Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Weichschalenkoffer besteht aus synthetischen Fasern, was ihn extrem leicht macht. Das Reisegepäck qualifiziert sich somit bestens als Handgepäck.
  • Vielen zusätzlichen Stauraum bieten Außentaschen. Besonders praktisch sind außerdem separate Taschen im Inneren des Koffers sowie Kreuzspanngurte. Diese stellen sicher, dass Ihre Sachen während der Reise nicht verrutschen.
  • Koffer mit vier Rollen und einem Teleskopgriff lassen sich einfach rangieren. Für mehr Sicherheit beim Reisen sorgt das internationale TSA-Sicherheitsschloss.

weichschalenkoffer test weichschalenkoffer testsieger weichschalenkoffer stiftung warentest

Die Stiftung für Zukunftsfragen hat in der aktuellsten Tourismus-Analyse herausgefunden: Die Reiselust der deutschen Bevölkerung nimmt zu. Jeder zweite Bundesbürger hat im vergangenen Jahr zumindest einen Kurztrip unternommen. Die Tendenz ist steigend.

Ob Fernreise oder Heimaturlaub – wenn Sie losziehen, um die Welt zu entdecken, sollte die richtige Reisebegleitung nicht fehlen. Damit meinen wir jedoch nicht Ihren Lebenspartner oder Freunde, sondern einen verlässlichen und vertrauensvollen Begleiter in quadratischer Form: den Koffer.

Der beste Weichschalenkoffer sollte verschiedene Eigenschaften erfüllen:

qualitativ hochwertige Verarbeitung: das Material sollte robust sein und den Koffer gleichzeitig nicht beschweren

intelligentes Packsystem: durch Gurte und Taschen verrutscht Ihr Gepäck nicht

einfach zu hantieren: mit vier Rollen und einem Teleskopgriff ist der Koffer leicht mitzuführen

Sicherheitsstandards: mit einem TSA-Schloss sind internationale Sicherheitskontrollen kein Problem

In unserem Weichschalenkoffer-Vergleich 2020 stellen wir Ihnen die bekanntesten Hersteller und Marken für Koffer mit weicher Schale vor. Wir vergleichen in unserer Kaufberatung verschiedenste Modelle in den Kategorien Verarbeitung, Packvolumen und Gewicht. Außerdem überprüfen wir die am häufigsten verwendeten Materialien hinsichtlich Langlebigkeit und Formbeständigkeit, um letztendlich die Frage zu beantworten, was sich mehr lohnt: Einen Hartschalenkoffer oder einen Weichschalenkoffer zu kaufen.

1. Materialien: Ist Polyester besonders formbeständig und feuchtigkeitsabweisend?

weichschalenkoffer-griff-schadstoffe

Das Material entscheidet über das Gewicht, die Formbeständigkeit und letztendlich über die Qualität eines Koffers.

Zur Herstellung von Weichschalenkoffer wird, im Gegensatz zu Hartschalenkoffern, die aus Kunststoff bestehen, ein synthetisch hergestelltes Gewebe benutzt. Polyester und Nylon sind die Vorreiter in puncto Beständigkeit und Reißfestigkeit und sind somit als Material für Weichschalenkoffer sehr beliebt.

Außerdem sind beide Materialien besonders leicht. Natürlich hängt das Gewicht des Koffers mit der Größe zusammen. Je größer der Koffer, umso größer das Leergewicht.

Gute Weichschalenkoffer mit einem Volumen von 40 bis 50 l sollten das Gewicht von drei Kilogramm nicht überschreiten. In günstigen Weichschalenkoffern wird oft Kunststoff verarbeitet, was den Koffer zusätzlich erschwert.

Koffer mit weicher Schale, ganz gleich ob aus Nylon oder Polyester, sind zwar wasserabweisend, jedoch nicht vollkommen wasserdicht. Das ist ein Nachteil, den Hartschalenkoffer nicht kennen. Hartschalenkoffer aus Kunststoff sind meist vollkommen wasserdicht.

Beide Materialien sind besonders belastbar. Trotzdem gibt es einige Vorteile, die dazu führen, dass Polyester sich gegenüber Nylon durchsetzt.

  • Polyester ist formbeständiger; der Koffer behält seine ursprüngliche Form, ohne auszubeulen
  • je nach Verarbeitung ist Polyester besonders feuchtigkeitsabweisend
  • besonders einfach zu reinigen
  • im Gegensatz zu Nylon ist Polyester nicht so elastisch und flexibel

2. Volumen und Maße: Wie viel darf Handgepäck maximal wiegen?

koffer 4 rollen weichschalenkoffer set weichschalenkoffer flugreise

Auf einen Blick: Das sind die Handgepäck-Bestimmungen
  • Lufthansa: 55 x 40 x 23 cm und 8 kg
  • Condor: 55 x 40 x 20 cm und 6 kg
  • Ryanair: 55 x 40 cm x 20 cm und 10 kg
  • Easyjet: 56 x 45 x 25 cm und 8 kg

Das Füllvolumen gibt an, wie viel Raum der Koffer für Kleidung bietet.

Handgepäck-Koffer haben ein Packvolumen von 30 – 45 l, während ein großer Koffer bis zu 120 l fassen kann. Ein Koffer-Trolley bildet das Mittelfeld mit Füllvolumen zwischen 50 und 80 l.

Beim Mitführen eines Gepäckstückes wird zwischen Kabinen- und Check-in-Gepäck unterschieden. Das Handgepäck sollte das Gesamtgewicht von 8 kg nicht überschreiten. Koffer, die direkt bei der Fluggesellschaft eingecheckt werden, können bis zu 25 kg wiegen.

Alle Weichschalenkoffer-Typen finden Sie hier:

Koffer-Typ Eigenschaften
Handgepäck
  • Maße: circa 55 x 40 x 20 cm
  • Packvolumen: 30 bis 45 Liter
  • Gewicht: bis zu 8 kg
  • Besonderheiten: viele Außenfächer und Henkel
Check-in-Koffer
  • Maße: circa 80 x 50 x 30 cm
  • Packvolumen: bis 120 Liter
  • Gewicht: bis zu 25 kg
  • Besonderheiten: mit Kreuzspanngurt
Business-Trolley
  • Maße: 55 x 40 x 20 cm
  • Packvolumen: 30 bis 40 Liter
  • Gewicht: als Handgepäck bis zu 8 kg
  • Besonderheiten: mit Organizer-Fach außen

Wichtig: Die Maße und Gewichtsangaben können von Fluggesellschaft zu Fluggesellschaft variieren. Bitte überprüfen Sie die gängigen Gewichts- und Größenbestimmungen, bevor Sie bei einer Airline einchecken.

3. Welche kleinen Extras machen das Reisen leichter und sicherer?

weichschalenkoffer-stiftung-warentest

Viele Reisekoffer sind mit einigen Besonderheiten ausgestattet, die mehr Komfort beim Reisen versprechen. Wir haben im Folgenden die wichtigsten für Sie zusammengefasst.

3.1. Ein intelligentes Packsystem verspricht sicheren Transport Ihrer Wertsachen

Platz hat auch etwas mit Organisation zu tun. Mit dem richtigen Packsystem haben Sie einerseits Platz für mehr Sachen, andererseits sind diese geordneter – das bedeutet, kein mühseliges wühlen und suchen mehr.

Einige Hersteller haben intelligente Packsysteme in ihren Koffern integriert. Dazu zählen beispielsweise Außentaschen, die es ermöglichen, das Packvolumen zu erweitern.

Manche Außentaschen sind so gestaltet, dass Mobiltelefon, Laptop oder andere Dokumente sicher und gleichzeitig griffbereit verstaut werden können.

Im Inneren des Koffers sind sogenannte Kreuzpackgurte dafür da, dass die Kleidung während des Transports nicht verrutscht.

3.2. Vier Rollen und Teleskopgriff vereinfachen das Rangieren

weichschalenkoffer-packsystem-weichschalen-koffer-amazon

Mit Extra-Taschen im Innenraum findet alles im Weichschalenkoffer seinen Platz.

Die meisten Reisekoffer und auch Handgepäck-Koffer besitzen heutzutage vier Rollen anstatt der üblichen zwei. Das hat einige Vorteile, denn Koffer mit vier Rollen lassen sich einfacher rangieren. Das Gewicht des Koffers wird gleichmäßig verteilt,wodurch es besonders leicht fällt, den Koffer zu bewegen.

Mit einem verstellbaren Teleskopgriff kann die Höhe des Griffes außerdem angepasst werden. Das ist vor allem wichtig für einen aufrechten Gang und schont den Rücken.

3.3. Sicherheit beim Reisen dank TSA-Schloss

Um die Sicherheit von Passagieren und Menschen an Flughäfen zu garantieren, können mittlerweile stichprobenartig Gepäckstücke geöffnet und kontrolliert werden. Dabei kann es passieren, dass Schlösser aufgebrochen werden.

Um das zu umgehen, werden viele Weichschalenkoffer standardmäßig mit einem TSA-Schloss (kurz für Transportation-Security-Administration-Schloss) ausgestattet. Dieses Zahlenschloss lässt sich mithilfe eines Generalschlüssels von Sicherheitsdiensten öffnen, ohne dass der Koffer beschädigt wird.

Besonders für internationale Reisen ist es ratsam, einen Weichschalenkoffer mit TSA-Schloss zu kaufen.

4. Die Stiftung Warentest warnt vor Schadstoffen in Koffer-Materialien

weichschalenkoffer groß polyester weichschalenkoffer koffer test reisegepäck

Die Stiftung Warentest hat sich in einem umfassenden Weichschalenkoffer-Test (10/2016) mit verschiedenen Herstellern von Koffern mit weicher Schalen beschäftigt.

Im Test wurden die Handhabung und Haltbarkeit sowie die Verarbeitung und Schadstoffe in den Griffen bewertet. Das Ergebnis: Kein Hersteller schafft es die Note „sehr gut“ zu ergattern. Der Weichschalenkoffer-Testsieger teilt sich somit einen Platz mit anderen namhaften Marken wie Travelite, Tchibo und Stratic. Alle Modelle schneiden mit der Gesamtnote „gut“ ab.

Der Testsieger stammt aus dem Hause Stratic und hat in der Kategorie Haltbarkeit eine deutlich höhere Wertung als seine Konkurrenten und setzt sich somit von ihnen ab.

Im Bezug auf verschieden Weichschalenkoffer-Tests warnt die Stiftung Warentest außerdem vor der enormen Schadstoffbelastung von Weichschalenkoffern der Marken Galeria Kaufhof/Eminent und Samsonite. Demnach benutzen die Hersteller Materialien, die Allergien und Hautreizungen auslösen können.

Mehr Marken-Vergleiche von beliebten Koffer-Herstellern finden Sie hier:

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Weichschalenkofferweichschalenkoffer 4 rollen weichschalenkoffer kaufen weichschalenkoffer handgepäck

Themen rund ums Reisen, Koffer und Handgepäck erfahren Sie hier.

5.1. Gibt es Weichschalenkoffer auch in Koffer-Sets?

Ja. Koffer-Sets sind dann nützlich, wenn Sie viel unterwegs sind und für jeden Anlass den richtigen Koffer parat haben möchten. Oft besteht ein Weichschalenkoffer-Set aus drei Koffern in unterschiedlichen Größen. Dazu gehören ein Handgepäck-Koffer, ein Trolley und ein XXL-Weichschalenkoffer.

5.2. Hartschalenkoffer oder Weichschalenkoffer: Was ist besser?

Ob zu Ihnen ein Koffer mit harter oder weicher Schale passt, hängt davon ab, wofür Sie den Koffer benutzen möchten. Während Weichschalenkoffer besonders leicht und flexibel sind, haben Hartschalenkoffer den Vorteil extrem wasserresistent zu sein.

In dieser Tabelle finden Sie alle wichtigen Merkmale beider Koffer-Arten im direkten Vergleich:

Softcase-Koffer Hardcase-Koffer
beibye-trolley-reisekoffer beibye-trolley
  • durch synthetische Materialien besonders leicht
  • es besteht Spielraum hinsichtlich des Packvolumens
  • kratz- und bruchsicheres Außengehäuse
  • robuste Kunststoffe steigern die Langlebigkeit des Koffers
  • Wertgegenstände werden besonders sicher transportiert
  • oft vollkommen wasserdicht
  • zum Hartschalenkoffer-Vergleich
Fazit: Reisegepäck aus Nylon oder Polyester eignen sich besonders für Kurzurlaube und als Handgepäck. Hartschalenkoffer schützen wertvolle Gegenstände und zählen als Check-in-Gepäck.

5.3. Welcher Koffer ist besonders leicht?

Weichschalenkoffer sind besonders leicht, da sie aus einem synthetischen Gewebe bestehen, das kaum Gewicht aufweist. Viele Koffer besitzen Einsätze aus Kunststoff, die Stabilität bringen. Das ist oft sinnvoll, besonders um die Kanten des Koffers vor Verschleiß zu schützen, erschwert den Koffer gleichzeitig aber auch.

Idealerweise sollte der Weichschalenkoffer für die Flugreise als Handgepäck nicht mehr als 3 kg Eigengewicht haben. Wenn Sie den Koffer einchecken möchten, kann das Eigengewicht bei ca. 5 kg liegen.

5.4. Ist ein Koffer mit 4 Rollen besser, als ein Koffer mit 2 Rollen?

Mittlerweile haben Koffer mit 4 Rollen herkömmliche Trolleys mit 2 Rollen abgelöst. Die neuen Multiwheel-Modelle versprechen einfaches rangieren ganz ohne Kraftaufwand. Und tatsächlich zeigen Weichschalenkoffer-Tests, dass Koffer mit 4 Rollen leichter wirken, da sich das Gewicht gleichmäßig auf alle Stützpunkte verlagert.

Der Haken: Auf ebenen Böden wie im Flughafen, am Bahnhof oder in der Hotellobby, funktioniert das System einwandfrei. Erst auf unwegsamen Flächen wird das Schieben eines 4-Rollen-Koffers erschwert. Dann ist es Zeit, den Koffer zu kippen und auf nur zwei Rollen weiterzuziehen; oder das Gepäckstück in die Hand zu nehmen.