Das Wichtigste in Kürze
  • Viele Wasserspieltische sind rund. Es sind aber auch andere Formen erhältlich. Besondere Abenteuerlust bei Kindern wecken zum Beispiel Piratenschiff-Wasserspieltische in Form eines Schiffes mit Piratenfahne, Piratenfiguren und Co. Soll der Wasserspieltisch im Kindergarten bzw. von einer größeren Gruppe von Kindern genutzt werden, bietet sich ein großer länglicher Tisch an.

1. Wie abwechslungsreich sind Wasserspieltische?

Das kommt auf deren Ausstattung an. Viel Spielspaß und Action bieten Wasserspieltische mit einer umfangreichen Ausstattung. Zur Grundausstattung gehören bei vielen Modellen laut Wasserspieltisch-Tests im Internet Schwimmobjekte wie zum Beispiel Schwimmtiere, Boote oder auch Bälle sowie Wasserbehälter in Form von Eimern oder Wassertassen.

Weitere Ausstattungsmerkmale, die Kindern Spaß machen, sind unter anderem Wasserräder, Drehelemente zur Strömungserzeugung und Schleudern, mit denen die Schwimmobjekte im hohen Bogen ins Wasser befördert werden können.

Die besten Wasserspieltische verfügen darüber hinaus meist noch über weitere Besonderheiten wie zum Beispiel Wassertürme, Rutschen und Wasserpumpen. Wie die Modelle aus unserem Wasserspieltisch-Vergleich im Einzelnen ausgestattet sind, sehen Sie in der obigen Tabelle.

2. Ist ein Wassertisch auch für drinnen geeignet?

In der Regel werden Wasserspieltische draußen auf einer Wiese im Garten, einer Terrasse oder einem Balkon genutzt. Schließlich landet beim wilden Spiel mit dem Wasser auch der ein oder andere Wasserschwall neben dem Wasserspieltisch.

Theoretisch können die Wassertische aber auch drinnen zum Einsatz kommen – vielleicht nicht gerade auf Teppichboden, aber zum Beispiel im gefliesten Badezimmer. Besonders kleine Wasserspieltische passen unter Umständen auch in die Badewanne.

3. Aus welchem Material bestehen Wasserspieltische typischerweise?

Die meisten Wasserspieltische für Kinder bestehen aus Kunststoff. Selten finden Sie auch Wassertische aus Holz.

Diese bestehen dann zumeist nicht vollständig aus Holz, sondern sind entweder mit einer Folie ausgekleidet oder verfügen über eine eingelassene Kunststoffwanne als Wasserbecken. Sind Sie handwerklich sehr geschickt, könnten Sie einen solchen Holz-Wasserspieltisch wahrscheinlich auch selber bauen. Allerdings sparen Sie eine Menge Zeit, wenn Sie einen Wasserspieltisch kaufen.

wasserspieltisch-test