1 7 von

9 der besten Wischer im Test:

Aktualisiert: 17.11.2017

Bewerten

4,6/5 aus 21 Bewertungen

Weiterempfehlen

Spontex Express System Spontex Express System
Leifheit 52014 Clean Twist Leifheit 52014 Clean Twist
Leifheit 55077 Profi Evo Set Leifheit 55077 Profi Evo Set
Vileda Easy Wring UltraMat Komplett-Set Vileda Easy Wring UltraMat Komplett-Set
Vileda UltraMat Komplett-Set Vileda UltraMat Komplett-Set
Vorfreude Spray Mop Vorfreude Spray Mop
HoGa House Spray Mop HoGa House Spray Mop
Merisny Spray Mop Merisny Spray Mop
Swiffer Bodenwischer Swiffer Bodenwischer
Abbildung
Modell Spontex Express System Leifheit 52014 Clean Twist Leifheit 55077 Profi Evo Set Vileda Easy Wring UltraMat Komplett-Set Vileda UltraMat Komplett-Set Vorfreude Spray Mop HoGa House Spray Mop Merisny Spray Mop Swiffer Bodenwischer
TestergebnisTÜV Siegel TÜV-geprüftes Test- & Vergleichsverfahren
Vergleich.org
Bewertung 1,4 sehr gut
09/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,5 gut
09/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,6 gut
09/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,7 gut
09/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,1 gut
09/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,3 gut
09/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,4 gut
09/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,5 gut
09/2017
Vergleich.org
Bewertung 3,2 befriedigend
09/2017
Kundenwertung
bei Amazon
60 Bewertungen
603 Bewertungen
257 Bewertungen
738 Bewertungen
1155 Bewertungen
613 Bewertungen
56 Bewertungen
68 Bewertungen
noch keine
Einschätzung des Test-Redakteurs
Unser Testsieger von Spontex überzeugt durch einfache Bedienung und Handlichkeit. Der stabile Eimer verspricht einen sicheren Stand und entfernt dank Säuberungsrillen Schmutz vom Wischbezug. Durch den langen Stiel ist der Wischer auch für größere Menschen angenehm zu handhaben.
Das Preis-Leistungs-Verhältnis des Leifheit Clean Twist überzeugt. Die Bedienung des Rotationskorbs ist dank des Hebels am Griff leicht und kraftsparend. Durch das hohe Fassungsvermögen des Eimers muss das Wischwasser seltener gewechselt werden. Der Teleskopstiel ist beliebig einstellbar.
Das Profi-Set von Leifheit kann im Test vor allem mit seinem breiten Wischerkopf punkten, der für die Reinigung größerer Flächen prädestiniert ist. Insgesamt ist das Wischer-Set sehr hochwertig verarbeitet. Der Eimer ist stabil und kann dank seines praktischen Griffs gut getragen werden.
Der Vileda Easy Wring erledigt seine Arbeit ordentlich und rangiert in unserem Test im guten Mittelfeld. Die Bedienung per Fußpedal ist einfach und effektiv. Das Einfädeln in den Rotationskorb benötigt allerdings etwas Fingerspitzengefühl. Das Pedal ist für größere Füße zu klein dimensioniert.
Das UltraMat-Set von Vileda ist ein solides Produkt ohne zusätzliche Auswring- oder Schleuderfunktion: Der Wischer wird mit Muskelkraft ausgedrückt. Wo nicht viel dran ist, kann allerdings auch wenig kaputt gehen. Das Modell ist simpel, aber darum nicht weniger effektiv.
Durch die Spray-Funktion ist der Vorfreude-Mop kinderleicht zu bedienen. Dank des Wassertanks verbraucht er nicht mehr Wasser als tatsächlich benötigt und schont so die Umwelt. Wird der Wischbezug allerdings häufig abgenommen und gewaschen, kann die Klett-Befestigung leiden.
Aufgrund des Wassertanks ist Eimerschleppen überflüssig und Wasser sowie Reinigungsmittel werden gespart. Der HoGa-Mopp kann mit befülltem Tank abgestellt werden und ist so immer einsatzbereit. Die Verarbeitung am Griff erschien beim Testprodukt jedoch teilweise unsauber.
Der Merisny Spray Mop liegt gut in der Hand. Der Wassertank ist ressourcenschonend, für die Reinigung größerer Flächen aber nicht geeignet. Der Klett-Befestigung des Wischbezuges wird man häufiges Abnehmen und Waschen schnell anmerken.
Der Bodenwischer von Swiffer fällt im Test deutlich ab. Der kleine Wischerkopf und der relativ kurze Stiel mindern den Bedienkomfort. Die Wet-Tücher müssen separat gekauft werden und enthalten zudem potentiell allergieauslösende Stoffe.
Testergebnisse: Reinigungsleistung & Technik
Gewichtung: 60 % des Gesamtergebnisses
Breite des Wischerkopfes ++
34 cm
++
33 cm
+++
42 cm
++
35 cm
++
35 cm
+++
42 cm
+++
41 cm
+++
41 cm
-
25 cm
kommt gut unter Schränke +++ +++ +++ +++ +++ + + + ++
Drehgelenk
Bezug maschinenwaschbar
(Herstellerangabe)
für Parkett geeignet
Teil-Ergebnis
Reinigungsleistung & Technik

91 von 103 (88 %)

90 von 103 (87 %)

103 von 103 (100 %)

93 von 103 (90 %)

94 von 103 (91 %)

75 von 103 (73 %)

73 von 103 (71 %)

73 von 103 (71 %)

58 von 103 (56 %)
Testergebnisse: Bedienkomfort
Gewichtung: 40 % des Gesamtergebnisses
Handlichkeit +++ ++ ++ ++ ++ +++ +++ +++ -
Leichtigkeit der Bedienung +++ +++ ++ ++ + +++ +++ +++ +++
Stiellänge max. +++
1,36 m
++
1,33 m
++
1,30 m
++
1,30 m
++
1,30 m
-
1,23 m
-
1,22 m
-
1,22 m
-
1,22 m
Teleskopstiel Nein Ja Nein Ja Nein Nein Nein Nein Nein
Wring-Vorrichtung
Fuß­p­edal
Schleuderfunktion
Bedi­e­nung am Griff

Bedi­e­nung am Griff

Fuß­p­edal
Sprayfunktion Nein Nein Nein Nein Nein Ja Ja Ja Nein
Teil-Ergebnis
Bedienkomfort

65 von 70 (93 %)

60 von 70 (86 %)

44 von 70 (63 %)

49 von 70 (70 %)

29 von 70 (41 %)

65 von 70 (93 %)

40 von 70 (57 %)

35 von 70 (50 %)

20 von 70 (29 %)
Vor- und Nachteile
  • Klapp­me­cha­nismus für leichte Bedi­e­nung
  • Säu­be­rungs­rillen im Eimer
  • beson­ders hand­lich
  • Klapp­me­cha­nismus wirkt instabil
  • Teles­kop­s­tiel
  • Eimer mit hohem Fas­sungs­ver­mögen
  • gute und solide Ver­ar­bei­tung
  • Griff­hebel liegt nicht gut in der Hand
  • breiter Wisch­kopf
  • sta­biler Eimer
  • lang­le­bige und robuste Ver­ar­bei­tung
  • Bügel für die Fußb­e­di­e­nung für kleine Per­sonen sehr hoch ange­bracht
  • Teles­kop­s­tiel
  • sta­biler Eimer
  • ein­fache Bedi­e­nung mit Fuß­p­edal
  • Fuß­p­edal zu klein dimen­sio­niert
  • ein­fache Bedi­e­nung
  • Eimer mit hohem Fas­sungs­ver­mögen
  • Aus­wringen durch Mus­kel­kraft
  • breiter Wisch­kopf
  • was­ser­spa­rend
  • Klett­ver­schluss des Wisch­be­zuges nicht lang­lebig
  • breiter Wisch­kopf
  • was­ser­spa­rend
  • Schwächen in der Ver­ar­bei­tung
  • breiter Wisch­kopf
  • was­ser­spa­rend
  • Kanten am Griff unsauber ver­ar­beitet
  • geringes Gewicht
  • Feucht­tücher separat zu erwerben
  • Feucht­tücher ent­halten poten­ziell all­er­gie­aus­lö­sende Stoffe
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Bodenwischer bei eBay entdecken!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Test gefallen?

4,6 /5 aus 21 Bewertungen

Bodenwischer-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Bodenwischer gibt es entweder als praktisches Eimer-Set mit Auswring- bzw. Schleudermechanismus oder als Spray-Mopp.
  • Für die optimale Reinigungsleistung erwiesen sich ein möglichst breiter Wischerkopf, eine Schleuderfunktion und eine Bedienung am Stiel als beste Kombination.
  • In unserem Test konnten vor allem der Testsieger und die Wischer-Sets von Leifheit mit guten Reinigungsleistungen und hohem Bedienkomfort überzeugen.

Bodenwischer Test

Ob nasse Hundepfoten, die Gummistiefel des Nachwuchses oder ein Küchen-Malheur: Nur zu oft finden sich unliebsame Spuren des Alltags auf unseren Fußböden wieder. Wo Besen und Staubsauger nichts mehr gegen den Schmutz ausrichten können, sind Bodenwischer gefragt!

Wir haben in unserem Bodenwischer-Test 2017 Exemplare verschiedener Marken gegeneinander antreten lassen. Trotz zum Teil sehr guter Leistungen konnten die Wischer nicht immer die Herstellerversprechen halten. Wie sich die Helferlein von Vileda, Leifheit & Co. in der Praxis tatsächlich schlagen, haben wir für Sie ermittelt.

1. Gesamteindruck: Halten die Wischer, was die Hersteller versprechen?

bodenwischer-grafik

Auch bei Wischsystemen ist nicht alles Gold, was glänzt. Die Reinigung der Böden erleichtern die Wischer-Sets zwar in jedem Fall und sauber wird es auch, der Test offenbarte jedoch auch einige Schwächen der Produkte.

1.1. Feingefühl ist gefragt

Die teilweise komplexen Wischsysteme sind nicht immer etwas für Eilige, denn die Bedienung von Wischtuchpresse und Wringautomatik erfordert ein gewisses Maß an Feingefühl.

Auch eine ruhige Hand ist nicht verkehrt, um den Wischerkopf in der Presse oder im Wringkorb richtig zu platzieren – dies gestaltete sich bei einigen unserer Testprodukte nicht immer so leicht wie vom Hersteller versprochen.

Bodenwischer Bedienung

Nicht immer bleiben die Hände – wie vom Hersteller versprochen – wirklich trocken.

Das ein oder andere Mal mussten wir in unserem Test noch per Hand nachhelfen, wenn sich der Wischerkopf nicht richtig im Wringkorb oder der Presse positionieren ließ.

1.2. Nasse Hände bleiben nicht aus

Bei manchen Test-Kandidaten muss der Bezug vor dem Ausspülen erst durch Fußdruck vom Bügel gelöst werden. Beim wieder "Einfädeln" nach dem Auswringen ist dann Präzision gefragt, um den Wischerkopf wieder in den Bezug zu bugsieren.

Dies klappte nicht immer problemlos, sodass auch hier das ein oder andere Mal die Hände zu Hilfe genommen werden mussten.

1.3. Fazit

Herstellerversprechen wie "Nie mehr bücken" und "die Hände bleiben trocken" konnten die Bodenwischer in unserem Test nicht immer einhalten. Ausnahme ist der beste Bodenwischer im Test: Er lieferte in allen Kategorien überzeugende Ergebnisse. Als zuverlässig erwiesen sich zudem die Wischer von Leifheit, die auch von der Stiftung Warentest für „gut“ befunden wurden.

Durch die Bank haben sich alle Testkandidaten solide präsentiert und einen positiven Eindruck hinterlassen. Zwar waren hie und da Abstriche beim Bedienkomfort zu verzeichnen, im Gesamtergebnis leistete sich jedoch keiner der Wischer größere Schwächen.

 2. Reinigungsleistung: Breite Wischer haben die Nase vorn

Den Boden reinigen ohne Bücken? Nie mehr nasse Hände? Bodenwischer mit Rotations-Korb, Wischtuchpresse oder Sprayfunktion sollen dies möglich machen.

Wir sagen Ihnen in unserer Kaufberatung, welche Kriterien für die Reinigungsleistung ausschlaggebend sind, wenn Sie einen neuen Bodenwischer kaufen möchten.

2.1. Ein breiter Wischerkopf ist effektiv und spart Zeit

Swiffer-Schrubber

David gegen Goliath: Der große Wischerkopf punktet vor allem bei der Reinigungsleistung.

Um die Reinigungsleistung eines jeden Wischers zu ermitteln, haben wir fleißig unter Schränken, in Ecken und um Möbel herum gewischt.

Positiv fielen uns dabei vor allem breitere Wischer auf, mit denen Sie Ihren Putz-Aufwand so gering wie möglich halten können.

Wer viele Quadratmeter Fußboden zu reinigen hat, sollten daher besonders auf einen möglichst großen Wischerkopf achten.

Tipp: Damit Sie nicht endlos Ihre Bahnen ziehen müssen, empfehlen wir für größere Flächen einen Wischer mit einer Breite von mindestens 40 cm.

2.2. Ein Drehgelenk erleichtert die Arbeit

Leifheit-Besen

Dank des Drehgelenks gelangt der Wischer auch an schwer zugängliche Stellen.

Als unverzichtbar für ein optimales Reinigungsergebnis erwies sich in unserem Bodenwischer-Vergleich ein Drehgelenk, durch das der Stiel beliebig abgewinkelt werden kann. So kann man dem Schmutz auch an schwer zugänglichen Stellen und unter niedrigen Möbeln den Kampf ansagen!

2.3. Eimer-Sets: Individuelle Feuchte für jeden Boden

Wichtig ist, dass Sie vor der Nutzung Ihres neuen Wischers bedenken, für welchen Boden Sie ihn verwenden möchten.

Je nachdem ob PVC, Fliesen, Laminat oder Parkett verträgt der Boden nur einen bestimmten Grad an Feuchtigkeit.

Unter den von uns getesteten Wischern erwiesen sich die Eimer-Sets als echte Allrounder: Durch die mehrmalige Bedienung der Auswring- oder Schleuderfunktion können Sie die Feuchte des Wischbezugs selber bestimmen. Sogar Parkett kann mit dem Bodenwischer dann nebelfeucht gewischt werden.

Vorsicht bei Holz: Für unversiegelte Holzböden sind nasse Wisch-Systeme nur bedingt geeignet. Bei zuviel Feuchtigkeit droht ein Aufquellen des Holzes.

3. Bedienkomfort: Schleudermechanismus und langer Stiel erleichtern die Arbeit

Minimaler Einsatz, maximaler Erfolg: Auch bei der Bodenreinigung gilt das Wirtschaftlichkeitsprinzip! Schließlich soll der Wischer neben der optimalen Reinigungsleistung auch durch eine einfache Bedienung überzeugen.

3.1. Schleudern schlägt Auswringen

Am besten abgeschnitten haben die Wischersysteme mit Schleudermechanismus. Sie überzeugten im Praxistest vor allem durch den hohen Bedienkomfort und waren besonders handlich und kraftsparend zu bedienen.

Spontex Bedienkomfort

Der Clou: Beim Spontex-Wischer klappt der Wischkopf automatisch zusammen. Ein Extrapunkt beim Bedienkomfort!

Dahinter rangieren Wischer-Sets mit Fußpedal, die wir in unserem Test als etwas umständlicher in der Bedienung einschätzten. Aber auch die im Gesamtergebnis weiter hinten platzierten Spray-Wischer konnten mit ihrem Komfort im Test überzeugen: Durch den Hebel am Griff sind diese Arten von Wischern unkompliziert und kinderleicht zu bedienen.

3.2. Ein langer Stiel schont den Rücken

Eines wurde im Test deutlich: Bodenwischen ist keine Tätigkeit für Menschen mit Modelmaß. Wer mehr misst als die 1,66 m große deutsche Durchschnittsfrau, muss bei einigen Wischern durch den zu kurzen Stiel Abstriche beim Bedienkomfort hinnehmen.

Auf die Länge kommt es an

Wir empfehlen eine Stiel-Länge von mindestens 1,30 m für Menschen über 1,75 m Körpergröße.

In unserem Test konnten der Bestplazierte und die Wischer von Vileda und Leifheit eine angenehme Arbeitshaltung auch für größere Menschen gewährleisten. Abhängig von Ihrer Körpergröße sollten Sie vor dem Kauf also unbedingt auf die Länge des Stiels achten.

4. Welche Wischer-Typen gibt es?

Wer Putzmeister werden will, hat die Qual der Wahl. Wir haben in unserem Test drei unterschiedliche Arten von Bodenwischern unter die Lupe genommen.

Rotationskorb Wring-Mechanismus Spray-Mopp
Leifheit Wischer

Im Rotationskorb des Eimers wird überschüssiges Wasser aus dem Wischer herausgeschleudert.

Leifheit Bedienung

In Eimern mit einer Wischtuch-Presse wird das Wasser z. B. mit einem Fußpedal aus dem Wischbezug gewrungen.

Spraymopp

Spray-Wischer haben keinen Eimer. Sie sprühen Wasser aus ihrem Tank direkt vor den Wischer.

4.1. Der Allrounder: Wischer-Sets mit Eimer

Besonders beliebt sind Wischer-Sets mit dazugehörigem Eimer, wie etwa unser Bodenwischer-Testsieger. Damit Sie sich bei der Reinigung nicht bücken müssen, haben die Bodenwischer verschiedene Vorrichtungen, um überschüssiges Wasser auszuwringen.

Je nach Hersteller geschieht dies über ein Fußpedal oder durch eine einfache Bedienung am Stiel. Das Wasser wird dabei entweder durch ein Rotationssystem aus dem Wischmopp herausgeschleudert oder mit einer Wischtuchpresse gewrungen.

Leifheit-Bedienung

Ausspülen, platzieren, auswringen: In drei Schritten wird der Wischer fit gemacht für den nächsten Einsatz.

Bodenwischer-Sets mit Eimer haben gegenüber Spray-Wischern einige Vor-, aber auch Nachteile:

  • kommt gut unter Schränke
  • individuelle Anpassung der Feuchte
  • für große Flächen geeignet
  • Eimer muss mit herumgetragen werden
  • Sets sind sperrig zu verstauen
  • höherer Preis

  4.2. Spray-Wischer: Wenn's mal schnell gehen muss

Wischer mit Spray-Funktion kommen ohne Eimer daher. Sie haben direkt über dem Wischkopf einen Wassertank, der mit Wasser und Reinigungsmittel befüllt wird. Durch einen Hebel am Griff sprühen Sie das Wasser durch eine Düse vor den Wischer auf den Boden und können direkt hindurchwischen.

Spraywischer

Wisch und weg: Dank integriertem Tank und Griffhebel entfallen Bücken und Eimerschleppen.

Folgende Vor- und Nachteile gilt es bei Bodenwischern mit Sprühfunktion zu bedenken:

  • praktisch und schnell zur Hand
  • umweltfreundlich durch Wassertank
  • günstiger Preis
  • für große Flächen nicht geeignet
  • begrenzter Tankinhalt
  • kommt nicht gut unter Schränke

Für welchen Wischer-Typ Sie sich auch entscheiden, in unserer Test-Tabelle finden Sie in jedem Fall den richtigen Helfer für Ihren Haushalt!

Testsieger
Spontex Express System
sehr gut (1,4) Spontex Express System
60 Bewertungen
37,99 € Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Vileda UltraMat Komplett-Set
gut (2,1) Vileda UltraMat Komplett-Set
1155 Bewertungen
24,30 € Zum Angebot »

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Bodenwischer Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Tests und Vergleiche - Bodenreinigung

Jetzt vergleichen
Akkubesen  Test

Bodenreinigung Akkubesen

Akkubesen sind ein Hybrid aus Staubsauger und Besen. Sie führen selbstständig Kehrbewegungen aus, die Staub und Schmutz in einen Auffangbehälter …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Dampfbesen Test

Bodenreinigung Dampfbesen

In Ihrer Wohnung befinden sich viele Hartbodenflächen? Dann ist für Sie ein Dampfbesen eine gute Alternative zum Staubsauger oder Bodenwischer. Die …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Dampfreiniger Test

Bodenreinigung Dampfreiniger

Ein Dampfreiniger arbeitet zweistufig und frei von Chemie: Wasserdampf soll den Schmutz zu reinigender Oberflächen lösen, während ein erzeugter Druck …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kärcher-Dampfreiniger Test

Bodenreinigung Kärcher-Dampfreiniger

Ein Kärcher-Dampfreiniger ist ein Haushaltsgerät zur Reinigung von Oberflächen, das mit Luftdruck und heißem Wasserdampf arbeitet. Das durch Strom …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Scheuersaugmaschine Test

Bodenreinigung Scheuersaugmaschine

Achten Sie beim Kauf einer Scheuersaugmaschine auf die maximale Flächenleistung. Hier können Sie direkt erkennen, in wie vielen Stunden Sie Ihre …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Wischmop Test

Bodenreinigung Wischmop

Wischmopps sind das Mittel der Wahl, wenn es um feuchte Bodenreinigung geht. Die praktischen Wischmopp-Sets bündeln die Arbeitsschritte und …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Wischroboter Test

Bodenreinigung Wischroboter

Sie möchten sich einen Wisch Roboter kaufen? Dann bestimmen Sie zunächst, wie groß die zu reinigende Fläche bei Ihnen daheim in Etwa ist. Danach …

zum Vergleich
Wöchentlich kostenlose Haushaltstipps

Nutzen Sie die Erfahrung unserer vergleich.org-Redaktion und erhalten Sie die besten Tipps für Ihren Haushalt.

Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:

Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.