Regenhose Test 2016

Die 7 besten Outdoor-Hosen im Vergleich.

Bitte wählen Sie eine Kategorie aus...
AbbildungTestsiegerPreis-Leistungs-Sieger
ModellJack Wolfskin Damen Softshell Hose Activate PantsFifty Five Softshell-Hose OracVAUDE Damen Fluid Full Zip PantRegatta Pack-It RegenhoseFifty Five Damen Softshell Hose VictoriaMcKINLEY Regenhose LongvilleCox Swain Damen 2-Lagen Outdoor Funktions Regenhose
Testergebnis¹
Hinweis zum Testverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
10/2016
Vergleich.org
Bewertung2,3gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung2,4gut
07/2016
Kundenwertung
88 Bewertungen
217 Bewertungen
50 Bewertungen
82 Bewertungen
13 Bewertungen
64 Bewertungen
74 Bewertungen
ObermaterialPolyamid
Softshell
PolyesterPolyurethanPolyesterPolyester
Softshell
PolyurethanCox-Tex
wasserdicht
6.000 mm Wassersäule

5.000 mm Wassersäule

2.000 mm Wassersäule

5.000 mm Wassersäule
atmungsaktivJaJaJaJaJaJaNein
leicht zu verstauenJaJaJaJaNeinJaJa
Eigenschaften
  • sehr nachgiebig durch Stretch
  • aufgesetzte Taschen
  • integrierter Gürtel
  • verstellbare Beinabschlüsse
  • Taschen
  • Gummibund
  • verstellbare Beinabschlüsse
  • Gummibund
  • Taschen
  • Reißverschluss
  • verstellbarer Gürtel
  • Außentaschen
  • elastischer Bund
  • durchgehender Beinzip
  • Gummibund
  • reflektierendes Material
  • Tragetasche
Vorteile
  • winddicht
  • bequem
  • maschinenwaschbar
  • viele weitere Farben erhältlich (z.B. rot und braun )
  • winddicht
  • sehr atmungsaktiv
  • maschinenwaschbar
  • winddicht
  • leicht zu verstauen
  • winddicht
  • sehr leicht
  • winddicht
  • maschinenwaschbar
  • winddicht
  • leicht zu verstauen
  • hohe Sichtbarkeit
  • leicht zu verstauen
Zum Angebotzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.5/5 aus 29 Bewertungen

Regenhose-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Die beste Regenhose hält sicher Regen und Nässe von Ihnen ab und ist gleichzeitig bequem und atmungsaktiv.
  • Es gibt zwei Arten von Regenhosen: Softshell und Hardshell. Softshell Hosen geben hohe Bewegungsfreiheit und sind perfekt für unterwegs und zum Sport. Hardshell Hosen sind strapazierfähiger. Sie sind die bessere Wahl, wenn Sie sich lange in extremem Wetter aufhalten möchten. Wofür Sie sich entscheiden, ist Geschmacksache – die Unterschiede in Wasserfestheit sind eher gering.
  • Ist eine Regenhose atmungsaktiv, ist sie für körperliche Aktivitäten besser geeignet. Zum Joggen, Fahrradfahren und Wandern im Regen sollten Sie auf atmungsaktive Produkte zurückgreifen. Eine Regenhose ist atmungsaktiv, wenn sie die Materialien Gore-Tex, Polyamid oder Polyurethan enthält.
  • Für sehr lange Aufenthalte in extremen Wetterlagen muss Ihre Regenhose eine sehr hohe Wasserdichtigkeit aufweisen. Für den Alltagsgebrauch ist eine Regenhose mit einer Wassersäule von mindestens 1.500 mm ausreichend. Um beim Sitzen trocken zu bleiben, sollten sie eine Regenhose mit einer Wassersäule ab 2.000 mm wählen. Für Outdoor Aktivitäten benötigen Sie mindestens 4.000 mm.

regenhose vergleich

Wer kennt es nicht: Der Himmel wird schwarz und plötzlich ziehen Regenwolken auf. Dann hat sie ihren großen Moment: Die Regenhose. Dabei hat sie vor allem eine Funktion: Sie soll uns auch bei starkem Regen trocken halten. Wie auch die Regenjacke kann man eine Regenhose für verschiedene Aktivitäten kaufen. Je nachdem ob sie mit Ihrer Regenhose wandern, Motorrad fahren, Zeitungen austragen oder nur trocken zur Arbeit kommen möchten, stehen unterschiedliche Hosen zur Auswahl. Unser Regenhose Vergleich zeigt Ihnen, worauf Sie beim Kauf Ihrer Regenhose achten müssen.

