Das Wichtigste in Kürze
  • Externe SSD-Festplatten mit 500 GB sind im Vergleich zu HDDs besonders schnell. Die besten externen 500-GB-SSD-Festplatten lesen Daten mit mehr als 1.000 MB/s. Viele Modelle erreichen laut Online-Tests von externen SSD-Festplatten mit 500 GB aber nur Geschwindigkeiten um die 500 MB/s.

1. Wo liegt der Unterschied zwischen USB Typ-C und Typ-A?

Die allermeisten externen 500-GB-SSD-Festplatten unterstützen USB 3.0 oder höher. Unterschiede gibt es aber dennoch. Wenn Sie eine externe SSD-Festplatte mit 500 GB kaufen, achten Sie auf das beiliegende USB-Kabel. Viele Modelle unterstützen USB-C und USB-A, die sich unter anderem in der Bandbreite und dem Stecker unterscheiden. Entscheidend ist, welchen Anschluss Ihr Gerät, an das die externe SSD mit 500 GB angeschlossen werden soll, aufweist. Wenn Sie eine externe 500-GB-SSD-Festplatte für Apples Thunderbolt suchen, benötigen Sie ein Modell mit USB Typ-C.

2. Ist der Preis einer externen 500-GB-SSD-Festplatte doppelt so hoch wie einer mit 250 GB?

Wie ein Preisvergleich von externen SSD-Festplatten mit 500 GB sowie 250 GB zeigt, sinkt der Preis je GB mit zunehmender Speicherkapazität. Somit kostet das gleiche Modell einer externen SSD-Festplatte mit 500 GB von Samsung, Western Digital, Seagate oder einem der anderen Hersteller weniger als zweimal so viel wie eine 250 GB große SSD.

3. Worauf sollten Sie achten, wenn Sie eine externe SSD für unterwegs suchen?

Möchten Sie den Speicher nicht nur lokal am Schreibtisch zum Sichern von Daten, sondern auch für den Transport verwenden, spielen verschiedene Faktoren eine Rolle: Neben dem Gewicht und den Abmessungen, die möglichst gering ausfallen sollten, ist auch die Robustheit entscheidend. Je robuster das Gehäuse einer externen SSD-Festplatte mit 500 GB von SanDisk, Crucial und Co ist, desto weniger können ihr Stürze oder andere „Unfälle“ etwas anhaben.

externe-ssd-festplatte-500gb-test