Liegebuggy Vergleich 2018

Die 11 besten Buggys mit Liegefunktion im Überblick.

Der Kleine ist nach dem Spielen im Park sehr müde. Unruhig wirft er sich im Kinderwagen hin und her, kann sich aber zum Schlafen nicht richtig hinlegen, während Sie versuchen, den Schlaglöchern auf der Straße auszuweichen. Kommt Ihnen das bekannt vor?

Um solche Szenarien zu vermeiden, müssen Liegebuggys nicht nur alle Sicherheitsansprüche erfüllen. Die Rückenlehne sollte vor allem vielfältig und leicht verstellbar sein und nicht zum Test Ihrer Geduld werden. Möglichst große, stoßdämpfende Räder sorgen zusätzlich für den Komfort, den Ihr Kind verdient. Sehen Sie in unserem Liegebuggy-Vergleich zudem, dass das Ganze kein Vermögen kosten muss.
1 7 von 11 der besten Liegebuggys im Vergleich:
Aktualisiert: 16.05.2018

Bewerten

4,7/5 aus 14 Bewertungen

Weiterempfehlen

Peg Perego Book Peg Perego Book
GB Gold Pockit+ GB Gold Pockit+
Knorr Baby Joggy S Knorr Baby Joggy S
Maclaren Globetrotter Black/White Maclaren Globetrotter Black/White
Chicco Buggy OHlalà Chicco Buggy OHlalà
Gesslein Buggy S8 Gesslein Buggy S8
Moon Jet-R City Moon Jet-R City
Safety 1st Compa'City Buggy Safety 1st Compa'City Buggy
Quinny Buzz Xtra Quinny Buzz Xtra
Hauck City Neo II Hauck City Neo II
Joie Litetrax 4 Joie Litetrax 4
Abbildung Vergleichssieger Peg Perego Book GB Gold Pockit+ Preis-Leistungs-Sieger Knorr Baby Joggy S Maclaren Globetrotter Black/White Chicco Buggy OHlalà Gesslein Buggy S8 Moon Jet-R City Safety 1st Compa'City Buggy Quinny Buzz Xtra Hauck City Neo II Joie Litetrax 4
Modell Peg Perego Book GB Gold Pockit+ Knorr Baby Joggy S Maclaren Globetrotter Black/White Chicco Buggy OHlalà Gesslein Buggy S8 Moon Jet-R City Safety 1st Compa'City Buggy Quinny Buzz Xtra Hauck City Neo II Joie Litetrax 4

Vergleichsergebnis

Das Qualitätsmanagement für unser Test- und Vergleichsverfahren ist nach ISO 9001 TÜV-geprüft

Vergleich.org
Bewertung 1,2 sehr gut
05/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,4 sehr gut
05/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,5 gut
05/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,6 gut
05/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,7 gut
05/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,8 gut
05/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,9 gut
05/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,1 gut
05/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,2 gut
05/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,4 gut
05/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,5 gut
05/2018
Kundenwertung
bei Amazon
26 Bewertungen
2 Bewertungen
337 Bewertungen
9 Bewertungen
12 Bewertungen
3 Bewertungen
5 Bewertungen
66 Bewertungen
73 Bewertungen
48 Bewertungen
7 Bewertungen
Altersempfehlung
(laut Hersteller)
0 - 3 Jahre 6 Monate - 4 Jahre 6 Monate - 3,5 Jahre 6 Monate - 3,5 Jahre 0 - 3,5 Jahre 6 Monate - 3 Jahre 6 Monate - 3,5 Jahre 6 Monate - 3,5 Jahre 0 - 3,5 Jahre 0 - 3,5 Jahre 0-3,5 Jahre
Komfort und Sicherheit
Verstellbarkeit der Lehne +++
stu­fenlos ver­s­tellbar
+++
stu­fenlos ver­s­tellbar
+++
stu­fenlos ver­s­tellbar
+++
stu­fenlos ver­s­tellbar
+++
stu­fenlos ver­s­tellbar
+++
stu­fenlos ver­s­tellbar
+++
stu­fenlos ver­s­tellbar
++
ver­s­tellbar in 5 Posi­tionen
++
in und ent­gegen der Fahr­rich­tung in Lie­ge­po­si­tion ver­s­tellbar
++
ver­s­tellbar in 5 Posi­tionen
++
ver­s­tellbar in 5 Posi­tionen
Leichtes Verstellen +++
mit Band auf der Rück­seite
+++
mit Band auf der Rück­seite
++
mit Sch­nallen auf der Rück­seite
+++
mit Band auf der Rück­seite
++
mit Gurt auf der Rück­seite
++
mit Gurt auf der Rück­seite
++
mit Gurt auf der Rück­seite
++
mit Knöpfen auf der Rück­seite
++
durch Kippen an den Seiten
+
durch Ziehen an der Rück­seite
+
durch Ziehen an der Rück­seite
Sonnenverdeck Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Anschnallgurte +++
gepols­terte 5-Punkt-Sitz­gurte
+++
gepols­terter 5-Punkt-Sitz­gurt
+++
gepols­terter 5-Punkt-Sitz­gurt
++
5-Punkt-Sitz­gurt
+++
gepols­terter 5-Punkt-Sitz­gurt
+++
gepols­terter 5-Punkt-Sitz­gurt
+++
gepols­terter 5-Punkt-Sitz­gurt
+++
gepols­terter 5-Punkt-Sitz­gurt
+++
gepols­terter 5-Punkt-Ansch­nall­gurt
+++
gepols­terter 5-Punkt-Sitz­gurt
+++
gepols­terter 5-Punkt-Sitz­gurt
Abnehmbarer Vorderbügel Ja Nein Ja Nein Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Bequemes Schieben
Anzahl und Art der Räder +++
4 Räder mit Kugel­lager
++
8 Kunst­stof­fräder
+++
3 luft­ge­füllte Räder
++
6 Kunst­stof­fräder
++
8 Kunst­stof­fräder
++
6 Kunst­stof­fräder
+
4 Kunst­stof­fräder
++
8 Kunst­stof­fräder
++
4 schaum­stoff­ge­fülte Räder
+
4 Kunst­stof­fräder
++
4 schaum­stoff­ge­füllte Räder
Räder feststellbar Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Nein
Leicht zu betätigende Bremse ++ + +++ + +++ ++ ++ +++ ++ ++ +
Maße und Gewicht
Packmaß
(L x B x H)
++
59 x 38,5 x 83 cm
+++
32 x 38 x 20 cm
++
95 x 47 x 61 cm
+
103 x 27 x 29 cm
++
90 x 30 x 50 cm
++
70 x 55 x 45 cm
++
86 x 61,5 x 46 cm
+
103 x 38 x 29 cm
++
82 x 66 x 29 cm
++
90 x 56,5 x 37 cm
++
82,5 x 60 x 31,5 cm
Gewicht ++
9 kg
++
5,6 kg
+
10,6 kg
++
6,2 kg
+++
3,8 kg
++
7 kg
+
10 kg
++
7,7 kg
+
13,5 kg
++
7,5 kg
++
9,7 kg
Maße (L x B x H) 93 x 59 x 106 cm 71 x 47 x 101 cm 110 x 47 x 104 cm 104,3 x 45,5 x 84,3 cm 46x 46 x 101 cm 70 x 55 x 94 cm 86 x 61,5 x 85 cm 103 x 49 x 77 cm 91 x 66 x 98 cm 98 x 56,5 x 103 cm 92 x 60 x 103,5 cm
Vorteile
  • beson­ders leichtes und sicheres Ver­s­tellen der Lehne
  • gepols­terte Sitz­gurte
  • abnehm­barer Vor­der­bügel
  • beson­ders sta­bile Räder
  • beson­ders leichtes und sicheres Ver­s­tellen der Lehne
  • gepols­terter Sitz­gurt
  • sehr sta­bile Räder
  • beson­ders leicht zu ver­stauen
  • sehr leichtes und sicheres Ver­s­tellen der Rücken­lehne
  • gepols­terter Sitz­gurt
  • abnehm­barer Vor­der­bügel
  • beson­ders sta­bile Räder
  • beson­ders leichtes und sicheres Ver­s­tellen der Rücken­lehne
  • sehr sta­bile Räder
  • beson­ders leicht
  • sehr leichtes und sicheres Ver­s­tellen der Rücken­lehne
  • gepols­terter Sitz­gurt
  • abnehm­barer Vor­der­bügel
  • sehr sta­bile Räder
  • beson­ders leicht
  • sehr leichtes und sicheres Ver­s­tellen der Rücken­lehne
  • gepols­terter Sitz­gurt
  • abnehm­barer Vor­der­bügel
  • sehr sta­bile Räder
  • sehr leichtes und sicheres Ver­s­tellen der Rücken­lehne
  • gepols­terter Sitz­gurt
  • abnehm­barer Vor­der­bügel
  • gepols­terter Sitz­gurt
  • abnehm­barer Vor­der­bügel
  • sehr sta­bile Räder
  • gepols­terter Sitz­gurt
  • abnehm­barer Vor­der­bügel
  • sehr sta­bile Räder
  • gepols­terter Sitz­gurt
  • abnehm­barer Vor­der­bügel
  • gepols­terter Sitz­gurt
  • abnehm­barer Vor­der­bügel
  • sehr sta­bile Räder
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Liegebuggy bei eBay entdecken!
Weiter »
Vergleichssieger
Peg Perego Book
sehr gut (1,2) Peg Perego Book
26 Bewertungen
Zum Angebot »
  • Recherchierte Produkte
    106
  • Überprüfte Produkte
    11
  • Investierte Stunden
    86
  • Überzeugte Leser
    313
Statistiken

Liegebuggys-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt aus dem obigen Liegebuggy Test oder Vergleich

Das Wichtigste in Kürze
  • Liegebuggys erlauben es Ihrem Kind, auch im Buggy bequem zu schlafen. So kann Ihr Kind immer mit dabei sein und ist trotzdem ausgeruht.
  • Da Sie den Buggy wahrscheinlich für mehrere Jahre und vielleicht sogar für mehrere Kinder nutzen, lohnt es sich, hier etwas mehr Geld zu investieren.
  • Liegebuggys, die einen stufenlosen Positionswechsel der Lehne ermöglichen, sind für Kinder und Eltern am bequemsten.

ligebuggy-test

Ein guter Buggy gehört zur Baby-Grundausstattung. Viele Eltern kaufen den Buggy für Ihr Kind inzwischen online. Das Angebot ist hier sehr groß und man kann viele der teuren Marken-Kinderwagen gebraucht kaufen.

In unserem Liegebuggy-Vergleich 2018 stellen wir Ihnen die beliebtesten Buggys mit Liegefunktion vor. In unserem Ratgeber verraten wir Ihnen außerdem wichtige Tipps, mit denen Sie garantiert den richtigen Buggy in Ihrer Preisklasse finden.

liegebuggy-hersteller

1. Das wichtigste Kriterium: Komfort für Kind und Eltern

liegebuggy-testsieger

Wenn auch das Lieblingskuscheltier zufrieden ist, ist der Liegebuggy-Test bestanden.

Ein Buggy sollte den Alltag von Eltern und Kindern erleichtern und es den Kleinen ermöglichen, immer dabei zu sein. Auf Spaziergängen und Ausflügen können Kinder die Welt entdecken und spannende neue Erfahrungen machen.

So viel Neues macht allerdings auch ganz schön müde. Bei einem Liegebuggy lässt sich die Rückenlehne leicht in eine bequeme Liegeposition bringen. Das macht ihn zum idealen Begleiter für jeden Tag.

Inzwischen gibt es in der Kategorie Liegebuggys viele verschiedene Buggy-Typen: Günstige Liegebuggys und Luxus-Kinderwagen, Sportwagen und Retro-Modelle. Am wichtigsten bleibt jedoch, dass Ihr Kind es schön bequem hat und dass Sie den Buggy leicht schieben und transportieren können. Woran Sie den besten Liegebuggy erkennen, erklären wir Ihnen in den nächsten Kapiteln unserer Kaufberatung.

liegebuggy-kaufen

2. Bänder, Gurte und Knöpfe: Verschiedene Liegefunktionen

liegebuggy-art

So verschieden wie die Kinder sind auch ihre Bedürfnisse. Mit einem stufenlosen Übergang in die Liegeposition können Sie die Rückenlehne so einstellen, wie es Ihr Baby braucht.

Der Liegemechanismus unterscheidet den Liegebuggy von anderen Buggy-Kinderwagen. Wie dieser Mechanismus funktioniert ist je nach Marke verschieden. Man kann die verschiedenen Liegefunktionen in drei Arten einteilen:

  • Positionieren durch Band an der Rückseite
  • Verstellen mit Hilfe eines Gurtes an der Rückseite
  • Verändern der Position per Knopfdruck

Es gibt außerdem Kinderbuggys mit Liegefunktion, bei denen man, um die Position zu verstellen, an der Rückenlehne ziehen muss. Wie die verschiedenen Mechanismen funktionieren, erklären wir Ihnen in diesem Kapitel.

2.1. Mit einem Band können Sie die Rückenlehne stufenlos und sicher verstellen

liegebuggy-günstig

Der Liegebuggy sollte so eingestellt werden können, dass Ihr Kind bequem schlafen kann und ihm nicht ständig der Kopf auf die Brust fällt.

Liegebuggys der Hersteller Peg Perego, Maclaren und GB lassen sich mit einem Band verstellen.

Ein kleiner Widerstand, der auf dem Band aufgefädelt ist, hält die Rückenlehne in Position. Durch auf- und abbewegen dieses Widerstands kann man die Position der Lehne verändern.
Dieser Mechanismus hat zwei Vorteile: Einerseits erlaubt er es Ihnen, die Rückenlehne individuell einzustellen, andererseits hält das Band die Lehne sicher in Position.

2.2. Gurte halten die Rückenlehne sicher, sind aber schwerer zu verstellen

Einen noch sichereren Halt bietet ein Gurt, der mit einer Schnalle an er Rückseite der Lehne verstellt werden kann. Das Verstellen erfordert jedoch etwas mehr Zeit und Mühe.

Das Verstellsystem mit Gurt wird bei Kinderbuggys von Chicco, Gesslein und Moon genutzt. Auch diese Marken schneiden in Liegebuggy-Tests meistens sehr gut ab.

2.3. Komplizierter Knopf-Mechanismus oder Verstellen durch kräftiges Ziehen?

liegebuggy-kaufberatung

Es ist keine schöne Erfahrung, mit dem Kinderwagen umzukippen. Die Rückenlehne sollte daher nicht nur bequem in Position zu bringen, sondern auch stabil sein.

Die Hersteller Quinny, Hauck, Joie und Safety 1st nutzen weder Bänder noch Gurte, um die Lehne zu verstellen. Bei Buggy-Kinderwagen von Joie und Hauck kann man die Lehne einfach nach hinten ziehen. Das ist zwar praktisch und unkompliziert. Wenn die Lehne sich aber zu leicht nach hinten biegt, sollte Ihr Kind sich aber lieber nicht zu viel im Buggy bewegen.

Bei Safety 1st kann man die Lehne per Knopfdruck verstellen. Das hört sich einfach an, aber der Mechanismus kann sich verkeilen. Dasselbe gilt für den von Quinny genutzten Kippmechanismus. Bei der Buggy Kinderwagen-Kombi Buzz Xtra kann man die Rückenlehne außerdem nur in zwei verschiedenen Positionen verstellen.

Die Vor- und Nachteile dieser besonderen Verstellmechanismen im Liegebuggy-Vergleich haben wir Ihnen hier noch einmal zusammengefasst:

  • Theoretisch gesehen sehr einfach zu bedienen
  • Keine lästigen Bänder und Schnüre beim Zusammenklappen im Weg
  • In der Praxis oft komplizierter als Verstellung mit Band oder Gurt
  • Liegeposition kann nicht individuell gewählt werden
  • Rückenlehne manchmal instabil

Auch wenn Buggys mit einem Band- oder Gurtmachanismus auch in den Amazon-Rezensionen und auf anderen Online-Plattformen sehr gut bewertet wurden, hängt die Qualität immer noch stark vom einzelnen Hersteller oder sogar Modell ab. Der Joie Litetrax 4 wird durch Ziehen an der Lehne verstellt und trotzdem für seine Stabilität gelobt. Informieren Sie sich also gut, bevor Sie Ihren Liegebuggy kaufen. Am besten ist es, wenn Sie sich, zusätzlich zu unserem Liegebuggy-Vergleich, auch einige Rezensionen durchlesen.

liegebuggy-kinderwagen

3. Kaufkriterien für Liegebuggys: Wofür es sich lohnt, mehr Geld zu investieren

Die Preiskategorien, in denen Liegebuggys angeboten werden, sind sehr unterschiedlich. Ob es sich lohnt, einen teuren Buggy zu kaufen, hängt von mehreren Kriterien ab. In diesem Kapitel wollen wir Ihnen eine praktische Entscheidungshilfe bieten.

3.1. Je länger der Buggy Ihr Kind begleiten kann, desto besser

liegebuggy-marke

Ein Buggy für jeden Tag darf ruhig über 100 Euro kosten.

Wie bei vielen größeren Anschaffungen kann es helfen, Preis und Nutzen gegeneinander aufzuwiegen. Wenn ein Kinderwagen 300 Euro kostet, sie ihn aber drei Jahre lang jeden Tag benutzen, kostet er Sie ca. 30 Cent pro Tag. Wenn Sie den Wagen nur auf Reisen benutzen, lohnt es sich eher nicht, in ein teures Modell zu investieren. Bei 21 Ferientagen im Jahr, würden Sie in diesem Fall schon fast 5 Euro pro Tag zahlen.

Ein weiteres zeitliches Kriterium ist, wie viele Jahre sie den Buggy nutzen werden. Entscheiden Sie sich für einen Liegebuggy für Neugeborene, auf den ein Maxi Cosi oder eine Babyschale aufgesetzt werden kann, lohnt es sich, mehr Geld auszugeben. Ein Reisebuggy, in dem sich größere Kinder bei Ausflügen ausruhen, sollte weniger kosten, da das Gefährt nicht so lange mit dem Kind mitwachsen muss.

Wie lange welcher Liegebuggy gebraucht wird, haben wir in dieser Tabelle zusammengefasst.

Alter des Kindes Geeignete Transportmittel
0 - 6 Monate
  • Babytrage
  • Kinderwagen
  • Liegebuggy für Neugeborene mit Maxi-Cosi oder Babyschale
6 Monate - 2 Jahre
  • Liegebuggy
  • Buggy-Kinderwagen-Kombi
2 Jahre - 3,5 Jahre
  • Liegebuggy

Wenn Sie von der Geburt Ihre Babys an den selben Kinderwagen benutzen möchten, bietet sich ein Kinderwagen 3-in-1 an. Diese Buggy-Kinderwagen-Kombi können Sie am Anfang mit Babyschale und später mit Liegebuggy-Aufsatz verwenden. Wichtig ist hierbei, dass man den Wagen so verstellen kann, dass das Neugeborene am Anfang gegen die Fahrrichtung schaut. So ist es besser vor Wind geschützt.

liegebuggy-typ

3.2. Wählen Sie ein stabiles Modell mit guten Reifen, wenn Sie planen, den Buggy auch für zukünftigen Nachwuchs zu verwenden

liegebuggy-kategorie

Große, stabile Räder und ein solides Gestell halten so lange, dass Sie den Buggy problemlos auch für den nächsten Nachwuchs nutzen können.

Viele Eltern möchten bei Ihrem ersten Kind in eine gute Babyausstattung investieren, die sie später für weitere Kinder verwenden können. Gerade einen eher teuren Babyartikel, wie einen Buggy, will man nicht für jedes Kind neu kaufen.

Damit mehr als ein Kind bequem im Buggy unterwegs sein kann, sollten Sie vor allem auf ein robustes Gestell und gute Räder achten. Luftreifen sind robust und leicht austauschbar, aber auch einige Kunststoffräder halten sehr gut. Sogar die Größe der Räder kann bei der Abnutzung eine Rolle spielen. Kleine Räder, die sich leicht verkeilen und blockieren, werden stärker beansprucht als große Räder - und bieten weniger Fahrkomfort.

Sitzbezüge und Polster lassen sich bei fast allen Buggy-Modellen waschen oder abwaschen. Sie können vor allem durch Schimmel Schaden nehmen, wenn der Buggy lange unbenutzt im Keller steht.

3.3. Suchen Sie einen Mittelweg zwischen Stabilität und geringem Gewicht

Liegebuggys bei der Stiftung Warentest

Wichtig ist bei einem Buggy auch, dass das Gewicht richtig verteilt ist. Vor allem Buggys mit kleineren Rädern können umkippen, wenn der obere Teil des Kinderwagens zu viel wiegt. Die Stiftung Warentest hat in Ihrem Liegebuggy-Test bei einigen Modellen Sicherheitsmängel festgestellt. Unter anderem kippten viele Buggys in der Kurve sehr schnell.

Um Liegebuggy-Vergleichssieger zu werden, muss der Buggy stabil sein. Die Sicherheit und der Komfort des Kindes sollten nicht wegen anderer Kriterien vernachlässigt werden. Außerdem profitieren auch Eltern von einem stabilen, leicht zu schiebenden Buggy.

Aber auch das Gewicht und Größe spielen eine wichtige Rolle. Gerade wenn Sie viel unterwegs sind, sollte der Buggy ein kleines Packmaß haben und leicht zu tragen sein. Über 10 kg sind bei stabilen Liegbuggys nicht selten. In Einzelfällen finden Sie jedoch auch deutlich leichtere und somit reisetauglichere Modelle mit unter 4 kg.

Bei einem Alltagsbuggy sollten Sie vor allem auf Stabilität und Komfort achten. Wenn Sie die Auswahl so näher eingegrenzt haben, können Sie sich für ein besonders leichtes und platzsparendes Modell entscheiden.

Fazit: Wenn Sie einen Buggy für jeden Tag suchen, den Sie gerne auch für weiteren Nachwuchs verwenden möchten, sollten Sie mehr Geld für ein besonders stabiles und komfortables Modell ausgeben. Ein Reisebuggy oder ein Buggy für ein Kind ab zwei Jahren hingegen muss Sie nicht mehr als 150 Euro kosten.

liegebuggy-vergleich

4. Schirme, Decken und Co.: Das richtige Kinderwagen-Zubehör

liegebuggy-fußsack

Ganz so dick müssen Sie Ihr Baby im Winter nicht zwingend einpacken. Aber ein warmer Fußsack ist für Spaziergänge im Schnee sehr wichtig.

Für ein komplettes Kinderwagen-Set gibt es jede Menge Zubehör. Damit Sie nicht den Überblick verlieren, sagen wir Ihnen, was Sie auf jeden Fall brauchen und worauf Sie verzichten können.

Das brauchen Sie unbedingt:

  • Winterfußsack (zum Vergleich)
  • Für kleinere Kinder eine Kinderwagendecke

Darauf können Sie unter Umständen verzichten:

  • Kinderwagenkette
  • Sonnenschirm
  • Sonnensegel

Vergleichssieger
Peg Perego Book
sehr gut (1,2) Peg Perego Book
26 Bewertungen
324,72 € Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Knorr Baby Joggy S
gut (1,5) Knorr Baby Joggy S
337 Bewertungen
113,61 € Zum Angebot »
Kommentare (1)
  1. Antje Maurer :

    Ich habe gesehen das der Sieger Peg Perego book auch als zwillingswagen verfügbar ist. kann man diesen auch als Geschwisterwagen verwenden oder ist er nur für Zwillinge geeignet?

    Danke!

    Antworten
    1. Vergleich.org :

      Liebe Frau Maurer,

      vielen Dank für Ihre Frage! Der Book for Two von Peg Perego eignet sich für zwei Kinder im Alter von 0 - 3 Jahren. Ob nun eins dieser Kinder sechs Monate und das andere zwei Jahre alt ist, spielt keine Rolle. Bei einem Altersunterschied von über zwei Jahren sollten Sie sich jedoch überlegen, ob sich diese Anschaffung lohnt.

      Alternativ können Sie für das größere Kind ein Buggy-Board nutzen. Auf Amazon und bei anderen Online-Händlern finden Sie viele Modelle in unterschiedlichen Preisklassen.

      Beste Grüße
      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Tests und Vergleiche - Babybedarf

Jetzt vergleichen
Baby-Schneeanzug Test

Babybedarf Baby-Schneeanzug

Babys können ihre Körpertemperatur noch nicht selber regulieren, darum ist es wichtig, sie im Winter warm einzupacken…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Babyflaschen Test

Babybedarf Babyflaschen

Beim Kauf von Babyflaschen gilt es vor allem auf das Material zu achten. Auch wenn alle Kunststoff-Flaschen seit Juni 2011 BPA-frei sind, greifen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Babyhängematte Test

Babybedarf Babyhängematte

Eine Babyhängematte ermöglicht Ihrem Kind mit gerundetem Rücken zu liegen und somit in einer natürlichen Haltung besser entspannen und einschlafen zu …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Babykostwärmer Test

Babybedarf Babykostwärmer

Um die optimale Temperatur für Babynahrung von 37 Grad zu erhalten, muss die Babykost schonend erwärmt werden. Unser Babykostwärmer-Vergleich zeigt: …

zum Test
Jetzt vergleichen
Babynahrung Test

Babybedarf Babynahrung

Babynahrung ist ein Oberbegriff für verschiedene Produkte, die sich zur Ernährung Ihres Babys eignen. Generell bezeichnet man Nahrung als Babynahrung…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Babyphone mit Kamera Test

