Rennradlenker Vergleich 2019

Die 6 besten Rennrad-Lenker im Überblick.

Sie fühlen sich auf dem Fahrrad so richtig wohl - egal, ob im Großstadt-Dschungel, auf dem Radfernweg oder im Gelände? Die nächste Challenge wird etwas schneller? Dann sind Sie gut beraten, Ihr Rad mit einem Rennradlenker aufzurüsten. Wie verschiedene Tests im Internet zeigen, entscheidet der Lenker eines Fahrrades über die Sitzposition und damit den Luftwiderstand, den der Radfahrer bietet, sowie über den Komfort.

Beachten Sie, dass Fahrräder für verschiedene Einsatzgebiete konzipiert sind, was sich auch auf die Form und Stabilität des Fahrradlenkers auswirkt. Finden Sie jetzt anhand unserer Tabelle auf Vergleich.org ein Modell, das aus leichtem Aluminium oder Carbon gefertigt ist.
Aktualisiert: 09.04.2019
17 von 6 der besten Rennradlenker im Vergleich

Bewerten

4,5/5 aus 38 Bewertungen
Rennradlenker Vergleich
FSA Omega CompactFSA Omega Compact
TOSEEK AeroTOSEEK Aero
TOSEEK AERO TTTOSEEK AERO TT
Deda SuperleggeroDeda Superleggero
Cinelli LolaCinelli Lola
Cinelli Giro D'Italia 64Cinelli Giro D'Italia 64
Abbildung Vergleichssieger FSA Omega CompactTOSEEK AeroTOSEEK AERO TTDeda SuperleggeroCinelli LolaCinelli Giro D'Italia 64
Modell FSA Omega Compact TOSEEK Aero TOSEEK AERO TT Deda Superleggero Cinelli Lola Cinelli Giro D'Italia 64

Vergleichsergebnis

Das Qualitätsmanagement für unser Test- und Vergleichsverfahren ist nach ISO 9001 TÜV-geprüft

Vergleich.org
Unsere Bewertung sehr gut
04/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung sehr gut
04/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung sehr gut
04/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
04/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
04/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
04/2019
Kundenwertung
bei Amazon
1 Bewertungen
2 Bewertungen
1 Bewertungen
noch keine
2 Bewertungen
noch keine
Form der Lenkerbiegung Hier werden 3 Grundformen unterschieden: Classic, Anatomic und Ergo. Ergo Classic keine Bie­gung Classic Classic
Einsatzgebiet Rennradlenker werden für Straßen- oder Cross-Rennräder konstruiert. Für Triathlon-Räder gibt es spezielle Aero-Bauarten. Straßen-Rennrad Straßen-Rennrad Tri­athlon-, Zeit­fahr-Rennrad Straßen-Rennrad Tri­athlon-Rennrad Straßen-Rennrad
Maße & Gewichte
Lenker-Breite Orientiert sich an der Schulterbreite des Fahrers. 380 mm 400 mm 400 mm 420 mm 380 mm 400 mm
Drop Abstand zwischen Montage- und Griffhöhe bzw. Ober- und Unterlenker. Je größer der Drop, desto tiefer liegt der Fahrer auf dem Rennrad. 125 mm 125 mm 40 mm 130 mm nicht zutref­fend 140 mm
Reach Maß von Mitte Oberlenker bis zum vordersten Punkt des Bogens (auch Vorbiegung). Bestimmt die Körperstreckung des Rennfahrers beim Greifen des Unterlenkers oder der Schalthebel bzw. Bremsen. 80 mm 95 mm nicht zutref­fend 75 mm nicht zutref­fend 75 mm
Backsweep Maß der Rückbiegung der Lenkergeraden zum Vorbau (auch Kröpfung). Ermöglicht eine entspanntere Handhaltung. Bei klassischen Rennradlenkern wird das meist an der Biegung realisiert. nicht zutref­fend nicht zutref­fend nicht zutref­fend nicht zutref­fend 40° nicht zutref­fend
Montage-Durchmesser Dieser Durchmesser wird für den passenden Vorbau benötigt. 31,8 mm 31,75 mm 31,8 mm 31,7 mm 31,8 mm 26 mm
Griff-Durchmesser 22,2 mm 22,2 mm 22,2 mm 22,2 mm 24 mm 22,2 mm
Gewicht zirka 300 g 325 g 180 g 191 g 285 g 280 g
Weitere Produkteigenschaften
Material Aluminium: leicht und bruchunempfindlich. Carbon (Kohlefaser): sehr leicht, bruchempfindlich und anspruchsvoll in der Montage. Alu­mi­nium
(beson­ders leicht)
Carbon
(leicht)
Carbon
(extrem leicht)
Carbon
(sehr leicht)
Alu­mi­nium
(beson­ders leicht)
Alu­mi­nium
(beson­ders leicht)
Interner Leitweg Der interne Leitweg besagt, ob die Seilzüge für Bremsen etc. innerhalb des Lenkerrohrs verlegt werden können.
Farbe Schwarz Schwarz Schwarz Schwarz Schwarz Milch­weiß
Weitere Varianten
  • keine wei­teren Vari­anten ver­fügbar
  • Breite 400 mm/Stern 110mm
  • Breite 400 mm/Stern 120mm
  • Breite 420 mm/Stern 100mm
  • Breite 420 mm/Stern 110mm
  • und wei­tere420/120, 440/90, 440/100, 440/110, 440/120
  • Breite 420 mm
  • Breite 440 mm
  • Breite 440 mm
  • Breite 460 mm
  • keine wei­teren Vari­anten ver­fügbar
  • Breite 420 mm
  • Breite 440 mm
Vorteile
  • dop­pel­b­reite Kanäle für Zug­ver­le­gung
  • ver­rin­gerte Absen­kung und Vor­la­ge­rung als klas­si­sche Lenker
  • Platz für das Anbringen von Clip-Ons
  • sehr robuste Kon­struk­tion
  • tadel­lose Ver­ar­bei­tung
  • inte­grierte Hal­te­rung für Rad­com­puter
  • Sta­bile Ver­ar­bei­tung
  • Ansp­re­chende Optik
  • Dreh­mo­mente am Lenker notiert
  • extrem leicht
  • sehr guter Halt beim Besch­leu­nigen
  • vor­teil­haft gegen Ermü­dung
  • ver­stärkter Klemm­be­reich
  • stra­ßen­ren­nen­taug­lich
  • schi­cker Retro­look
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
FSA Omega Compact
FSA Omega Compact
Unser Vergleichssieger im Preisvergleich:
  • bike-components-336ca. 28 € Zum Angebot »
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Rennradlenker bei eBay entdecken!
Weiter »
  • Recherchierte Produkte
    58
  • Überprüfte Produkte
    6
  • Investierte Stunden
    47
  • Überzeugte Leser
    28
Vergleich.org Statistiken

Rennradlenker-Kaufberatung:
So wählen Sie das richtige Produkt aus dem obigen Rennradlenker Test oder Vergleich

Das Wichtigste in Kürze
  • Rennradlenker sind besonders geformte Fahrradlenker, die das Fahren mit höheren Geschwindigkeiten oder im Gelände vereinfachen.
  • Solche Rennradlenker sind stabiler und meist leichter als herkömmliche Lenker für Alltags-Fahrräder und bieten ein Plus an Sicherheit.
  • Mit dem Rennradlenker entscheiden Sie über Ihre Sitzposition und damit sowohl über Komfort und Windwiderstand auf dem Rennrad.

Rennradlenker Test

Fahrradfahren erfreut sich großer Beliebtheit. Auch wenn die Infrastruktur mancherorts zu wünschen übrig lässt – das Fahrrad ist auf dem Vormarsch. Der Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) hat ermittelt, dass von den im Jahr 2018 zirka 4,18 Millionen verkauften Fahrrädern und E-Bikes 3,5 % Renn- und Crossräder sowie 6,5 % Mountainbikes waren.

Wir von Vergleich.org haben uns die Lenker für Rennräder genauer angesehen, um Sie bei der Auswahl des passenden Rennrad-Lenkers zu unterstützen. Neben dem Rennrad-Lenker-Vergleich 2019 schauen Sie sich auch folgende Vergleiche an:

1. Der richtige Rennrad-Lenker als Komfortplus auf dem Rennrad

Rennrad-Lenker Test

Mit einem perfekt abgestimmten Rennrad-Lenker lassen sich auch lange Rennstrecken komfortabel bewältigen.

Ein wichtiges Detail der Kaufberatung beim Erwerb eines Fahrrads besteht darin, dass Sie die Fahrradgröße in allen Details an Ihre Körpergröße anpassen. Das betrifft zuerst die Rahmengröße: Das Oberrohr sollte nicht berührt werden, wenn Sie stehend das Fahrrad zwischen den Beinen haben. Der Lenker sollte – ganz allgemein – soweit entfernt montiert sein, dass Sie ihn beim Fahren nicht mit den Beinen berühren. Das hat unmittelbare Auswirkungen aus Ihre Sitzposition. Beim Fahren mit Rennrädern wird generell eine niedrigere Sitzposition eingenommen als beim Cruisen in der Stadt oder auf dem Radfernweg. Ziel ist ein möglichst geringer Luftwiderstand von Rad und Fahrer. Das spart Kraft durch richtiges Halten des Rennrad-Lenkers und kann in höhere Fahrgeschwindigkeiten umgesetzt werden.

Besorg Dir ein Fahrrad. Wenn Du lebst, wirst Du es nicht bereuen.
Mark Twain
(US-amerikanischer Schriftsteller, 1835 – 1910)

Aus diesem Grund haben Rennrad-Lenker andere Bauformen als herkömmliche Fahrradlenker. Rennrad-Lenker erlauben verschiedene Griffpositionen des Fahrers, die abhängig von der Fahrsituation eingenommen werden. Unser Rennrad-Lenker-Vergleich zeigt Ihnen die wichtigsten Merkmale, technische Angaben und Tipps, mit denen Sie den für Sie am besten geeigneten Rennradlenker kaufen. Der beste Rennradlenker ist letztlich der, mit dem Sie auf Ihrem Bike weite Strecken ohne Ermüdung, vor allem der Handgelenke, zurücklegen.

2. Rennrad-Lenker-Typen: Gängig ist der mehrfach gebogene Lenker

2.1. Variable Griffpositionen mit dem klassischen Rennradlenker

Rennrad-Lenker Test

Lenker ohne eine gebogene Bauform sind eher für Gelände-Rennen zu empfehlen.

Der klassisch gebogene Rennrad-Lenker – auch als Bügellenker bezeichnet – besteht aus Ober- und Unterlenker. Er erlaubt verschiedene Griffpositionen und somit eine unterschiedlich aufrechte Sitzposition auf dem Rennrad. Innerhalb dieser Kategorie wird die Biegung der Rennradlenker in drei Grundformen eingeteilt:

  • Classic: Einsatz bei Retro- oder Stahlrennrädern
  • Anatomic: am häufigsten bei modernen Rennrädern verbaut
  • Ergo: höherwertiger und ergonomischer Rennradlenker, seltener eingesetzt

Innerhalb dieser Unterteilung haben sich noch weitere Merkmale etabliert. Dazu gehören aerodynamisch abgeflachte Oberrohre, Vor- oder Rückbiegungen zum Fahrer oder ein Versatz der Klemmung sowie Aero-Rennrad-Lenker, die mit Armauflagen vor allem im Triathlon-Sport verwendet werden.

Der Biegeform wählt man am besten aufsteigend von Classic bis Ergo je nach den Distanzen, die zurückgelegt werden sollen. Eine eindeutige Empfehlung á la „Dieser Lenker für X Streckenkilometer” gibt es nicht. Richtig liegen Sie, wenn Sie mit der Anatomic-Lenker Erfahrungen sammeln, und sich dann nach den eigenen Bedürfnissen für eine andere Biegeform entscheiden.

Weitere Bauformen sind

  • gerade Rennrad-Lenker für Mountainbikes: stärkeres Handling im Gelände
  • Bullhorn-Lenker: erlauben eine Veränderung der Handstellung

2.2. Mit dem Wissen um die Maße den richtigen Rennrad-Lenker kaufen

Rennradlenker Test

In der Fahrradbranche werden Lenker mit diversen Fachbegriffen charakterisiert. Dafür haben wir in diesem Rennradlenker-Vergleich von Vergleich.org die Erklärungen auf einen Blick für Sie zusammengestellt.

Wichtige Fachbegriffe rund um den Rennrad-Lenker
EnglischDeutschErläuterung
Width*LenkerbreiteDie Breite eines Lenkers wird von Rohrmitte zu Rohrmitte gemessen.
Drop*LenkerhöheLenkerhöhe: senkrechtes Maß von Ober- zu Unterlenker, von Rohrmitte zu Rohrmitte gemessen.
Reach*LenkertiefeAndere Bezeichnung: Vorbiegung. Maß von der Mitte des Oberlenkers bis zum vordersten Punkt des Lenkerbogens.
BacksweepBiegungAndere Bezeichnung: Kröpfung. Die Lenkerbiegung zum Fahrer hin oder von ihm weg. Diese Angabe erfolgt in Grad (°).
OffsetVersatzDer Abstand von der Mitte der Klemmung zum Oberlenker.
Clamp AreaKlemmbereichIn diesem definierten Bereich wird der Lenker am Vorbau befestigt (eingeklemmt).
* Entscheidende Maße für den Kauf. Die Maßangaben erfolgen üblicherweise in Millimeter (mm). Für den Vorbau kommen auch Angaben in Zoll ('') vor.

Für sogenannte Bullhorn-Rennrad-Lenker hat die Angabe Backsweep (oder nur Sweep) wesentlich höhere Werte, zum Beispiel 40°. Andere Modelle haben konstruktionsbedingt Werte von 0° bis zu nur wenigen Grad.

3. Darauf müssen Sie beim Kauf von Rennradlenkern achten

Klima, Gesundheit und Radfahren

Die aktuellen Diskussionen über Umweltprobleme und Klimaziele haben dieser Fortbewegungsart viel Schub gegeben. Auch als gesunder Ausdauersport hat das Radfahren einen guten Ruf.

3.1. Welche Lenker für welche Art von Radrennen?

Der klassische, gebogene Rennradlenker kommt vor allem bei Straßenrennen wie Zeitfahren oder bei Triathlon-Wettbewerben zum Einsatz. Sein Vorteil leigt vor allem darin, dass der Fahrer unterscheidliche Griffpositionen einnehmen kann, zum Beispiel an Steigungen oder beim Beschleunigen am Oberlenker. Beim Halten hoher Fahrgeschwindigkeiten nutzt er den Unterlenker mit niedriger Sitzposition und damit geringem Windwiderstand.

Die geraden Bauformen sind für Cross-Rennen besser geeignet. Sie bieten ein sicheres Handling vor allem am Berg und beim Beschleunigen. Durch den geraden Griff bringt man mehr Kraft auf das Fahrrad und kann schwierige Lenkmanöver leichter ausführen.

3.2. Das richtige Lenkermaterial auswählen

Rennradlenker Test

Mit dem richtigen Material unterwegs: für Radrennen eine Basis des Erfolgs.

Dafür lässt sich keine eindeutige Empfehlung aussprechen. Neben technischen Anforderungen entscheidet auch der persönliche Geschmack und nicht zuletzt der Geldbeutel.

Aluminium-Rennradlenker rosten nicht und gelten als „schrauberfreundlich”, da sie nicht so empfindlich bei falschen Anzugsdrehmomenten sind. Das ist also etwas für den Selbermacher. Zudem kommt der Nutzer mit einem geringeren Budget aus.

Welche Vor- und Nachteile Carbon-Rennrad-Lenker im Vergleich zu Aluminium-Lenkern haben, zeigen wir Ihnen in unserer Übersicht:

  • Lenkergewichte unter 200 g erreichbar, Topmodelle wiegen nur 130 g
  • ermöglicht eine große Formenvielfalt, wie z. B. Rennradlenker der Aero-Variante
  • angenehmer Griff auch bei niedrigen Temperaturen
  • attraktive Optik
  • erfordert sehr viel Sorgfalt bei der Montage
  • kann Gewichtsbeschränkungen haben
  • bedeutend preisintensiver als Alu-Lenker
  • Lenkerbeschaffenheit nach einem Sturz ist schwer zu beurteilen

3.3. Die richtige Lenkerbreite

Die Breite des Fahrradlenkers orientiert sich an der Schulterbreite. Das ist ungefähr der Abstand zwischen den Schultergelenkspunkten, wenn die Arme locker am Körper herunterhängen. Wir von Vergleich.org empfehlen, diesen Wert von einer zweiten Person messen zu lassen.

Normalerweise wird die Lenkerbreite seitens der Hersteller von Rohrmitte zu Rohrmitte angegeben. Ausnahmen bestätigen die Regel: Es gibt auch Lenker, deren Breite von Außenseite zu Außenseite beziffert wird. Ist ein Lenker zu schmal, kann er die Atmung des Fahrers einschränken und darüber hinaus Nackenverspannungen zur Folge haben.

3.4. Rennradlenker richtig einstellen

Nachdem Sie im Rennradlenker-Vergleich den Lenker mit den passenden Maßen gefunden haben, muss er fachgerecht montiert werden. Der Lenker findet mit seinem Klemmbereich Aufnahme in der Klemmung des Vorbaus. Mit einem variablen Vorbau kann man den Rennradlenker höherstellen, wenn sich die Fahrgewohnheiten ändern sollten. Der Klemmbereich wird mit einer zum Lenkermaterial passenden Montagepaste bestrichen.

Wichtig: An der Kontaktstelle zwischen Vorbau und Lenker (Clamp Area) tragen Sie Montagepaste auf. Ohne diese Paste kann der Lenker während der Fahrt herausrutschen. Achten Sie auf eine Paste, die zum Material Ihres Lenkers passt.

Dann wird der Lenker mittig mit dem vorgeschriebenen Drehmoment in der gewünschten Position festgeklemmt. Dabei sollte auch der Reach parallel zum Boden ausgerichtet werden. Das Anzugs-Drehmoment der Klemmung ist bei Carbon-Lenkern sehr genau zu beachten, um die Kohlefasern durch zu hohen Druck nicht zu schädigen. Alu-Rennradlenker sind etwas unempfindlicher. Um den Einbau zu vereinfachen, sind bei den meisten Lenkern Winkel- und/oder Maßstriche aufgedruckt. Den exakten Einbauwinkel wird man erst nach einigen Ausfahrten mit dem neuen Lenker finden und festlegen. Das gilt auch für die Ausstattung der Rennrad-Lenker mit Bremsen.

Greifen Sie stets zu passendem Werkzeug, vor allem um Schraubköpfe zu schonen.

Beachten Sie diese Hinweise ebenfalls, wenn Sie einen Rennradlenker wechseln müssen – zum Beispiel nach einem Sturz.

3.5. Komfortplus mit Lenkerband

Rennradlenker mit variablen Griffpositionen

Mit dem richtig gewählten Lenker steht dem nächsten Radrennen nichts im Wege.

Das Aufbringen von Rennradlenker-Lenkerband ist mit einem Komfortplus für die Hände verbunden. Gutes Lenkerband hält auch schwitzige Hände an der gewünschten Position. Allerdings verschleißen Lenkerbänder, sodass Sie sie irgendwann neu wickeln müssen. Dazu lösen Sie alle Anbauteile wie Bremsen und Clip-Ons, entfernen das alte Lenkerband und reinigen die Lenkeroberfläche. Auch beim Erstbewickeln eines neuen Lenkers sollten Fettspuren vom Anfassen beseitigt werden.

Tipp: Benutzen Sie vor dem (Neu-)Bewickeln ein fettlösendes Reinigungsmittel, das zum Material Ihres Rennradlenkers passt.

Das Wickeln beginnt immer am Griffende. Dort bleibt die Hälfte der Breite überstehen. Dann wird von außen nach innen mit einer Überlappung von zirka einem Drittel der Lenkerband-Breite maximal bis an den Befestigungsbereich gewickelt. Dort erfolgt der Abschluss mit klassischem Isolierband. Das am Rohrende überstehende Material wird ins Rohr hineingestülpt und das Rohr abschließend mit einem Rennrad-Lenkerstopfen verschlossen und somit zugleich das Lenkerband fixiert. Die Lenkerstopfen gibt es zum Hineindrücken aus flexiblem Material und zum Montieren zum Beispiel aus Aluminium, wozu passendes Werkzeug benötigt wird.

Gerade bei Alu-Rennradlenkern kann mit Lenkerband auch ein schöner Retro-Effekt erzielt werden.

4. Mit passendem Zubehör den Lenker perfektionieren

Rennrad-Lenker Test

Bei der Wartung und Kontrolle seines Rennrads kann man sich gut von einem erfahrenen Rennrad-Fahrer Rat und Hilfe holen.

Mit einem Lenkeraufsatz werden die Handgelenke entlastet und es ist einfacher, eine aerodynamische Sitzposition einzunehmen. Das ist beispielsweise im ersten Teil eines Triathlons wichtig, da das sogenannte Windschattenfahren auf der Radstrecke nicht gestattet ist. Die anbaubaren Lenkeraufsätze sind oft mit mehreren Lenkermodellen kompatibel.

Lenkradtaschen bieten Stauraum auf längeren Ausfahrten, bei Wettkämpfen eher nicht. Es gibt verschiedene Modelle von Rennrad-Lenkertaschen, die auch zwischen den Biegungen des Rennradlenkers befestigt werden.

Auch ein Lenker verschleißt. Regelmäßige und sorgfältige Kontrolle des Lenkers selber, seiner Befestigung und aller Anbauteile schützt vor unangenehmen Überraschungen. Das gilt besonders, wenn Sie einmal mit dem Rennrad gestürzt sind. Bei Carbon-Lenkern sollten Sie vor einem Wechsel fachmännischen Rat hinzuziehen, da Beschädigungen nicht so einfach zu erkennen sind.

Zum perfekten Rennradfahrer gehört der Schutzhelm! Das OLG Düsseldorf hat entschieden, dass Rennradfahrer im Unterschied zu Radlern einen Schutzhelm tragen müssen. Als Freizeitsportler gelten sie auf öffentlichen Straßen als besonders gefährdet (OLG Düsseldorf, Az. I-1 U 182/06). Bei Radrennen ist der Schutzhelm vorgeschrieben.

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Rennrad-Lenker

Achten Sie zusammengefasst darauf, dass Sie beim Rennradlenker-Kauf zu einem Markenprodukt greifen. Somit können Sie sicher sein, dass Sie lange Freude an einem soliden und sicheren Produkt haben werden. Hierbei ist Ihnen unser Rennradlenker-Test eine wertvolle Hilfe.

5.1. Wurden bereits Rennradlenker von Stiftung Warentes untersucht?

Tests von Rennrad-Lenkern sind kaum zu finden. Auch die Stiftung Warentest hat diese Kategorie bisher nicht untersucht, wodurch es dort auch keinen Rennradlenker-Vergleichssieger gibt.

Auch Ökö-Test hat noch keine Lenker für Rennräder getestet, so dass dort keine Empfehlungen zu erfahren sind.

5.2. Sind Rennradlenker aus Stahl eine Alternative?

Der Werkstoff Stahl ist das härteste und langlebigste Lenker-Material. Stahl wird aber bei den heutigen Rennrad-Lenker-Arten kaum noch eingesetzt. Stahl schlägt mit sehr hohem Gewicht zu Buche. Zudem benötigen solche Lenker einen zuverlässigen Korrosionsschutz, da sie rosten.

Diese, hier genannten Nachteile weisen Rennrad-Lenker aus Aluminium oder Carbon nicht auf, weshalb sie den Stahllenkern klar vorzuziehen sind.

5.3. Sollten Sie bei Rennradlenkern von Lidl & Co. zugreifen?

Ein solcher Kauf scheint auf den ersten Blick wirklich günstig. Auch die Optik von Fahrrad-Zubehör macht dort meist einen sehr guten Eindruck. Sachverständige haben allerdings bei verschiedenen Tests ermittelt, dass von Billigmodellen Gefahr ausgeht. Einige Anbieter haben daher solche Produkte aus Sicherheitsgründen aus dem Handel genommen.

Wie weiter oben schon ausgeführt, sind gerade Carbon-Rennradlenker schwer in Ihrer Unversehrtheit und Stabilität zu beurteilen. Daher: Hände weg von Rennrad-Lenkern vom Discouter oder aus dem Baumarkt.

5.4. Was sind wichtige Marken und Hersteller?

Die folgenden Hersteller haben gut aufgestellte Sortimente, von denen Sie mit Sicherheit einen Rennradlenker günstig kaufen können. Mit unserem Rennrad-Lenker-Vergleich werden Sie dort fündig.

  • FSA
  • Cinelli
  • Ritchey
  • Deda
  • 3t
  • Syntace
  • TOSEEK
  • Zipp
Hinterlassen Sie einen Kommentar zum Rennradlenker-Vergleich!

Abbrechen

Kommentare (1) zum Rennradlenker-Vergleich
  1. Franz
    05.04.2019

    Hallo,
    mein Sohn hat vor kurzem mit dem Radsport begonnen und ist sehr engagiert. Aber er klagt als über Schmerzen in den Handgelenken. Ich wollte ihm daher eine Freude machen und einen neuen Lenker schenken - einen Rennlenker, weil er gerne schnell fährt. Auf was muss ich achten, damit seine Handgelenke von dem nicht auch schmerzen?
    Danke vorab!
    MfG Franz

    Antworten
    1. Vergleich.org
      05.04.2019

      Lieber Franz,

      vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Vergleich von Rennradlenkern.

      Ein Rennradlenker soll im Allgemeinen keine Schmerzen verursachen, denn dadurch würden die Sportler langsamer werden. Auf kurzen Rennen, sollte Ihr Sohn somit mit keinem Rennradlenker Schmerzen erleiden. Möchte er jedoch weitere Strecken oder irgendwann sogar an einem großen Rennen teilnehmen, empfehlen wir Ihnen Lenkeraufsätze. Diese werden auf dem Lenker montiert und der Fahrer stützt sich mit den Unterarmen auf. So nimmt der Fahrer eine sehr windschnittige Haltung ein und entlastet gleichzeitig seine Handgelenke.

      Wir wünschen Ihnen und Ihrem Sohn eine gesunde Fahrt!

      Beste Grüße
      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten

Ähnliche Tests und Vergleiche - Fahrradersatzteile

Jetzt vergleichen
Fahrrad-Gepäckträger Test

Fahrradersatzteile Fahrrad-Gepäckträger

Trekking- und City-Räder können alle Gepäckträger nutzen. Einen Gepäckträger mit Sattelstütze benötigen Sie, sollte Ihr Fahrrad keine vorgefertigten …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Fahrrad-Montageständer Test

Fahrradersatzteile Fahrrad-Montageständer

Einen Fahrrad-Montageständer benötigen Sie dann, wenn Sie gern basteln und in Ihrer heimischen Werkstatt auch kompliziertere Reparaturen am Rad selbst…

zum Test
Jetzt vergleichen
Fahrrad-Rücklicht Test

Fahrradersatzteile Fahrrad-Rücklicht

Fahrrad-Rückleuchten unterscheiden sich vor allem beim Antrieb. Neben dynamobetriebenen Lichtern, die laut StVZO in Deutschland lange Zeit der einzig …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Fahrraddynamo Test

Fahrradersatzteile Fahrraddynamo

Bei einem Fahrrad Dynamo haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Montagearten. Ein Seitenläuferdynamo wird links oder rechts an den Reifen montiert…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Fahrradgriffe Test

Fahrradersatzteile Fahrradgriffe

Um den Lenker und damit das Fahrrad richtig zu steuern, muss ein Fahrradfahrer die Fahrradgriffe in die Hand nehmen und während der Fahrt fest im …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Fahrradketten Test

Fahrradersatzteile Fahrradketten

Zwei Typen von Fahrradketten lassen sich unterscheiden. Neben Nabenschaltungsketten, die für Fahrräder mit Schaltungsnabe und einem einzigen Ritzel am…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Fahrradlampe Test

Fahrradersatzteile Fahrradlampe

Wenn man nachts, in der Dämmerung oder bei schlechten Wetterverhältnissen mit dem Fahrrad unterwegs ist, sorgen die Fahrradlampen nicht nur für eine …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Fahrradlenker Test

Fahrradersatzteile Fahrradlenker

Bei Fahrradlenkern lassen sich zwei Grundtypen unterscheiden: Zum einen sogenannte Tourenlenker, bei denen nur eine Griffposition möglich ist und zum …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Fahrradpedale Test

Fahrradersatzteile Fahrradpedale

Fahrradpedalen gibt es in verschiedenen Bauweisen für verschiedene Einsätze. Man unterscheidet hier zwischen Rennrad, MTB (Mountain Bike), BMX, …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Fahrradreifen Test

Fahrradersatzteile Fahrradreifen

Ob Rennrad oder Mountainbike, alle Fahrräder benötigen passende Reifen. Doch tatsächlich ist bei der Reifenwahl entscheidend, ob Sie ein MTB oder ein …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Fahrradsattel Test

Fahrradersatzteile Fahrradsattel

Der Fahrradsattel-Vergleich[year] zeigt: Den einen, perfekten Fahrradsattel, der zu jedem Radler passt, gibt es leider nicht. Die Wahl des …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Fahrradschlauch Test

Fahrradersatzteile Fahrradschlauch

Ein Fahrrad funktioniert nur mit funktionstüchtigen Reifen, die zumeist einen Fahrradschlauch beherbergen. Dieser Schlauch liegt versteckt hinter dem …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Fahrradschutzhülle Test

Fahrradersatzteile Fahrradschutzhülle

Eine Fahrradschutzhülle ist ideal, um Ihr Fahrrad oder E-Bike gegen schlechte Witterungsbedingungen, aber auch gegen Staub und Dreck zu schützen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Fahrradspiegel Test

Fahrradersatzteile Fahrradspiegel

Fahrradspiegel stellen ein äußerst nützliches Zubehör im täglichen Straßenverkehr dar. Zu den verschiedenen Arten gehören Modelle, die man an die …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Fahrradständer Test

Fahrradersatzteile Fahrradständer

Ein Fahrradständer wird unter dem Tretlager oder am Mittelbau befestigt und erlaubt es das Rad überall abzustellen, ohne dass ein weiteres Hilfsmittel…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Federgabel Test

Fahrradersatzteile Federgabel

Zu den häufigsten Federgabel-Typen gehören die sogenannten Teleskopgabeln. Sie lassen sich in drei Unterkategorien einteilen, die baubedingt …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kettennieter Test

Fahrradersatzteile Kettennieter

Mit einem Kettennieter fürs Bike können Sie unterwegs gerissene Fahrradketten reparieren. Die praktischen Werkzeuge eignen sich darüber hinaus vor …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Lenkerband Test

Fahrradersatzteile Lenkerband

Lenkerbänder sind vor allem im Rennradsport verbreitet. Sie sollen dem Fahrer in erster Linie bei feuchter Witterung und auf langen Strecken guten …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
MTB Pedale Test

Fahrradersatzteile MTB Pedale

MTB-Pedale unterscheiden sich in Form, Farbe, Material und Größe – vor allem aber in ihrer Bauweise. Ein Mountainbike-Pedalsystem gibt es als …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
MTB Reifen Test

Fahrradersatzteile MTB Reifen

Mountainbike-Reifen haben spezielle Mäntel, damit Fahrräder für Geländefahrten und Ausfahrten in unebenem Gelände gut gerüstet mit sicherem Grip sind…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
MTB-Sattel Test

Fahrradersatzteile MTB-Sattel

Ein Sattel für das Mountainbike muss dem Fahrer ermöglichen, viele verschiedene Sitzpositionen bei einer Tour schmerzfrei einnehmen zu können…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
MTB-Schutzblech-Test

Fahrradersatzteile MTB-Schutzblech-

Ein Mountainbike mit Schutzblech bietet vor allem bei schlechtem Wetter Schutz vor Dreck und Schmutz. Hinzu kommt, dass Schutzbleche auch Ihre eigene …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Nabendynamo Test

Fahrradersatzteile Nabendynamo

Einen guten Nabendynamo bekommen Sie weder bei Aldi noch bei Lidl, sondern ausschließlich online oder im Fachhandel. Empfehlenswert sind hierbei vor …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Nabenschaltung Test

Fahrradersatzteile Nabenschaltung

Nicht jede Nabenschaltung eignet sich für jeden Zweck. Falls Sie z. B. lange Reisen durch teilweise bergiges Gelände unternehmen möchten, sollten Sie …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Rennrad-Reifen Test

Fahrradersatzteile Rennrad-Reifen

Rennrad-Reifen haben beim Rennradfahren einen besonderen Stellenwert, da sie großen Einfluss auf das Fahrverhalten haben…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Rennrad-Sattel Test

Fahrradersatzteile Rennrad-Sattel

Rennräder sind im Trend: Sowohl im Ausdauersport als auch im urbanen Raum haben sich Rennräder durchgesetzt…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Sattelstütze Test

Fahrradersatzteile Sattelstütze

Eine Sattelstütze sorgt für Stabilität beim Fahrradfahren. Sie federt Unebenheiten des Untergrunds, auf dem Sie fahren, ab und beruhigt so das …

zum Vergleich