Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Edelstahl-Trinkhalm ist eine gute Investition, um sich selbst oder Gästen jederzeit einen Strohhalm anbieten zu können. Der große Vorteil: Solche Strohhalme sehen schick aus, sind stabiler als Glas-Strohhalme und können in der Regel einfach in der Spülmaschine gereinigt werden, um sie anschließend erneut zu verwenden. Wer 2-in1-Lösungen bevorzugt, entscheidet sich für einen Löffel-Strohhalm aus Edelstahl.

1. Welche Edelstahl-Strohhalme bestehen den Material-Test am besten?

Metall-Strohhalme sind oft aus Edelstahl gefertigt, weil das Material wiederverwendbar und vergleichsweise korrosionsbeständig ist. Doch es gibt Unterschiede: Wenn Sie von „Edelstahl 304” lesen, ist eine Materialzusammensetzung mit 18 % Chrom und mindestens 8 % Nickel gemeint – auch „18/8” genannt. Neben dieser sehr gängigen Bezeichnung spielen sich Metall-Trinkhalme mit einem höheren Nickelanteil in den Vordergrund, weil sie als noch korrosionsbeständiger gelten. Solche Modelle sind im Edelstahl-Strohhalm-Vergleich an dem Zusatz „18/10” erkennbar.

Tipp: Der Chrom-Anteil sollte mindestens 13 % betragen, um dem Stahl das Prädikat „rostfrei” verleihen zu können.

2. Gibt es Strohhalme aus Edelstahl in verschiedenen Größen?

Ja, einige Sets enthalten verschiedene Größen. Wenn Sie gerne unterschiedliche Getränke mit einem Trinkhalm genießen, bietet es sich an, ein besonders umfangreiches Edelstahl-Strohhalm-Set zu kaufen – so können Sie sicher sein, dass Sie die Halme in kleinen, mittleren und großen Gläsern nutzen können.

3. Welche ist die beste Farbe für Edelstahl-Strohhalme?

Edelstahl-Trinkhalme sind im klassischen Silber, im gut kombinierbaren Schwarz und in ausgefalleneren Farben wie bunt und Kupfer erhältlich. Verschiedene Edelstahl-Strohhalm-Tests im Internet berichten, dass die traditionellen Varianten in Silber aufgrund ihrer vielfältigen Einsetzbarkeit besonders sinnvoll sind.

Edelstahl-Strohhalm Test