Leggings Test 2016

Die 7 besten Leggings im Vergleich.

AbbildungTestsiegerPreis-Leistungs-Sieger
ModellCASPAR Damen stylische Leggings HLE008edc by ESPRIT Damen Legging blickdichtCapri-Leggins Leggings 3/4 HoseSexy Faux PU Leder Look Optik LeggingsDestress Tattoo Leggings Magazine Print ComicONLY Damen Legging 15038335Strumpfhose Leggins VQ300
Testergebnis¹
Hinweis zum Testverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
10/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung2,9befriedigend
11/2016
Vergleich.org
Bewertung2,9befriedigend
11/2016
Vergleich.org
Bewertung3,7ausreichend
11/2016
Vergleich.org
Bewertung4,3ausreichend
11/2016
Kundenwertung
87 Bewertungen
4 Bewertungen
24 Bewertungen
8 Bewertungen
45 Bewertungen
287 Bewertungen
50 Bewertungen
Material85 % Polyester, 15 % Polyamid95 % Baumwolle, 5 % Elastan95 % Viskose, 5 % Elasthan95 % Polyester, 5 % SpandexBaumwolle, Polyester95 % Baumwolle 5 % ElasthanMaterial: Modal Baumwolle,Spitze
Stilelegant und klassischschlicht, funktionellwirkt mädchenhaft und raffiniert durch Schleife und Spitzesehr verführerisch durch Lederimitatsehr farbenfrohe Prints, die an Tattoos oder Graffiti erinnernschlichtauffällig, sexy
Besonderheithoher Stretch Bund, seitliche Reißverschlußverzierungenbeult nicht auserhältlich in vielen Farben, am Beinabschluss mit Spitze und Schleife verziert, One Sizetaillenhoher BundEinheitsgröße in S/Mschneidet nicht eineingearbeitete Spitze im Oberschenkel-Bereich, kleine Ketten als dekorative Verzierung, zum enger schnüren geeignet
Vorteile
  • super Passform
  • kaschiert Problemzonen
  • engt nicht ein
  • blickdicht
  • hochwertige Verarbeitung
  • sehr günstig
  • guter Tragekomfort
  • süße Details
  • sehr elastisch
  • Material fühlt sich angenehm auf der Haut an
  • guter Sitz
  • gute Passform
  • bequemer Sitz
  • schlicht und bequem
  • gute Kobinationsmöglichkeiten
  • gute Verarbeitung
  • viele auffällige Details
  • tolle Optik
Zum Angebotzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
5/5 aus 29 Bewertungen

Leggings-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Leggings sind bequeme Stoffhosen mit hohem Stretchanteil, die es in allen möglichen Variationen gibt und die unzählige Kombinationsmöglichkeiten bieten
  • Der Ursprung der Leggings geht allerdings bis ins Altertum zurück. Vorwiegend Männer (Edelmänner, Soldaten) trugen damals die körpernahen Stoffhosen.
  • Wichtige Kaufkriterien sind neben der Verarbeitung und dem Material ganz besonders auch der Anlass, aus dem man die Leggings erwirbt wie zum Beispiel als Sport-, Fashion oder Freizeithose.

Leggings Test High Heels
Für die einen ist es das praktischste Kleidungsstück der Erde, für die anderen eine Stretchsünde, bei der nicht mal mehr Beichten hilft. Kaum ein Produkt ist vielseitiger als Leggings. Geliebt, gehasst, gerissen oder gefärbt – die Fashion-Elite bloggt sich zu dem Thema die Finger wund. Für die Redaktion von Vergleich.org Grund genug kritisch an sich herunter zu schielen und sich von hippen Youtubern auf den neusten Style-Stand bringen zu lassen. Der große Leggings Test 2016 steht ins Haus. Die dehnbaren Multifunktionsteile hatten erstmals in den 80er Jahren ihre Sternstunde, ausgelöst unter Anderem durch die Aerobic-Welle. Jane Fonda galt als der Inbegriff der Fitness und setzte auch modisch die Trends. Jeder wollte mit Glanz-Leggings und Body bekleidet sein rechtes Bein hinters Ohr klemmen können, ohne angestrengt oder verkrampft auszusehen. Wir haben im Leggings Vergleich für Sie zusammengestellt, welche Modelle Sie tragen und welche Sie meiden sollten, um nicht als Lacher des Tages in sozialen Netzwerken geteilt zu werden.

1. Aus welchem Material sind Leggings?

Das variiert je nach Funktion der Leggings. Grundsätzlich sind es Materialien mit hohem Stretchanteil. Baumwolle, Elastan und Polyester sind häufige Bestandteile der Alltagskleidung. Auch auf Lycra- und Nylonbasis gibt es Leggings. Diese kann man gut zum Gymnastiktraining anziehen. Yoga oder Ballettfans schätzen ebenfalls sehr die Bewegungsfreiheit, die der Stoff bietet.
Unser Leggings Vergleich zeigt, dass der Phantasie an Materialien, Design und Verzierungen heutzutage keine Grenzen geboten sind, und es so mittlerweile die besten Leggings für nahezu jeden Anlass gibt.

2. Welche Arten, Typen und Kategorien von Leggings gibt es?

Leggings Test

Knallfarben für besonders Mutige

2.1. Nahtlose Varianten

  • Es handelt sich um eine schlauchartige Verarbeitung, wo die Mitte der Vorder- und Rückseite bis auf Schritthöhe aufgeschnitten wird, um die zwei entstandenen Stoffbahnen zu einzelnen Beinen zu vernähen. Manchmal wird im Schoß noch ein Zwickel eingesetzt, was zum Dehnungsausgleich beitragen soll. Damit ist das Produkt also tatsächlich nur an den Außenrändern nahtlos.
  • Eine weitere Form der nahtlosen Verarbeitung ist die L-Schlauch Taktik. Dabei gleicht der Look einer Riesensocke, nur dass anstatt der Ferse ein Hosenbund eingesetzt wird. Das heißt die im Bund verarbeiteten Nähte sind neben den Beinabschlüssen und (bei Unterwäsche-Leggings oder Netzmodellen) dem Zwickel im Schritt die einzigen Nähte. Das klingt lustig, kann aber sehr praktisch sein.
  • Zur Erklärung: Ein Zwickel ist ein Einsatz in einem Kleidungsstück, der zur Stabilität beiträgt, und die Form eines Dreiecks hat

2.2. Variationen in Material und Stil

Typ Wirkung
Lederleggings sexy, auffällig, verrucht
Lederimitatsleggings wie Lederleggings, nur kostengünstiger und tierschützender
Latex- oder Wetlook-Leggings geeignet für frivole Partys, Liebhaber und Fetischisten aller Art, auch Männer tragen sie gern, wenn es der Anlass hergibt
Statement Leggings super beliebt zu Sneakern oder Chucks, kreative Prints beherrschen das Muster; Motive sind zum Beispiel Comic-Helden oder Mini-Einhörner

2.3. Variationen des Schnitts

  • Caprihose: 3/4 Länge, welche zarte Frauenknöchel betont, unser Leggings Testsieger ist ein Beispiel dafür
  • Radlerhose: Bein endet oberhalb des Knies
  • Hot-Pant: kurzes Höschen, Beinabschluss auf Schritthöhe

3. Kaufkriterien für Leggings: Darauf müssen Sie achten

Leggings, Treggings, Jeggings…Hä???
  • Treggings sind Leggings, die wie Hosen aussehen, aber de facto aus etwas dickerem Stretchmaterial hergestellt werden.
  • Jeggings sind Leggings, die in Jeansoptik daherkommen, und somit ein bisschen ausgehtauglicher wirken.

Wie bereits oben erwähnt, kann man beim Leggings Kauf auch sehr viel falsch machen. Wir raten dringend ab vom Erwerb eines hautfarbenen Modells (außer Sie sind 12 und müssen das für einen Ballett-Auftritt tragen oder Sie sind Kate Moss, dann ist es ok). Ähnlich verhält es sich mit den Farben Creme oder Weiß. Diese verzeihen Ihnen nichts. Nichts. Keine Delle, kein nachts heimlich verzehrtes Cupcake. Des Weiteren empfiehlt die Redaktion zu Leder(imitats)-Leggings Ankle-Boots oder Sandaletten, am besten in der Farbe des jeweiligen Produktes. Dadurch entsteht ein Endless-Leg Effekt. Das Bein wird optisch gestreckt und die Chance zu einem Drink eingeladen zu werden, steigt optional an. Wie bei vielen Modethemen, gibt es auch hierzu noch keinen Vergleich von Stiftung Warentest, deshalb sagen wir Ihnen auch an dieser Stelle, dass Sie mit der klassischen Farbe schwarz und einem verstärkten Hosenbund nie etwas falsch machen können. Unser Leggings Testsieger zeigt das. Da die Hosen sehr eng geschnitten sind, sollten Sie auf die perfekte Passform achten. Sie brauchen weder einen Bund, über dem ihr überflüssigen Hüftkilos zu sehen sind, noch eine Leggings, die beim Laufen ständig in die Kniekehlen zu rutschen droht. Kleine Gesäßtaschen, die hoch angesetzt sind, heben Ihr Hinterteil optisch an. Besonders wenn Sie Ihre Jeans durch eine Jeggings ersetzen wollen, sind Taschen und ein gewisser used-Look, der an die Waschungen von kultigen Jeans erinnert, sehr zu empfehlen. Sonst treten Sie schnell in die Billig-Optik Falle. Leggings, die unter den Hüftknochen enden, lassen Sie im besten Fall schlanker wirken.

