Das Wichtigste in Kürze
  • Venen-Tabletten kaufen Sie, wenn Sie an einer Venenschwäche, auch venöse Insuffizienz genannt, leiden. In der Online-Apotheke finden Sie eine große Auswahl an rezeptfreien Produkten. Rezeptpflichtige Venentabletten müssen Ihnen von einem Arzt verschrieben werden, was in der Regel erst bei einer stärkeren Venenschwäche nötig ist.
  • Günstige Venen-Tabletten bekommen Sie bereits ab 15 Euro in einer Dreimonats-Packung, aber oft fehlt bei ihnen ein produktspezifischer Wirksamkeitsnachweis. Teurere Produkte für mehr als 30 Euro verfügen in der Regel über einen solchen.
  • Pflanzliche Venentabletten mit Rosskastanie helfen gegen Besenreiser – Sie können auch beispielsweise rotes Weinlaub als Hauptwirkstoff wählen, wenn Sie empfindlich auf Inhaltsstoffe der Rosskastanie reagieren.
rezeptfreie venen tabletten test

Tabletten für Ihre Venen können Sie bei den ersten Anzeichen von Besenreisern einnehmen. Eine ärztliche Abklärung ist zusätzlich in jedem Fall ratsam.

Müde, schwere Beine – und dabei kommen Sie nicht gerade von einem Marathon? Sie können ein Symptom für eine Venenschwäche, einer venösen Insuffizienz, sein, die Sie immer zunächst von einem Arzt abklären lassen sollten. Laut einer Bonner Venenstudie aus dem Jahr 2003 entwickeln sich Krampfadern zu einer deutschen Volkskrankheit: 14 Prozent der Deutschen waren zum Zeitpunkt der Studie von ihnen betroffen.

Laut dem Venen-Tabletten-Test von Öko-Test aus dem Jahr 2019 ist diese Zahl deutlich auf 15 bis 20 Prozent gestiegen.

In der Kaufberatung zu unserem Venen-Tabletten-Vergleich 2020 erfahren Sie, wie rezeptfreie Venenmittel die Behandlung von leichter Venenschwäche unterstützen können und worauf Sie beim Kauf achten sollten. Die Dosierung und Deklarierung der Wirkstoffe sind beispielsweise mit entscheidend.

anzahl der betronenen frauen und männer an venen problemen

1. Unterstützen Venenmittel schwache Gefäße beim Pumpen?

Eine venöse Insuffizienz bedeutet, dass sich Ihr verbrauchtes, sauerstoffarmes Blut in den Venen sammelt. Ihr Blutkreislauf ist gestört und etwas „ausgeleiert“. Gesunde Venen verfügen über Anti-Rückfluss-Klappen, die verhindern, dass Ihr Blut entgegengesetzt der Pumprichtung zurückfließt. Nur so kann die Schwerkraft überwunden werden und das Blut gelangt wieder zum Herzen.

wadenpumpe

Links: Ein gut funktionierender Blutfluss. Rechts: Gefäß ist gedehnt, hat seinen Verlauf geändert und der Blutfluss ist gestört.

Ihre Wadenpumpe ist maßgeblich an dem Funktionieren dieses Kreislaufes beteiligt, ist jedoch nur richtig aktiv, wenn Sie in Bewegung sind. Durch langes Stehen oder Sitzen wird der Blutfluss gestört – das Blut staut sich und die Venen dehnen sich aus. Dadurch können die Anti-Rückfluss-Klappen nicht mehr in Gänze schließen und Krampfadern können in der Folge entstehen.

Venen-Tabletten sollen Ihre Gefäße kräftigen, damit sie sich nicht stark ausdehnen. In rezeptfreien Venenkapseln werden vielfach pflanzliche Wirkstoffe wie Rosskastanie oder rotes Weinblatt verwendet. Diesen Stoffen konnte in der Vergangenheit durch zahlreiche Venen-Tabletten-Tests ihre Wirksamkeit bei leichter venöser Insuffizienz nachgewiesen werden.

