Das Wichtigste in Kürze
  • Handpaddel sollen beim Schwimmtraining stabil an Ihrer Hand sitzen und sich im Idealfall auch an ihre Handfläche anpassen. Sie sollten kaum größer sein als ihre eigene Hand. Damit beginnt Ihr Trainingserfolg mit der Wahl der richtigen Größe. Diese können unterschiedlich ausfallen. Wenn Sie also kleine Hände haben, dann wählen Sie aus unserer Vergleichstabelle ein Paddel unter 20 cm aus.

1. Wie und wann benutze ich ein Handpaddel?

Messen Sie vor dem Handpaddel-Kauf Ihre Hand aus, um die passende Größe für das Handpaddel zum Kraulen und Brustschwimmen zu bestimmen. Zu große Paddel belasten die Gelenke auf Dauer sehr stark und verhindern eine saubere Ausführung der Schwimmzüge.

Schwimmpaddel an den Händen befestigen, indem sie die Plastikoberfläche mit den Gummischnüren an der Hand und speziell am Mittelfinger festmachen. Das Handpaddel muss sitzen, nach dem Anlegen im Wasser sollte das Paddel nicht flattern. Wärmen Sie sich vor dem Training mit Handpaddel jedoch ausreichend auf.

Als Faustregel für Handpaddles gilt: Nicht länger als 25 Prozent des Trainings einsetzen.

Schwimmanfänger sollten Handpaddel erst einsetzen, wenn sie die Grundtechniken sicher beherrschen. Es ist empfehlenswert, dass Sie die Schwimmpaddel unter Anleitung eines Trainers nutzen, der Haltungsfehler korrigiert. Die Trainingsgeräte sind für eine kurze, korrekte Nutzung entworfen. Wer zum ersten Mal damit trainiert, macht zuerst einen Handpaddel-Test.

2. Was muss ich für den Handpaddel-Test vor dem Kauf beachten?

Es gibt Handpaddel von Markenherstellern wie Arena und No-Name-Marken. In unserem Handpaddel-Vergleich stellen wir Ihnen unterschiedliche Modelle vor. Das beste Handpaddel finden Sie, indem Sie Kriterien wie Halt und Befestigung berücksichtigen.

Viele Modelle haben zahlreiche Löcher zur individuellen Einstellung der Gummischnüre. Eine ergonomische Form sorgt für einen passgenauen Sitz. Machen Sie selbst den Handpaddel-Test, indem Sie unterschiedliche Befestigungen ausprobieren: mancherModelle können Sie individuell mit Bändern befestigen, etwas statischer sind Plastikriemen zur Befestigung und manche Paddel besitzen keine Anpassungsmöglichkeit.

3. Für welche Übungen setze ich Handpaddel im Training ein?

Beim Training mit Schwimmpaddel gilt es stets konzentriert zu sein. Ein falscher Einsatz des Trainingsgeräts kann zu Schmerzen in der Schulter und einer Verschlechterung der Schwimmtechnik führen. Einfache Übungen unterstützen Sie beim Training: In Verbindung mit Schwimmflossen gleiten Sie besser über das Wasser. Dabei können Sie die Freistil-Technik üben, indem Sie den Arm über dem Kopf ausstrecken und nur mit einem Arm schwimmen, den Sie dabei nah am Körper nach vorne wie beim Schließen eines Reißverschlusses ziehen.

Eine andere Übung verhindert mit einer Ziehboje die Belastung des Oberkörpers. Setzen Sie die Boje ein, um eine waagrechte Position zu halten und den Schwimmzug zu halten. Dabei können Sie auch abwechselnd mit und ohne Handpaddel schwimmen. Je nach Erfahrung setzen Sie das Paddel länger oder kürzer ein.

Ein Handpaddel unterstützt Sie beim Schwimmtraining.

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Handpaddel Tests: