Das Wichtigste in Kürze
  • Eine Badetasche muss viel aushalten. Hitze, Salzwasser, Sonnencreme und Sand setzen vielen Materialien zu. In Strandtaschen-Tests im Internet haben sich wasserabweisende, synthetische Stoffe wie Polyester oder Nylon besonders langlebig gezeigt. Durchlässiges Mesh-Gewebe lässt sowohl Sand hindurchrieseln als auch Wasser abtropfen. Sommerlich schick, aber mit etwas mehr Sorgfalt zu behandeln sind Strandtaschen in Korb-Optik und auch Strandtaschen aus Stroh.
  • Für einen Strandausflug braucht man außerdem erstaunlich viel Gepäck. Handtücher, Badezeug, Bücher, Getränke – all dies sollte in der besten Strandtasche Platz finden. Nützlich sind auch abgeteilte kleine Fächer in einer XXL-Strandtasche, damit Kleinteile wie die Sonnenbrille nicht im großen Hauptfach verschwinden. Wichtige Dinge wie die Geldbörse und Autoschlüssel verstauen Sie am besten in einer Strandtasche mit Reißverschluss. So kann nichts herausfallen.
  • Strandtaschen sind mittlerweile auch mit Kühlfach erhältlich. Dieses hält Getränke und Nahrungsmittel über einige Stunden auch ohne Kühl-Akku frisch. Überlegen Sie, ob Sie dieses Extra häufig nutzen, bevor Sie eine Strandtasche kaufen. Es ist sehr praktisch, macht die Badetasche aber groß und oft auch etwas unhandlich. In unserem Strandtaschen-Vergleich finden Sie Modelle mit und ohne Kühlfach.

strandtasche-test