Nude ist gut?

  • ein helles beige sieht bei zart gebräunter Haut echt sexy aus
  • kann man sehr gut mit Statement Accessoires in Knallfarben kombinieren
  • Niemand will aussehen wie ein Wiener Würstchen, also bitte keine Ganzkörperkatastrophe in Fleischoptik

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Leggings

4.1. Womit kann ich Leggings kombinieren?

In unserem youtube Video gibt es dazu schon eine Menge Anregungen. Grundsätzlich gilt: Niemals eng zu eng oder bunt zu bunt stylen. Wenn Sie unbedingt ein bauchfreies Oberteil zu einer Leggings anziehen wollen, dann werfen Sie sich doch noch eine lässige, weiter geschnittene Strickjacke über die Schultern. Ist Ihre Leggings voller bunter Blumenmuster, dann kombinieren Sie idealerweise schlichte einfarbige Oberteile dazu. Zur schwarz-weiß Variante passen gut senfgelbe oder weinrote Blusen. Zu strumpfhosenartigen Leggings können Sie ruhig derbe Boots und ein Spitzenkleid anziehen. Ein gekonnter Stilbruch wirkt hier charmant. Bei der Wahl der passenden Schuhe ist es ratsam, immer auf die Länge der Beinabschlüsse zu achten und vor dem Spiegel zu prüfen, ob die Beine nicht optisch verkürzt wirken. Das kann leicht bei offenen, flachen Schuhen passieren.

4.2. Was muss ich bei Reinigung und Pflege berücksichtigen?

Leggings Test

Mit subtiler Erotik die Beine betonen

Da es mittlerweile viele verrückte Material-Mixe in der Leggingindustrie gibt, achten Sie bitte unbedingt auf eingenähte Pflege Hinweise. Wenige Produkte kann man in den Trockner legen und einige nur mit der Hand waschen. Die schlichten Baumwollprodukte kann man in der Regel bei 30 Grad auf links ziehen und in die Waschmaschine schmeißen. Für Leder gibt es natürlich gesonderte Reinigungsverfahren wie dieses.

4.3. Welche Leggings sind bei kräftigen Oberschenkeln vorteilhaft?

Unser Leggings Test 2016 zeigt, dass es sowohl auf den Schnitt, das Material und die Farbe ankommt. Wir alle wissen, dass schwarz schlank macht. Kombinieren Sie zu schwarzen oder anderen eher dunklen Leggings eine schöne, nicht zu weit geschnittene Bluse und hübsche Ohrringe. Ein hoher, verstärkter Stretch Bund und Schuhe mit Absätzen tragen ebenfalls zu einer optischen Erschlankung bei.

4.4. Gibt es besonders gute Hersteller oder Marken für die beste Leggings?

Nein. Die bequemen Hosen haben viele gängige Modemarken mittlerweile auch im Sortiment. Sollten Sie Wert auf Qualität und Verarbeitung legen und eine Sport- oder Strumpfleggings brauchen, halten Sie sich an Ihre Lieblingssport- oder Wäschehersteller. Und wenn ihnen eine Leggings für Ihr Cocktailkleid doch zu dick ist, gibt es einen hilfreichen Artikel der Stiftung Warentest, der ihnen weiter helfen könnte.

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Leggings.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Bekleidung

Jetzt vergleichen

Bekleidung Daunenjacke Test

Jacken aus Daunenfedern sind wärmedämmend, isolieren gut und sind meist winddicht und wasserabweisend. Als Übergangsjacke oder Winterjacke eignen …

zum Test
Jetzt vergleichen

Bekleidung Dirndl Test

Dirndl werden mit neuen Mustern, Farben und Rocklängen immer moderner. Ein Dirndl betont aber weiterhin die weiblichen Vorzüge und schmeichelt der …

zum Test
Jetzt vergleichen

Bekleidung Regenhose Test

Die beste Regenhose hält sicher Regen und Nässe von Ihnen ab und ist gleichzeitig bequem und atmungsaktiv…

zum Test
Jetzt vergleichen

Bekleidung Regenjacke Test

Achten Sie beim Kauf einer Regenjacke darauf, dass das Obermaterial eine ausreichende Wassersäule aufweist. Empfehlenswert sind Werte ab 5.000 mm…

zum Test
Jetzt vergleichen

Bekleidung Regenponcho Test

Was macht man, wenn es regnet? Sich ärgern - selbstverständlich. Aber es gibt verschiedene Möglichkeiten, zu verhindern, dass man nass wird…

zum Test
Jetzt vergleichen

Bekleidung Softshelljacke Test

Softshelljacken vereinen drei Eigenschaften in einem Kleidungsstück: Sie sind zugleich winddicht, wasserabweisend und atmungsaktiv. Gleichzeitig …

zum Test