Das Wichtigste in Kürze
  • Achten Sie, bevor Sie eine Teichbrücke kaufen, auf deren Form. Im Handel erhalten Sie sowohl geradlinige Modelle als auch Teichbrücken in gebogener U-Form. Diese Übergänge sehen zwar schön aus, lassen sich jedoch je nach Ausprägung der Wölbung nicht ganzjährig begehen. Bei Teichbrücken mit einem großen Bogen könnten Sie Schwierigkeiten haben, diese bei extrem nassem Wetter oder Frost unfallfrei zu begehen.
  • Ab einer Höhe von 80 cm sollte die vier Meter lange Teichbrücke mit einem Geländer oder Säulen abgesichert sein. Auch Handläufe bieten ausreichend Sicherheit, sodass weder Sie noch Ihre Kinder beim ersten Geh-Test auf der für Sie besten Teichbrücke Gefahr laufen, ins Wasser zu fallen.
  • Ob Sie nun eine Teichbrücke aus Metall oder eine aus Holz kaufen, obliegt letztendlich Ihrem eigenen Geschmack. Bedenken Sie vor der Wahl jedoch die speziellen Eigenschaften der unterschiedlichen Materialien. So erhalten Sie eine rustikale Teichbrücke aus Holz in unterschiedlichen Ausführungen. So naturverbunden dieser Werkstoff auch ist: Sie müssen ihn regelmäßig pflegen, damit er lange haltbar bleibt. Entscheiden Sie sich hingegen für eine eher filigrane Metall-Teichbrücke, entsteht ihnen kein oder lediglich ein geringer Pflegeaufwand. Zudem ist Metall wenig rostanfällig. Im Winter sollten Sie beim Betreten der Brücke allerdings Vorsicht walten lassen – Metall wird schnell glatt, solange Sie nicht für eine rutschfeste Abdeckung sorgen.

teichbruecke-kaufen