Das Wichtigste in Kürze
  • Düfte sind die ständigen Begleiter unseres Alltags und beeinflussen unsere Gefühlswelt so stark wie kaum eine andere Sinneswahrnehmung. Sie entscheiden beispielsweise, ob wir uns in einer Umgebung wohl oder unwohl, bestärkt oder etwa entmutigt fühlen, und bestimmen unser inneres Gleichgewicht. Besonders in engen Räumen sammeln sich unangenehme Gerüche schnell und halten sich dort hartnäckig. Gerade beim Autofahren können diese vom wesentlichen Straßenverkehr ablenken und das Autofahren zu einem regelrechten Stressfaktor werden lassen. Doch das muss nicht sein: Lufterfrischer für das Auto sorgen nicht nur dafür, dass unerwünschte Gerüche überdeckt oder etwa entfernt werden, sondern auch dafür, dass Alltagssymptome wie Stress und Anspannung gelindert werden. Lässt sich der Duftspender mit ätherischen Ölen oder Aromadüften befüllen, wird Ihr Auto zu einer ganz persönlichen Wohlfühloase. So können Sie Ihre Aufmerksamkeit ganz dem Straßenverkehr widmen.

1. Wie funktionieren Auto Lufterfrischer?

Die besten Auto-Lufterfrischer lassen sich ganz einfach mit Aromaölen oder ätherischen Ölen befüllen und senden den Duft mithilfe des Luftzugs der Klimaanlage durch den Innenraum des Autos. Manche von ihnen sind mit Filzpolstern oder Holzstäbchen ausgestattet, die die Aromaöle aufsaugen und den Duft so verteilen. Auto-Lufterfrischer-Tests im Internet zeigen, dass viele ander bereits integrierte Düfte im Lieferumfang enthalten und sich nicht individuell befüllen lassen. Wenn Sie sich entscheiden, einen Auto-Lufterfrischer zu kaufen, der eine Nachfüllfunktion beinhaltet, haben Sie ganz klar den Vorteil, dass Ihnen ein breites Spektrum an ätherischen Ölen und Aromaölen geboten wird. Im Gegensatz zu den Lufterfrischern für das Auto, die Sie an den Klimaanlagen befestigen können, lassen sich andere Auto-Lufterfrischer aus unserem Vergleich an den Rückspiegel des Autos hängen. Hier finden Sie weitere Raumerfrischer-Vergleiche:

2. Worin liegt der Vorteil von der Benutzung von Aromaölen im Auto?

Natürliche Düfte sind tolle Begleiter für Ihren Alltag. Aromaöle und ätherische Öle sind besonders wirksam, um emotionale und körperliche Belastungen abzubauen. Sie werden aus natürlichen Zutaten hergestellt und werden vor allem in der Naturheilkunde als zentrales Heilmittel in der Aromatherapie verwendet. Doch ätherische Öle können mehr als Stress zu lindern, sie sind außerdem ein regelrechtes Wundermittel gegen Moskitos und Stechmücken. Geben Sie einige Tropfen Lavendelöl oder Pfefferminzöl in Ihren Duftspender und sorgen Sie so dafür, dass Sie beim Fahren nicht von Insekten gestört werden. Raumerfrischer, die sich mit ätherischen Ölen befüllen lassen können, können sich also nicht nur positiv auf die Gesundheit auswirken, sondern bieten ein sicheres Umfeld für Kinder, Haustiere und empfindliche Mitfahrer*innen.

Falls Sie eine entspannte und beruhigende Atmosphäre beim Autofahren herstellen möchten, greifen Sie zu Düften wie Lavendel, Kamille oder auch Jasmin. Um Ihre Stimmung zu erhellen und den Geist zu beleben, wählen Sie für Ihren Autoerfrischer Aromen wie Orange, Zitrone und Bergamotte.

3. Auf welche Kritierien gilt es laut Auto-Lufterfrischer-Tests genau zu achten?

Entscheiden Sie sich für den Kauf eines Auto-Lufterfrischer aus unserem Vergleich, sollten Sie beachten, dass Ihr Gerät nachfüllbar ist und sich die Duftintensität manuell einstellen lässt. So können Sie nicht nur verschiedene natürliche Öle ausprobieren, sondern ebenso die Stärke des Duftes Ihrer Stimmung anpassen. Dies ist bei den Auto-Lufterfrischern, die vorgefertigte Düfte im Lieferumfang enthalten, nicht möglich. Wir empfehlen außerdem besonders auf die Langlebigkeit des Produktes zu achten: Auto-Lufterfrischer mit Testsieger-Potenzial weisen eine Wirkungsdauer von mindestens 60 Tagen auf.

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Auto-Lufterfrischer Tests: