Das Wichtigste in Kürze
  • Wer ein Rollbrett kaufen möchte, achtet natürlich in erster Linie auf die Belastbarkeit. Gute Rollbretter tragen 200 kg Gewicht, die besten Rollbretter schaffen sogar 500 kg. Auch die Größe ist wichtig, um zu wissen, was mit dem Rollbrett transportiert werden kann. Viele Rollbretter sind so groß wie ein großer Getränkekasten, also 40 x 60 cm. Es gibt allerdings keine Größennorm für Rollbretter und wenige Modelle sind sogar größenverstellbar.
  • Doch nicht nur Traglast und Größe sollten die Kaufentscheidung bestimmen. Als besonders praktisch erweist es sich, wenn der Transportroller rutschsicher ist. Wie jedoch im Rollbretter-Vergleich deutlich wird, heißt rutschsicher nicht gleich rutschsicher. Einige Möbelroller sind vollständig mit einem rutschfesten Material überzogen, andere Modelle haben nur an den vier Ecken eine Beschichtung und Rollbretter aus Kunststoff sind lediglich in ihrer Oberfläche bearbeitet.
  • Ein Rollbrett zu benutzen, schont den Rücken. Dies nützt Ihnen allerdings nicht viel, wenn Sie Ihre Wirbelsäule beim Hochheben des Gegenstands auf das Rollbrett einem Belastungs-Test unterziehen. Deshalb ist es wichtig, dass das Rollbrett möglichst flach ist. Zu bedenken ist allerdings auch, dass ein flaches Brett auch kleinere Rollen bedeutet, was in machen Fällen dazu führt, dass das Brett nicht mehr oder nicht mehr so gut um die Kurven kommt.
    Über weite Strecken kommen Sie übrigens angenehmer, wenn das Rollbrett mit einem Griff ausgestattet ist. Auf unebenen Untergründen und wenn Sie den Transportroller in einer Pause unbeaufsichtigt lassen, ist es auch hilfreich, wenn Sie das Rollbrett mit einer Bremse feststellen können.

Rollbrett Test