Was genau gibt die Wassersäule an?

Die Wassersäule ist die Einheit, in der die Wasserdichtigkeit eines Stoffes angegeben wird. Sie gibt an, mit wieviel Druck eine Oberfläche pro Minute mit Wasser benetzt werden kann, bevor sie es durchlässt.

Bei unserer Suche nach dem Regenhose Testsieger wurde eines klar: Viele Hersteller bieten bei einer Regenhose Damen-und Herrenmodelle an. Weil häufig auch modische Faktoren eine Rolle spielen, kann man bei vielen Marken Alternativen zum klassischen Schwarz kaufen. Die beste Regenhose verfügt über verstellbare Beinenden, um Wassereintritt in Ihre Schuhe zu vermeiden. Oft können Sie eine Regenhose mit einer farblich koordinierten Regenjacke kaufen. Viele Marken bieten auch passende, wasserfeste Schuhe an. Unser Regenhose Vergleich 2016 zeigt, welche Art Wetterschutz für Sie am besten geeignet ist. Dabei machen wir den großen Regenhose Test: Wie wasserdicht ist sie wirklich?

1. Wie funktioniert eine Regenhose?

Eine Regenhose ist eine spezielle Bekleidung, die man über der Alltagskleidung tragen kann, um sich vor Regen und Nässe zu schützen. Sie ist aus synthetischen Stoffen gefertigt. Die Oberseite einer Regenhose ist mit einem wasserabweisenden Material beschichtet. Bei diesem Obermaterial kann es große Unterschiede in der Wasserfestigkeit geben. Eine atmungsaktive Regenhose verfügt zusätzlich über eine einseitig wasserdurchlässige Innenschicht, die Schweiß nach außen abgibt. Hier ist besonders Gore-Tex und Polyurethan zu empfehlen. Der Regenhose Testsieger 2016 ist deshalb eine Hose, die Sie Außen und von Innen richtig trocken hält. Hier die Vorzüge einer atmungsaktiven Regenhose:

  • gibt Wasserdampf und Schweiß nach außen ab
  • gut zum Sport, Fahrradfahren und Spazieren geeignet
  • flexible Stoffe sorgen für angenehmes Tragegefühl
  • manche Hosen sind nicht 100 % wasserfest

2. Welche Regenhose-Typen gibt es?

2.1. Softshell

regenhose test

Zum Regenschutz beim Wandern ist Bekleidung aus Softshell ideal.

Softshell ist ein für Sport-und Funktionsbekleidung häufig verwendetes Material. Es ist besonders atmungsaktiv und besteht aus mindestens zwei schweißdurchlässigen Schichten. Da Softshell sehr weich und flexibel ist, bietet es einen sehr hohen Tragekomfort. Suchen Sie einen Wetterschutz für den Sport, sollten Sie bei Ihrer Regenhose Softshell bevorzugen. Hose für Damen, Herren und Kinder müssen nicht teuer sein. Das Material ist mittlerweile auch zum kleinen Preis erhältlich.

2.2. Hardshell

Hardshell ist ein komplett wasserdichtes, winddichtes Material, das häufig in Funktionskleidung Verwendung findet. Ist das Material einer Regenhose Hardshell, besteht sie aus mehreren Lagen und ist extrem robust. Die meisten Hardshell Hosen besitzen eine dünne Laminierung der Oberschicht, eine dicke Mittelschicht aus Polyester und eine atmungsaktive Innenschicht. Sie sind meist weit geschnitten und können beim Tragen stark rascheln. Wollen Sie eine Regenhose kaufen, die jeglichem Wind, Wetter und Belastungen standhält, sind Sie mit Hardshell gut beraten. Besonders Outdoor Marken ( z.B. Mammut, Vaude) bieten hochwertige Artikel aus Hardshell an. Soll eine Regenhose kind- und babygerecht sein, eignen sich Hardshell Hosen besonders.

3. Kaufkriterien für Regenhosen: Darauf müssen Sie achten

3.1. Obermaterial

Innenmaterial Eigenschaften
Polyamid Polyamid wird häufig als Beschichtung von Regenbekleidung verwendet. Es ist sehr leicht, atmungsaktiv und knittert nicht. Polyamid ist nur bedingt wasserfest, Regenbekleidung aus Polyamid ist deshalb eher für die gelegentliche Nutzung gedacht.
Gore-Tex Gore-Tex ist ein patentiertes Material zur Beschichtung von Funktionskleidung, das aus Teflon hergestellt wird. Es ist extrem wasserfest, winddicht und dabei extrem atmungsaktiv. Bei einer Regenhose ist Gore-Tex ideal, wenn sie zum Sport oder für Outdoor Aktivitäten benutzt wird. Es ist besonders bei hohen Temperaturunterschieden empfehlenswert.
Polyurethan Polyurethan (kurz PU) ist ein synthetischer Stoff, der oft als äußere Membran für Regenhosen verwendet wird. Er ist sehr flexibel, atmungsaktiv und winddicht. Wollen Sie mit Ihrer Regenhose Fahrrad fahren oder leichten Sport treiben, gibt Polyurethan Ihnen guten Schutz.

3.2. Material

regenhose test
Auch das Innenmaterial einer Regenhose ist sehr verschieden. Polyester ist leicht und robust, aber wenig atmungsaktiv. Zur Verwendung als Matschhose für Damen, Herren und Kinder ist es komplett ausreichend. Polyurethan und Polyamid können Schweiß recht gut aufnehmen. Will man mit seiner Regenhose Fahrrad fahren oder Sport machen, sind sie beim Innenmaterial eine gute Wahl. Die beste Regenhose zum Wandern und für Outdoor Aktivitäten hat durchgehende Reißverschlüsse und Mesh-Einsätze. So lässt sie sich leicht überziehen und ist extra atmungsaktiv. Natürlich hat auch Ihre Farbwahl Bedeutung. Diese fällt in Hosen für Damen und Herren oft unterschiedlich aus. Die meisten Regenhosen gibt es jedoch nur in schwarz. Wenn Sie sie oft abends und nachts benutzen möchten, sollten Sie eine Hose mit Reflektoren kaufen. Neben Schwarz bieten viele Hersteller (z.B. Vaude, Helly Hansen) eine große Farbauswahl an, mit der Sie gleichzeitig Ihre Sichtbarkeit erhöhen können.

3.3. Wasserdichtigkeit

regenhose-fahrrad

Fahrradfahrer können Regenhosen mit verstärktem Sitz kaufen.

Die meisten Hersteller von Regenbekleidung geben die Wasserdichtigkeit ihrer Produkte an. Unser Regenhose Test hat ergeben: Sie sollten eine Regenhose nur kaufen, wenn sie eine minimale Wassersäule von 1.500 mm hat. Nur dann ist sie wirklich wasserdicht. Wollen Sie mit Ihrer Regenhose Fahrrad fahren oder sich körperlich betätigen, sollten Sie eine Hose mit einer Wassersäule von mindestens 2.000 mm wählen. Wenn Sie mit Ihrer Regenhose Outdoor- oder mehrstündige Aktivitäten in extremem Wetter planen, benötigen Sie eine sehr wasserdichte Hose. Hier sollten Sie auf eine sehr hohe Wasserdichtigkeit achten. Auch Kinder benötigen eine Matschhose, die eine sehr hohe Wassersäule aufweist.

3.4. Wetterschutz

Wollen Sie eine Softshell Regenhose mit Wetterschutz kaufen, sollten Sie mit Polyurethan oder Gore-Tex beschichtete Artikel wählen. Beide Arten sind sehr wetterfest. Hardshell-Produkte sind generell sehr wind-und wasserdicht. Wenn Sie eine gefütterte Regenhose suchen, können Sie Regenhosen mit Wärme-und Kälteisolierung kaufen. Diese fallen jedoch definitiv in die Kategorie Outdoor und es lohnt sich, auf qualitativ hochwertige Marken zu setzen.

4. Pflege und Reinigungstipps

Wie Sie Ihre Regenhose pflegen können, sollten Sie der Pflegeanweisung entnehmen. Es gibt maschinenwaschbare Hosen, aber auch solche, die nur Handwäsche tolerieren. Wenn Sie Ihre Regenhose in der Maschine waschen, sollten Sie ein mildes Flüssigwaschmittel verwenden. Pulver können sich im Material ablagern. Beim Waschen Ihrer Regenhose Weichspüler unbedingt weglassen, er behindert die Luftdurchlässigkeit von atmungsaktiven Stoffen.

Imprägnierungsmittel, die der Wäsche zugefügt werden, haben den gleichen Effekt. Sie können die Wetterfestigkeit einer Regenhose wiederbeleben, aber behindern atmungsaktive Eigenschaften. Bei der Regenhose Pflege sollten Sie deshalb stets beachten, welche Funktion für Sie im Vordergrund steht. Möchten Sie Ihre Regenhose imprägnieren, empfehlen sich Sprays, die nur die Oberschicht benetzen.

Regenhosen, Regenjacken und Schuhe können bei häufigem Gebrauch ihren Wasserschutz verlieren. Dann gibt es Tricks, die diesen wieder aufleben lassen können. Wie das richtig geht, erfahren Sie hier am Beispiel einer Regenjacke:

5. Regenhose bei der Stiftung Warentest

Sie suchen mehr zum Thema Regen und Wetter? Folgende Produkte haben wir für Sie getestet:

Die Stiftung Warentest hat bisher noch keinen Regenhose Test durchgeführt. Wenn Sie für Ihre Hose eine passende Jacke suchen, könnte Sie der Funktionsjacken Test der Stiftung Warentest Ausgabe test 08/2012 interessieren. Die Stiftung Warentest hat auch die beste Regenjacke für Kinder in ihrem Kinderregenjacken Test der Ausgabe test 11/2014 gekürt. Lesenswert ist auch der Matschhosen Test von 2009 von Ökostest, der speziell auf die Schadstoffwerte in Regenhosen für Kinder eingeht. Er ist auch für den Kauf einer Regenhose für Damen und Herren relevant.

6. Wichtige Hersteller

  • Adidas
  • Baleno
  • Berghaus
  • BMS
  • CMP
  • Cox Swain
  • Helly Hansen
  • Jack Wolfskin
  • Mammut
  • McKINLEY
  • Nike
  • Patagonia
  • Regatta
  • The North Face

7. Fragen und Antworten rund um das Thema Regenhose

  • 1. Sind in Regenbekleidung verwendete Materialien wirklich toxisch?

    Bestimmte Arten von Polyurethan und Polyamid können Allergien auslösen und stehen im Verdacht, krebserregende Eigenschaften zu besitzen. Hochwertige Marken ( wie z.B. Vaude, Jack Wolfskin) besitzen Zertifikate, die eine Schadstofffreiheit bescheinigen.
  • 2. Welche Kunstfaser ist besonders umweltfreundlich?

    Polypropylen ist ein sehr wasserabweisendes Material, das zur Beschichtung von Regenbekleidung verwendet werden kann. Es kann zu 100 % recycled werden und hat vielfältige Wiedervervendungs-Möglichkeiten. So spart es CO2-Emissionen und verringert die Schadstoffbelastung der Umwelt. Die in der Outdoor-Industrie beliebten Materialien Polyester, Polyamid, Polyurethan und Gore-Tex sind leider sehr umweltschädlich. Sie sind nicht biologisch abbaubar und werden durch Verbrennung entsorgt. Die dabei freigesetzen Fluorverbindungen stellen eine hohe Umweltbelastung dar. Auch aus diesem Grund engagieren sich viele Outdoor Hersteller ( z.B. Patagonia, Vaude) stark im Umweltschutz.
  • 3. Wenn ich mit meiner Regenhose Fahrrad fahre, werde ich stets nass unterm Sitz. Woran liegt das?

    Unser Regenhose Test 2016 hat ergeben: Die Wassersäule einer Regenhose bestimmt ihre Wasserfestigkeit. Beim Sitzen wirkt ein viel höherer Druck auf das Material, und Wasser wird regelrecht hineingepresst. Auch zu empfehlen ist deshalb wasserdichte Bekleidung, die eine verstärkte Sitzfläche besitzt. Diese bestehen oft aus Gummi und sind sehr wasserdicht. Wenn Ihre Hose eine Wassersäule von mindestens 2.000 mm hat, bleiben Sie auch beim Sitzen trocken.
  • 4. Wieso werden Regenhosen speziell für Damen und Herren gefertigt?

    Beim Kauf einer Regenhose sollten Sie bei Unisex Artikeln vorsichtig sein. Oft sind diese recht günstig, dafür nur in in wenigen Größen erhältlich. Vor allem bei wasserfester Bekleidung ist Passgenauigkeit wichtig. Eine gute Regenhose sollte an den Beinen weit genug sein, um sich schnell überziehen zu lassen. Am Bund und an den Beinenden muss sich eine Hose Ihrem Körper fest anpassen. Regenhosen für Damen und Herren unterscheiden sich darin, dass sie sich nach den jeweiligen Konfektionsgrößen richten. Diese müssen dann nicht teuer sein: selbst Discounter wie Aldi und Lidl haben Regenkleidung häufig schon ab 9,99 € im Angebot.
  • 5. Welche Hose sollte man unter einer Regenhose tragen?

    Natürlich wird man oft vom Regen überrascht, und generell sind alle Materialien unter einer Regenhose tragbar. Weiche Hosen wie Leggings und Sporthosen sind jedoch bequemer als z.B. Jeans, die am Bund rubbeln und schwitzen können. Besonders beim Wandern ist es gut, seine Kleidung zu bedenken. Wenn Sie eine atmungsaktive Regenhose oder Outdoorhose tragen, sollten auch alle Schichten Ihrer Bekleidung atmungsaktiv sein, damit sie ihre Funktion erfüllt. Funktionale Leggings und Wanderhosen sind ideal. Auch für nicht atmungsaktive Regenhosen gilt: Je weniger Schweißbildung, desto besser.

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Regenhose.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Bekleidung

Jetzt vergleichen

Bekleidung Daunenjacke Test

Jacken aus Daunenfedern sind wärmedämmend, isolieren gut und sind meist winddicht und wasserabweisend. Als Übergangsjacke oder Winterjacke eignen …

zum Test
Jetzt vergleichen

Bekleidung Dirndl Test

Dirndl werden mit neuen Mustern, Farben und Rocklängen immer moderner. Ein Dirndl betont aber weiterhin die weiblichen Vorzüge und schmeichelt der …

zum Test
Jetzt vergleichen

Bekleidung Leggings Test

Leggings sind bequeme Stoffhosen mit hohem Stretchanteil, die es in allen möglichen Variationen gibt und die unzählige Kombinationsmöglichkeiten …

zum Test
Jetzt vergleichen

Bekleidung Regenjacke Test

Achten Sie beim Kauf einer Regenjacke darauf, dass das Obermaterial eine ausreichende Wassersäule aufweist. Empfehlenswert sind Werte ab 5.000 mm…

zum Test
Jetzt vergleichen

Bekleidung Regenponcho Test

Was macht man, wenn es regnet? Sich ärgern - selbstverständlich. Aber es gibt verschiedene Möglichkeiten, zu verhindern, dass man nass wird…

zum Test
Jetzt vergleichen

Bekleidung Softshelljacke Test

Softshelljacken vereinen drei Eigenschaften in einem Kleidungsstück: Sie sind zugleich winddicht, wasserabweisend und atmungsaktiv. Gleichzeitig …

zum Test