Das Wichtigste in Kürze
  • Die Leistung des Motors entscheidet, wie kraftvoll dieser den Presskegel antreibt. Die Hersteller geben allerdings nur die Leistungsaufnahme an. Eine hohe Wattaufnahme ist ein Indiz, aber keine Garantie für einen leistungsstarken Motor. Häufig gilt jedoch: Je mehr Watt eine elektrische Zitruspresse aufweist, desto höher ist die Saftausbeute.
  • Besonders praktisch: Elektrische Zitruspressen mit einer Start-Stopp-Automatik drehen sich von selbst, wenn Druck auf den Presskegel ausgeübt wird. Ein weiterer Knopf muss nicht betätigt werden.
  • Edelstahl-Geräte sind deutlich robuster als Zitronenpressen aus Kunststoff. Außerdem sind sie im Gegensatz zu Modellen aus einfachem Metall rostfrei.

elektrische-zitruspresse-test
Laut einer Statista-Umfrage trinken 67 Prozent der Deutschen mindestens einmal pro Woche Fruchtsaft, 19 Prozent sogar täglich. Lieben auch Sie süße und vitaminreiche Erfrischungsgetränke, empfiehlt sich der Kauf einer elektrischen Zitruspresse.

Der größte Vorteil: Sie entscheiden über den Inhalt, denn viele Zitrusfruchtsäfte aus dem Supermarkt enthalten künstliche Aromen und Konservierungsstoffe. Säfte in Bio-Qualität sind hingegen häufig deutlich teurer.

Mit einer elektrischen Zitronenpresse entsaften Sie Zitrusfrüchte aller Art – ganz bequem zu Hause. In unserer Kaufberatung erfahren Sie, worauf Sie beim Erwerb einer automatischen Zitruspresse achten müssen.

Hier haben wir noch weitere Vergleiche zum Thema Saft für Sie zusammengestellt:

1. Verfügt ein elektrischer Zitruspressen-Testsieger über einen starken Motor?

Wussten Sie schon?

elektrische zitronenpresse testDie historisch älteste Zitruspresse lässt sich auf das erste Viertel des 18. Jahrhunderts zurückdatieren. Diese wurde in Kütahya in der heutigen Türkei gefunden und ist im Stile der Zeit aus Keramik gefertigt.

Der Presskegel einer elektrischen Zitronenpresse wird mit einem Elektromotor angetrieben. Je leistungsstärker dieser ist, desto mehr Saft erhalten Sie in der Regel beim Pressen der Zitronen.

Um eine gute Saftausbeute zu gewährleisten, sollte Ihre elektrische Saftpresse mit einem mindestens 20 Watt starken Motor ausgestattet sein. Möchten Sie Zitronen, Orangen und Co bis auf den letzten Tropfen entsaften, sollten Sie zu einem Gerät mit mindestens 85 Watt greifen.

Saft und Kraft der Pressen: Das Geheimnis der Wattleistung.

Hohe Wattangaben sind ein guter Hinweis, dass der Motor in Elektrogeräten stark sein könnte. Leider ist dies nicht immer ein Garant für den Sieg in elektrischen Zitruspressen-Tests: Hochwertige Modelle können nämlich mittels guter Getriebeübersetzung und wenig Strombedarf ebenfalls hohe Kraft, aufbauen. Leider steht sieht man ihnen das ohne elektrischen Saftpressen-Test nicht an.

Hersteller wie Bosch, WMF oder Philips haben mit hoher Wahrscheinlichkeit wertige Getriebe verbaut. Wer aber auf Nummer sicher gehen will, der wählt mindestens 85 Watt.

elektrische-zitruspresse-media-markt

Mit einer elektrischen Zitruspresse pressen Sie mühelos Zitrusfrüchte aus.

Zeitersparnis gegenüber einer Hand-Zitronenpresse: Im Gegensatz zu einer Hand-Zitronenpresse funktioniert eine elektrische Zitronenpresse vollautomatisch. So sparen Sie beim Pressen der Zitronen nicht nur Muskelkraft, sondern auch Zeit. In wenigen Sekunden entsaften Sie eine ganze Frucht. Eine manuelle Zitronenpresse beziehungsweise Zitruspresse erfordert hingegen einen größeren Aufwand.

elektrische zitronenpresse testElektrische Orangenpresse: Die meisten automatischen Zitruspressen können Sie auch problemlos als elektrische Orangenpresse verwenden. In der Regel lassen sich neben Zitronen und Orangen auch weitere Zitrusfrüchte wie Limetten, Mandarinen und dergleichen verarbeiten.

2. Ist die beste elektrische Zitruspresse aus Edelstahl gefertigt?

wmf-stelio

Elektrische Edelstahl-Zitruspressen wie die WMF Stelio sind besonders robust.