Babybedarf Babyphone mit Kamera

Mit einem neuen Baby ziehen auch viele Unsicherheiten in das Leben frischgebackener Eltern ein. Denn wir alle wollen unsere Familie gut umsorgt wissen…

zum Test
Jetzt vergleichen
Babyphone Test

Babybedarf Babyphone

Ein Babyphone Testsieger zeichnet sich durch eine solide Akkuleistung, hohe Reichweite und eine Gegensprechfunktion aus…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Elektrische Babyschaukel Test

Babybedarf Elektrische Babyschaukel

Elektrische Babyschaukeln erfüllen mehrere Aufgaben: Sie können unruhige Babys durch sanftes Wiegen beruhigen, mit altersgerechtem Spielzeug und Musik…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Babyschaukel Test

Babybedarf Babyschaukel

Eine Babyschaukel erzeugt bei Säuglingen Wohlbefinden, da sie sich durch das Wiegen an die Zeit vor der Geburt erinnert fühlen. Wenn Sie Ihren …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Babytrage Test

Babybedarf Babytrage

Getragen werden ist ein natürlicher Trieb von Babys. Es hilft bei der gesunden Entwicklung der Knochen und kann vor Fehlhaltungen schützen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Babywiege Test

Babybedarf Babywiege

Ein Baby schläft in den ersten drei Lebensmonaten laut Statistik etwa 16–18 Stunden über den ganzen Tag verteilt (Quelle: statista). Damit es dabei …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Elektrische Babywippe Test

Babybedarf Elektrische Babywippe

Der beste Platz für ein Baby sind die schützenden Arme der Eltern. Doch selbst diese können nicht 24 Stunden im Einsatz sein. Um Ihnen und Ihrem Kind …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Babywippe Test

Babybedarf Babywippe

Eine Babyschaukel oder -wippe bietet Eltern und Kind aufgrund der vielen Einsatzmöglichkeiten viele Vorteile im Alltag. Eltern haben bei Arbeiten im …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Buggy Test

Babybedarf Buggy

Buggys sind eine tolle Alternative zu Kinderwagen oder Kindertragen. Sie sind klein und wendig, was sie fast unverzichtbar bei Ausflügen in die Stadt …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Folgemilch Test

Babybedarf Folgemilch

Babymilch gibt es für verschiedene Altersstufen. Ist Ihr Kind jünger als 6 Monate alt und Sie möchten oder können es nicht stillen, dann nutzen Sie …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Fußsack Test

Babybedarf Fußsack

Der Fußsack ist ein Stoffsack für Babys und Kleinkinder, um sie vor Kälte, Nässe und Wind zu schützen. Während Decken im Kinderwagen, Buggy oder in …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Geschwisterwagen Test

Babybedarf Geschwisterwagen

Geschwisterwägen sind geräumige Kinderwägen, die durch zwei separate Liegeflächen ausreichend Platz für zwei Babys bieten. So lassen sich beide Kinder…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Herdschutzgitter Test

Babybedarf Herdschutzgitter

Schutzgitter für den Herd gibt es aus verschiedenen Materialien. Plastik ist oft transparent und fällt nicht so stark ins Auge wie eine …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Hochstuhl Test

Babybedarf Hochstuhl

Hochstühle für Babys gibt es mit oder ohne Esstisch, sowie mit oder ohne Höhenverstellung und als mitwachsenden Stuhl bzw. mit Babyschale…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kindermilch Test

Babybedarf Kindermilch

Kindermilch richtet sich speziell an die Bedürfnisse von Kleinkindern und wird in verschiedenen Stufen angeboten. Stufe 1 eignet sich für Babys ab …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kindertrage Test

Babybedarf Kindertrage

Wenn Sie eine Kinder Trage, auch Kraxe genannt, für den Outdoor Einsatz kaufen möchten, gehen Sie zunächst ähnlich vor wie bei dem Kauf von einem …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kinderwagen Test

Babybedarf Kinderwagen

Es gibt die unterschiedlichsten Kategorien von Kinderwagen: vom Erstlingswagen bis zum Jogger. Welches Modell für Sie geeignet ist, hängt vor allem …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kombikinderwagen Test

Babybedarf Kombikinderwagen

Ein Kombikinderwagen ist ein praktischer und kostengünstiger Wagen für Sie und Ihr Baby. Als Säugling liegt Ihr Neugeborenes in der Babywanne, ab ca. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Krabbeldecke Test

Babybedarf Krabbeldecke

Eine Krabbeldecke ist ein sehr sinnvolles Produkt, das Ihrem Baby Spaß und Sicherheit beim Spielen, Rollen und Krabbeln bietet. Sie ist eine sichere …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Krabbelschuhe Test

