Das Wichtigste in Kürze
  • In-Ear Kopfhörer sind die erste Wahl für Menschen, die gern etwas Musik auf den Ohren haben, jedoch nicht mit großen Ohrmuscheln zurechtkommen oder keine Lust haben, in musiklosen Zeiten riesige Ohrmuscheln auf Kinnhöhe zu tragen.
  • Auch bei den kompakten In-Ears gibt es Modelle mit Noise Cancelling. Diese Technik erlaubt es, Hintergrundgeräusche herauszufiltern. So wird ein größerer Musikgenuss möglich.
  • Zwar ist die Geräuschunterdrückung bei größeren Kopfhörern leistungsstärker, allerdings liefern auch viele In-Ear-Kopfhörer bereits gute Ergebnisse bei der Filterung von störenden Hintergrundgeräuschen.

in-ear noise cancelling kopfhörer test

Im Alltag sind wir vielen verschiedenen Geräuschen ausgesetzt. Vom permanenten Geräuschpegel, wenn man in einem Café sitzt, über den konstanten Verkehrslärm hin zu der Klimaanlage im Büro: Viele Klangeindrücke umgeben uns jeden Tag. Nicht immer allerdings sind diese Geräusche angenehm, manchmal stören sie sogar. So zum Beispiel beim Musikhören: Gerade leise Parts von bestimmten Musikstücken können in lauter Umgebung nicht in dem Umfang genossen werden, wie es ihnen gebührt.

An dieser Stelle kommt die Geräuschunterdrückung ins Spiel: Dieses Feature in Kopfhörern hilft, Umgebungsgeräusche zu filtern und somit den eigentlichen Ton, welchem man lauschen möchte, zu genießen. Vor allem in großen Kopfhörern (vor allem Over-Ear, aber auch On-Ear) ist die Funktion weit verbreitet und gern genutzt. Aber auch die kleineren Ohrstöpsel können mit einer aktiven Geräuschunterdrückung aufwarten.

In unserem In-Ear-Noise-Cancelling-Kopfhörer-Vergleich 2020 möchten wir Ihnen erklären, wie die Geräuschunterdrückung funktioniert und stehen Ihnen mit einer Kaufberatung auf der Suche nach den besten In-Ear Noise Cancelling Kopfhörern zur Seite. Auf dass Sie den besten In-Ear-Noise-Cancelling-Kopfhörer kaufen.

1. Was ist Noise Cancelling?

strassenlaerm

Einen Teil des lästigen Lärmpegels können Sie mit Noise Cancelling ausblenden.

In vielen Zusammenhängen sind wir von einem permantenten Geräuschpegel umgeben. Selbst in einem stillen Zimmer sind Geräusche nicht ganz abwesend, es herrscht ein Schalldruckpegel von ca. 20 Dezibel. Besonders in lauteren Umgebungen überlagern die Hintergrundgeräusche jedoch manchmal sogar den Pegel derjenigen Geräusche, die man eigentlich vernehmen möchte. Insbesondere beim Hören von Musik oder Hörbüchern, aber auch beim Telefonieren sind Hintergrundgeräusche mitunter sehr störend.

In der Akustik wird in diesen Fällen von einer Diskrepanz von Störschall und Nutzschall gesprochen. Während der Nutzschall derjenige ist, welchen man tatsächlich hören möchte (also z.B. den Song von Lynyrd Skynyrd, die Erzählstimme von David Nathan oder die alltägliche Stimme des Partners beim Telefonieren), werden als Störschall diejenigen Wellen bezeichnet, deren Wahrnehmung unerwünscht ist.

cocktailparty-effekt

Der Cocktailparty-Effekt umschreibt dass wir in der Lage sind, ein Gespäch aus einem Stimmengewirr zu isolieren.

Unter bestimmten Bedingungen ist das menschliche Gehirn in der Lage, Störschall zu filtern. Diese Fähigkeit wird uns immer vor Augen geführt, wenn wir ein Gespräch in einer sehr lauten Umgebung führen. Man spricht dabei vom Cocktailparty-Effekt. So können Menschen ohne Hörbeeinträchtigungen in einer lauten Umgebung die für sie relevanten Schallinformationen herausfiltern.