Neben den pflanzlichen Venentabletten gibt es auch Venenpräparate mit synthetischen Wirkstoffen. Die nachfolgende Tabelle stellt Ihnen die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale aller Typen vor.

Wirkstoff-Kategorie Kurzbeschreibung
Rosskastanievenentabletten mit rosskastanie
  • als Extrakt in den meisten Venenmitteln enthalten
  • im Hinblick auf die Wirksamkeit achtet man nicht auf den angegeben Anteil an Rosskastanie, sondern den darin enthaltenen Aescin-Anteil
  • Aescin ist in Rosskastanie enthalten und wird mittels Alkohol extrahiert
  • wirkt gefäßstabilisierend und venenstärkend

+ rein pflanzlicher Wirkstoff
- ist kein Aescin-Anteil angegeben, kann keine Aussage über die Wirksamkeit getroffen werden

(rote) Weinblättervenentabletten mit roten weinblättern
  • enthält Stoffe des Typs Polyphenole und Flavonoide
  • sollte als standardisierter Trockenextrakt AS 195 verwendet werden – Hersteller geben diese konkrete Information jedoch nur selten an
  • wirkt gefäßstabilisierend und venenstärkend

+ rein pflanzlicher Wirkstoff
- oft liegt kein produktspezifischer Wirksamkeitsbeleg vor – nur, wenn AS 195 verwendet wurde

synthetische Präparatesynthetische venen tabletten mit flavanoids
  • synthetische Venenmittel können auch eine pflanzliche Basis haben
  • häufig werden pflanzliche Stoffe aus der Gruppe der Flavonoide verwendet, die jedoch auch synthetisch hergestellt werden können
  • häufigster Wirkstoff: Oxerutin

+ meist liegt ein wissenschaftlicher Beleg über die Wirksamkeit der Präparate vor
- in der Regel kein rein pflanzlicher Wirkstoff

Vergleich.org-Fazit:

Wir können Ihnen rezeptfreie Venenmittel sowohl mit Rosskastanie, Weinlaub (AS 195) als auch mit Oxerutin empfehlen.

Es gibt keine wissenschaftlichen Studien, die den einen Stoff den anderen vorziehen. Um den für Sie besten Venen-Tabletten-Wirkstoff zu finden, sollten Sie mit Ihrem Arzt besprechen, ob in Ihrem konkreten Fall ein Wirkstoff den anderen vorzuziehen ist.

rosskastanienbaum venentabletten

Im Gegensatz zu rezeptpflichtigen Venen-Tabletten sind Präparate mit Rosskastanie meist rezeptfrei erhältlich.

2. Venen-Tabletten-Tests zeigen: Sind Venen-Tabletten nur in der richtigen Dosierung wirksam?

2.1. Rosskastanien-Venentabletten sollten 100 mg Aescin enthalten

Wenn Sie auf der Suche nach Venentabletten mit Rosskastanie sind, sollten Sie nicht nur auf die Angabe zum Rosskastanien-Gehalt pro Tag achten. Wichtig für die Wirksamkeit der pflanzlichen Venenkapseln ist der Anteil an Aescin. Nur wenn eine Mindestdosis vom 100 mg Aescin enthalten ist, gilt das Präparat als wirksam.

Außerdem ist wichtig, dass Rosskastanien-Extrakte mit einem Alkohol extrahiert werden. Der wichtige Wirkstoff Aescin ist kaum wasserlöslich, darum enthalten mit Wasser gelöste Extrakte nur einen geringen Anteil an Aescin.

Wir von Vergleich.org empfehlen Ihnen Rosskastanien-Venentabletten nur, wenn sie eine Tagesdosis von mindestens 100 mg Aescin enthalten.

venenmittel weinlaub auch zum essen

Weinlaub eignet sich nicht nur für Venenmittel, sondern auch hervorragend zum Zubereiten von köstlichen Speisen.

2.2. Weinblätter-Präparate können im Gegensatz zu Rosskastanien-Extrakten mit Wasser gewonnen werden

Ebenso wie für Rosskastanien-Venenkapseln gibt es auch für Produkte mit Weinlaub eine Empfehlung für eine Mindestdosierung am Tag. Wirksame Präparate sollten eine Tagesdosis von mindestens 360 mg enthaltenklinische Venen-Tabletten-Tests zeigten bei dieser Dosierung bereits deutliche Verbesserungen.

Im Gegensatz zu Produkten mit Rosskastanien-Trockenextrakt kann hier auch Wasser als Auszugsmittel verwendet werden. Die wertvollen Substanzen der Weinblätter sind wasserlöslich und müssen dadurch nicht mit aggressiven Alkoholen gelöst werden.

In Studien wurde meist das Trockenextrakt AS 195 verwendet, darum können die Ergebnisse nicht zwangsläufig auf andere Extrakte übertragen werden. Haben Hersteller ein anderes, nicht standardisiertes Extrakt verwendet, kann keine produktspezifische Wirksamkeitsaussage getroffen werden.

Wir von Vergleich.org empfehlen Ihnen bei Weinlaub-Venenkapseln vor allem auf die Höhe der Tagesdosis zu achten: Kaufen Sie nur Produkte mit mindestens 360 mg Weinlaub pro Tag.

synthetische venen tabletten vom arzt

Egal ob rezeptpflichtige Venen-Tabletten oder rezeptfreie – Krampfadern sollten immer per Ultraschall von einem Arzt untersucht werden.

2.3. Synthetische Präparate mit Flavonoide wie Oxerutin sind am höchsten dosiert

Auch viele synthetische Venentabletten haben einen pflanzlichen Ursprung: Flavonoide. Stoffe dieser Gruppen kommen beispielsweise auch im roten Weinblatt vor. Synthetisch hergestelltes Oxerutin gehört zu dieser Stoffgruppe.

Oxerutin sollte in einer Tagesdosis von 1.000 mg eingenommen werden – diese Dosierung zeigt in klinischen Venen-Tabletten-Tests eine deutliche Verbesserung der venösen Insuffizienz.

Wir von Vergleich.org empfehlen Ihnen nur Präparate zu kaufen, die über eine solche Mindestdosierung verfügen.

synthetische farbstoffe venen tabletten

3. Warum sollten synthetische Farbstoffe in Venen-Tabletten vermieden werden?

In Kapseln und Tabletten werden in der Regel Hilfsstoffe verwendet. Diese sollen unter anderem verhindern, dass die Zutaten bei der Produktion oder Lagerung verkleben.

In Rosskastanien- und Weinlaub-Tabletten werden gern synthetisch hergestellte Farbstoffe verwendet, um die Kapseln rot zu färben – vielleicht, weil eine kräftige Farbe einen hohen Wirkstoffgehalt symbolisieren soll.

frei von synthetischen farbstoffen venenmittel

Die besten Venenkapseln sind frei von synthetischen Farbstoffen.

Häufig werden dazu folgende Stoffe verwendet: E 110, E 122 und E 127.

Bei dem synthetischen Stoff E 110 handelt es sich um den Farbstoff Gelborange. E 110 hat ebenso wie der Farbstoff E 122 (Azorubin) in der Vergangenheit gezeigt, dass er eine allergische Reaktion auslösen kann.

Bei E 127 handelt es sich um eine halogenorganische Verbindung namens Erythrosin. Von den drei erwähnten synthetischen Farbstoffen ist er am gefährlichsten: Bei Tierversuchen zeigten sich krebsartige Veränderungen, hormonelle Effekte und eine Beeinträchtigung des tierischen Nervensystems.

Vergleich.org-Fazit: Die besten Venen-Tabletten kommen ohne synthetische Farbstoffe als Hilfsstoffe aus.

kompressionsstrümpfe krampfadern

Auch bei Besenreisern lohnen sich Venen-Tabletten und Kompressionsstrümpfe als gemeinsame Behandlung.

