Das Wichtigste in Kürze
  • Alarm-Türstopper werden häufig auch als Alarmkeile bezeichnet, denn sie haben die Form eines Türkeiles mit dem Zusatz, dass Sie Alarm auslösen, sobald die Tür auf den Keil geschoben wird. Die schräge Fläche des Sicherheits-Türstoppers wird dabei nach unten gedrückt und löst den Alarm aus. Dieser erreicht – bei den in gängigen Alarm-Türstopper-Tests vorgestellten Produkten – eine Lautstärke von bis zu 120 dB. Diese liegt nahe an der menschlichen Schmerzgrenze und entspricht in etwa einem startenden Flugzeug. So können Sie sicher sein, dass Sie vom Türalarm auch nachts wach werden und der Eindringling sich stark erschrickt.
  • Die besten Alarm-Türstopper haben Feuchtigkeitssensoren integriert, die Alarm auslösen, sobald Wasser an die Unterseite des Türkeiles gelangt. So werden Sie bei einem möglichen Wasserschaden frühzeitig gewarnt und davor bewahrt, dass Ihre gesamte Wohnung geflutet wird. In unserer Tabelle des Alarm-Türstopper-Vergleichs finden Sie auch ebensolche Modelle. Die meisten haben zusätzlich außerdem einen Bewegungssensor integriert, der ein Lichtsignal auslöst. Möchten Sie Ihren Türstopper mit Alarm auch als Lichtquelle nutzen, dann empfehlen wir Ihnen, ein Modell mit Bewegungssensor und Lichtsignal zu kaufen.
  • Alarm-Türstopper als Einbruchschutz eignen sich auch gut, um sie mit in den Urlaub zu nehmen. Die meisten Geräte sind zwischen 60 und 140 g schwer und finden in jedem Koffer noch einen Platz. Wir empfehlen Ihnen, ein Set an elektronischen Türstoppern zu kaufen, so können Sie gleich mehrere Räume absichern.

Alarm-Türstopper-Test