Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Motorikwürfel ist ein Spielzeug, das Ihrem Baby oder Kleinkind bei der Entwicklung und Ausbildung seiner fein- und grobmotorischen Fähigkeiten helfen kann. Diese Artikel können sowohl im Liegen als auch im Stehen benutzt werden und schulen die Kreativität und den Gleichgewichtssinn.
  • Klassische Motorikwürfel bestehen aus hochwertigen Hölzern und sind in vielen verschiedenen Größen und Farben zu finden. Immer häufiger finden sich aber auch Motorikwürfel aus leicht zu reinigendem Kunststoff, die Zusatzfunktionen und Geräuschoptionen bieten. Neben den Würfeln gibt es zahlreiche Holzspielzeuge, wie Lauflernwagen oder Spieltische, die mit ähnlichen Funktionen aufwarten können.
  • Motorikwürfel sind bereits ab dem 12. Monat eine tolle Unterstützung für Kleinkinder, um Bewegungsabläufe und die Hand-Augen-Koordination zu unterstützen.

Motorikwürfel Test
Schon Friedrich Schiller schrieb: „Früh übt sich, was ein Meister werden will.“ Und, um bereits den Kleinsten eine meisterliche Hilfestellung mit in die Hand zu geben, bietet sich der Motorikwürfel bestens an. Als Klassiker unter den Spielwaren gibt es ihn in zahlreichen Größen, Preiskategorien, Formen und Farben. Auch die diversen Lern- und Spieloptionen lassen sich individuell an die Bedürfnisse des Kindes anpassen. Mit Blick auf Google Trends zeigt sich: von November 2014 bis November 2015 sind die Suchanfragen nach Motorikwürfeln um 39 % gestiegen. Der Klassiker hat demnach längst nicht ausgedient.

Motorikspielzeuge begleiten das Kind nicht selten vom Babyalter bis in das Stadium des Kleinkindes und bieten vielfältigen und abwechslungsreichen Spielspaß. Sie sind gerade auf der Suche nach einem lehrreichen und spannenden Spielzeug für Ihr Baby oder Kleinkind? Dann finden Sie in der Kaufberatung zum Motorikwürfel-Vergleich alle wichtigen Informationen zum Thema.

1. Was ist ein Motorikwürfel?

Motorikwürfel gehören zu den absoluten Dauerbrennern in der Kategorie Spielwaren. Je nach Altersklasse und dem damit verbundenen Entwicklungsstand ist dieses beliebte Kinderspielzeug mit verschiedenen Spiel- und Lernelementen ausgestattet. Das Ziel der Spielwürfel besteht darin, die motorischen und akustischen Fähigkeiten des Kleinkindes unterstützend zu schulen und die Neugier zu wecken. Im Motorikwürfel-Vergleich 2020 haben wir sowohl klassische Würfel- als auch Motorik-Lauflernwagen gegenübergestellt. Gemeinsam haben alle, dass sie ebenso im Stand oder aus dem Liegen heraus spielbar sind. Motorikwürfel-Tests haben allerdings gezeigt, dass sich einige Modelle durch ihren komplexeren Aufbau und die diffizileren Spielelemente, nicht für jede Altersstufe empfehlen. Denn neben dem Lernen darf der Spiel- und Spaßfaktor natürlich nicht zu kurz kommen.

    Vorteile
  • Lerneffekt durch spielerische Extras
  • Förderung der Hand-Augen-Koordination
  • Geräuscherkennung
  • fördert Fein- und Grobmotorik
  • pädagogisch wertvoll
    Nachteile
  • nicht immer optimal verarbeitet
  • größere Modelle sind relativ sperrig

2. Welche Motorikwürfel-Typen gibt es?

Motorikspielzeug für unterwegs??

Auch unterwegs und im Auto muss Ihr Kind nicht auf ein lehrreiches und unterhaltsames Holzspielzeug verzichten. Es gibt spannende Motorikwürfel, zum Beispiel von Eichhorn, im praktischen Taschenformat!

Ob Sie für Ihren Motorikwürfel Holz oder Kunststoff als Ausgangsmaterial wählen, hängt vor allem von Ihren ästhetischen und ökologischen Ansprüchen ab. Neben den optischen Kriterien sollten Sie bei der Auswahl Ihres Lernwürfels auch die Größe und das Gewicht des Spielzeugs im Auge behalten. Besonders große Exemplare können schnell einen nicht unerheblichen Teil der Spielfläche des Kinderzimmers einnehmen. Je größer die Spielware ist, desto mehr Extras und Spielelemente sind meist in ihr verbaut. Ob Sie sich daher für ein eher puristisches Modell oder einen Motorikwürfel mit allen Extras entscheiden, hängt unter anderem vom Alter des Kindes ab.

2.1. kleine Motorikwürfel

Damit Ihr Kind spielerisch die Welt erkunden und seinem natürlichen Entdeckerdrang nachgeben kann, ist der Grat zwischen fördern und fordern manchmal sehr schmal. Daher ist es unerlässlich sich vor der Anschaffung mit den Details des besten Motorikwürfels für Sie auseinanderzusetzen. Der erste Punkt sollte sein: welche Größe ist für das Alter und den Entwicklungsstand meines Kindes angemessen? Der Motorikwürfel-Vergleich 2020 zeigt, dass die kleineren Modelle vorrangig für Kleinkinder ab dem 12. Monat geeignet sind. Die Spielelemente sind nicht zu kompliziert und feingliedrig und bieten dennoch eine große Varianz, sodass bei Ihrem Kind keine Langeweile aufkommt.

2.2 große Motorikwürfel

Schon ab dem 18. Lebensmonat können Sie durchaus in einen größeren und komplexeren Motorikwürfel aus Holz investieren. Diese Lernwürfel bieten eine größere Bandbreite an Spielmöglichkeiten und mehr Auswahl, um die Fein- und Grobmotorik des Kindes zu schulen. Durch verschiedene Motorikschleifen, Maltafeln, Kugel- und Zählbahnen gehen Ihrem Kind die Möglichkeiten nicht so schnell aus.

2.3. Motorikwürfel mit Lauflern-Option

Mit Motorikspielzeug unterstützen Sie ihr Kind dabei, sich aktiv und selbstständig mit Bewegungsabläufen, Formen und Farben zu beschäftigen. Gleichzeitig können Sie Ihrem Kind mit einem Lauflernwagen dabei helfen die Lauffähigkeit zu schulen und den natürlichen „Schiebtrieb“ von Kleinkindern bedienen. So schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe und sparen mit diesen kombinierten Spiel- und Lernwagen Geld und Platz im Kinderzimmer.

Typ Beschreibung
Klassischer Motorikwürfel Motorikwürfel Holz Der klassische Motorikwürfel besteht zum größten Teil aus Holz. Neben den Motorikschleifen, an denen Perlen oder kleine Kugeln angebracht sind, befinden sich diverse Aussparungen und die dazu passenden Öffnungen im Korpus des hölzernen Würfels. Das Kind kann die bunten Bauklötze aus Holz in die farblich oder größentechnisch passenden Löcher stecken und schult damit gleichzeitig seine Hand-Augen-Koordination.
Motorikspielzeug mit Lauflern-OptionActivity House Neben den hölzernen Spielwürfeln gibt es noch sogenannte Multi- oder Activity-Lernwürfel, die zusätzlich noch als Lauflernwagen fungieren können. Dabei befindet sich der Korpus auf Rädern, die denen von Puppenwagen oder Schiebewagen ähneln. Am Griff des Wagens können sich die Kinder hochziehen und das Spielzeug nach eigenem Belieben durch die Wohnung schieben. Zusätzliche Stoffelemente oder Spiegel wecken außerdem das Interesse und begünstigen die Ausdauer und Geschicklichkeit auf spielerische Art und Weise.
Hinweis: Vermehrt finden sich auch Motorikwürfel mit und ohne Lauflernhilfe aus Kunststoff. Sie sind in knalligen Farben gehalten und beinhalten in vielen Fällen Geräusch- oder Melodie-Elemente. Diese Zusatzfunktionen können das Kleinkind jedoch schnell überfordern und lenken von den spielerischen Lerninhalten ab.

3. Motorikwürfel im Vergleich: Worauf sollte man achten?

3.1. Beweglichkeit

Würfel Holz

Aufgrund der Größe des Motorikwürfels benötigen Sie ausreichend Platz.

Wenn Sie sich beim Kauf für einen klassischen Motorikwürfel entscheiden, sollten Sie sich darüber bewusst sein, dass Sie diese Spielwaren am besten an einen prominenten und zugänglichen Ort positionieren sollten. Da einige Lernwürfel mit einem Eigengewicht von bis zu 6 kg relativ schwer und sperrig sein können, brauchen Sie ausreichend Platz, damit Ihr Kind an jede bespielbare Seite kommt, um den ganzen Spielspaß des Holzspielzeugs zu erleben.

3.2. Zubehör

Je nach Größe und Schwierigkeitsgrad des Motorikspielzeugs können sich folgende Elemente an der Spielware befinden:

  • Motorikschleife
  • Steck- und Schiebeelemente
  • Holzbauklötze
  • textile Einsätze
  • Spiegel
  • Kugelbahn und Kugellabyrith
  • Zählrahmen
  • Trommel und / oder Xylophon
  • Maltafel mit Kreide
  • Uhr mit Zeigern

Damit Sie sich ein genaueres Bild von einem Motorikwürfel machen können, sehen Sie in diesem Video einen Lernwürfel im Einsatz:

4. Welche Marken und Hersteller von Motorikwürfeln gibt es?

  • Eichhorn
  • VTech
  • EverEarth
  • Hape
  • Legler
  • Beeboo
  • Beluga
  • Janod
  • Selecta
  • Universe of Imagination
  • Sevi
  • Vulli
  • KidKraft
  • Goula
  • Skip Hop

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Motorikwürfel

Weitere hilfreiche Tipps, Anregungen und Informationen zum Lern- und Spielwürfel finden Sie im Folgenden gegeben:

“Kinder und Uhren darf man nicht beständig aufziehen. Man muss sie auch gehen lassen.”

Jean Paul,
(Deutscher Schriftsteller. Ratschlag zur Kindererziehung.)

5.1. Motorikwürfel ab welchem Alter benutzen?

Generell können Sie für Ihr Baby ab dem 6. Monat einen Motorikwürfel kaufen. Diese Holzspielzeuge verzichten dann auf aufwendige Motorikschleifen und andere Extras und bestechen nur durch ihr farbenfrohes und kindgerechtes Äußeres. Durch das puristische Design kann Ihr Kleinkind problemlos zubeißen und die Spielsache ist schnell und pflegeleicht zu reinigen.

Richtig lehrreich wirkt ein Motorikspielzeug aber erst ab dem 12. Lebensmonat. Ab dann entfaltet das Spielzeug seinen vollen pädagogischen Nutzen und unterstützt die motorische Entwicklung Ihres Kindes auf spielerische Weise. Sie sind auch ein ideales Geschenk zum 1. Geburtstag! Für ältere Kinder bietet sich zur Schulung der Motorik dann bspw. ein Metallbaukasten an.

5.2. Wie reinigt man einen Motorikwürfel?

Wie jedes Spielzeug, das häufig in Benutzung ist, sollten Sie auch die Motorikwürfel Ihres Kindes regelmäßig reinigen, um eventuelle Krankheitsrisiken auszuschließen. Womit Sie das Spielzeug bearbeiten, hängt vom Material ab. Unbehandelte oder lackierte Spielzeuge reinigen Sie bestenfalls mit lauwarmen Wasser und trocknen diese anschließend mit einem weichen Baumwolltuch ab. Stoffliche Einsätze sind etwas komplizierter in ihrer Reinigung. Versuchen Sie diese Textilien vorsichtig mit Shampoo zu säubern. Anschließend können Sie sie behutsam und auf niedrigster Stufe mit einem Fön trocknen.

5.3. Kann ich einen Motorikwürfel selber bauen?

Gerade größere Motorikwürfel können preislich hoch angesiedelt sein. Wenn Sie dennoch nicht auf eine große Spiel- und Lernoase für Ihr Kind verzichten wollen, gibt es hier eine kostenlose Anleitung für Ihren zukünftigen Activity Würfel. Mit etwas Hintergrundwissen, Platten aus splitterfestem Pappelholz und einer gehörigen Portion Kreativität, können Sie Ihren eigenen, günstigen Motorikwürfel kreieren. Allerdings sollten Sie ein bisschen handwerkliches Geschick und Kenntnisse mitbringen, damit das Spielzeug nicht nur optisch überzeugt, sondern auch kindersicher wird.

Tipp: Wenn Sie etwas Kies oder Sand in einen Stoffbeutel füllen und diesen im Inneren des Motorikwürfels platzieren, können Sie so ein Umkippen des Spielzeugs vermeiden.

5.4. Gibt es einen Motorikwürfel-Test von der Stiftung Warentest?

Leider nein. Bisher hat sich die Stiftung Warentest noch keinen Motorikwürfel-Testsieger ausgewählt. Jedoch finden Sie kleinere Motorikspielzeuge im Holspielzeug-Test aus der Ausgabe 12/2013. Auch bei den Holzpuzzles finden Sie viele wissenswerte Informationen.

Bildnachweise: shop.stockphotosecrets.com/ING_33849_10503 (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)