Das Wichtigste in Kürze
  • Wie ein Blick auf die obige Tabelle unseres Auto-Luftreiniger-Vergleichs zeigt, gibt es verschiedene Typen. Manche Luftreiniger fürs Auto sind Ionisatoren, die Staub und andere Verunreinigungen der Luft mit Ionen binden. Dies sind die besten Auto-Luftreiniger, wenn Sie nicht regelmäßig einen Filter tauschen wollen. Andere Auto-Luftreiniger setzen HEPA-Filter und andere Filter ein, um die Luft zu reinigen. Diese Luftreiniger für Kfz erfordern einen regelmäßigen Tausch der Filter.

1. Wie werden Luftreiniger fürs Auto mit Strom versorgt?

Die Stromversorgung eines Luftreinigers im Auto erfolgt in der Regel über die Bordspannungssteckdose bzw. den Zigarettenanzünder. Entweder werden die Geräte direkt dort hineingesteckt oder mit einem USB-Kabel daran angeschlossen. Einige wenige Innenraum-Luftreiniger fürs Auto haben auch einen integrierten Akku, müssen also vor dem Einsatz aufgeladen werden und können dann frei im Auto platziert werden.

2. Wie laut sind Auto-Luftreiniger?

Die meisten Modelle sind um die 30 dB leise, teilweise auch weniger. Wenn Sie einen Auto-Luftreiniger kaufen, sollte dieser Punkt aber nicht so entscheidend sein. Denn in einem fahrenden Auto sind die Geräte in aller Regel nicht zu hören. Nur wenn Sie an einem ruhigen Ort im nicht laufenden Auto sitzen, können Sie die Luftreiniger leise hören.

3. Hat die Stiftung Warentest schon einen Auto-Luftreiniger-Test durchgeführt?

Bisher gibt es keinen Test von Auto-Luftreinigern von der Stiftung Warentest. Das bekannte Testinstitut hat bisher nur große Luftreiniger für zu Hause, das Büro und Co getestet, aber noch nicht die kompakten Kfz-Luftreiniger.

auto-luftreiniger-test