Wie genau die Selektion im Gehirn funktioniert, ist noch nicht ausreichend erforscht. Tatsache ist aber, dass bestimmte Vorgänge stattfinden, die über die reine Schallverarbeitung hinausgehen, denn technische Gerätschaften (Mikrofone), die in ähnlichen Situationen aufgebaut werden, zeichnen meist ein babylonisches Stimmengewirr auf, aus welchem sich nur mit Mühe Gesprächsinformationen extrahieren lassen. Es liegt daher die Vermutung nahe, dass sich das Gehirn auch visueller Informationen bedient, um die relevanten Informationen aus dem Stimmenteppich zu filtern.

Schall

Ursprung der Entwicklung

Den Anfang in der Noise-Cancelling-Entwicklung machte Dr. Amar Bose, Gründer des Technologiekonzerns. Nachdem er einen Flug von Zürich nach Boston absolviert hatte, bei dem es in der Passagierkabine sehr laut zuging, gründete er die Noise Reduction Technology Group, welche sich mit der Geräuschunterdrückung beschäftigte. 1989 kam der erste Kopfhörer, zunächst für Anwendung in der Luftfahrt, auf den Markt.

Beim Musikhören können wir auf diese mysteriöse Fähigkeit des Gehirns jedoch nicht zurückgreifen. Daher müssen technische Hilfsmittel zum Einsatz kommen, um dem Störschall den Boden zu entziehen. Diese finden sich in der aktiven Geräuschunterdrückung.

Bei der aktiven Rauschunterdrückung (so sollte die Technologie eigentlich genannt werden) verfügt der Kopfhörer über Mikrofone, welche den Außenschall aufnehmen. Dieser hat eine bestimmte Frequenz, welche mithilfe einer kleinen Prozessoreinheit im Kopfhörer ermittelt wird. Innerhalb kürzester Zeit erzeugt die Einheit eine Antischall-Frequenz, welche durch sogenannte destruktive Interferenz die ursprünglichen Störgeräusche in der Wahrnehmung abschwächt.

Diese Funktionsweise arbeitet besonders gut bei Frequenzen mit großen Abständen zwischen den Amplituden. Diese nehmen wir als tiefe Geräusche wahr. Zudem funktioniert die Technologie am besten, wenn es sich um einen konstanten Geräuschpegel handelt. Dies liegt an der Signalverarbeitungssituation: Auch wenn die Microtechnologie schnelle Verarbeitungen ermöglicht, ist die direkte Antischallproduktion bei veränderlichen Geräuschen nicht synchron realisierbar. Deshalb muss bei der Schallunterdrückung eigentlich von Rauschunterdrückung gesprochen werden, da vor allem konstante Geräusche in niederfrequenten Bereichen unterdrückt werden können.

Eine sehr anschauliche Erklärung finden Sie im folgenden Video. Bitte beachten Sie, dass der Gentleman im Video nicht Queen-Gitarrist Brian May ist.

In der folgenden Tabelle finden Sie Beispiele von Geräuschen, die durch Noise-Cancelling unterdrückt werden können und solche, welche nicht von einer Active Noise Cancellation erfasst werden:

unterdrückt nicht unterdrückt
Verkehrslärm

Klimaanlage

Stimmengewirr

x Tastaturenklackern

x Martinshorn

Für die Analyse des Schallspektrums und der Erzeugung des Antischalls wird elektrische Leistung abgerufen. Daher sind die Kopfhörer mit Rauschunterdrückung auf eine Stromversorgung angewiesen. Diese wird meist über eine kleine Batterie gewährleistet.

in ear noise cancelling headphone

Die JBL Reflect Aware sind geräuschreduzierende In-Ear-Kopfhörer.

