Das Wichtigste in Kürze
  • Hanfpflanzen gelten schon seit Jahrhunderten als Heilpflanze. Verpönt ist sie wegen der berauschenden Wirkung des THC, jedoch ist in den Hanfcremes verschiedenen Tests im Internet zufolge nur CBD enthalten. Dieses hat verschiedene gesundheitliche Vorteile, ohne berauschend zu sein, und ist deshalb auch legal. Meist wird es in Form von Hanföl den Salben zugefügt.

1. Wie wende ich die Hanfcreme an?

Den Hanfbalsam können Sie wie eine herkömmliche Salbe anwenden. Entweder als Tages- oder Nachtpflege für das Gesicht, als Feuchtigkeitsspender nach der Dusche oder mehrmals täglich, um Gelenkbeschwerden entgegenzuwirken. Da die beste Hanfcreme schnell einzieht, müssen Sie keine Flecken auf der Kleidung fürchten.

2. Worauf sollte man verschiedenen Hanfcreme-Tests im Internet zufolge achten?

Wichtig ist es, dass in den Cremes keine Schadstoffe wie Mineralöle, Duftstoffe oder Weichmacher enthalten sind. Nach mehreren Online-Vergleichen der Hanfcremes setzen immer noch viele Hersteller auf diese Schadstoffe. Der Gehalt an Hanf kann ein wichtiges Kriterium sein, wenn Sie eine Hanfcreme kaufen möchten. Möchten Sie diese lediglich als Hautpflege, spielt er eine geringere Rolle. Möchten Sie den Balsam bei Gelenk- oder Hautbeschwerden einsetzen, empfehlen wir Produkte mit weiteren Inhaltsstoffe wie Menthol oder Aloe vera.

3. Bei welchen Erscheinungen kann ich Hanfcreme verwenden?

Da CBD entzündungshemmende Eigenschaften hat, wird Hanfcreme bei Neurodermitis, Schuppenflechte, Insektenstichen oder anderen entzündlichen Hauterscheinungen eingesetzt. Gleichzeitig erzielt Hanfcreme bei trockener Haut im Gesicht und am Körper gute Ergebnisse, da sie ein sehr guter Feuchtigkeitsspender ist. Berichten zufolge soll die Salbe dafür sorgen, dass Falten gemildert werden, schmerzhafte Gelenke Besserung erfahren und Akne gelindert wird.

hanfcreme test