Das Wichtigste in Kürze
  • Ein guter Glaskeramik-Reiniger reinigt Ihr Kochfeld und schont dabei sowohl die Glaskeramik-Oberfläche als auch die Umwelt. Sie finden in unserer Übersicht einige Glaskeramik-Reiniger, die biologisch abbaubar sind.

1. Welche Gründe sprechen für die Verwendung eines Glaskeramik-Reinigers?

Es kann so schnell gehen: Ein unachtsamer Moment und schon ist etwas übergekocht, was sich unschön auf Ihrem Glaskeramik-Kochfeld einbrennt. Greifen Sie bitte nicht zu Reinigern wie Scheuermilch und Schwamm, damit riskieren Sie hässliche Kratzer und Flecken. Kratzer lassen sich auch durch den besten Glaskeramik-Reiniger nicht mehr ungeschehen machen. Den einen oder anderen Fleck bringen Sie vielleicht mit einem speziellen Kochfeldreiniger noch weg, jedoch nicht jede unschöne Stelle, die mit falschen Reinigern verursacht wurde.

Wir empfehlen Ihnen anstelle von Glasreiniger, Allzweckreiniger oder anderen aggressiven Reinigern die Verwendung eines speziellen Glaskeramik-Reinigers von Anfang an. Zahlreiche Tests mit Glaskeramik-Reinigern im Internet haben gezeigt, dass Glaskeramik-Kochfelder selbst nach jahrelanger Benutzung immer noch neuwertig aussehen, wenn immer mit speziellen Reinigungsmitteln gearbeitet wurde.

Ein besonderer Vorteil der Anwendung von Glaskeramik-Reinigern ist die Bildung eines Schutzfilms. Dieser Schutzfilm schützt Ihre Glaskeramik-Kochfläche vor neuem Einbrennen, wodurch Ihr zukünftiger Arbeitsaufwand beim Reinigen des Kochfelds um einiges geringer ausfällt.

2. Wie reinigen Sie Ihre Glaskeramik-Kochplatte am besten?

Wenn Sie einen Glaskeramik-Reiniger kaufen wollen, haben Sie die Auswahl zwischen Sprays, Polituren und einem Putzstein. Einige der hier vorgestellten Spezialreiniger sind sogar biologisch abbaubar.

Bei dem Sonty ÖKO Putzstein handelt es sich nicht um einen Stein, sondern um eine biologisch abbaubare Paste. Sie wird mit einem feuchten Tuch aufgetragen, mit leichtem Druck aufgebracht und feucht abgewischt. Die Paste ist über die einfache Reinigung hinaus auch in der Lage, grobe Verschmutzungen, eingebrannte Speisereste und auch Fettschmutz zu entfernen. Neben dem Putzstein finden Sie in unserem Vergleich noch Polituren und Sprays zur Reinigung Ihrer Glaskeramik-Kochplatten.

Wenn Sie sich für eine Politur zur Reinigung Ihrer Glaskeramik-Kochplatten entscheiden, wie zum Beispiel dem Hotrega Glaskeramik-Kochfeld-Reiniger, tragen Sie das Mittel mit der Hand in sanften, kreisenden Bewegungen auf die Verschmutzungen auf und entfernen es nach der Einwirkdauer mit einem weichen Microfasertuch wieder. Einen Reinigungs-Spray, wie zum Beispiel der Cleanly Kochfeldreiniger Ceramic Hob Cleaner, sprühen Sie einfach auf, lassen ihn einwirken und wischen dann mit einem weichen Tuch drüber. Die Anwendung ist sowohl bei Paste/Putzstein, Politur als auch Spray sehr einfach und effektiv. Mit dem Spray geht das Auftragen des Reinigers einfach am schnellsten, mit Politur und Paste lösen sich bereits beim Auftrag schon die ersten Verschmutzungen.

Wenn die Reinigung mit dem Glaskeramik-Reiniger Ihrer Wahl die Verwendung eines Tuches vorsieht, finden Sie hier geeignete Mikrofasertücher.

Bevor es an die Verwendung des Glaskeramik-Reinigers geht, entfernen Sie bitte nach Möglichkeit weitgehend die groben Verschmutzungen von Ihrem Kochfeld. Was dann an Einbrennungen übrig bleibt, entfernen Sie mit einem speziellen Metall-Schaber. Achten Sie bitte darauf, dass Sie ihn möglichst flach ansetzen und mit gleichmäßigem Druck arbeiten. So verhindern Sie, dass durch den Schaber Kratzer auf Ihrer Glaskeramik-Kochplatte entstehen.

Tipp: Wenn Sie auf Ihrer heißen Glaskeramik-Kochplatte Zucker verschütten, entfernen Sie diesen bitte sofort wieder. Zucker karamellisiert auf der heißen Platte und nach dem Erkalten kann er Schäden an Ihrem Kochfeld verursachen, die nicht wieder zu beheben sind.

Nun ist Ihre Glaskeramik-Kochplatte für den Einsatz Ihres Glaskeramik-Reinigers bereit: Tragen Sie das Reinigungsmittel auf und orientieren Sie sich bei der Reinigung an den Anwendungsempfehlungen des jeweiligen Herstellers. In unserer Übersicht finden Sie auch Informationen über die Anwendung – vergleichen Sie diese Glaskeramik-Reiniger und finden den, der Ihnen auch von der Anwendung her am besten liegt.

3. Hat die Stiftung Warentest einen Glaskeramik-Reiniger-Test veröffentlicht?

In der Ausgabe vom 12.07.2018 hat die Stiftung Warentest einen Test mit Glaskeramik-Reinigern veröffentlicht. Die besten Reiniger im Test bei der Stiftung Warentest waren diejenigen, die ohne umwelt- und gesundheitsschädliches Mikroplastik auskommen. Auch in unserem Vergleich sind die besten Glaskeramik-Reiniger diejenigen, die biologisch abbaubar sind. So ist es machbar, Ihr Glaskeramik-Kochfeld in neuem Glanz erstrahlen zu lassen und dennoch die Umwelt zu schonen.

cerankochfeld reinigen mit glaskeramik reiniger