Das Wichtigste in Kürze
  • Mit einem Beamer lassen sich feste oder bewegte Bilder großformatig auf eine Wand projizieren. Einer der bekanntesten Hersteller von Business- und Heimkino-Beamern ist das 1984 gegründete taiwanesische Unternehmen BenQ mit Sitz in Taipeh.

1. Die besten BenQ-Beamer im Vergleich: Welche Technologien gibt es?

In den gängigen BenQ-Beamer-Tests im Internet wird meist zwischen drei grundlegenden Bilddarstellungstechnologien unterschieden:

  • Die meisten Benq-DLP-Beamer (Digital Light Processing) arbeiten mit Kippspiegeln, die das abgestrahlte Licht auf die Leinwand projizieren. Die Spiegel-Anzahl variiert dabei je nach Auflösung. Die DLP-Technik benötigt vergleichsweise wenig Raum, wodurch sie vor allem für die Herstellung kleinerer und kompakterer Geräte (z. B. für BenQ-Mini-Beamer) interessant ist.
  • LCD-Beamer (Liquid Crystal Display) splitten das weiße Licht des Leuchtmittels in die Grundfarben Grün, Rot und Blau auf und leiten es durch drei separate LCD-Bildschirme. Auf diese Weise wird es zu einem erkennbaren Bild mit sehr kräftigen und natürlichen Farben.
  • LED-Beamer (Light Emitting Diode) arbeiten mit der namensgebenden Lichtquelle und einem zusätzlichen DLP-Element. LEDs verbrauchen nur sehr wenig Strom und zeichnen sich durch eine sehr lange Lebenszeit aus. Aufgrund der geringen Wärmeentwicklung benötigen sie zudem keinen Lüfter, wodurch sie besonders leise arbeiten.

2. Worauf sollte man laut gängiger BenQ-Beamer-Tests im Internet beim Kauf achten?

Wenn Sie vorhaben, einen BenQ-Beamer zu kaufen, sollten Sie sich zuvor überlegen, wo er stehen und wozu er eingesetzt werden soll. Denn für einen Business-Beamer gelten laut gängiger BenQ-Beamer-Tests im Internet andere Anforderungen als für einen Heimkino-Beamerwie den BenQ TK850i.

BenQ-Business-Beamer kommen meist tagsüber in Besprechungsräumen zum Einsatz und benötigen eine entsprechend hohe Leuchtkraft, damit sie trotz Tageslicht und kurzen Abständen zur Leinwand ein brauchbares Bild erzeugen können. Ein guter Business-Beamer sollte mindestens 3.000 Lumen und eine Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln bieten und über ein möglichst hohes Kontrastverhältnis verfügen.

Da mittlerweile fast alle gängigen Laptops über einen HDMI-Anschluss verfügen, ist dieser auch beim Beamer Pflicht. LAN oder WLAN sind allerdings nicht zwingend erforderlich.

Tipp: Moderne Beamer sind zusätzlich mit einem USB-C-Anschluss ausgestattet, für dessen Nutzung Besitzer eines älteren Laptops allerdings häufig auf einen Adapter zurückgreifen müssen.

Im heimischen Wohnzimmer ist der Projektionsabstand zur Leinwand meist größer und der Raum lässt sich leichter verdunkeln. Somit reicht ein BenQ-Beamer mit 1.500 Lumen Leuchtleistung in den meisten Fällen aus. Der Kontrast darf aber dennoch hoch ausfallen, damit auch dunkle Szenen gut erkennbar sind. Zudem bieten viele BenQ-Heimkino-Beamer spezielle Zusatzfunktionen für die Farboptimierung (z. B. eine HDR-Unterstützung).

Als Anschlussmöglichkeit sollte auch hier mindestens eine HDMI-Buchse vorhanden sein. Die maximale Auflösung ist hingegen eine Kostenfrage. Full HD gilt im Heimkino-Bereich mittlerweile als Standard, noch schärfer wird’s mit einem BenQ-4K-Beamer. Wenn Sie nur hin und wieder Filme oder Sport auf der großen Leinwand schauen möchten, reicht aber auch ein Beamer mit WXGA oder 1.280 x 720 Pixeln aus.

3. Wie oft muss der Filter eines Beamers gereinigt werden?

Laut gängiger BenQ-Beamer-Tests im Internet sollte der Filter eines BenQ-Projektors nach etwa 100 Gebrauchsstunden gereinigt werden. Das funktioniert am einfachsten mit einem Druckluftspray, mit dem Sie den Schmutz aus dem Filter herauspusten. Sollten Sie im Besitz eines Kompressors sein, können Sie alternativ natürlich auch diesen verwenden.

Bei besonders starken Verunreinigungen können Sie den Filter auch mit Wasser säubern. Nehmen Sie ihn dazu aus der Abdeckung und waschen Sie ihn mit lauwarmem Wasser (ohne Reinigungsmittel!) aus. Setzen Sie den Filter erst wieder in den Beamer, wenn er vollständig durchgetrocknet ist.

benq-beamer-test

Wie viele unterschiedliche Hersteller hat die Redaktion von Vergleich.org im BenQ-Beamer-Vergleich vorgestellt und bewertet?

Die Redaktion von Vergleich.org hat im BenQ-Beamer-Vergleich 12 Produkte von 1 verschiedenen Herstellern zusammengetragen und für Sie bewertet. Hier erhalten Sie einen hervorragenden Überblick über unterschiedliche Hersteller, wie z. B. BenQ. Mehr Informationen »

Welche BenQ-Beamer aus dem Vergleich.org-Vergleich bieten das Meiste fürs Geld?

Unser Preis-Leistungs-Sieger BenQ TK850i wurde nicht ohne Grund zum Sieger gekürt: Für nur 1.799,00 Euro bekommen Sie ein Produkt mit hervorragenden Produkteigenschaften. Zum Vergleich: Im Schnitt zahlen Sie für einen BenQ-Beamer ca. 1.034,14 Euro. Mehr Informationen »

Wie heißt das BenQ-Beamer-Modell aus unserem Vergleich, das die meisten Kundenrezensionen erhalten hat?

Das meistbewertete BenQ-Beamer-Modell aus unserem Vergleich mit 1463 Kundenstimmen ist der BenQ TH685i. Mehr Informationen »

Was ist die beste Bewertung, die an einen BenQ-Beamer aus dem BenQ-Beamer-Vergleich vergeben wurde?

Die beste Bewertung, die ein BenQ-Beamer aus dem Vergleich.org-Vergleich erhalten hat, ist 4.5 von 5 Sternen. So positiv bewertet wurde der BenQ TK700STi. Mehr Informationen »

Gab es unter den 12 im BenQ-Beamer-Vergleich vorgestellten Produkten einen Favoriten, den die VGL-Redaktion mit der Bestnote "SEHR GUT" ausgezeichnet hat?

Einen klaren Favoriten gab es im BenQ-Beamer-Vergleich nicht, denn die Redaktion hat gleich 5 Produkte mit der Bestnote "SEHR GUT" ausgezeichnet. Jedes dieser Modelle ist eine hervorragende Option für Kaufinteressenten: BenQ TK810, BenQ TK700STi, BenQ W2700, BenQ W1800i und BenQ TK850i. Mehr Informationen »

Wie viele unterschiedliche BenQ-Beamer-Modelle haben Eingang in den Vergleich.org-Vergleich gefunden?

Insgesamt haben 12 BenQ-Beamer Eingang in den Vergleich.org-Vergleich gefunden. Sie stammen von 1 verschiedenen Herstellern und garantieren so einen optimalen Überblick über die verschiedenen Optionen in der Kategorie „BenQ-Beamer“. Folgende Modelle finden Kunden in unserem Vergleich: BenQ TK810, BenQ TK700STi, BenQ W2700, BenQ W1800i, BenQ TK850i, BenQ TH685i, BenQ EH600, BenQ MH5005, BenQ GS50, BenQ MH536, BenQ GS2 und BenQ GV30. Mehr Informationen »

Name des Produkts Preis in Euro bei Amazon Kontrast Vorteil der BenQ-Beamer Produkt anschauen
BenQ TK810 1.129,00 + 4K-UHD-Auflösung » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
BenQ TK700STi 1.295,01 + 4K-UHD-Auflösung » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
BenQ W2700 1.498,95 ++ 4K-UHD-Auflösung » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
BenQ W1800i 1.179,00 + Inkl. Android TV Dongle QS01 » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
BenQ TK850i 1.799,00 ++ 4K-UHD-Auflösung » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
BenQ TH685i 799,00 + Schnelle DMD-Reaktionszeit » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
BenQ EH600 1.102,93 + Mit integriertem WiFi-Hotspot » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
BenQ MH5005 892,37 ++ Sehr hell » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
BenQ GS50 799,00 +++ Mit integriertem WiFi-Hotspot » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
BenQ MH536 787,41 ++ Sehr hell » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
BenQ GS2 629,00 +++ Tragbar mit Tischhalterung » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
BenQ GV30 499,00 +++ Besonders hohes Kontrastverhältnis » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende BenQ-Beamer Tests: