Das Wichtigste in Kürze
  • Die Heizung im Sessel trägt zum optimalen Wohlfühlerlebnis bei. Massagesessel mit Heizfunktion wärmen meist am Rücken. Oft findet man die Wärmefunktion aber auch in der Sitzfläche oder an den Füßen.
  • Viele Massagesessel sind ziemlich groß und brauchen ihren Platz. Messen Sie daher den Bereich aus, wo Ihr neuer Sessel stehen soll.
  • Durch Rollen am Fußteil lassen sich einige Massagesessel mit Wärmefunktion hin und her fahren.

1. Was ist das Besondere an der Massagesessel-Heizung?

Durch das Zuführen von angenehmer Wärme kann eine sehr entspannende Wirkung erzeugt werden. Dies hilft vor allem bei Muskelentspannungen und lässt den Körper die Massage noch intensiver wahrnehmen. So kann die Wärme auch zur Schmerzlinderung beitragen. Je nach Hersteller findet man die Heizung in der Rückenlehne, in der Sitzfläche oder/und an den Füßen. Auch an kalten Wintertagen wärmt die Heizung im Sessel den Körper schnell auf.

Mit der Fernbedienung lässt sich der Wärmegrad meist regulieren.

2. Welche Massage-Techniken gibt es?

Günstigere Modelle besitzen oft weniger Massage-Programme als die teureren Produkte. Insgesamt besitzt der Massagesessel jedoch eine Vielzahl von Programmen und Techniken, die meist individuell einstellbar sind. Die gängigsten Techniken stellen wir hier vor:

Klopfmassage: Hierbei wird das Gewebe durch rhythmische Schlagbewegungen animiert. Diese können leicht bis stark eingestellt werden. Die Durchblutung wird angeregt und verspannte Muskeln werden gelockert.

Knetmassage: Feste und druckvolle Bewegungen im Sessel stimulieren das Gewebe. Der Körper wird dabei besser durchblutet. Diese ist mit einer klassischen Massage zu vergleichen.

Rollenmassage: Auch hier werden die zu behandelnden Körperpartien besser durchblutet und der Stoffwechsel wird angeregt. Dies hilft bei der Gewichtsabnahme und unterstützt die Diät. Ebenso wird die Haut straffer und das Bindegewebe kann gefestigt werden.

Shiatsu-Massage: Diese Massage kommt ursprünglich aus der chinesischen Medizin. Vor allem bei Migräne, Kreislaufstörungen und Verdauungsproblemen wird Shiatsu angewendet, da die Muskeln durchblutet werden, sowie Haut und Bindegewebe trainiert werden. Diese Technik kann eine beruhigende Wirkung auf Körper und Geist haben.

Luftdruckmassage: Dies ist eine Kompressions-Massage, wobei mit Luftdruck gearbeitet wird. So kann man diese Massage beispielsweise mit einer Lymphdrainage vergleichen, wobei Flüssigkeiten, die in den Beinen festsitzen, nach oben hinausgestrichen werden.

Einige Massagesessel mit Heizung werden mit Hocker geliefert. Andere haben extra integrierte Fußablagen oder das Fußteil lässt sich hochfahren. Auch gibt es bei manchen eine Aufstehhilfe im Massagesessel mit Heizung, welche Ihnen das Aufstehen aus dem Sessel erleichtert. Um Sessel mit Aufstehhilfe im Vergleich zu sehen, dann klicken Sie hier.

3. Wann lohnt sich ein Massagesessel mit Wärmefunktion?

Der Kauf eines Massagesessels mit Heizung lohnt sich in jedem Fall, wenn der Entspannungsfaktor in Ihrem Haus großgeschrieben wird. Durch die Wärme und die Massagefunktion lässt es sich in diesen Sesseln sehr gut aushalten. Dennoch haben Massagesessel mit Heizung neben dem Komfort auch einen medizinischen Aspekt und können Ihnen neue Energie und ein gesünderes Körpergefühl geben. Durch die verschiedenen Programme werden unterschiedliche Körperteile massiert.

Verschiedene Tests von Massagesesseln mit Heizung im Internet zeigen, dass 20 – 30 Minuten Rückenmassage gegen erste Beschwerden im jeweiligen Bereich helfen können. So kann man schlimme Verletzungen vorbeugen, aber auch den verspannten Nacken nach der Arbeit in die Erholung schicken. So hilft das Lösen von Verspannungen auch, um einen ruhigeren Schlaf zu bekommen.

So werden Muskulatur, Durchblutung und Bindegewebe gefördert, was zu einem gesünderen Körpergefühl beiträgt. Der Körper regeneriert sich besser und Nährstoffe werden in den ganzen Körper transportiert. So wird auch das Immunsystem gestärkt. Massagesessel mit Heizung sind im Vergleich gesund, ersetzen jedoch keinen Arzt oder Masseur.

 

Massagesessel mit Heizung Test