Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Grillpavillon ist idealerweise wetterfest, besteht also aus einem Material, das nicht nur wasserabweisend, sondern auch wasserdicht ist. Kaufen Sie ein Grillpavillon, das für den Außenbereich konzipiert ist, und verlängern Sie die Grillsaison auf 365 Tage pro Jahr!

1. Welche sind die besten Grillpavillons?

Wie bereits erwähnt, sollte ein Grillpavillon wasserfest sein, damit Sie auch bei Regen heiter weitergrillen können. Darüber hinaus sollte der Pavillon so stabil wie möglich sein, um auch Wind und Hagel standzuhalten. Alle Grillpavillons aus unserem Vergleich verfügen über einen Abzug, der notwendig ist, damit der Rauch vom Grill entsprechend entweichen kann und es zu keinem Hitzestau kommt. Haben Sie die Qual der Wahl, dann sollten Sie sich für ein Grillpavillon mit Seitenteilen entscheiden. Diese dienen zur Ablage von Gläsern und Tellern, aber auch zur perfekten Unterbringung von diversem Grillzubehör.

2. Wie groß sollte ein Grillzelt sein?

Der Pavillon sollte genug Platz bieten, damit Sie und Ihre Freunde sich bei Regen unterstellen können oder an warmen Sommertagen genug Schatten finden. Es gibt verschiedene Pavillon-Größen, sollten Sie eine Grillparty für weniger als drei Personen organisieren, dann reicht Ihnen ein kleiner Grillpavillon mit 3 m² Grundfläche. Ein 3×3-Meter-Grillpavillon bietet auf alle Fälle genug Platz für Grillspaß mit mehr als fünf Personen.

3. Wie wird ein Grillpavillon aufgebaut?

Diverse Grillpavillon-Tests im Internet zeigen, dass ein Zelt besonders stabil ist, wenn Sie die Füße im Boden verschrauben. Der Grillpavillon hat eine Aluminium- oder Stahlunterkonstruktion mit Vorbohrungen an den Füßen, die entweder auf Gartenplatten oder auf einem Betonfundament angebracht werden kann.