Das Wichtigste in Kürze
  • Turnringe für Erwachsene dienen dem Fitness-Training. Mit Übungen an Gymnastikringen lassen sich gezielt Arm- und Schultermuskeln aufbauen und stärken. Dafür sind sie mit speziellen Gurten ausgestattet, die besonders breit sind. Turnringe für Kinder sind eher als Spielgerät gedacht und an Seilen befestigt. Aus diesem Grund sind viele Turnringe mit Schaukel ausgestattet.

1. Aus welchem Material bestehen die besten Turnringe?

Sie können Turnringe aus Holz und Turnringe aus Kunststoff kaufen. Wir empfehlen Ihnen, zu Turnringen aus Holz zu greifen. Diese sind laut Turnringe-Tests im Internet sehr griffig und rutschfest. Der Grund dafür ist, dass Holz in der Lage ist, den Schweiß Ihrer Hände aufzunehmen.

Turnringe aus Kunststoff sind nicht ganz so griffig, bieten dennoch einen guten Halt. Dafür können Sie sie das gesamte Jahr über draußen hängen lassen.

2. Wie hoch ist die Belastbarkeit der Gymnastikringe laut Turnringe-Tests im Internet?

Wenn Sie Turnringe kaufen möchten, sollten Sie unbedingt auf das maximal zulässige Gewicht achten. Andernfalls besteht die Gefahr, dass die Gymnastikringe die Last nicht aushalten und es zu Verletzungen kommt.

Tipp: Turnringe für das Fitness-Training sind mit bis zu 500 kg belastbar. Modelle für Kinder halten meist nur maximal 120 kg aus.

3. Gibt es Turnringe für outdoor und indoor?

Grundsätzlich sind Turnringe für indoor und outdoor geeignet. Doch Turnringe aus Holz sind oft nicht wetterfest. Bei Regen und Wind sollten Sie die Holzringe nur drinnen benutzen bzw. aufbewahren.

Ideale Turnringe für draußen bestehen aus Kunststoff, da dieses Material auch Regen standhält. Viele Outdoor-Turnringe für Kinder mit Schaukel sind deshalb aus Kunststoff.

turnringe-test

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Turnringe Tests: