Das Wichtigste in Kürze
  • Um mit einem Pilates-Ring Übungen zu machen, drücken Sie diesen mit Ihren Händen, Armen oder Beinen zusammen. Für Fortgeschrittene eignen sich Produkte mit einem Metallring im Inneren, so wie beim Sissel-Pilates-Ring. Sind Sie Anfänger, dann sollten sich einen Pilates-Ring kaufen, der einen Fiberglaskern hat. Dieser hat einen etwas geringeren Widerstand als Metall, durch den mit Glasfaser verstärkten Kunststoff ist er aber stabiler als ein reiner Kunststoffring.
  • Pilates-Ringe werden auch häufig als Yoga-Ringe bezeichnet und können in diesem Bereich ebenfalls gut eingesetzt werden. Um sich Ihre ersten Pilates-Ring-Erfahrungen zu erleichtern, sollten Sie sich ein Produkt mit Anleitung aus unserer Pilates-Ring-Vergleichstabelle aussuchen. So haben Sie einige Übungen mit Bildbeschreibung vor sich und können gleich mit dem Training beginnen.
  • Ein markantes Merkmal der besten Pilates-Ringe sind die zwei ergonomisch geformten Griffe, die seitlich am Ring angebracht sind. Diese sollten aus weichem Schaumstoff sein, um in Pilates-Ring-Tests zu bestehen. Zum einen sind die Griffe rutschfest und zum anderen dämpfen sie den Druck auf Ihre Hände, Arme oder Beine.

Pilates-Ring-Test