Babybedarf Krabbelschuhe

Krabbelschuhe sind Babys bei den ersten Krabbel-Versuchen und Laufschritten eine Hilfe. Besonders auf rutschigen Oberflächen wie Fliesen und Parkett …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Lauflernschuhe Test

Babybedarf Lauflernschuhe

Lauflernschuhe sind spezielle Babyschuhe, die so gefertigt sind, dass Sie die Abrollbewegung beim Laufen des Kindes nicht behindern…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Lauflernwagen Test

Babybedarf Lauflernwagen

Lauflernwagen unterstützen Ihr Kind dabei, sich aktiv und selbstständig auf eigenen Füßen zu bewegen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Pre-Nahrung Test

Babybedarf Pre-Nahrung

Pre-Nahrung (auch Anfangsmilch oder Babymilch) ist ein Muttermilchersatz und eignet sich besonders für Babys, deren Mütter aus den verschiedensten …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Reisebuggy Test

Babybedarf Reisebuggy

Reisebuggys sind kompakte Kinderwägen, die durch einen Klappmechanismus zusammengefaltet werden können. Dadurch lassen sie sich besonders einfach …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Schnuller Test

Babybedarf Schnuller

Schnuller (auch Nuckel oder Pacifier) sind mit Mundstücken aus Silikon, Latex und Naturkautschuk im Handel erhältlich…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Spielbogen Test

Babybedarf Spielbogen

Der Spielbogen ist ein ideales Babyspielzeug ab 0 Monaten, durch das Babys ihre ersten Spiel- und Greifversuche unternehmen. Er verfügt über …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Stilleinlagen Test

Babybedarf Stilleinlagen

Stilleinlagen schützen die Kleidung vor spontan auslaufender Muttermilch und verhindern Kreise und Flecken von Muttermilch auf Kleidung und T-Shirts…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Strampler Test

Babybedarf Strampler

Strampler gehören zu den wichtigsten Kleidungsstücken, die neugeborene Kinder und Babys in ihren ersten Lebensmonaten von ihren Eltern angezogen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Tischsitz Test

Babybedarf Tischsitz

Ab einem Alter von etwa 6 Monaten beginnen Babys, sich für das Essen der Großen zu interessieren – ein Zeichen dafür, dass sie sehr bald Platz am …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Tragetuch Test

Babybedarf Tragetuch

Ein Babytragetuch gehört im Bereich der Babyausstattung, wie auch eine Kindertrage, zu den Tragehilfen. Im Gegensatz zu einem Kinderwagen oder Buggy …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Treppenhochstuhl Test

Babybedarf Treppenhochstuhl

Ein Treppenhochstuhl gehört zu den Klassikern unter den Kinderhochstühlen. Sobald Ihr Kind selbstständig sitzen kann, ist diese Hochstuhl-Variante …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Treppenschutzgitter Test

Babybedarf Treppenschutzgitter

Zur Absicherung bestimmter Räume oder der Aufgänge von Treppen ist ein Treppengitter zum Klemmen empfehlenswert. Treppenabgänge sollten jedoch immer …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Trinklernbecher Test

Babybedarf Trinklernbecher

Ein Trinkbecher, mit dem Kinder aktiv das Trinken lernen, kann von einem Kindesalter ab ca. 5 Monaten bis ungefähr 2 Jahren genutzt werden. Viele …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Türhopser Test

Babybedarf Türhopser

Ein Türhopser ist ein Kindersitz mit einer federnden Aufhängung, die am Rahmen einer Tür angebracht wird. Hier kann das Kleine munter schaukeln und …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Vaporisator Test

Babybedarf Vaporisator

Vaporisatoren sind Geräte zur Sterilisation und Reinigung von Babyflaschen, Schnullern und Nuckeln. Sie werden auch Vaporizer genannt…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Windeleimer Test

Babybedarf Windeleimer

Wo Babys sind, da sind auch Windeln. Und die müssen, nachdem sie den Kleinen auf der Wickelauflage gewechselt wurden, auch irgendwo hin. Ein Großteil …

zum Test
Jetzt vergleichen
Zwillingskinderwagen Test

Babybedarf Zwillingskinderwagen

Ein Zwillingskinderwagen hat eine wichtige Ladung - deshalb sollte er TÜV-geprüft und schadstoffarm sein. Achten Sie beim Kauf auf stabile Räder, …

zum Vergleich