Das Wichtigste in Kürze
  • Rosskastanienextrakt wird aus den Samen der Rosskastanie, deren wissenschaftlicher Name Aesculus hippocastanum ist, gewonnen. Die besten Rosskastanien-Präparate enthalten 600 mg oder mehr des wertvollen Extraktes.

1. Wie wirkt Rosskastanienextrakt?

Die Wirkung von Rosskastanienextrakt wird besonders im Bereich von Venenleiden als sehr positiv beschrieben. Durch die gefäßabdichtende und venenstärkende Eigenschaft wird verhindert, dass sich Wasser im Gewebe ansammelt. In gängigen Rosskastanienextrakt-Tests im Internet werden die Mittel zum Beispiel zur Behandlung von Krampfadern, Schwellungen, Wadenkrämpfen und müden Beinen empfohlen.

Haben Sie nur leichte Venenleiden, dann empfehlen wir Ihnen, Rosskastanienextrakt zu kaufen und durch das natürliche Mittel die Beschwerden zu behandeln. Sind Ihre Schmerzen aber stärker, dann empfehlen wir Ihnen, einen Arzt aufzusuchen und mit diesem eine geeignete Therapie zu besprechen.

2. Hat Rosskastanienextrakt Nebenwirkungen?

Bei richtiger Dosierung und Anwendung treten nur recht selten Nebenwirkungen bei der Einnahme von Rosskastanien-Tabletten oder -Tropfen auf. Die Hersteller geben zu Ihren Produkten eine empfohlene Tagesdosis an, die Sie auch in unserer Tabelle des Rosskastanienextrakt-Vergleichs finden. Halten Sie sich an diese Angaben, dann sollten Sie in der Regel keine Beschwerden haben.

Fühlen Sie sich nach der Einnahme von Rosskastanien-Tropfen oder -Kapseln unwohl, dann sind meist Beschwerden im Magen-Darm-Trakt, Kopfschmerzen, Schwindel, Juckreiz oder Übelkeit unerwünschte Nebenwirkungen.

Rosskastanienextrakt-Test