Das Wichtigste in Kürze
  • Universal-Fleckenentferner für Kleidung gibt es in verschiedenen Varianten. Als Pulver und Salz haben Fleckentferner die stärkste Fleckentfernungskraft, bleichen bunte Wäsche aber schneller aus.
  • Waschadditive können Sie zum Vollwaschmittel in die Waschmaschine geben oder mit etwas Wasser verdünnt auch zur Fleck-Vorbehandlung einsetzen.
  • Flecken-Sprays sind sehr einfach anzuwenden, lösen kräftige Flecke aber nicht beim ersten Mal.

Fleckenentferner Test
Einen leidenschaftlichen Koch erkennt man am Aussehen seiner Schürze – sie ist voller Flecke. Doch sie lauern überall im Alltag auf Sie und selbst der Kugelschreiber bei der Arbeit kann hartnäckige Farbkleckse auf Ihrer Kleidung hinterlassen. Rund 39 Millionen Deutsche verwenden darum laut einer VuMA Erhebung täglich bis selten einen Fleckenentferner.

In der Kaufberatung zu unserem Fleckenentferner-Vergleich 2020 erfahren Sie, welche verschiedenen Arten von Fleckentfernern es gibt und welche Darreichungs-Typen gegen welche Flecke am stärksten helfen. Waschadditive entfernen Flecken übrigens am effektivsten.

fleckenentferner rotweinflecke

Ein Fleckenentferner kann auch Rotwein aus weißen Tischdecken waschen – damit die nächste Dinnerparty kommen kann.

1. Fleckenentferner-Tests zeigen: Haben Pulver die stärkste Fleckenlöskraft?

Auf vielen Waschmitteln, vor allem bei Waschmittel-Pods, werben die Hersteller mit der Fleckenlöskraft ihrer Produkte. Sie können sehr leichte Verschmutzung mit diesen Mitteln aus Ihrer Kleidung waschen.

Aber: Ihre Kleidung bleicht schneller aus, wenn das Vollwaschmittel einen Fleckenentferner enthält.

fleck BabybreiEinen waschechten Fleck aus Babybrei, Bratenfett oder Tomatensoße werden Sie so jedoch nicht los. Sie benötigen die Kraft eines zusätzlichen Fleckenentferners, damit Ihre Kleidung wirklich fleckenfrei wird.

Sie können sich zwischen vier verschiedenen Arten von Fleckentfernern entscheiden. In der folgenden Tabelle erklären wir Ihnen die Merkmale sowie Vor- und Nachteile der einzelnen Typen.

Kategorie Beschreibung
Vorbehandlungsmittelfleckenentferner vorbehandlung
  • Flecken vor Waschgang einweichen
  • teilweise können Flecken schon so entfernt werden
  • als Fleckenentferner-Spray oder Gel erhältlich
  • enthalten oft mehr Tenside – stark gegen Fett-Flecke

+ sehr einfache Anwendung

+ nur wenig Fleckenentferner notwendig

- stark eingetrocknete und intensive Flecke werden nur leicht gelöst

Waschadditivefleckentferner waschadditiv
  • Fleckenentferner-Pulver oder Fleckensalz
  • kann zum Waschmittel in die Maschine gegeben werden
  • intensive Fleckenentfernung möglich
  • enthalten oft mehr Bleichmittel – stark gegen Farbstoffe und Pigmente

+ mit etwas Wasser verrührt auch zur Vorbehandlung geeignet

+ eignen sich oft auch zur Aufhellung vergrauter weißer Wäsche

- etwas umständlicher für eine Vorbehandlung

Universalfleckenentfernerfleckentferner universal
  • z. B. Gallseife, Fleckenstift oder Fleckenwasser
  • je nach Darreichungsform zur Vorbehandlung oder während des Waschgangs geeignet

+ meist sehr schonend zu Fasern

- keine intensive Fleckenentfernung

Spezialfleckenentfernerspezial fleckentferner
  • für waschbare und nicht waschbare Textilien erhältlich
  • auf bestimmte Flecken-Arten abgestimmt, z. B. gegen Eiweiß-Flecke
  • mögliche Flecken-Arten: Eiweiße, Kohlenhydrate, Fette, wasserlösliche Stoffe, Pigmente, Farbstoffe

+ intensive Fleckenentfernung möglich

- meist nur gegen eine Art von Flecken einsetzbar

Im Fleckenentferner-Test 10/2012 der Stiftung Warentest schnitten die Waschadditive Pulver und Salz am besten am.

Fleckenentferner-Testsieger mit der Note 2,4 ist „Sil 1 für Alles Fleckensalz“ geworden. Die Pulver von Ariel und Vanish folgten auf Platz zwei.

Das beste Fleckenentferner-Vorbehandlungsmittel wurde „Sil Saptil mit Bürste“. Die Seife ist besonders stark, um Make-up- und Ölflecke zu entfernen.

Insgesamt wurden 25 Fleckentferner im Test auf ihre Fleckenlöskraft hin untersucht. Unter anderem die folgenden Marken und Hersteller waren dabei vertreten:

  • Sil
  • Ariel
  • Vanish
  • Dr. Beckmann
  • Heitmann
  • Luhns
  • K2R
  • Ace

schlamm und grasflecke

fleckenentferner tomatensoße

Sieht fast aus wie ein Blutfleck. Fleckenentferner rücken Tomatenflecke zu Leibe.

Wenn Sie Eltern sind, empfehlen wir Ihnen ein Waschadditiv als Fleckenentferner zu kaufen. Ihre Kinder werden beinahe täglich Gras-, Schlamm- oder Speiseflecke auf der Kleidung haben. Diese Flecke können Sie mit einem angerührten Pulver vor der Wäsche einweichen.

Geben Sie noch etwas von dem Waschadditiv mit zum Waschmittel in die Waschmaschine, werden auch die letzten Spuren des Tages beseitigt.

Ein Vorbehandlungs-Produkt sollten Sie kaufen, wenn Sie nur gelegentlich leichte Flecke haben. Bei kräftigen Speiseflecken wie Tomatensoße kommen diese Mittel jedoch schneller an ihre Grenzen als ein Waschadditiv.

Unser Tipp: Ein Fleckenentferner-Spray ist in der Vorbehandlungs-Anwendung praktischer als ein Waschadditiv. Es lohnt sich, sowohl ein Spray- oder Seifen-Produkt und ein Pulver oder Salz zu kaufen.

Einen Spezialfleckenentferner sollten Sie kaufen, wenn Sie bei der Arbeit oder in der Freizeit viel mit Schmiermittel in Kontakt kommen. Kaufen Sie einen Fleckenbeseitiger, dessen Inhaltsstoffe auf Ketten- und Motoröle, Rost und ähnliches abgestimmt sind.

Gleiches gilt auch für andere Flecke. Kommen Sie in Ihrem Alltag hauptsächlich mit nur einer Fleckenart in Berührung, lohnt sich der Spezial-Fleckenentferner-Kauf.

fleckenentferner löst verschiedene flecke

Flecke können durch verschiedene Stoffe entstehen. Die häufigsten Flecke werden durch Eiweiße (z. B. Milch), Kohlenhydrate, Farbstoffe (z. B. Babybrei) oder Fette (z. B. Make-up oder Öl) ausgelöst. Ein Fleckenentferner muss Stoffe enthalten, die die speziellen Flecke lösen kann.

2. Können Tenside Farbstoffe und Fette, Enzyme Kohlenhydrate und Proteine lösen?

Es gibt vier Hauptarten von Flecken: Proteine, Kohlenhydrate (Stärke), Farbstoffe und Pigmente sowie Fette. Die Inhaltsstoffe von Fleckentfernern sind entweder auf all diese Fleckenarten abgestimmt oder wirken nur bei bestimmten Flecken wirklich effektiv. Die folgende Tabelle erläutert Ihnen die wesentlichen Fleckentferner-Bestandteile zusammenfassend.

Bleichmittel
  • fleckenentferner bleichmittelzerstören Farbstruktur von Farb- und Pigmentflecken – so lösen sie sich leichter von Kleidung
  • wirken leicht antibakteriell
  • hellen als Waschadditiv weiße Wäsche etwas auf – gegen Grauschleier
  • als Chlorbleiche oder Sauerstoffbleiche
  • entfernen auch Kaffeeflecken
+ wirken gegen Farb- und Pigmentflecke

- bleichen bunte Kleidung – verwenden Sie sie nur gezielt gegen Flecke

Enzyme
  • fleckenentferner enzymeEiweiße mit Unterteilung in Amylasen, Proteasen und Lipasen
  • Amylasen wirken gegen Kohlenhydrat-Flecke
  • Proteasen gegen Proteine
  • Lipasen entfernen Fettflecke
+ lösen Kohlenhydrate, Proteine und Fette
Tenside
  • tensid mizelle fleckenentfernerverringern Oberflächenspannung des Wassers – Flecke können so herausgewaschen werden
  • einzelne Tenside schließen sich zu Mizellen zusammen
  • Mizelle schließt Fettmoleküle ein, Wasser wäscht Mizellen samt Fett aus der Kleidung
  • Unterteilung in nichtionische, anionische und kationische Tenside
  • nichtionische Tenside sind besonders verträglich, anionische haben die höchste Waschkraft – meist werden nichtionische und anionische Tenside verwendet
+ lösen Fett- und Pigmentflecke

tensidWenn Sie Ihre Kleidung oder die Ihres Kindes häufig mit einem Fleckentferner behandeln müssen, sollten Sie auf den Bleichmittel-Anteil achten.

Generell empfehlen wir Ihnen, dass bei Babykleidung so wenig Bleiche wie möglich enthalten ist.

Kaufen Sie in diesem Fall kein Produkt, das 30 Prozent Bleichmittel enthält.

waschhinweise auf kleidung

Achten Sie auf die Waschhinweise auf der Kleidung. Auch bei starker Verschmutzung sollten Sie die empfohlene Höchstemperatur nicht überschreiten.

3. Sinnerscher Kreis: Passen Sie Temperatur und Waschzeit dem Verschmutzungsgrad der Wäsche an

Der sogenannte Sinnerscher Kreis beschreibt das Zusammenspiel folgender Waschfaktoren: Zeit, Temperatur, Chemie und Mechanik.

3.1. Zeit: Je länger der Waschgang dauert, desto sauberer die Wäsche

sinnerscher kreis

Die Dauer des Waschprogramms gibt an, wie lange Ihre Wäsche eingeweicht wird. Ist Ihre Wäsche stark verschmutzt, empfehlen wir Ihnen die Vorwäsche hinzuzuschalten.

Bei nur leicht verschmutzter Wäsche können Sie hingegen das Kurzprogramm wählen – so sparen Sie Wasser und Stromkosten.

Eine Vorbehandlung mit einem Fleckenentferner verringert ebenfalls die Zeit bis zur sauberen Wäsche. Hier sollten Sie somit keinen Vorwaschgang hinzuschalten.

3.2. Temperatur: Hohe Temperaturen entfernen Flecke wirkungsvoller

waschtemperaturSie kennen es vom Abwaschen: Heißes Wasser löst Speisereste besser als nur lauwarmes. Ist Ihre Wäsche stark verschmutzt, sollten Sie für die Maschinenwäsche die höchste, vom Kleidungshersteller empfohlene Temperatur wählen.

So können Flecke effektiv beseitigt werden. Je geringer Ihre Kleidung verschmutzt ist, desto niedriger können Sie die Temperatur einstellen und dadurch Stromkosten sparen.

Ein Fleckenentferner erhöht die Fleckenlöskraft bereits bei niedrigen Temperaturen von 30 °C, wodurch Sie ebenfalls Energiekosten einsparen.

3.3. Chemie: Stimmen Sie das Waschmittel auf die zu waschenden Kleidungsstücke ab

chemie flecken entfernungDie im Waschmittel enthaltenen Tenside sollten auf die Faserstruktur Ihrer Kleidung abgestimmt sein. So sollten Sie für Wolle ein Wollwaschmittel verwenden, damit sich weniger Fussel am Stoff bilden.

Auch ein Fleckentferner sollte feines Gewebe nicht schädigen. Achten Sie darauf, dass das Produkt z. B. für Seide geeignet ist, bevor Sie es verwenden.

Unser Tipp: Machen Sie immer einen kleinen Fleckenentferner-Test auf der Innenseite eines neuen Kleidungsstücks. Bei Hosen bietet sich beispielsweise der Bund hierfür an.

3.4. Mechanik: Starke Verschmutzung muss in der Waschmaschine herausgeschleudert werden

Die Mechanik beschreibt die Umdrehungen der Waschtrommel. Durch das Schleudern wird der Schmutz aus Ihrer Kleidung gelöst. Je nach Kleidungsart kann die Schleuderbewegung jedoch die Fasern beschädigen. Wolle, Seide, Feinwäsche darf nicht mit Koch- und Buntwäsche auf höchster Stufe geschleudert werden.

Bei Feinwäsche bietet sich zudem die Verwendung eines Feinwaschmittels an.

Durch die Verwendung eines Fleckenentferners wird weniger Mechanik benötigt, um Schmutzreste aus Ihrer Kleidung zu lösen. Sie schonen so die Fasern und können Ihr Lieblingskleid noch lange tragen.
flecken auswaschen

4. Fleckenentferner-Hausmittel: Sollten Flecken so schnell wie möglich behandelt werden?

Waschen Sie einen Fleck, wenn möglich sofort mit etwas Seife und Wasser aus. Eine schnelle Behandlung kann den Fleck auch ohne Fleckenentferner auswaschen.

Handelt es sich um einen Eiweißfleck, sollten Sie kaltes Wasser verwenden. In warmen würde das Eiweiß gerinnen und stärker an den Kleidungsfasern haften.

Zu Eiweißflecken zählen auch Blutflecke.

Bei Fettflecken sollten Sie hingegen Seife und heißes Wasser verwenden. Nur so können die Tenside der Seife eine Brücke zwischen Wasser und Fett bilden, wodurch der Fleck ausgewaschen wird.

Bekleckern Sie sich unterwegs, ist dies nicht möglich. Verreiben Sie den Fleck nicht. Das vergrößert ihn nur. Achten Sie darauf, dass er sich nicht auf andere Kleidungsstücke wie z. B. Ihre Strickjacke abfärbt und behandeln Sie ihn zu Hause mit einem Fleckentferner.
fleckenentferner schweißfleck

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Fleckenentferner

5.1. Welcher Fleckenentferner hilft gegen Schweißflecke?

Flecke ohne Chemie entfernen

Als Hausmittel gegen Schweißflecke können Sie Zitronensäure verwenden. Allerdings ist die Wirkung im Gegensatz zu Spezial-Fleckenentfernern deutlich schwächer.

Im Sommer bleiben Schweißflecke nicht aus. Vor allem am Basecap lassen sie sich durch eine Maschinenwäsche nur schwer entfernen. Bei weißer Wäsche sollten Sie einen Fleckentferner mit Bleichmittel und anionischen und nichtionischen Tensiden wählen.

Hersteller bieten auch Spezial-Fleckenentferner gegen Schweiß- und Deo-Flecke an. Diese eigenen sich meist auch, um Rotweinflecke zu entfernen. Bleichmittel lösen die Pigmentstruktur und die Flecke können ausgewaschen werden.

fleck aus teppich entfernen

Bei der Teppichreinigung müssen Sie ohne Hilfe der Schleuderkraft der Waschmaschine den Fleck entfernen.

5.2. Kann ein Fleckenentferner auch das Sofa retten?

Fleckentferner für Ihre Kleidung eignet sich nur bedingt für die Reinigung nicht-waschbarer Textilien wie Ihre Couch. Sie müssen ausgewaschen werden.

Wollen Sie Ihr Sofa von unansehnlichen Gebrauchsspuren befreien, sollten Sie einen Fleckenentferner für nicht-waschbare Textilien kaufen.

Beachten Sie, dass bei dieser Anwendung die Mechanik der Waschmaschine fehlt – Sie müssen das Mittel in den Stoff einarbeiten und mit einem feuchten Lappen Reste entfernen.