeld aufsammelt oder schwere Gegenstände aufhebt, ohne dass man sich bücken muss.

Greifzangen können von Rechtshändern und Linkshändern gleichermaßen genutzt werden, da sie nicht speziell für eine Art des Haltens konzipiert sind.

Zudem kommen Greifzangen fürs Müll-Aufsammeln und die Reinigung von Schulhöfen, Gemeindegrundstücken und Straßenrändern auch gewerblich zum Einsatz.

Sie ersparen ein häufiges Bücken und beugen damit Schädigungen und ungünstigen Belastungen der Muskulatur bzw. des Bewegungsapparates vor.

2. Welche Greifzange ist die beste für meine Ansprüche?

Je nachdem, ob Sie mit Ihrer Greifzange schwere Gegenstände heben, Müll, Unrat oder andere kleine Dinge aufsammeln oder Ihren Bewegungsradius erweitern möchten, bieten sich für Sie unterschiedliche Modelle an.

2.1. Greifzangen-Vergleich: Welche verschiedenen Greifzangen-Arten gibt es?

Grundsätzlich unterscheidet man Greifzangen hinsichtlich ihrer Greif-Eigenschaften.

Um Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Kategorien zu bieten, haben wir Ihnen diese auf Vergleich.org auf einen Blick zusammengefasst:

Handgreifer-Typ Eigenschaften
Greifzangen mit Magnet
  • sehr praktisch für das Aufheben von Kleingeld o. Ä.
  • besonders für Senioren oder Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung geeignet, denen Bücken schwer fällt
  • auch praktisch als Hilfsmittel in Werkstätten und zum mühelosen Aufheben von Schrauben und Muttern
ausziehbare Greifzangen
  • besonders praktisch zum Verstauen in Tasche, Rucksack oder Rollstuhl
  • ausziehbare Greifzange kann sehr gut auch unterwegs genutzt werden
  • auch als klappbare Greifzange erhältlich
Greifzangen mit drehbarem Kopf
  • Handgelenk nicht unbedingt mitzudrehen
  • auch Gegenstände in schwierig erreichbaren Ecken leicht zu greifen
  • besonders komfortabel in der Nutzung
  • flexible Greifzangen oft etwas teurer

2.2. Was sind die Vor- und Nachteile von extra langen Greifzangen?

Neben diesen verschiedenen Greifzangen-Arten gibt es auch extra lange Greifzangen, die sowohl Vor- als auch einige wenige Nachteile mit sich bringen.

Damit Sie entscheiden können, ob ein langer Greifer für Sie die richtige Wahl ist, haben wir Ihnen auch hierzu Vor- und Nachteile zusammengestellt:

  • Greifzangen-Gesamtlänge von bis zu einem Meter
  • auch für große Menschen geeignet, die Müll oder Gartenabfälle aufsammeln möchten ohne sich zu bücken
  • besonders praktisch für Rollstuhlfahrer, um zusätzliche Höhenunterschiede zu überwinden
  • dank Seilzug-Kraftübertragung und leichtem aber stabilem Material auch schwere Gegenstände über Distanz anhebbar
  • entsprechender Halter am Rollstuhl nötig
  • eher umständlich zu verstauen

3. Greifhilfen im Test: Worauf sollten Sie achten, wenn Sie eine Greifzange kaufen möchten?

Neben der Art der Greifzange sollten Sie auch andere technische Informationen zu Greifzangen und Greifzangen-Tests kennen und abwägen können, bevor Sie sich für ein Modell entscheiden.

Wir stellen Ihnen die wichtigsten Kriterien vor:

  • Länge der Greifzange
  • ergonomische Form des Griffs
  • zusammenklappbar oder nicht
  • Drehbarkeit des Kopfes
  • maximaler Öffnungsgrad

3.1. Die Länge der Greifzange sollte zur Körpergröße passen

Wie lang eine Greifzange sein muss, hängt von Ihrer Körpergröße, dem Verwendungszweck und dem Grad einer eventuellen Bewegungseinschränkung ab. Generell lautet eine Faustregel, dass der Greifer, wenn Sie ihn im Stand in der nach unten hängenden Hand halten, den Boden berühren sollte.

Junger Mann, der mithilfe einer Greifzange Müll in einen Müllsack steckt

Greifzangen werden auch gewerblich im Gemeindedienst oder von freiwilligen Helfern zur Müllentfernung genutzt.

Das ist vor allem dann von Bedeutung, wenn Sie mit der Greifzange oder Federzange regelmäßig kleine Gegenstände vom Boden aufheben, beispielsweise bei der Straßen- oder Hofreinigung, aber auch bei der Gartenarbeit.

Sind Sie auf einen Rollstuhl angewiesen, sollte Ihre Greifzange möglichst lang sein, sodass Sie auch höher gelegene Regalbretter o.Ä. bequem erreichen können. Möchten Sie Ihren Greifer dennoch platzsparend verstauen, empfiehlt sich eine individuell einstellbare Greifzange mit Teleskop-Griff oder ein faltbares Modell.

Greifzangen für temporär behinderte oder generell eingeschränkt bewegungsfähige Menschen sollten außerdem über ergonomische Haltegriffe und Greifarme verfügen. Diese sind an die Form der Hände angepasst und lassen sich besonders einfach und komfortabel bedienen.

Auch Kraftgriffe, die auf den Griff ausgeübte Kräfte besonders gut auf den Greifer übertragen, sind eine Erleichterung, falls Sie über wenig Kraft in Fingern und Hand verfügen.

Zusätzliche Applikationen können vor allem im Haushalt ebenfalls nützlich sein. So werden einige Greifzangen mit Saugnäpfen angeboten, was zum Beispiel das Anheben von Medikamenten-Döschen oder Flaschen erleichtert.

Greifer mit gummibeschichteten Greifzangen halten vor allem glatte Gegenstände gut fest und eignen sich daher zum Beispiel als Hilfe beim Kochen oder Einkaufen.

3.2. Mithilfe von einem Haken können Sie die Greifzange als Anziehhilfe verwenden

In manche Modelle wurden zusätzliche Haken an den Zangen integriert, sodass sie sehr komfortabel auch als Anziehhilfen verwendet werden können. Greifer mit drehbarem Kopf schonen zusätzlich die Handgelenke.

Außerdem sollten Sie bedenken, welche Gegenstände Sie am häufigsten heben oder zu sich heranziehen möchten. Handelt es sich lediglich hin und wieder um die Fernbedienung oder die Zeitung, reicht ein kleinerer Öffnungsgrad der Greifzange laut diverser Tests aus.

Planen Sie hingegen, zum Beispiel Einkäufe zu verstauen und auch einmal große Wasserflaschen oder Ähnliches zu greifen, empfiehlt sich eher ein Greifer mit großem Öffnungsgrad.

Auch das Material spielt eine bedeutende Rolle. Für robuste Einsätze im Garten eignen sich vor allem Greifzangen aus Metall. Im Haushalt und als Alltagshelfer empfehlen sich auch hochwertige Kunststoffgreifer für kleinere, leichte Gegenstände.

Stahlrohr-Greifer schnitten in Tests vor allem beim Aufheben größerer Gegenstände gut ab. Für die gewerbliche Nutzung und Müllentfernungsarbeiten sind ebenfalls Metall-Greifzangen aus Stahl oder Aluminium zu empfehlen.

4. Welche sind die beliebtesten Greifzangen-Hersteller?

Einige Hersteller von Arbeits- oder im Haushalt genutzten ergonomischen Greifzangen erfreuen sich besonderer Beliebtheit, da sie für Zuverlässigkeit und Haltbarkeit stehen.

Wir haben Ihnen die bekanntesten Marken im Folgenden zusammengefasst:

  • Unger
  • Housolution
  • Helping Hand
  • KONKY
  • Etac
  • Gloria
  • Gardena
  • TACKLIFE

5. Wie reinige ich meine Greifzange richtig?

Älterer Mann, der seine Medikamentendose mit einer Greifzange greift

Gummibeschichtete Greifzangen sind besonders sinnvoll, wenn man glatte Gegenstände sicher anheben möchte.

