Das Wichtigste in Kürze
  • Wer auf der Suche nach den besten Philips-Fernsehern in 55 Zoll ist, sollte sich bei den OLED-Geräten umschauen. Sie liefern das mit Abstand brillanteste Bild, was sich aber auch am Preis bemerkbar macht. Wem über 1.000 Euro für einen 55-Zöller zu viel sind, findet bei Philips auch einige sehr gute Alternativen mit LED-Display.

1. Wieso ist ein OLED-Display so viel besser als ein LED-Panel?

OLED ist bei Heimkino-Enthusiasten in aller Munde. Doch was genau verbirgt sich hinter dem Technikbegriff? Bei den „organic light emitting diodes“ handelt es sich um klitzekleine Leuchtdioden, welche die einzelnen Pixel des Fernseher-Displays zum Leuchten bringen. Das Besondere: Während bei den LED-Modellen aus unserem 55-Zoll-Philips-Fernseher-Vergleich immer eine Beleuchtung im Hintergrund erforderlich ist, können die organischen Lämpchen der Philips-OLED-TVs in 55 Zoll selbst strahlen.

Da die Leuchtdioden einzeln angesteuert werden können, ist es möglich, dass ein Bildpunkt komplett schwarz ist, während das Nachbarpixel ganz weiß leuchtet. Das Ergebnis sind diversen 55-Zoll-Philips-Fernseher-Tests im Internet zufolge extrem kontraststarke und farbintensive Bilder, die sehr lebendig wirken. Unabhängig davon, ob Sie einen Philips-OLED-TV der Serie 935 (55 Zoll) oder einen Philips-OLED-TV der Serie 804 (55 Zoll) wählen, erhalten Sie in Kombination mit HDR10+ eine wirklich exzellente Bilddarstellung.

2. Wie sinnvoll ist Ambilight laut 55-Zoll-Philips-Fernseher-Tests im Internet?

Um sich von der Konkurrenz abzuheben und wettbewerbsfähig zu bleiben, stattet jeder Fernsehhersteller seine Geräte mit einzigartigen Technik-Features aus. Können Samsung-Fernseher beispielsweise das Muster der Wand dahinter auf dem Display darstellen, passt sich die LED-Rahmenbeleuchtung der Philips-Ambilight-TVs (55 Zoll) aus unserer Tabelle an die aktuell angezeigten Bildfarben an und strahlt damit den Hintergrund an.

Mal abgesehen davon, dass der Lichtschein ein echter Hingucker ist, haben Sie als Zuschauer mit Ambilight das Gefühl, als sei der 55-Zoll-Philips-TV größer, als er in Wirklichkeit ist. Dieser Effekt kommt jedoch nicht ganz so gut zur Geltung, wenn das Licht durch Hindernisse wie Regalwände gebrochen wird.

Mehrere 55-Zoll-Philips-Fernseher-Tests im Internet berichten, dass TV-Geräte mit Ambilight deutlich angenehmer für die Augen seien. Vor allem wenn Sie gerne bei Dunkelheit fernsehen, soll die Hintergrundbeleuchtung einer Ermüdung der Augen vorbeugen.

3. Welche Technik-Highlights haben Philips-TVs in 55 Zoll sonst noch im Gepäck?

Alle Philips-55-Zoll-Fernseher verfügen über 4K-UHD-Auflösung. Dass Philips keine 8K-Modelle im Sortiment hat, muss Sie nicht weiter stören. Bei einer Displaygröße von 55 Zoll bringen solch ultraviele Pixel keinerlei Mehrwert – ganz zu schweigen davon, dass es noch gar nicht genügend 8K-Inhalte gibt, als dass sich der von anderen Herstellern verlangte immense Aufpreis lohnen würde.

Ebenfalls Standard sind Triple-Tuner, WLAN und Smart-TV-Apps. Nicht jeder Philips-Smart-TV in 55 Zoll hat jedoch automatisch Bluetooth an Bord.

Unser Tipp: Wenn Sie sich einen Philips-Fernseher in 55 Zoll kaufen möchten, könnte ein Philips-Android-TV in 55 Zoll eine gute Wahl sein. Damit haben Sie nicht nur Zugriff auf unzählige Inhalte aus dem Google Play Store, sondern können den Fernseher auch mit Ihrer Stimme steuern. Darüber hinaus ermöglicht Ihnen Google Chromecast, Videostreams von Ihrem Smartphone kabellos auf das TV-Display zu übertragen.

Philips Fernseher 55 Zoll Test

Technikfaultier sagt zu unserem Vergleichssieger

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Philips-Fernseher (55 Zoll) Tests: