Das Wichtigste in Kürze
  • In Sand- und Wassertisch-Tests im Internet wird regelmäßig auch auf die Anzahl der Becken geschaut. Es gibt Spieltische mit nur einem Becken, in welches entweder Sand oder Wasser eingefüllt werden kann. Soll der Spieltisch für Sand und Wasser gleichzeitig genutzt werden, benötigen Sie einen Spieltisch, der über mindestens zwei Becken verfügt. Weitere Becken sind praktisch, wenn mehre Kinder an dem Tisch spielen und jeder einen eigenen Spielbereich haben möchte. Auf der Suche nach dem besten Sand- und Wassertisch für Ihr Kind bzw. Ihre Kinder sollten Sie deshalb auch auf die Anzahl der Becken achten.

1. Wird bei einem Sand- und Wassertisch eine Abdeckung mitgeliefert?

Das ist von Modell zu Modell verschieden. Legen Sie Wert auf eine Abdeckung, die Sand und Wasser im Spieltisch vor Verschmutzungen schützt, wenn gerade nicht an ihm gespielt wird? Dann achten Sie am besten darauf, dass gleich eine passende Abdeckung dabei ist. Das spart Kosten, da Sie die Abdeckung nicht separat kaufen müssen.

Bei viel Action am Sand- und Wassertisch bleibt es nicht aus, dass der Sand und insbesondere auch das Wasser neben dem jeweiligen Becken landen. Wenn Sie vermeiden möchten, dass sich bei einem Sand- und Wasserspieltisch mit getrennten Becken Sand und Wasser vermischen, ist ein Tisch mit zwei separaten Abdeckungen praktisch. Dann haben Sie die Möglichkeit, das jeweilige Becken, welches gerade nicht bespielt wird, abzudecken.

2. Besteht ein Wasser- und Sandspieltisch immer aus Kunststoff?

Viele Sand- und Wassertische für Kinder bestehen aus Kunststoff. Es gibt aber auch Sand- und Wassertische aus Holz. Allerdings kann es sein, dass auch bei diesen Modellen Kunststoff zum Einsatz kommt. Das ist dann der Fall, wenn die Becken für Sand und Wasser oder auch mitgelieferte Sand- und Wasserspielzeuge aus Kunststoff gefertigt sind.

Die Kombination aus Holz und Kunststoff bietet sich auch an, falls Sie vorhaben, einen Sand- und Wassertisch selber zu bauen. Das Tischgestell bauen Sie dann aus Holz und setzen dort Kunststoffwannen als Sand- und Wasserbecken ein. Unkomplizierter ist es jedoch, einen fertigen Sand- und Wassertisch zu kaufen. Eine große Auswahl finden Sie in der obigen Tabelle zu unserem Sand- und Wassertisch-Vergleich.

3. Wie entleert man den Sand- und Wassertisch am besten?

Eine mühsame Variante zum Entleeren des Spieltisches ist das Leerschöpfen bzw. Ausschaufeln von Wasser und Sand. Alternativ können Sie den Tisch auch auskippen. Das kann mitunter aber Kraft erfordern, da insbesondere große Spieltische vollbeladen ordentlich wiegen.

Praktischer ist es, wenn die Becken für Sand und Wasser aus dem Tisch entnehmbar sind, dann brauchen Sie nicht den ganzen Tisch anzuheben. Noch einfacher gestaltet sich das Entleeren, wenn der Sand- und Wassertisch über einen Stöpsel verfügt. Den können Sie ziehen, um das Wasser oder auch den Sand bequem ablaufen zu lassen.

sand-und-wassertisch-test