Vor allem wenn Sie den Greifer nutzen, um Müll aufzusammeln oder ihn bei der Gartenarbeit einsetzen, kann Dreck oder Schlamm das Gerät beschmutzen.

Nach einem Einsatz sollten Sie die Greifzange daher mit warmem Wasser und einem Lappen reinigen.

Handelt es sich um hartnäckigeren Schmutz, können Sie auch Reiniger, wie zum Beispiel Essigreiniger oder einen einfachen Allzweckreiniger verwenden. Um Flugrost und Kalkflecken zu vermeiden, sollte das Gerät im Anschluss ordentlich abgetrocknet werden.

Achtung: Falls Sie den Greifer für das Gassigehen mit Ihrem Hund und die entsprechenden Tüten nutzen, kann auch eine Desinfektion des Greiferkopfes nicht schaden, bevor Sie ihn wieder in der Wohnung oder im Haus verwenden.

Falls Sie sich mit Ihrem Partner oder anderen Personen Ihres Haushalts einen Greifer teilen, kann ein Abreiben der Griffe mit einem feuchten Lappen sowie eine regelmäßige Desinfektion vor allem in der Grippezeit sinnvoll sein, um das Festsetzen und die Weitergabe von Bakterien und Viren zu vermeiden.

6. Häufig gestellte Fragen zum Thema „Greifzangen“

Sollten Sie nach weiteren Antworten rund um das Thema Greifzangen suchen, haben wir Ihnen auf Vergleich.org die am häufigsten gestellten Fragen und ihre Antworten im Anschluss aufgeführt:

6.1. Wie weit lassen sich Greifzangen drehen?

Greifzangen auf Rezept? Auch das ist möglich!

Leiden Sie unter einer vorübergehenden oder anhaltenden Bewegungseinschränkung oder sind Sie aus anderen gesundheitlichen Gründen auf eine Greifhilfe angewiesen, können Sie diese bzw. die Erstattung der anfallenden Kosten bei Ihrer Krankenkasse geltend machen. Greifhilfen gelten als Hilfsmittel, nicht als Pflegehilfen, weshalb Sie nicht zwingend einen Pflegegrad benötigen, um Kosten erstatten lassen zu können. Beim Kauf einer Greifzange über ein Sanitätshaus kann dieses Sie zum Hilfsmittelantrag für Ihren Arzt beraten.

Viele Greifzangen-Köpfe lassen sich drehen, was das Erreichen von Gegenständen in Ecken oder auch das Betätigen von Drehschaltern und Schlüsseln erleichtert. Die meisten drehbaren Modelle können dabei um 90 Grad verdreht werden.

Einige teurere Ausführungen bieten sogar eine 360 Grad-Drehbarkeit.

6.2. Wie lang sollte eine Greifzange sein, um damit besonders flexibel zu sein?

Einen besonders weiten Griff ermöglichen extra lange Greifzangen aus dem Sanitätshaus oder dem Online-Shop, die bis zu einen Meter lang sein können.

Aber auch lange Modelle bis 80 Zentimeter sind in der Regel ausreichend, um zum Beispiel vom Rollstuhl aus Gegenstände von Regalen oder dem Boden zu heben.

Wer die Greifzange lediglich hin und wieder als Hilfe beim Anziehen, der Gartenarbeit oder zum Aufheben von Müll benutzt, kann auch eine kleinere Variante wählen.

Besonders flexibel sind Teleskop-Greifzangen, deren Länge individuell eingestellt werden kann.

6.3. Wofür ist der Magnet an der Greifzange?

Der Magnet an der Greifzange ermöglicht das mühelose Aufheben von flach auf dem Boden liegenden, metallischen Gegenständen.

Besonders praktisch ist diese Greifzange für das Aufsammeln von Kleingeld, Schrauben oder Muttern geeignet.

6.4. Welches Urteil fällt Stiftung Warentest zu den Greifzangen im Test?

Bislang führte weder Stiftung Warentest noch Öko-Test einen umfassenden Greifzangen-Test durch, weshalb kein Greifzangen-Testsieger bestimmt werden konnte.

Wir empfehlen Ihnen, sich an unserer Kaufberatung zu orientieren, um den perfekten Greifer für sich zu finden.