Das Wichtigste in Kürze
  • Bei Geräteschuppen aus Metall mit Flachdach ist die Höhe nahezu auf der gesamten Fläche gleich. Vorne sind die Häuser meist 10 bis 20 cm höher als hinten, diese minimale Steigung ist aber notwendig und sorgt dafür, dass Wasser vom Dach abfließen kann und sich nicht darauf sammelt.

1. Wie groß sind Geräteschuppen aus Metall?

Die Größe von Geräteschuppen aus Metall ist sehr unterschiedlich. Es gibt kleine Modelle, die lediglich eine Fläche von 1 bis 2 m² haben, und es gibt recht große Geräteschuppen aus Metall, die zwischen 4 und 8 m² Bodenfläche haben.

Die Maße zu jedem Produkt haben wir in unserer Tabelle des Vergleichs von Gerätehäusern aus Metall angegeben. Sie können sich also entsprechend Ihrer Bedürfnisse und Ihres Platzes am Aufstellungsort ein Gerätehaus aus Metall aussuchen.

Ein wichtiges Kriterium, wenn Sie sich ein Gerätehaus aus Metall kaufen möchten, ist die Türbreite. Da Sie zum Beispiel einen Rasenmäher oder ähnlich große Geräte in das Haus bringen möchten, empfehlen wir Ihnen, ein Modell mit möglichst breiter Tür zu wählen. Die besten Gerätehäuser aus Metall haben 0,95 bis 1,05 m breite Türen.

2. Halten Geräteschuppen aus Metall auch sehr widrigen Witterungsbedingungen stand?

Gerätehäuser aus Metall sind in der Regel aus verzinktem Stahl gefertigt, der sehr robust und widerstandsfähig ist. Laut gängiger Tests von Gerätehäusern aus Metall im Internet sind diese rostfrei und eignen sich deshalb besonders gut als Garten-Geräteschuppen. Die Schuppen halten also jeglicher Witterung stand und Sie müssen nicht befürchten, jedes Jahr ein neues Modell kaufen zu müssen.

Neben Metall gibt es übrigens auch Geräteschuppen aus Holz oder Geräteschuppen aus Kunststoff.

Geräteschuppen-Metall-Test