Durch die Notwendigkeit der Stromversorgung war die Bauweise in den Anfangsjahren der aktiven Geräuschunterdrückung noch recht voluminös, viele Kopfhörer mit ANC (Active Noise Cancelling) wurden als Typ Over-Ear ausgeführt. Neben der Unterbringung einer Batterie im Gehäuse hat diese Bauweise den Vorteil, dass bereits durch die Ohrpolster ein gewisser Anteil des Störschalls vor der Wahrnehmung unterdrückt werden kann. Diese Schalldämpfung ist jedoch nicht mit Geräuschunterdrückung zu verwechseln.

Mit dem Fortschritt der technischen Entwicklung ist es möglich, sowohl die Prozessoreinheit für die Erzeugung des Antischalls als auch die Energiequellen für deren Betrieb in den Abmessungen zu minimieren. Deshalb können auch In-Ear-Kopfhörer mit Schallunterdrückung ausgestattet werden. Die Mikrophone für die Aufnahme der Umgebungsgeräusche sind bei diesen Modellen an der Rückseite der Ohrstöpsel angebracht, wodurch diese im Vergleich zu regulären In-Ears etwas größer sind. Die Stromzufuhr befindet sich bei aktiver Schallunterdrückung meist in einem kleinen Akku, der am Kabel integriert ist. Keine Sorge: Auch wenn der Akku leer ist, können Sie weiterhin Musik hören; dann jedoch ohne Rauschunterdrückung.

Wir listen Ihnen die Vor- und Nachteile von In-Ear Noise Cancelling-Kopfhörern auf:

    Vorteile
  • kompakte Bauweise
  • gut zu transportieren
  • an die entsprechende Ohrform anpassbar
  • stört nicht beim Liegen oder Anlehnen
    Nachteile
  • Tonqualität nicht so brillant wie bei Over-Ears
  • ANC nicht so leistungsstark

2. Welche Arten von Geräuschunterdrückung gibt es?

2.1. Aktive Schallunterdrückung

Diese Form ist diejenige, welcher man unter dem Stichwort Noise Cancelling üblicherweise begegnet. Die Technologie nimmt über (mindestens) ein Mikrofon Umgebungsgeräusche auf und erzeugt in einem Prozessor die gegenläufigen Schallwellen, um die störenden Hintergrundgeräusche auszublenden. Dazu wird Strom benötigt.

Auch wenn diese Technologie nicht alle Hintergrundgeräusche ausblenden kann, insbesondere wenn sie keine gleichmäßige Frequenz aufweisen (Tastaturklackern, laute Gespräche), sind solche In-Ear-Noise-Cancelling-Kopfhörer im Praxis-Test oft die bessere Wahl, weil sie einen ungestörteren Musikgenuss ermöglichen als jene mit passiver Rauschunterdrückung.

Hinweis: Auch die besten In-Ear Noise Cancelling Kopfhörer können keinen absoluten Ausschluss der Hintergrundgeräusche gewährleisten, da auch unser Körper Schallwellen aufnimmt.

2.2. Passive Rauschunterdrückung

Diese Art lässt sich eigentlich besser als Schalldämpfung beschreiben. Es wird versucht, die Ohrmuschel so weit wie möglich von störenden Außengeräuschen abzuschirmen. Jedoch ist ein 100-prozentiger Abschluss der Ohrmuschel nicht möglich, sodass immer mehr Störgeräusche aufgenommen werden als bei der aktiven Schallunterdrückung.

Beachten Sie: Es gibt einige Modelle, welche zwar keine eigene Stromversorgung haben, jedoch trotzdem über aktive Rauschunterdrückung verfügen. Diese funktioniert dann über die Software im angeschlossenen Smartphone.

3. Kaufkriterien für In-Ear-Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung: Worauf ist zu achten?

3.1. Kabelgebunden oder Bluetooth

nackenbügel kopfhörer

Viele kabellose In-Ear-Kopfhörer mit Noise Cancelling haben einen Nackenbügel, der sich zum Beispiel beim Sport als praktisch erweist.

Zunächst müssen Sie sich darüber im klaren sein, ob Ihr potenzieller In-Ear-Noise-Cancelling-Kopfhörer-Vergleichssieger eine Kabelbindung haben soll oder ob Sie darauf Wert legen, eine kabellose Lösung zu erwerben. Nicht nur orientiert sich an dieser Spezifikation der Umgang mit den In-Ears (während Sie Ihre Tonquelle bei kabelgebundenen Kopfhörern immer in Ihrer Nähe haben müssen, können Sie sich bei einer kabellosen Lösung bis zu zehn Meter entfernen), sondern auch die Art der Noise Cancellation.

