Das Wichtigste in Kürze
  • Business-Trolleys sind kompakte Begleiter für kürzere Reisen, auf denen beispielsweise auch der Laptop nicht fehlen darf.
  • Damit die Koffer noch als Handgepäck akzeptiert werden, achten die Hersteller auf die Außenmaße, was sich auch auf das Innenleben auswirkt: So sind Laptops der Größe 17 Zoll oftmals das höchste der Gefühle.
  • Je leichter der Koffer selbst ist, desto schwerer können Sie ihn noch beladen, ohne dass er das Prädikat Handgepäck verliert. Bei bis zu zwei kg Differenz im Eigengewicht lohnt hier eine gute Recherche.
Business-Trolley Test

Lässt sich bequem auf Rollen ziehen: der Businesstrolley mit Laptopfach.

Im Jahr 2018 gaben laut IfD Allensbach knapp zwei Millionen Menschen in Deutschland an, dass sie wertvolles Reise- oder Businessgepäck besitzen. Eine gute Investition, wenn Sie viel unterwegs sind und dabei kostspielige Geräte oder wichtige Dokumente mit sich führen.

Wir haben uns deshalb einmal umgeschaut und in unserem Business-Trolley-Vergleich 2020 die besten Business-Trolleys (auch Laptop-Trolleys genannt) zusammengetragen. Mithilfe unserer Produkttabelle erhalten Sie schnell und bequem einen Überblick über den Markt dieser speziellen Reisekoffer. Unsere Kaufberatung informiert Sie darüber hinaus über alle wesentlichen Punkte, die Sie zu beachten haben, bevor Sie sich einen Business-Trolley kaufen. So erfahren Sie unter anderem, wann sich besonders viele Fächer lohnen, wann ein Schnellzugrifffach wichtig wird und wann sich ein Weich- bzw. Hartschalenkoffer eher für Sie lohnt.

1. Weich- vs. Hartschalenkoffer: Welche Business-Trolley-Typen gibt es?

Wie auch bei anderen Koffer-Kategorien gibt es unter den Laptop-Koffern Hart- sowie Weichschalenmodelle. Welche Vor- und Nachteile diese unterschiedlichen Taschen-Arten haben, zeigen wir Ihnen in der folgenden Tabelle, sodass Sie leicht herausfinden können, zu welchem Typen Ihr persönlicher Business-Trolley-Testsieger gehören sollte.

Weichschalen-Trolley Hartschalen-Trolley
weichschalentrolley hartschalentrolley
+ flexibler zu beladen und zu verstauen
+ oft mit mehr Fächern versehen – sowohl innen als auch außen
+ oft leichter
- stoßempfindlicher
- schmutzempfindlicher
- kann bei starkem bzw. langanhaltendem Regen durchweichen
+ robuster und widerstandsfähiger
+ wasserabweisender als Weichschale
+ leicht zu säubern
- unflexibel: Stauraum nicht dehnbar – Packmaß nicht reduzierbar
- deutlich weniger Fächer
- kratzempfindlicher

2. Die Anzahl der Fächer: Sind viele Fächer unbedingt nötig?

Viel hilft viel. Das kann richtig sein, muss es aber nicht. Ob Sie besonders viele Fächer in und an Ihrem Business-Koffer benötigen, hängt in erster Linie vom Zweck der Nutzung ab.

Suchen Sie nur nach einem Koffer, der möglichst viel Kleidung aufnehmen kann, so benötigen Sie nicht zwingend zehn oder mehr Fächer. Ausreichend ist hier ein großer Stauraum für die Anziehsachen sowie eine Möglichkeit, den Laptop sicher zu verstauen.

Verreisen Sie mit solch einem “einfachen“ Gepäck, können zu viele Fächer sogar störend sein. Die gegliederte Unterteilung raubt Volumen im Innern des Koffers und Sie können leichter den Überblick verlieren, wo Sie nun welche Dinge verstaut haben.

Anders gestaltet es sich, wenn sich Ihr Reisegepäck etwas bunter zusammenstellt: Neben Laptop und Klamotten müssen beispielsweise noch wichtige Dokumente (möglichst knitterfrei) transportiert werden, Visitenkarten und Stifte sollen stets griffbereit sein, vielleicht ist neben dem Laptop noch ein Tablet dabei, das möglichst gepolstert mitgeführt werden soll. In solch einem Fall können sich zahlreiche und unterschiedlich geartete Fächer schnell bezahlt machen.

weichschalentrolley

Je mehr unterschiedliche Dinge Sie mitnehmen möchten, desto mehr Fächer können sich lohnen.

Sind Sie der Typ Geschäftsmann, bei dem jedes Dokument und jedes Arbeitsinstrument einen festen Platz haben muss, damit es Ihrer Organisation im Büro auf dem Schreibtisch entspricht? Dann empfehlen wir Ihnen einen Businesstrolley mit mindestens neun bis zehn Fächern. In der Spitze sind gar Reisetrolleys auf dem Markt, die mit bis zu 20 Fächern aufwarten können.

3. Ist das Schnellzugrifffach vor allem für Handy oder Reisepass geeignet?

Vorsicht vor Diebstahl

Ein Schnellzugrifffach ist praktisch und wird gerne für Dinge genutzt, die wir schnell zur Hand haben wollen. So landen nicht selten das Handy oder der Reisepass darin. Falls Sie das Fach ebenfalls so verwenden (möchten), sollten Sie darauf achten, dass das Fach natürlich nicht nur für Sie persönlich schnell und einfach zu öffnen ist. Behalten Sie Ihr Gepäck daher stets gut im Auge.

Eine besondere Kategorie des Fachs ist das sogenannte Schnellzugrifffach. Hiermit ist eine Tasche gemeint, die am Trolley-Koffer so angebracht ist, dass man sie leicht erreicht und öffnen kann. Zugleich sollte sie auch nicht zu groß sein, denn zur Schnelligkeit gehört nicht nur das leichte Erreichen und Öffnen, auch ein gezieltes und zügiges Herausnehmen des gewünschten Objekts sollte möglich sein. Sprich: Es hilft wenig, wenn Sie das Fach schnell erreichen, dieses dann aber so groß ist, dass Sie längere Zeit dafür brauchen, das Gesuchte darin zu finden.

Praktisch sind solche Schellzugrifffächer vor allem zum Verstauen von Mobiltelefonen. Klingelt es, können Sie schnell reagieren und noch abnehmen, bevor der Anrufende wieder aufgelegt hat. Sinnvoll kann das Fach auch zum Verstauen von Dokumenten sein, beispielsweise des Reisepasses: An den Schlangen der Flughäfen möchten wir schließlich nicht diejenigen sein, die die Wartezeit für die anderen Passagiere unnötig verlängern.

schnellzugrifffach

Vorn platziert, einfacher Reißverschluss, schnell zu öffnen: Das Schnellzugrifffach ist bestens geeignet für Dinge, an die wir zügig gelangen wollen.

4. Volumen & Gewicht: Passt der Koffer ins Handgepäck?

Die meisten Laptopkoffer eignen sich als Handgepäck-Trolley. Die Hersteller orientieren sich in der Regel an der Größe der gängigen Laptops und konzipieren das Gehäuse auf die Maße eines Handgepäck-Koffers.

Das heißt: In der Regel sind Business-Trolleys günstig geschnitten und nicht länger als 55 cm. In der Breite überschreiten sie selten 40 cm. Und in der Tiefe liegen sie oft unter 25 cm.

Bei der Lufthansa sieht die Regel fürs Handgepäck beispielsweise so aus: Es sind maximal 55 x 40 x 23 cm erlaubt – also Werte, die die meisten Laptop-Trolleys einhalten.

Zu beachten ist jedoch auch das Gewicht: Bei der Lufthansa sind maximal acht Kilogramm beim Handgepäck erlaubt – dies inkludiert aber auch bereits alles, was Sie in den Koffer packen.

Je leichter der Koffer selbst ist, desto schwerer dürfen Sie ihn folglich beladen, was beim recht geringen Volumen der Handgepäck-Koffer ein großer Vorteil sein kann.

Wählen Sie beispielsweise einen Businesskoffer, der vier Kilogramm wiegt, können Sie auch nur noch vier weitere Kilogramm hineinstecken – bei Laptop und Klamotten für eine einwöchige Reise bereits eine nicht zu unterschätzende Aufgabe.

business-trolley-vergleich

Achten Sie auf die Vorgaben Ihrer Fluggesellschaft: Maße und Gewicht des erlaubten Handgepäcks können variieren.

Finden Sie in den diversen Business-Trolley-Tests und -Vergleichen jedoch ein Modell, das nur zwei Kilogramm auf die Waage bringt, so bleibt Ihnen ein Spielraum von satten sechs Kilogramm.

Wir haben die Handgepäck-Richtlinien der Lufthansa als Vergleich herangezogen. Beachten Sie bitte, dass die Vorgaben hinsichtlich der Maße und des Gewichts von Fluglinie zu Fluglinie unterschiedlich sein können. Haben Sie eine Airline, mit der Sie bevorzugt fliegen, sollten Sie zunächst nachschauen, ob sich Ihr Wunsch-Koffer mit den dort vorgegebenen Maßen verträgt.

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Business-Trolley

Zum Abschluss unseres Ratgebers haben wir uns noch mit zwei Fragen beschäftigt, die rund um das Thema Laptop-Koffer häufig gestellt werden. Sollten Sie dennoch weitere Fragen haben, laden wir Sie dazu ein, uns über die Kommentarfunktion zu kontaktieren. Wir bemühen uns, Ihnen so schnell wie möglich eine Antwort zu liefern.

5.1. Hat die Stiftung Warentest einen Business-Trolley-Test durchgeführt?

Nein, einen Laptop-Trolley-Test hat das Institut noch nicht gemacht. Dafür hat es sich aber prinzipiell mit Trolleys befasst: 2016 wurden die kleinen Koffer getestet – bei den Weichschalenkoffern konnte die Marke Stratic den Testsieg davontragen, bei den Hartschalentrolleys behielt Samsonite die Nase vorne.

5.2. Sind Samsonite-Business-Trolleys die besten oder “nur“ die bekanntesten?

Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten. Natürlich gehört Samsonite zu den bekannteren und beliebteren Marken und das sicher auch nicht ohne Grund, wie der Testsieg bei der Stiftung Warentest aus dem Jahr 2016 zeigt.

business-trolley-vergleich

Koffer der Marke Samsonite erfreuen sich nicht zuletzt aufgrund des robusten Materials großer Beliebtheit.

Dennoch lässt sich nicht klar sagen, dass Samsonite stets die besten Koffer und Trolleys produziert. Oft liegt es einfach an der Ausstattung (z. B. die Anzahl der Fächer) oder auch an der Optik, ob sich Menschen mit einem bestimmten Koffer wohlfühlen. Dieser kann dann durchaus von Samsonite sein, allerdings auch genauso gut von anderen Herstellern wie beispielsweise Leitz, Travelite oder Vaude.