Neben der Motorleistung entscheidet auch das Material des Gehäuses und des Presskegels über die Qualität Ihrer elektrischen Zitruspresse. Bei unserem Elektrische-Zitruspresse-Vergleich 2020 stellten wir fest, dass die Kegel meist aus Kunststoff bestehen.

Auch das Gehäuse diverser elektrischer Zitronenpressen ist aus Kunststoff. Diesbezüglich setzen sich elektrische Edelstahl-Zitruspressen beziehungsweise Edelstahl-Zitronenpressen deutlich ab. Hier haben Sie eine weitaus bessere Verarbeitungsqualität zu erwarten.

Edelstahl-Zitruspressen beziehungsweise Edelstahl-Zitronenpressen sind robuster als Modelle aus Kunststoff. Elektrische-Zitruspressen-Tests berichten, dass sich der Pflegeaufwand nicht von Zitronenpressen aus Kunststoff unterscheidet. Eine Behandlung mit Edelstahl-Pflegeprodukten entfällt.

Vorsicht: Wenn Sie Ihre elektrische Zitruspresse kaufen, sollten Sie auf die exakten Herstellerangaben zum Material achten. Nur elektrische Zitronenpressen aus rostfreiem Edelstahl sind auch wirklich rostfrei: Einfache Metall-Zitronenpressen beziehungsweise Metall-Zitruspressen sind nicht gegen die Korrosion der Oberfläche gefeit.

Übrigens: Edelstahl lässt sich besonders gut desinfizieren, weswegen er häufig in Krankenhäusern genutzt wird.

In der folgenden Übersicht haben wir die Vor- und Nachteile von elektrischen Zitruspressen aus rostfreiem Edelstahl für Sie zusammengefasst:

  • besonders robust
  • häufig sehr gute Verarbeitung
  • rostfrei
  • pflegeleicht
  • häufig etwas hochpreisiger
  • meist Saftauslauf direkt ins Glas (kein Tank)

3. Presskegel und Saftauslauf: Darauf müssen Sie achten

elektrische-zitruspresse-kitchenaid

Elektrische Zitruspressen ohne Tank geben den Saft direkt in den Trinkbehälter ab.

Die Zitrusfrüchte werden zum Entsaften auf den Kegel der elektrischen Zitruspresse gedrückt. Der Motor der elektrischen Saftpresse treibt diesen an. Für eine möglichst ertragreiche Entsaftung sind neben der Motorleistung auch Form und Umfang des Presskegels maßgebend.

So sind für üppige Orangen größere Kegel notwendig als für kleine Zitrusfrüchte wie etwa Zitronen oder Limetten. Aus diesem Grund liefern die Hersteller ihre automatischen Zitruspressen häufig mit zwei Presskegeln in verschiedenen Größen aus.

Der Kegel lässt sich mühelos austauschen und die entsprechende Größe sorgt für eine möglichst hohe Saftausbeute. Viele Elektrische-Saftpressen-Tests weisen darauf hin, dass die von Herstellern als Universal-Kegel bezeichneten Aufsätze weniger effizient arbeiten.

Möchten Sie die Zitrusfrüchte restlos auspressen, sollten Sie daher ein Exemplar mit zwei verschiedenen Presskegel-Formaten wählen. Auch bei manuellen Zitruspressen beziehungsweise Zitronenpressen ist dies zu beachten.

Übrigens: Viele Hersteller statten ihre Geräte mit einem weiteren Presskegel aus. Diese befinden sich etwa bei WMF-Zitruspressen, Kitchenaid-Zitruspressen oder Gastroback-Zitruspressen im Lieferumfang. Auch Alessi-Zitruspressen oder Braun-Zitruspressen kommen mit einem zusätzlichen Aufsatz daher.

Unterschiede zwischen den Produkten gibt es auch beim Saftauslauf. Diesbezüglich haben wir die beiden gängigen Arten elektrischer Zitruspressen in der folgenden Tabelle für Sie zusammengefasst:

Typ Beschreibung
Elektrische Zitruspresse mit Tank

elektrische-zitruspresse-wmf

  • Saft der Zitrusfrüchte fließt in integrierten Füllbehälter ab
  • Fassungsvermögen variiert zwischen circa 350 und 1.200 Millilitern
Elektrische Zitruspresse mit direktem Saftauslauf

elektrische-zitruspresse-bosch

  • Saft wird über einen Auslauf direkt ins Trinkglas gegeben
  • maximale Größe des Glases ist abhängig von der Höhe der Auslaufvorrichtung

4. Filtert ein Sieb in der elektrischen Zitruspresse das Fruchtfleisch beim Pressen heraus?

elektrische-zitruspresse-edelstahl

Eine Siebeinlage (unten links) filtert das Fruchtfleisch aus dem gepressten Saft.

Was schmeckt besser: Fruchtsaft mit oder ohne Fruchtfleisch? Daran scheiden sich die Geister. Alle elektrischen Zitronenpressen in unserem Vergleich sind mit einem Fruchtfleisch-Filter ausgestattet.

In vielen Elektrische-Zitruspresse-Tests lesen Sie, dass dieser in den meisten Fällen entnommen werden kann. Besonders praktisch: Manche elektrischen Zitruspressen erlauben es, den Fruchtfleisch-Anteil anzupassen.

Fruchtfleisch-Fans müssen bei weniger pfiffigen elektrischen Zitruspressen in diesem Punkt selbst tätig werden. Dort müssen Sie das mit dem Filter abgefangene Fruchtfleisch nach Bedarf mit dem gepressten Fruchtsaft vermengen.

5. Eine elektrische Zitruspresse mit Start-Stopp-Automatik ermöglicht ein bequemes Pressen

elektrische-zitruspresse-gastroback

Die Start-Stopp-Automatik aktiviert den Motor, sobald der Presskegel gedrückt wird.

Bei unserem Elektrische-Zitruspressen-Vergleich fiel uns positiv auf, dass nahezu alle Geräte mit einer Start-Stopp-Automatik ausgestattet sind. Diese versetzt den Presskegel automatisch in Bewegung, wenn Druck auf diesen ausgeübt wird.

Sie müssen die Zitrusfrüchte also lediglich halbieren und sachgemäß auf den Kunststoffkegel pressen.

Den Rest erledigt die elektrische Saftpresse von selbst. Ein separater Knopf, Hebel oder dergleichen muss nicht betätigt werden.

Nachtropfschutz: Ist Ihre elektrische Zitronenpresse oder Saftpresse mit einem Nachtropfschutz ausgestattet, wird ein unliebsames Nachtropfen beim Ausschenken des Fruchtsaftes verhindert. Mit elektrischen Saftpressen dieser Kategorie vermeiden Sie klebrige Stellen auf Ihrer Arbeitsplatte oder dem Küchentisch.

6. Viele elektrische Zitruspressen lassen sich in der Spülmaschine reinigen

elektrische-zitruspresse-alessi

Sieb und Presskegel der meisten elektrischen Zitruspressen können in der Spülmaschine gereinigt werden.

Bei unserem Elektrische-Zitronenpressen-Vergleich 2020 fiel uns positiv auf, dass die meisten elektrischen Saftpressen im Geschirrspüler gereinigt werden können. Selbstverständlich handelt es sich dabei lediglich um Sieb und Presskegel.

Das Gehäuse mit dem Elektromotor ist vor Flüssigkeiten zu schützen. Dies gilt jedoch nur für große Wassermengen. Geht beim Pressen der Zitrusfrüchte etwas daneben, müssen Sie sich keine Sorgen machen. Saftspritzer können dem Motor der Geräte nichts anhaben.

Rostfrei: Elektrische Zitruspressen aus Kunststoff und rostfreiem Edelstahl sind rostfrei. Einfache Metall-Zitronenpressen oder Metall-Zitruspressen können über die Jahre hingegen Rost ansammeln. Die Funktionalität der Geräte wird dadurch jedoch nicht beeinträchtigt.

7. Elektrische Zitruspressen mit Deckel haben gewisse Vorteile

Ist Ihre elektrische Saftpresse mit einem Deckel ausgestattet, bringt dies zwei nicht unerhebliche Vorteile mit sich. Zum einen schützt dieser den Presskegel und das Sieb Ihrer elektrischen Zitruspresse vor Staub, wenn diese ungenutzt herumsteht.

Zum anderen fungiert der Aufsatz als Spritzschutz. So lassen sich besonders saftige Zitrusfrüchte beim Drücken auf den Kegel mit dem Deckel abschirmen, sodass ungewollte Saftspritzer vermieden werden.

elektrische-zitruspresse-braun

Ein Deckel schützt die elektrische Zitruspresse vor Staub.

8. Anti-Rutsch-Füße an der elektrischen Zitruspresse ermöglichen einen sicheren Stand

elektrische-zitruspresse-manuell

Einige Modelle (hier: iSiLER YB-301) verfügen über rutschfeste Füße.

Damit Ihre elektrische Zitruspresse in der Hitze des Gefechts nicht umkippt, sind Anti-Rutsch-Applikationen an der Unterseite hilfreich. Zwar lassen sich auch Geräte ohne rutschfeste Kunststoff-Füße sicher bedienen, jedoch erhöhen diese die Standfestigkeit zusätzlich.

Bei unserem Vergleich mussten wir feststellen, dass nicht alle Modelle mit einer solchen Vorrichtung ausgestattet sind. Diese ist zwar nicht zwingend notwendig, dennoch empfehlen wir Ihnen, nach Möglichkeit zu einem Exemplar mit Anti-Rutsch-Füßen zu greifen. Viele Elektrische-Zitruspressen-Tests sind derselben Meinung.

9. Hersteller und Marken elektrischer Zitruspressen

elektrische-zitruspresse-saftpresse-elektrisch

Mit einer elektrischen Zitruspresse quetschen Sie u. a. Orangen, Zitronen oder Blutorangen aus. Die Saftausbeute hängt vom Gerät und der Frucht ab.

Im Handel sind elektrische Zitruspressen von einer Vielzahl an Herstellern und Marken erhältlich. So gibt es etwa WMF-Zitruspressen, Kitchenaid-Zitruspressen oder Gastroback-Zitruspressen.

Auch Alessi-Zitruspressen, Braun-Zitruspressen oder Bosch-Zitruspressen sind verfügbar. Besonders günstige elektrische Zitruspressen erwerben Sie oftmals im Internet. Hin und wieder gibt es Angebote für elektrische Zitruspressen bei Media Markt oder Tchibo (etwa Philips-Entsafter beziehungsweise -Saftpressen).

In der folgenden Übersicht haben wir die bekanntesten Hersteller von elektrischen Citruspressen auf einen Blick für Sie zusammengefasst:

  • Bosch
  • Philips
  • WMF
  • Aigostar
  • Russell Hobbs
  • Rosenstein & Söhne
  • Ultratec
  • DeLonghi

Die Stiftung Warentest hat noch keinen Elektrische-Zitruspresse-Test durchgeführt. Allerdings prüfte die Verbraucherorganisation für Ausgabe 08/2013 Entsafter. Die Stiftung Warentest empfiehlt, günstige Produkte unter 50 Euro zu meiden. Diese weisen meist erhebliche Mängel auf.

10. Fragen und Antworten rund um das Thema elektrische Zitruspressen

10.1. Wie lange darf ich frisch gepressten Saft aufbewahren?

elektrische-zitruspresse-zitronenpresse-manuell

Frisch gepresster Fruchtsaft wird idealerweise bei 5 bis 8 °C im Kühlschrank gelagert.

Die Haltbarkeit eines frisch zubereiteten Saftes mit Ihrer elektrischen Saftpresse ist begrenzt. Möchten Sie diesen über einen längeren Zeitraum lagern, sollten Sie zunächst sicherstellen, dass der Saft kühl und dunkel aufbewahrt wird.

Die Idealtemperatur für Zitrusfruchtsäfte liegt bei 5 bis 8 Grad Celsius. Am besten eignen sich Thermoskannen für die Lagerung. Sie schützen den Saft vor Licht und geben anders als viele Plastikflaschen keine gesundheitsschädlichen Stoffe ab. Alternativ verwenden Sie eine Glasflasche.

Unsere Empfehlung: Bewahren Sie Direktsaft nicht länger als 72 Stunden auf. Nach Möglichkeit sollten Sie die Früchte immer frisch auspressen und den Saft sofort trinken. Dadurch ist der bestmögliche Geschmack bei einem hohen Vitamin-Anteil gegeben.

Tipp: Füllen Sie den Saft direkt nach dem Pressen in ein verschließbares Gefäß ab und stellen Sie dieses in den Kühlschrank. Sauerstoff fördert die Oxidation des Fruchtsaftes, wodurch der Vitamingehalt nach und nach abnimmt.

10.2. Was ist besser: Zitronenpresse oder Entsafter?

elektrische-zitruspresse-zitronen-pressen

Zu unserem Entsafter-Vergleich gelangen Sie hier.

Elektrische Zitruspressen eignen sich zum Auspressen von Zitrusfrüchten aller Art. So lassen sich im Handumdrehen Orangen, Zitronen oder Mandarinen ausquetschen. Auch Limetten und Grapefruits können bearbeitet werden.

Entsafter eignen sich hingegen für viele weitere Gemüsesorten und arbeiten oftmals noch schneller als elektrische Saftpresse. Sie haben beim Pressen von Zitrusfrüchten jedoch einen entscheidenden Nachteil:

Für die Zubereitung mit einer elektrischen Zitruspresse muss die Zitrusfrüchte lediglich halbiert werden. Möchten Sie diese im Entsafter auspressen, muss die Schale im Vorfeld vollständig entfernt werden. Dies kostet Zeit und Mühe.

Zusätzlich sorgen Zentrifugal-Entsafter für einen erhöhten Sauerstoffgehalt im Fruchtsaft, der zu einer zügigen Oxidation führt. Durch die sehr hohe Geschwindigkeit des Motors wird zudem viel Reibung und somit Hitze erzeugt. Ein Verlust an Vitaminen ist die Folge.

Sie sehen also: Beide Geräte haben ihre Vor- und Nachteile. An dieser Stelle möchten wir Sie auf unseren Entsafter-Vergleich verweisen. Dort haben wir uns genauer mit den Geräten beschäftigt.