Kabelgebundene Kopfhörer verfügen über eine kleine Akku-Einheit, welche die Prozessoreinheit versorgt, die den Antischall zu den Störgeräuschen erzeugt. Somit sind Sie bei dieser Kategorie unabhängig von der Signalquelle. Sie können sie auch mit einem älteren MP3-Player betreiben.

Die kabellosen In-Ears funktionieren mit Bluetooth und verfügen über ein Software Noise-Cancelling, das sich CVC nennt. Dieses ist vor Allem dazu geeignet, um Konversationen deutlicher zu gestalten. Für einen verbesserten Musikgenuss sind die Bluetooth-In-Ears nur bedingt geeignet.

3.2. Anschluss

3-5-mm-klinke

Nach wie vor der Standard-Kopfhöreranschluss: Die 3,5 mm Klinke. Glaub man Gerüchten aus der Technik-Welt, könnten deren Tage demnächst gezählt sein.

Zahlreiche In-Ear-Noise-Cancelling-Kopfhörer-Tests zeigen: Je nach Gerät, mit welchem Sie die Kopfhörer einsetzen wollen, müssen Sie auf den korrekten Anschluss achten. Viele der Modelle in unserem In-Ear Noise Cancelling Kopfhörer Vergleich sind mit dem sogenannten Headphone Jack, der 3,5-mm-Klinke, ausgestattet. Das erlaubt eine gewisse Anschlussvielfalt: So können Sie die entsprechenden Modelle nicht nur mit einem MP3-Player oder an der heimischen Stereoanlage verwenden, sondern auch mit vielen Smartphones.

Darüber hinaus gibt es verstärkt Modelle, die auf die Nutzung mit einem bestimmten Gerät ausgelegt sind. So existieren etwa Noise-Cancelling In-Ears von Sony, welche mit den Smartphones des Herstellers funktionieren. Die Active Noise Cancellation wird dann vom Smartphone übernommen und nicht, wie bei vielen anderen Modellen, direkt vom Kopfhörer. Zudem bietet der Audio-Spezialist JBL In-Ear Noise Cancelling Headphones für bestimmte Smartphones an (mit Lightning-Anschluss für iPhones, mit USB-C für das HTC 10.

3.3. Stromversorgung & Laufzeit

akku-anc

Der Akku für die aktive Rauschunterdrückung ist meist kompakt am Kabel verbaut.

Wie wir bereits in unserem In-Ear-Noise-Cancelling-Kopfhörer-Vergleich dargestellt haben, ist es notwendig, eine Energieversorgung für die Erzeugung des Antischalls zu haben. Bei vielen Modellen in unserem Vergleich wird diese über einen Lithium-Ionen-Akku gewährleistet. Dieser liegt meist in einem kleinem Block, der sich in der Nähe des Kopfhörer-Anschlusses befindet. Oftmals ist in diesem Block auch der Chip zur Rauschunterdrückung eingebaut.

Ein positives Merkmal dieser Art der Energieversorgung ist, dass keine externen Batterien notwendig sind, wie in vielen In-Ear-Noise-Cancelling-Kopfhörer-Tests ebenfalls beschrieben wird. Stattdessen wird der Akku über ein Micro-USB-Kabel, wie es auch für die meisten Smartphones verwendet wird, aufgeladen.

Achten Sie auch auf die Laufzeit des Akkus. Wenn Sie Ihre Kopfhörer viel zum Einsatz bringen möchten, sollte eine dementsprechend lange Laufzeit ein Kriterium sein. Sonst laufen Sie Gefahr, entweder

  • die Kopfhörer häufig aufladen zu müssen oder
  • ohne „Saft“ dazustehen, wenn Sie eigentlich Musik hören möchten.

Hinweis: Bluetooth-Headset-Kopfhörer haben meist eine kürzere Akkulaufzeit als kabelgebundene Modelle, da auch die Schallwandler vom Akku versorgt werden müssen.

3.4. Steuerungskomponenten

Viele der Modelle aus In-Ear-Noise-Cancelling-Kopfhörer-Tests sind für die Nutzung mit Smartphones geeignet. So verfügen der Großteil der Produkte neben den Mikrofonen für die Aufnahme der Umgebungsgeräusche, die an den Ohrstöpseln liegen, über ein Mikrofon zur Sprachaufzeichnung. Somit können die Produkte auch als Headset für das Smartphone verwendet werden. Der Vorteil dabei: Durch die Rauschunterdrückung können Sie auch Ihren Gesprächspartner besser verstehen.

inline-fernbedienung

Die Möglichkeiten der Inline-Fernbedienung gehen von Lautstärkeädnerungen bis hin zum Anrufe-Annehmen.

Um die Funktionalität als Smartphone-Zubehör zu verbessern, verfügen viele Modelle auch über eine Inline-Fernbedienung. Diese ist nicht im ursprünglichen Sinn zu verstehen, da sie in das Kabel der Kopfhörer integriert ist. Sie dient dazu, gewisse Funktionen des angeschlossenen Geräts zu steuern, ohne selbiges dafür aus der Tasche nehmen zu müssen. Beachten Sie: Häufig umfasst die Funktionalität der Inline-Fernbedienung nur die Möglichkeit, Anrufe entgegenzunehmen. Das Vor- und Zurückspulen sowie die Lautstärkeregelung ist hingegen bei vielen Modellen nicht an der Inline-Fernbedienung möglich.

3.5. Zubehör

Vielen Modellen liegen zusätzliche Earpads bei, sodass Sie die Stöpsel an Ihre Ohren anpassen können. Somit lässt sich der Tragekomfort erhöhen. Wenn der Akku mit USB aufgeladen werden kann, spendieren die Hersteller meist auch ein passendes Ladekabel. Manche Modelle werden sogar mit einem Aufbewahrungsbeutel oder einer Box geliefert, in welcher der Kopfhörer bei Nichtgebrauch verschwinden kann. Somit kann die Gefahr, die In-Ears zu verlieren oder bei der nächsten Benutzung zunächst minutenlang entwirren zu müssen, etwas verringert werden.

kein lärm dank in-ear noise cancelling

4. Sind Noise Cancelling In-Ears im Straßenverkehr erlaubt?

Eine häufige Anwendung von Noise-Cancelling In-Ear-Kopfhörern findet sich im Straßenverkehr. Insbesondere Radfahrer greifen gern zum Kopfhörer, um etwas schönere Klänge als den Straßenlärm auf dem Weg zum Zielort zu vernehmen. Auch Autofahrer, insbesondere, wenn sie ihre In-Ear Noise Cancelling Kopfhörer als Headset bspw. zum telefonieren verwenden, blenden den Lärm der Straße bis zu einem gewissen Grad aus.

Dabei ist jedoch Vorsicht geboten: Die Straßenverkehrsordnung der Bundesrepublik Deutschland enthält einen Paragraphen, der sich auf die Nutzung der Kopfhörer auswirken kann:

Wer ein Fahrzeug führt, ist dafür verantwortlich, dass seine Sicht und das Gehör nicht durch die Besetzung, Tiere, die Ladung, Geräte oder den Zustand des Fahrzeugs beeinträchtigt werden.

§23 Abs. 1, Satz 1 StVO

noise cancelling strassenverkehr

Die StVO ist einzuhalten, wenn Sie mit In-Ear Noise Cancelling am Straßenverkehr teilnehmen.

Damit wird zwar nicht ausdrücklich verboten, auf dem Weg von A nach B Musik zu hören. Jedoch sollte sie nicht zu laut sein, damit die Wahrnehmung von Verkehrsgeräuschen nicht beeinträchtigt ist. Sie müssen also trotz Noise-Cancelling In-Ears in der Lage sein, Hupen, Klingeln, Martinshorn und sonstige relevante Geräusche im Straßenverkehr wahrzunehmen. Sind Sie in einen Unfall verwickelt, während Sie Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung getragen haben, kann Ihnen das als Verstoß gegen diesen Paragraphen ausgelegt werden!

5. Was sagt die Stiftung Warentest zu Kopfhörern mit Geräuschminderung?

Die Stiftung Warentest hat sich in ihrer Ausgabe 7/2011 mit dem Thema „Kopfhörer mit Rauschunterdrückung“ auseinandergesetzt. Dabei wurden elf verschiedene Kopfhörermodelle untersucht, eines davon mit im Gehörgang liegenden Ohrhörern. Einen expliziten In-Ear-Noise-Cancelling-Kopfhörer-Test hat die Stiftung jedoch bis dato nicht durchgeführt und auch keinen entsprechenden In-Ear-Noise-Cancelling-Kopfhörer-Testsieger gekührt. Auch ist das In-Ear-Modell des Tests nicht mehr lieferbar.

6. Fragen und Antworten rund um das Thema In-Ear Noise Cancelling

6.1. Wie viel kostet ein In-Ear Noise Cancelling Kopfhörer?

Die Preise variieren stark, je nach verwendeter Technik. Während die Bluetooth-Modelle, welche mit der passiven CVC-Technologie ausgestattet sind, schon ab 20 Euro zu haben sind, müssen Sie für High-End Noise Cancelling In-Ears etwas tiefer in die Tasche greifen. Produkte der Marken-Hersteller, wie etwa aus der Bose QuietComfort-Serie, können auch schon mal 200 Euro aufwärts kosten.

6.2. Wie sehr wird der Akku durch Noise-Cancelling In-Ears belastet?

kopfhörer noise reduction

Mit aufgeladenem Akku kann Musik Ihnen in jeder Lage die Laune verbessern.

Die meisten In-Ear-Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung in unserem Vergleich verfügen über einen eigenständigen Akku, sodass Sie für störungsfreien Msuikgenuss nicht um die Kapazität Ihres Handy-Akkus bangen müssen. Lediglich die Modelle für Sony-Smartphones und diejenigen mit USB-C oder Lightning-Anschluss verbrauchen etwas von ihrem Smartphone-Akku. Dieser Verbrauch erfolgt aber nicht in einem Maß, dass es Sie in der Nutzung des Telefons einschränkt.

Doch wenn Sie Bluetooth In-Ears mit Noise-Cancelling verwenden, müssen Sie der Funkverbindung etwas Akkukapazität zugestehen.

6.3. Welche Hersteller bieten In-Ear Noise Cancelling an?

Die Palette der Anbieter von In-Ear-Kopfhörern mit Geräuschunterdrückung reicht von den großen Namen Bose, Sennheiser, Harman Kardon über Sony, Bang & Olufsen bis zu weniger bekannten Herstellern von Handy-Zubehör wie VicTsing, TaoTronics und Mixcder.

6.4. Wie ist es um den Tragekomfort bestellt?

Durch die Mikrofone, welche in den Ohrstöpseln untergebracht sind, sind deren Abmessungen im Vergleich zu In-Ears ohne Geräuschunterdrückung etwas größer. Damit geht nicht unbedingt ein weniger komfortables Trageverhalten einher, es sollte jedoch berücksichtigt werden. Die Noise Cancelling In-Ears schließen in den meisten Fällen nicht mit der Ohrmuschel ab, sondern ragen etwas heraus. Das kann z.B. beim Liegen oder Anlehnen zu Komforteinbußen führen.

Bildnachweise: shutterstock.com/Antonio Guillem, shutterstock.com/Diego Cervo, shutterstock.com/Smith1972, shutterstock.com/Vitalinka, shutterstock.com/sergign (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)

In-Ear Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung von wie vielen unterschiedlichen Herstellern wurden für den Vergleich auf Vergleich.org herangezogen?

