Billardtisch Test 2016

Die 7 besten Billardtische im Vergleich.

AbbildungTestsiegerSedona 6 ft BillardtischMaxstore 7 ft Billardtisch „Premium“Maxstore 8 ft Billardtisch “Premium”Preis-Leistungs-SiegerMaxstore 5 ft Billardtisch TrendlinieHeiku Sport Mini-Pool 1184524Riley FSPW-6 BillardtischGamePoint Mini Billardtisch
ModellSedona 6 ft BillardtischMaxstore 7 ft Billardtisch „Premium“Maxstore 8 ft Billardtisch “Premium”Maxstore 5 ft Billardtisch TrendlinieHeiku Sport Mini-Pool 1184524Riley FSPW-6 BillardtischGamePoint Mini Billardtisch
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,2gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,4gut
07/2016
Kundenwertung
1 Bewertungen
46 Bewertungen
64 Bewertungen
71 Bewertungen
15 Bewertungen
1 Bewertungen
33 Bewertungen
Farbe BillardtuchGrünBlau
auch in Grün und Rot erhältlich
Grün
auch in Blau und Rot erhältlich
Grün
auch in Blau und Rot erhältlich
GrünBlauBlau
Material SpielflächeKunstfaserKunstfaserMDFKunstfaserKunstfaserKunstfaserKunstfaser
Spieltischmaße (L x B x H)Der Verband der Deutschen Billard-Union hat bei der Tischgröße für Turniere folgende Maße festgelegt:
8-Fuß-Tisch (L x B): 224 x 112 cm
9-Fuß-Tisch (L x B): 254 x 127 cm

Für Hobbytische und andere Billardtische gilt jedoch, dass immer ein Verhältnis von 2:1 zwischen Länge und Breite bestehen muss.
180 x 90 x k.A.214 x 122 x 82 cm244 x 132 x 82 cm139 x 90 x 82 cm123 x 77 x 62 cm183 x 97 x 79 cm92 x 50 x 20
inkl. Queues
2x 100 cm

2x 146 cm

2x 146 cm

2x 122 cm

2x 100 cm

k.A.

2x 95 cm
inkl. Billardkugeln
16x Ø 3,8 cm

16x Ø 5,7 cm

16x Ø 5,72 cm

16x Ø 4,45 cm

16x Ø 3,8 cm

k.A.

16x 3,8 cm
inkl. Anspiel-DreieckJaJaJaJaJaJaJa
inkl. KreideJaJaJaJaJaJaJa
inkl. BürsteJaJaJaJaJaJaJa
klappbarNeinNeinNeinNeinNeinJaNein
höhenverstellbare FüßeNeinJaJaJaNeinNeinNein
Vorteile
  • leichter Aufbau
  • geräuscharmer Ballrücklauf
  • sehr gute Verarbeitung
  • Unterbau leicht anschraubbar
  • stabiler Stand
  • sehr gute Verarbeitung
  • stabiler Stand
  • schneller Aufbau
  • sehr gute Verarbeitung
  • stabiler Stand
  • gute Verarbeitung
  • leichter Aufbau
  • kein Aufbau nötig
  • modernes Design
  • gute Verarbeitung
  • kompakt und transportabel
zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.6/5 aus 10 Bewertungen

Billardtisch-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Billardtisch ist auch unter dem Namen Poolbillardtisch bekannt und gilt als sehr geselliges Spiel, das zudem die Konzentration und die Geschicklichkeit fördert.
  • Messen Sie vor dem Billardtisch Kaufen unbedingt den Raum aus, in dem der Billardtisch platziert werden soll. Als Faustregel gilt: Addieren Sie die Länge des Queues mit der Länge des Billardtisches sowie mit dessen Breitseite. Der Wert, der sich daraus ergibt, sollte in der Raumgröße wiederzufinden sein.
  • Achten Sie beim Billardtisch kaufen auf das nötige Zubehör. Zum Spielen benötigen Sie zusätzlich zum Tisch auch noch Queues, Billardkugeln, ein Anspiel-Dreieick, Kreide sowie eine Bürste. Meistens ist das Zubehör beim Billardtisch inklusive.

Billardtisch Test

Bekannt aus verrauchten Pubs oder privaten Hobbyräumen: Der Pool Billardtisch. Seit einiger Zeit feiert das gesellige Spiel an entspannten Abenden in einer Billard-Bar sein Comeback und findet auch immer häufiger in den eigenen vier Wänden Einzug. In unserem Billardtisch Test 2016 haben wir verschiedene Produkte von mehreren Herstellern miteinander verglichen, damit Sie am Ende Ihren persönlichen Billardtisch Testsieger finden, der Ihre Freizeit verschönert.

Tipp: Billard kann im Team oder zu zweit gespielt werden. Auch alleine kann man sich im Billard spielen üben.

1. Was ist ein Billardtisch und wie funktioniert er?

Wortherkunft

Das deutsche Wort Billard leitet sich vom französischen Substantiv „bille“ ab. Bille bezeichnet im Französischen eine kleine Kugel oder eine Murmel.

In unserem Billardtisch Vergleich 2016 haben wir Artikel gelistet, die für das gleichnamige Billardspiel benötigt werden. Beim Billardspiel werden mit Billard Queues (oft auch Kö genannt), die auf dem Tisch befindlichen Billardkugeln gestoßen, damit diese in den insgesamt 6 Löchern versinken. Mit dem Billard Queues darf jedoch nur die weiße Kugel, die sogenannte Spielkugel, gestoßen werden, die wiederum die anderen Kugeln, die sogenannten Objektkugeln, in Bewegung bringt. Die Objektkugeln sind entweder voll oder halb mit Farbe bestrichen. Je nachdem ob das Team mit den vollen oder den halben Kugeln spielt, müssen diese in den Löchern versenkt werden. Erst wenn alle bemalten Kugeln vom Pool Billard-Tisch gestoßen wurden, darf in einem ersten Zug die Kugel in Schwarz und zum Grande Finale die weiße Spielkugel versenkt werden. Das Team, das seine Kugeln als Erstes vollständig vom Tisch gespielt hat, hat gewonnen. Da die Stiftung Warentest noch keinen Pool Billardtisch Testsieger gewählt hat und auch keinen Artikel über Billardtische verfasst hat, möchten wir Ihnen nachfolgend die wichtigsten Vor- und Nachteile eines Billardtisches übersichtlich auflisten:

  • kann im Team oder zu zweit gespielt werden
  • Spaß für Erwachsene und Kinder
  • fördert die Geschicklichkeit
  • fördert die Geduld
  • benötigt viel Platz

2. Welche Billardspiel-Typen gibt es?

Insgesamt gibt es bis zu 35 Spielarten, die mit den Marken-Produkten aus unserem Billardtisch Test gespielt werden können. Der Verband der Deutschen Billard-Union hat bei der Tischgröße für Turniere die Größen 224 x 112 und 254 x 127 festgelegt. Für Hobbytische gilt generell, dass ein Verhältnis von 2:1 zwischen Länge und Breite des Tisches bestehen muss. Die populärsten Kategorien des Billards, die mit dem besten Billardtisch in der richtigen Größe gespielt werden können, möchten wir Ihnen nachfolgend näher bringen:

Spielart Erklärung
Pool Billard Pool Billard ist die bekannteste Spielart von Billard und wird oft auf einem antik wirkenden Tisch mit Mahagoni Korpus gefertigt. Zum Schutz der oft auch wertvollen Tische wird eine Abdeckplatte über die Spielfläche gelegt. Wenn die Rede von Billard spielen ist, wird meist Pool Billard gemeint. Beim Pool Billard wird der Spielball mit dem Billard Queues gestoßen, um die farbigen Kugeln in den 6 Löchern am Tisch einzulochen.
Snooker Die Spielfläche ist beim Snooker größer als bei anderen Billard-Arten und hat zudem Bälle mit geringerem Durchmesser. Die Taschen bzw. die Löcher sind weiter in die Banden eingezogen und, um den Schwierigkeitsgrad erneut zu erhöhen, auch noch enger geschnitten. Beim Snooker müssen 15 rote und sechs andersfarbige Bälle mithilfe des weißen Spielballes eingelocht werden.
Carambolage Carambolage wird auch Carambol oder Karambol genannt und ist eine weitere Art des Billardspiels. Hier wird jedoch mit lediglich 3 Bällen gespielt, die in den Farben Rot, Weiß und Gelb gehalten sind. Bei Carambolage gibt es keine Taschen bzw. Löcher, in die die Kugeln eingelocht werden müssen. Mit dem gelben Ball muss versucht werden, die anderen beide Bälle zu berühren. Wer das schafft, bekommt einen Punkt und darf weiter spielen. Das Spiel endet, wenn einer der Spieler die vorab festgelegte Punktezahl erreicht hat. Eine ausführliche Beschreibung der Regeln finden Sie hier.
russisches Billard Russisches Billard ist in Europa weniger bekannt, in den GUS-Staaten (ehemalige Mitgliedsstaaten der Sowjetunion ohne die baltischen Staaten Litauen, Lettland, Estland) jedoch beliebter als alle anderen Billardvarianten. Der Tisch ist beim russischen Billard genauso groß wie ein Snookertisch. Gespielt wird mit mit 16 Kugeln, die einen größeren Durchmesser als Carambolage Kugeln haben. Das Spiel ist beendet, sobald ein Spieler 8 Bälle versenkt hat.
englisches Billard Beim englischen Billard hat jeder Spieler seinen eignen Spielball, der entweder weiß oder gelb ist. Der dritte Ball, mit dem gespielt wird, ist in roter Farbe gehalten und stellt bei diesem Spiel den Objektball dar. Nun werden mehrere Spielvarianten miteinander verbunden. Das Spiel endet hier, wenn beide Kugeln versenkt wurden oder mit der Kugel beide Spielbälle getroffen werden. Beide Methoden können kombiniert werden, um noch mehr Punkte zu bekommen.

3. Kaufberatung für Billardtisch: Darauf müssen Sie achten

3.1. Beschaffenheit

Billardtisch

Der Bezug ist meist aus Nylon.

Material: Das Billardtuch, das über den Pool Billardtisch gespannt wird, ist je nach Hersteller (Sedona, Maxstore, Heiku Sport, GamePoint oder Riley) aus Nylon, MDF oder Presspappe. Nylon ist die Bezeichnung für Polyhexamethylenadipinsäureamid, was ein Kunstfaserprodukt darstellt. MDF bedeutet mitteldichte Holzfaserplatte oder auch mitteldichte Faserplatte und wird meist aus Schieferplatte hergestellt. Dieses Material ist eher unüblich für Billardtische. Meist sind die Produkte, die mit diesem Material gefertigt wurden, eher billigere Tische, die mehr als Tisch für eine Party als für professionelle Spielpartien geeignet sind. Auch Presspappe finden Sie eher bei billig produzierten Produkten. Die Lebensdauer solcher Billardtische ist eher gering. Der Fuß des Tisches ist oft aus hochwertigem Holz, wie beispielsweise der Mahagoni, gefertigt. Aber auch billigere Varianten aus Kunststoff sind auf dem Markt erhältlich.

Farbe: Der originale Billardtisch, wie man ihn kennt, ist meistens mit grünem Filz bzw. einer grünen Kunstfaserdecke bespannt. Billardtische werden in diversen Shops oder auf online Portalen auch in grüner oder roter Farbe angeboten.

Billardtisch Maße: Für Poolbillard wurden vom DBU (Deutsche Billard-Union e.V.) zwei Spielfeldgrößen festgelegt, wobei eine Toleranz von +/- 0,5% erlaubt ist. Der 8-Fuß-Tisch hat eine Länge von 224 cm und eine Breite von 112 cm. Das Mindestgewicht beträgt hier 300 kg. Der 9-Fuß-Tisch hat eine Länge von 254 cm und eine Breite von 127 cm. Das Mindestgewicht beträgt 350 kg. In unserem Billardtisch Vergleich haben wir jedoch hauptsächlich auch solche Billardtische miteinander verglichen, die vor allem für den privaten Gebrauch in den eigenen vier Wänden aufgestellt werden. Da die meisten keine großen Salons zu Hause haben, in dem ein so großer Tisch aufgestellt werden kann, finden Sie in unserem Billardtisch Test auch kleinere Modelle bzw. sogar Artikel, die als Billardtisch am Esstisch aufgestellt werden. Dann handelt es sich um einen sogenannten Billardtisch Esstisch.

Billardtischklappbar: klappbare Billardtische sind besonders dann sehr praktisch, wenn Sie vorhaben, den Tisch öfter von A nach B zu transportieren. Ist der Billardtisch klappbar, handelt es sich meist um einen Billardtisch Esstisch, der keine Beine hat und, wie der Name schon sagt, am Esstisch aufgestellt wird. Auch das Verstauen des Tisches bei Nichtgebrauch wird mit einem klappbaren Modell deutlich vereinfacht.

höhenverstellbare Füße: Wenn der Billardtisch sowohl von Kindern als auch Erwachsenen verwendet werden soll, empfehlen wir Ihnen einen Tisch, bei dem die Höhe der Füße verstellbar ist. Je nach Körpergröße der Spieler kann der Tisch individuell eingestellt werden.

3.2. Zubehör

Zum Billard spielen müssen Sie nicht nur den besten Billardtisch kaufen, sondern auch das nötige Zubehör wie Billardkugeln, Anspiel-Dreieck, Kreide für den Kö und eine Bürste mit berücksichtigen. Die Stiftung Warentest hat leider noch keinen Billardtisch Testsieger gekürt auch das nötige Zubehör noch nicht getestet. Wir haben in unserem Billardtisch Test jedoch herausgefunden, dass die Kreide auf der Spitze des Billard Queues für eine bessere Haftung zwischen Pomeranze und Ball sorgt sowie die Bürste dazu verwendet wird, um den Billardtisch anschließend vom Kreidestaub zu befreien. Meist ist dieses Zubehör bei den Produkten aus unserem Billardtisch Vergleich inklusive.

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Billardtisch

4.1. Wie viel Platz braucht ein Billardtisch?

Billardtisch

Der Queue und die Bälle sind meist inklusive.

Wenn Sie sich einen Billardtisch kaufen möchten, gibt es eine einfache Faustregel, die es in Bezug auf die Tischgröße zu beachten gilt. Rechnen Sie die Länge des Billardstabes der Spielfeldbreite und der Spielfeldlänge hinzu. Der Wert, der sich daraus ergibt, sollte der Billardraum sein, in dem Sie ohne Probleme spielen können. Falls Ihre Räume nicht allzu groß sind, können Sie ersatzweise auch Billard online spielen oder zum Dart greifen. Hier können Sie auch eine elektronische Dartscheibe verwenden. Auch ein Flipper oder Tischkicker können an Spieleabenden zu Hause für viel Spaß sorgen.

4.2. Was wiegt ein Billardtisch?

Der DBU (Deutsche Billard-Union e.V.) hat für den Tisch beim Billard Spiel als Standardeinheit 300 Kilogramm und 350 Kilogramm festgelegt. Artikel aus unsrem Billardtisch Test, die nicht als Profi-Billard-Tisch verwendet werden, wiegen aber mitunter deutlich weniger.

4.3. Wie baue und beziehe ich einen Billardtisch?

Wie Sie den Tisch nach dem Billardtisch kaufen am besten aufbauen und den Billardtisch beziehen, wird Ihnen im nachfolgenden Video anschaulich gezeigt. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie das alleine schaffen, fragen Sie beim Hersteller nach, ob sein Team beim Billardtisch aufbauen hilft.

4.4. Wo kaufe ich einen Billardtisch?

Billardtische werden vorwiegend über online Portale verkauft. Der Vorteil ist hier, dass der Tisch direkt zu Ihnen nach Hause geliefert und eventuell sogar für sie aufgebaut wird. Billard-Beckmann.de ist beispielsweise ein Online-Anbieter im Internet. Wenn Sie einen Billardtisch gebraucht kaufen möchten, empfehlen wir Ihnen eBay Kleinanzeigen. Wenn Sie den Billardtisch gebraucht kaufen, versichern Sie sich jedoch vorab, dass der Billardtisch nicht mit allzu großen Abnutzungen verkauft wird.

Kommentare (2)
  1. Tim W. sagt: 19. Januar 2016, 17:57 Uhr

    Liebes Vergleich.org Team,

    Wer hat den Billardtisch eigentlich erfunden? Wie lange spielt man dieses Spiel schon?

    Liebe Grüße,
    Tim

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt: 19. Januar 2016, 18:01 Uhr

      Sehr geehrter Herr W.,

      Vielen Dank für Ihre Anfrage.
      Der Billardtisch wurde im 15. Jahrhundert erfunden und hieß damals noch Pall Mall. Als der Queues um 1800 weiterentwickelt wurde, entwickelte sich auch das Billardspiel weiter und wurde sehr populär.
      Snooker wurde hingegen in Indien im Jahr 1875 von Offizieren der britischen Kolonialkräfte erfunden.

      Wir hoffen Ihnen mit dieser Antwort geholfen zu haben und wünschen noch viel Spaß beim Spielen.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Ihr Vergleich.org Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Hobby

Hobby Akupressurmatte

Eine Akupressurmatte ist  eine Art "modernes Nagelbett", das in den meisten Fällen aus einer Schaumstoffmatte samt Baumwollbezug mit spitzeren …

zum Vergleich

Hobby Cityroller

Cityroller, oder auch Mini-Klapproller bzw. Microscooter oder Scooter genannt, sind seit den Jahren 2000 - 2001 zu einem begehrten Gefährt im …

zum Vergleich

Hobby Dartscheibe

Der Dartsport hat sich in den letzten Jahrzehnten von seinem Kneipen-Stammplatz erhoben und in die Häuser von Hobbysportlern und Familien begeben. …

zum Vergleich

Hobby Einrad

Einräder setzen sich aus einem Rad, einer Sattelstange und einem bananenförmigen Sattel zusammen. Dabei bilden Stange und Sattel als freischwingende…

zum Vergleich

Hobby Elektro-Scooter

Elektro-Scooter sind Tretroller mit Elektromotoren. Diese sind Batterie- oder Akkubetrieben. Man kann meist zwischen 40 min bis 1,5 h mit dem …

zum Vergleich

Hobby Elektronische Dartsc…

Auch abseits von Bars und Kneipen wird der Dartsport immer beliebter - im Hobbykeller oder heimischen Wohnzimmer ziehen immer mehr elektronische …

zum Vergleich

Hobby Kickboard

Ein Kickboard ist eine Kombination aus Skateboard und Tretroller. Es hat - anders als der Tretroller - 3 integrierte Rollen. Kickboards sind für …

zum Vergleich

Hobby Lenkdrachen

Lenkdrachen bringen Spaß an windigen Tagen und machen Erwachsenen sowie Kindern viel Freude. Beim Kauf ist auf die Flugtauglichkeit des Drachens zu …

zum Vergleich

Hobby Longboard

Longboards gibt es eigentlich schon seit den 1960er Jahren. Sie gelten als die Vorgänger des heute allseits bekannten Skateboards. Zuerst in …

zum Vergleich

Hobby Mini-Billardtisch

Wer für einen großen Billardtisch keinen Platz hat, ist mit einem Mini-Billardtisch gut beraten. Das handliche Tischbillard wird auf den Esstisch …

zum Vergleich

Hobby Mini-Longboard

Das Mini-Longboard ist die kleine Version des Longboards. Es ist langsamer als dieses und eignet sich daher ideal zum gemäßigten Cruisen in der …

zum Vergleich

Hobby Monowheel

Monowheels sind selbststabilisierende bzw. selbstbalancierende, elektrische Einräder, die durch eine einfache Gewichtsverlagerung bedient werden. …

zum Vergleich

Hobby Pokerkoffer

Ein Pokerkoffer oder Pokerset ist ein Aluminiumkoffer, der alle nötigen Utensilien für ein Pokerspiel enthält. Diese sind in der Regel Pokerchips, …

zum Vergleich

Hobby Recurvebogen

Ein Recurvebogen unterscheidet sich von einem klassischen Bogen dahingehend, dass die Enden der beiden Wurfarme sich wieder vom Schützen wegbiegen, …

zum Vergleich

Hobby Schaukel

Es gibt Schaukeln für Babys, Kinder und Erwachsene, wobei sich Babyschaukeln durch besonders viele Sicherheitseinrichtungen, wie einen Sicherungsbü…

zum Vergleich

Hobby Skateboard

Auch wenn sich viele Skateboards auf den ersten Blick ähneln - Es gibt Boards für viele Anlässe und die Unterschiede liegen in den vielen …

zum Vergleich

Hobby Slackline

Eine Slackline ist ein Schlauch- oder Gurtband aus Kunststofffaser, das an zwei Befestigungspunkten fixiert wird. Sie wird zum "Slacklinen" verwendet…

zum Vergleich

Hobby Softair

Softair Waffen sind eine spezielle Art von Druckluftwaffen, meist Nachbauten von realen Waffen, wie die Walther P99 Softair Pistole von Umarex. Sie …

zum Vergleich

Hobby Stunt-Scooter

Wie der Name schon sagt, handelt es sich beim Stunt Scooter um eine Art Sportgerät, mit dem sich Tricks und Stunts sowohl auf flacher Ebene als auch …

zum Vergleich

Hobby Tischkicker

Tischkicker sind die Indoor-Variante des Fußballs. Der dazugehörige Sport Tischfussball wird hier auf einem Kickertisch gespielt. Dabei steht man …

zum Vergleich

Hobby Outdoor-Tischtennisp…

Eine Outdoor-Tischtennisplatte ist wetterfest und hält selbst Regen und Sturm stand. Sie kann mit einer Abdeckplane im Freien überwintern und lässt…

zum Vergleich

Hobby Tischtennisplatte

Tischtennisplatten sind in verschiedenen Maßen, sowohl als Indoor- als auch Outdoor-Modelle erhältlich…

zum Vergleich

Hobby Tretroller für Erwac…

Ein Tretroller für Erwachsene ist der perfekte Begleiter für kurze Strecken. Ob zum Bahnhof, zu Freunden oder ins Büro - man ist deutlich schneller…

zum Vergleich

Hobby Waveboard

Das erste Waveboard wurde im Jahr 2003 in Korea entwickelt und machte den Sport praktisch über Nacht zum Trend…

zum Vergleich

Hobby Zielfernrohr

Das Zielfernrohr wird auf dem Gewehr montiert und hilft dem Schützen, ein weit entferntes Ziel anzuvisieren. Ähnlich wie ein Fernglas vergrößert …

zum Vergleich