4. Kompressionsstrümpfe unterstützen die Durchblutung zusätzlich

Wenn Sie an einer venösen Insuffizienz leiden, sollten Sie Venen-Tabletten nicht als Allheilmittel ansehen und nicht ohne ärztlichen Rat einnehmen. Wenn Sie mindestens eines der folgenden Symptome bei sich bemerken, könnten Sie an einer venösen Insuffizienz leiden und sollten einen Arzt konsultieren:

  • geschwollene Knöchel – an einem oder beiden Beinen
  • geschwollene Füße – an einem oder beiden Beinen
  • dauerhaft geschwollene Beine – oder auch nur an einem Bein
  • Besenreiser und Krampfadern – an einem oder beiden Beinen
  • verfärbte oder veränderte Haut an den Beinen – an einem oder beiden Beinen
  • schmerzende Beine – an einem oder beiden Beinen

Diese Symptome können neben einer leichten venösen Insuffizienz auch andere organische Ursachen haben. Um beispielsweise eine Nieren- oder Herzschwäche auszuschließen, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen.

Rund um das Thema Massage

Neben der Einnahme von Venen-Kapseln kann auch eine Lymphmassage bei der Symptomlinderung helfen. Venen-Massagegeräte sind beispielsweise eigens für diesen Zweck entwickelt worden und können auch von Ihnen zu Hause auf dem Sofa benutzt werden. Weitere Produkte, die Ihre Durchblutung anregen und Ihre Gesundheit fördern können sind u. a.:

Als Gegenmaßnahmen gegen müde und schwere Beine können wir Ihnen zwei Sofortmaßnahmen empfehlen:

  1. Beine hochlegen. So reduzieren Sie den von der Schwerkraft ausgeübten Druck, der auf Ihren Waden und Füßen lastet. Ihr Blut kann so leichter zurück in Richtung Herz gepumpt werden und Ihre Gefäße dehnen sich nicht mehr weiter aus.
  2. Nehmen Sie eine Wechseldusche. Das bedeutet, Sie duschen sich komplett oder aber nur Ihre Beine warm und kalt im Wechsel ab. Diese Temperaturschwankungen regen Ihre Durchblutung an, da sich bei Kälte die Gefäße zusammenziehen und bei Wärme weiten.

Wenn Sie mit Ihrem Arzt über Ihre Beschwerden sprechen, sollten Sie ihn auch auf Kompressionsstrümpfe ansprechen. Diese speziellen Stützstrümpfe werden auf Rezept für Sie maßgefertigt und verhindern durch den engen Sitz, dass sich Ihre Bein-Venen übermäßig stark ausdehnen.

Wenn Sie schwanger sind, erhöht sich Ihr Risiko, an Wassereinlagerungen, Krampfadern und geschwollenen Füße zu erkranken. Während der Schwangerschaft steht Ihnen ein Rezept für Kompressionsstrümpfe zu – fragen Sie Ihren Arzt gezielt nach einem solchen, um Ihre Beinvenen frühzeitig zu unterstützen.

Vergleich.org empfiehlt:

Damit Sie Ihr Risiko für eine venöse Insuffizienz von vornherein reduzieren bzw. eine vorhandene Venenschwäche nicht verschlimmern, raten wir Ihnen auf folgende Punkte zu achten:

  • Trinken Sie keinen Alkohol und rauchen Sie nicht.
  • Achten Sie auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung.
  • Achten Sie auf Ihr Gewicht und reduzieren Sie Übergewicht.
  • Finden Sie Ihre innere Ruhe und vermeiden Sie seelischen Stress.
  • Tragen Sie als Frau flache Schuhe und nicht zu eng anliegende Hosen.
krampfadern venenkapseln

Auch Venen-Tabletten auf Rezept ersetzen nicht die ausreichende Bewegung, welche Ihre Durchblutung bei Venenentzündungen auf natürliche Weise ankurbelt.

5. Venen-Tabletten-Tests im Internet bestätigen die bedingte Wirksamkeit

Auf der Suche nach einem Venen-Tabletten-Testsieger wird man bei Öko-Test fündig. In deren Venenkapsel-Test vom Mai 2019 untersuchte das Verbraucherportal 17 rezeptfreie Venenmittel und gleich 11 der getesteten Produkte weisen Testsieger-Qualitäten auf. Dazu zählen unter anderem Aescun Retard, die Venentabletten Antistax extra, Plissamur und Venen-Tabletten stada.

Die 11 Testsieger von Öko-Test stammen von den folgenden Marken und Herstellern:

  • Mibe
  • Sanofi-Aventis
  • Ardeypharm
  • Stada
  • Ratiopharm
  • Biomo Pharma
  • Mylan Dura
  • Dr. Willmar Schwabe
  • Klinge Pharma
  • Heumann Pharma
  • GlaxoSmithKline

Insgesamt betont Öko-Test aber, dass Venenmittel begleitend und nicht als einziges Mittel gegen Venenschwäche eingesetzt werden sollten. Ihre Wirkkraft reicht nicht aus, um eine starke venöse Insuffizienz zu heilen.

Bei der Stiftung Warentest findet sich kein reiner Test von Venentabletten. In ihrem Medikamenten-Test 06/2019 hat sie den Fokus auf die Behandlung von schwerwiegenderen Venenerkrankungen gelegt und deshalb auch eine Vielzahl an rezeptpflichtigen Medikamenten – vor allem Injektionen – bewertet.

Unter den rezeptfreien Medikamenten schafft es keines über ein „mit Einschränkung geeignet“ hinaus. Die Venen-Tabletten stada Retard haben beispielsweise ein solches Urteil erhalten. Die Stiftung Warentest merkt an, dass die therapeutische Wirksamkeit des Medikaments noch besser belegt werden sollte.

bei venenschwäche sport und venen tabletten

Tabletten gegen venöse Insuffizienz sind nur Teil einer Behandlung. Bewegung und vor allem Treppensteigen kurbelt die Durchblutung an und stärkt Ihre Venen.

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Tabletten für Venen

6.1. Welche Nebenwirkungen haben Venen-Tabletten?

Bei Venenmitteln handelt es sich in der Regel um Arzneimittel, traditionelle Arzneimittel oder um Nahrungsergänzungsmittel. Sie alle können zu leichten Unverträglichkeiten führen, vor allem bei einer Überdosierung. Zu den häufigen Nebenwirkungen von Venen-Tabletten zählen:

  • Übelkeit
  • Durchfall

Zu Durchfall kann es beispielsweise bei einer Überempfindlichkeit gegenüber der in Rosskastanie enthaltenen Saponine kommen. Enthält das Präparat als Hilfsstoff Macrogol, kann dies bei einem empfindlichen Verdauungstrakt ebenfalls zu Durchfall führen – Macrogol ist auch in Abführmitteln enthalten.

Nicht einnehmen sollten Sie orale Venenmittel, wenn Ihnen bereits eine Unverträglichkeit gegenüber den enthaltenen Wirkstoffen bekannt ist. Außerdem sollten Sie Venen-Tabletten in den folgenden Fällen nur nach einer gründlichen Absprache mit ihrem Arzt einnehmen:

  • Hautentzündungen
  • Verhärtungen des Unterhautgewebes
  • plötzliche Schwellung an einem oder beiden Beinen
  • Herz- oder Nierenschwäche
  • plötzliche Verschlechterung der Symptome mit Hautverfärbung – hier besteht akute Thrombosegefahr
  • während der Schwangerschaft und Stillzeit

venen salbe

6.2. Venen-Tablette oder Creme – was ist besser?

Wenn Sie an einer Venenschwäche leiden, empfehlen wir von Vergleich.org Ihnen, Mittel zur oralen Einnahme zu nehmen – nach Absprache mit Ihrem Arzt. Für die Wirkung der Venen-Tabletten liegen in der Regel Wirksamkeitsnachweise vor, d. h. sie können Ihre Therapie tatsächlich unterstützen.

Zu Venenmittel zum Einreiben liegen im Allgemeinen keine produktspezifischen Wirksamkeitsstudien vor. Die Wirkstoffkonzentration in diesen Mitteln ist teilweise so gering, dass Sie keine Besserung Ihrer Symptome erwarten können. Einziger Vorteil: Wenn Sie die Venen-Creme als Gel kaufen und dieses im Kühlschrank aufbewahren, hat es nach dem Auftragen einen hohen kühlenden Effekt, der sehr angenehm sein kann.