Das Team der VGL-Verlagsgesellschaft hat 10 In-Ear Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung von 8 verschiedenen Herstellern für den Vergleich herangezogen, um Kunden die ganze Bandbreite an Möglichkeiten zu präsentieren. Wählen Sie in unserem großen In-Ear Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung-Vergleich aus Marken wie Bose, Bang & Olufsen, Sony, Jabra, Libratone, Leshi, Pioneer, TOPLUS. Mehr Informationen »

Welche In-Ear Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung aus dem Vergleich.org-Vergleich bieten das beste Preis-Leistungs-Verhältnis?

Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet unser Preis-Leistungs-Sieger Bang & Olufsen Beoplay E4. Für unschlagbare 95,99 Euro bietet das In-Ear Noise-Cancelling Kopfhörer die besten Eigenschaften. Mehr Informationen »

Welches In-Ear Noise-Cancelling Kopfhörer aus dem Vergleich.org-Vergleich wurde von Kunden besonders häufig bewertet?

Besonders häufig wurde das Jabra Elite 75t von Kunden bewertet: 5396-mal haben Käufer das In-Ear Noise-Cancelling Kopfhörer bewertet. Mehr Informationen »

Welches In-Ear Noise-Cancelling Kopfhörer aus dem Vergleich.org-Vergleich glänzt mit der höchsten Anzahl an Sternen?

Das Bose Quiet­Com­fort 20 glänzt mit einer Kundenbewertung von 344 von 5 Sternen. Das In-Ear Noise-Cancelling Kopfhörer hat somit den meisten Kunden gut gefallen. Mehr Informationen »

Welche In-Ear Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung aus dem Vergleich.org-Vergleich glänzen mit einer besonders guten Bewertung durch die Redaktion?

Mit der Bestnote "SEHR GUT" glänzt keines der im In-Ear Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung-Vergleich vorgestellten Produkte. Die Vergleich.org-Redaktion hat dennoch einen Vergleichssieger benennen können, der den Kundenbedürfnissen gerecht wird: das Bose Quiet­Com­fort 20 für 160,21 Euro. Mehr Informationen »

Welche In-Ear Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung hat das Team der VGL-Verlagsgesellschaft im In-Ear Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung-Vergleich zusammengetragen?

Das VGL-Team hat sich äußerste Mühe gegeben, eine breite Auswahl an Produkten im In-Ear Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung-Vergleich für Sie zusammenzutragen. Darunter befinden sich: Bose Quiet­Com­fort 20, Bang & Olufsen Beoplay E4, Sony WI-1000X, Jabra Elite 75t, Li­bra­to­ne Track+, LESHI Blue­tooth Ka­bel­lo­se Ohrhörer TWS, Pioneer Rayz, Pioneer SE-LTC3R-W, Sony WF-SP700N und TOPLUS TOP-04 Mehr Informationen »

Welche weiteren Suchbegriffe sind für Kunden, die sich für In-Ear Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung interessieren, relevant?

Wenn Sie auf der Suche nach einem In-Ear Noise-Cancelling Kopfhörer-Modell sind, können auch Suchbegriffe wie „Noise Cancelling In-Ear“, „Bose In-Ear Noise Cancelling“ und „Sony In-Ear Noise Cancelling“ relevant für Sie sein. Mehr Informationen »

Name das Produkts Preis in Euro bei Amazon Stromversorgung Vorteil des Noise-Cancelling-In-Ear Produkt anschauen
Bose QuietComfort 20 160,21 Akku Sehr guter Klang » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Bang & Olufsen Beoplay E4 95,99 Akku Sehr guter Klang » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Sony WI-1000X 209,00 Akku Sehr gute Geräuschunterdrückung » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Jabra Elite 75t 125,74 Akku Sehr guter Klang » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Libratone Track+ 119,50 Akku 4-Stufen-Geräuschunterdrückung » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
LESHI Bluetooth Kabellose Ohrhörer TWS 25,99 Akku Sehr guter Klang » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Pioneer Rayz 120,20 Unbegrenzt | nicht nötig Für neue iPhones geeignet » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Pioneer SE-LTC3R-W 72,33 Unbegrenzt | nicht nötig Auch für neuere iPhones geeignet » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Sony WF-SP700N 65,99 Akku In praktischer Transporttasche » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
TOPLUS TOP-04 6,99 Unbegrenzt | nicht nötig Guter Klang » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen