Elektrokamin Test 2016

Die 7 besten elektrischen Kamine im Vergleich.

AbbildungTestsiegerPreis-Leistungs-Sieger
ModellEWT Elektro-Kamin „Castillo“EWT Mini MozartKlarstein Lausanne ElektrokaminClassic Fire Elektrischer KaminEWT Mini Cube blackEWT 205131 „Gisella“El Fuego Elektrokamin „Kiel“
Testergebnis¹
Hinweis zum Testverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung2,3gut
11/2016
Kundenwertung
30 Bewertungen
33 Bewertungen
36 Bewertungen
26 Bewertungen
12 Bewertungen
18 Bewertungen
13 Bewertungen
Maße (B x H x T)60,3 x 66,5 x 22,6 cm27,5 x 70 x 75,5 cm88 x 56 x 14 cm66,5 x 62,5 x 25 cm33 x 37 x 21 cm58,1 x 79,5 x 17 cm65 x 66 x 28 cm
MontageartStandkaminStandkaminWandkaminEinbaukaminStandkaminStandkaminStandkamin
Material der VerkleidungChrom
hochwertig
Holzimitat
normal
Glasfront
hochwertig
Holz
hochwertig
Blech
normal
Holzimitat
normal
Kunststoff
normal
Heizleistung
max. 2.000 W

max. 1500 W

max. 2.000 W

max. 1.800 W

max. 1.500 W

max. 1.500 W

max. 1.500 W
Stromkosten
bei maximaler Heizleistung
56 ct/h42 ct/h56 ct/h50 ct/h42 ct/h42 ct/h42 ct/h
Heizstufen3222422
Flammeneffekte separat schaltbarJaJaJaJaJaJaNein
ÜberhitzungsschutzDer Überhitzungsschutz sorgt dafür, dass der Elektrokamin automatisch ausgeschaltet wird, sobald eine kritische Temperatur überschritten wird.JaJaNeinNeinJaJaJa
Vorteile
  • realistische Flammen
  • gute Wärmeleistung
  • leichter Aufbau
  • realistische Flammen
  • Feuer ist dimmbar
  • Steuerung via Fernbedinung möglich
  • leichter Aufbau
  • realistische Flammen
  • nostalgische Optik
  • klein und kompakt
  • auch in grau erhältlich
  • realistische Flammen
  • gute Verarbeitung
  • Feuer ist dimmbar
Zum Angebotzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.5/5 aus 60 Bewertungen

Elektrokamin-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Der Elektrokamin ist die saubere Alternative zum echten Kamin. Denn er erzeugt mit Elektrizität täuschend echte Flammen. Gleichzeitig dient er als Heizlüfter.
  • Meist ist der Elektrokamin ein Standkamin, das heißt er kann flexibel im Raum bewegt werden. Für den Elektrokamin sind weder eine Genehmigung noch besondere Fachkenntnisse notwendig.
  • Solche Kamine kosten ab 150 Euro aufwärts. Es ist mit Stromkosten bis zu 56 Cent pro Stunde zu rechnen. Weitere Kosten fallen nicht an.

Im Elektrokamin Test zeigen wir Ihnen die besten Produkte rund ums Thema.

Gemütliche Stunden vor dem Kamin ganz ohne Feuer, Ruß und Holz? Mit dem Elektrokamin ist das möglich. Er ist die saubere Alternative zum normalen Festbrennstoffkamin und funktioniert über Elektrizität, indem eine künstliche Flamme erzeugt wird. Größter Vorteil vor allem für Mietwohnungen: Es ist kein Kaminanschluss oder Abzug nötig.
Damit ist der Elektrokamin weitaus praktikabler als ein Ethanol Kamin oder ein echter Kamin. Gleichzeitig fungiert der Elektro Kaminofen als Heizlüfter, der zusätzlich zur regulären Heizung Wärme spendet. Sie sehen die Vorteile dieses Produkts und möchten sich einen günstigen Elektrokamin zulegen? Dann können wir Ihnen in unserer ausführlichen Kaufberatung Starthilfe geben. Wir beraten Sie in allen Fragen rund um Elektrokamine und empfehlen Ihnen außerdem unseren Elektrokamin Testsieger 2016.

1. Was ist ein Elektrokamin?

Täuschend echt - der Elektrokamin.

Täuschend echt – der Elektrokamin.

Elektrokamin – dieses Wort spukt im Zusammenhang mit Kamin und Heizlüftung durch die Haushalte. Doch was hat es damit eigentlich auf sich? Zunächst einmal die wichtigste Information: Im Elektrokamin gibt es kein echtes Feuer. Das Feuer wird aus Wasserdampf und Licht erzeugt, indem der Wasserdampf aufsteigt und das Licht von unten die entsprechenden Effekte erzielt. Das mag in der Theorie nicht ganz überzeugend klingen, doch tatsächlich sehen die meisten künstlichen Feuer täuschend echt aus. Lediglich das Fehlen von Rauch könnte Ihre Besucher auf die Illusion aufmerksam machen. Dafür verzichten Sie auf alle Nachteile eines echten Kamins, wie Staub, Ruß und Holz. Und dies sind nur die offensichtlichsten Ärgernisse bei einem Kaminofen. Denn viele wissen nicht, dass sowohl eine Genehmigung, ein Kaminanschluss und ein Abzug notwendig sind, um Möbel wie diese zu installieren. Damit eignet sich der Kaminofen meist sowieso nur für das Haus, Mietwohnungen stehen schlecht da. Der Elektrokamin ist hier die ideale Lösung. Er braucht lediglich eine Steckdose und schon ist er betriebsbereit.
Gleichzeitig fungiert der Elektro Kamin auch als Heizlüfter. Zwar kann er die konventionelle Heizung nicht ganz ersetzten, da maximal 2000 Watt erreicht werden können, allerdings bietet er sich als gute Ergänzung zum Wärmen an. Hierzu ist im Elektro Kamin ein Heizlüfter integriert. Dieser verteilt die warme Luft großflächig. Elektrokamine sind somit eine gelungene Mischung aus Deko, Kamin und Heizung. Das Design gibt es in unterschiedlichsten Ausführungen. Viele Kamine sind schwarz, aber es gibt auch Edelstahl Optik oder weiße Elektrokamine. Von Nostalgie über Modern – jedes Design ist möglich. Bei besonders schicken Modellen ist es möglich, dass Kaminfeuer über eine Fernbedienung zu bedienen. Hier noch einmal die Vor-und Nachteile des Produkts im Überblick:

  • sauberes Feuer – kein Ruß, Staub oder Rauch
  • auch für Mietwohnungen geeignet
  • integrierter Heizlüfter
  • Stromverbrauch

Wie sehr schlägt dieser Nachteil ins Gewicht? Ist der Elektrokamin ein Stromfresser oder halten sich die Kosten im Rahmen? Im Elektrokamin Test erläutern wir Ihnen all diese Fragen und zeigen Ihnen den besten Elektrokamin aus unserem Vergleich.

2. Welche Kamin-Typen gibt es?

Es gibt viele verschiedene Arten von Kaminen, die sich grob entlang der Kategorie „offen/geschlossen“ bewegen.
Außerdem unterscheiden sie sich anhand ihrer Funktionen und Brennstoffe. Offene Kamine (z. B. ein Holzofen), die mit Holz betrieben werden, sind die klassische Variante. Hier einmal ein Überblick über geschlossene Modelle abseits dessen:

Kaminart Beispielfoto Kurzbeschreibung
Ethanolkamin ethanolkamin Der Ethanolkamin verwendet Ethanol als Brennstoff. Der flüssige Alkohol wird in die vorgesehene Brennkammer eingefüllt. Dieser Kamin besitzt ausschließlich dekorative Funktion. Er gibt keine Wärme ab. Diese Kaminöfen sind umstritten was ihre Sicherheit angeht, siehe Punkt 6 im Elektrokamin Test.
Pelletofen pelletofen Der Pelletofen benutzt zur Wärmeerzeugung Pellets, Kleinstteilchen aus Holz. Da die Pellets eine ähnliche Dichte aufweisen, bleiben die Wärme und das Feuer in diesen Kaminöfen gleichmäßig.
Kachelkamin kachelofen Der Kachelkamin ist eine Mischung aus Kamin und Kachelofen. Der Brennraum wird durch eine Scheibe abgeschirmt und wie beim Kachelofen besteht die Verkleidung aus Ofenkacheln. Der Kachelkamin vereint in sich die Eigenschaften eines Kamins und eines Kachelofens.

Diese Kaminarten stellen nur eine kleine Auswahl an den Kaminöfen dar, die es zu kaufen gibt. Dazu gehören beispielsweise noch der Bioethanolkamin, der Specksteinofen, der Ölofen, der Schwedenofen oder der Holzofen. Beliebte Marken, die diese Produkte anbieten sind zum Beispiel Wamsler, Ruby Fires, El Fuego oder EWT. Sie vertreiben unterschiedliche Typen von Kaminen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um echte Flammen oder Kunstfeuer handelt.

3. Kaufkriterien für Elektrokamine: Darauf müssen Sie achten

Kamin oder Ofen – der kleine Unterschied

Kamin und Ofen werden oft synonym benutzt, meinen aber genau genommen verschiedene Dinge. Traditionell bezeichnet der Kamin einen offenen Feuerraum, der Ofen dagegen einen geschlossenen. Viele moderne Kamine mit Tür sind also genau genommen Kaminöfen.

3.1. Montageart

Kamine gibt es als Stand-, Wand- oder Einbau-Version. Klassische offene Kamine sind meist Einbaukamine. Der moderne Kaminofen ist meist ein Standofen. So zum Beispiel auch häufig der Schwedenofen oder der Specksteinofen. Diese Arten benötigen jedoch einen Edelstahlschornstein (Abzugsrohr), da sie mit echtem Feuer arbeiten. Dagegen liegt der Vorteil eines Elektrokamins in Form eines Standkamins auf der Hand. Diese Kamine können nämlich nach Belieben überall dort aufgestellt werden, wo eine Steckdose vorhanden ist. Auch beliebt ist der Wandkamin. Diese Art von Elektrokamin wird an der Wand montiert und gleicht somit ein wenig einem Fernseher. Viele schätzen, dass sie Platz sparen und ihr künstlicher Kamin so noch moderner wirkt.

3.2. Heizfunktion

Das Kaminfeuer selbst strahlt natürlich keine Wärme aus, da es künstlich ist. Die Hitze, die bei der Heizfunktion erzeugt wird, entsteht durch eine im Elektrokamin installierte Elektroheizung. Durch Ventilatoren lässt diese die Luft aus dem Kamin strömen, sodass die warme Luft im Raum verteilt wird. Allerdings gilt es hier zwei Dinge zu beachten:

  • Ebenso wenig wie der Heizlüfter, kann auch der Elektrokamin die Heizung, besonders wenn Draußen Minusgrade herrschen, nicht ersetzten. Vielmehr dient der Kaminofen als zusätzliche Wärmequelle. Viele Kamine (auch aus unserem Elektrokamin Vergleich) leisten eine maximale Heizleistung von 2000 Watt. Einige Modelle auch weniger.
  • Die Heizleistung kann ausgeschaltet werden. So können Sie die Kamine auch im Sommer verwenden, ohne dass Ihnen heiße Luft entströmt.

3.3. Überhitzungsschutz

Künstliche Flammen auf Holzimitat.

Künstliche Flammen auf Holzimitat.

Elektrisches Kaminfeuer gilt im Gegensatz zum Bioethanol Kamin als sicher. Das liegt auch daran, dass der Ofen meist einen Überhitzungsschutz aufweist, wie auch die meisten Produkte im Kaminöfen Test. Dieser schaltet den Ofen automatisch aus, wenn im Inneren eine kritische bzw. zu hohe Temperatur überschritten wird.

3.4. Stromverbrauch

Die größte Kritik am Elektrokamin bezieht sich auf den Stromverbrauch. Inwieweit dieser für sie tatsächlich Spuren auf der Stromrechnung hinterlässt, dass hängt von der individuellen Nutzung ab. Natürlich verbraucht der Ofen weniger Strom, wenn die Heizfunktion ausgeschaltet ist. Außerdem ist eine Heizleistung von nur 1000 Watt natürlich günstiger als eine von 2000 Watt. Der Hersteller EWT ist bemüht genaue Auskunft zu geben. So verbraucht das Modell „ewt Elektro-Kamin Elektrisches Kaminfeuer Castillo mit Steinen und Holzbett“ beispielsweise ca. 3 ct pro Stunde, solange die Heizfunktion ausgeschaltet ist. Dies kann als Richtwert dienen, am Ende kommt es jedoch auf die Strompreise und das spezifische Modell an. Wenn Sie sichergehen wollen, dass Ihr Ofen kein Stromfresser ist, erkundigen Sie sich beim Hersteller.

4. Pflege und Reinigungstipps

Ganz gleich, ob Sie Ihn als Dekokamin oder Heizlüfter verwenden, auch der Elektrokamin mit Heizung muss regelmäßig gereinigt werden. Hierzu schalten Sie den Elektro Wandkamin zunächst aus und trennen ihn von der Stromversorgung. Lassen Sie den Kamin ohne Abzug vollständig auskühlen. Erst dann können Sie mit der Reinigung beginnen. Besonders Edelstahlkamine verstauben schnell. Entfernen Sie den Staub auf der Oberfläche also mit einem trockenen Tuch. Stärkere Verschmutzungen können Sie mit einem leicht feuchten Tuch entfernen. Sie sollten regelmäßig die Lüftungsöffnungen kontrollieren und sichergehen, dass sie frei sind von Schmutz.

5. Beliebte Hersteller

  • EWT
  • Ruby Fires
  • El Fuego
  • Wamsler
  • Klarstein
  • Classic Fire
  • Syntrox Germany

6. Kamine bei der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat noch keinen speziellen Elektrokamin Test durchgeführt, dafür allerdings einen Kaminöfen Test. 19 unterschiedliche Ofen für Holz wurden in der Ausgabe test 11/2011 unter die Lupe genommen, darunter auch Pelletöfen. Am besten schnitten der Hark 44 GT ECOplus (GUT 2,3) und der Hase Jena (GUT 2,3) ab. Die Stiftung Warentest warnt außerdem vor dem Gebrauch von Ethanolkaminen. Dieser Dekokamin sei oft brandgefährlich.

Tipp: Die Anschlussspannung ist mit 230 V 50 Hz dieselbe wie bei jedem normalen Hausanschluss. Somit ist keine zusätzliche Installation notwendig.

7. Fragen und Antworten rund um das Thema Elektrokamin

7.1. Wie funktioniert ein Elektrokamin?

Heizlüfter und Dekogegenstand in einem - der Elektrokamin.

Heizlüfter und Dekogegenstand in einem – der Elektrokamin.

Normalerweise ist das Charakteristikum von Modellen wie dem Specksteinofen, dem Ölofen oder ähnlichem Möbel, dass sie mit echtem Feuer arbeiten. Ein elektrischer Kamin grenzt sich hiervon ab, denn er wirkt zwar vom Design her wie ein normaler Kaminofen, allerdings erzeugt er nur künstliches Feuer. Im Gegensatz zum Ethanol Kamin, müssen Sie kein Ethanol kaufen, sondern können den E-Kamin einfach mit einer Steckdose in Betrieb nehmen. Doch der Elektro Kaminofen erzeugt nicht nur Elektrofeuer, sondern es handelt sich gleichzeitig auch um einen Elektroheizstrahler mit Ventilatoren.

7.2. Wie viel Strom verbraucht ein Elektrokamin?

Da der Kamin elektrisch ist, verbraucht er Strom. Je nach Strompreis und Modell (Design) verbraucht ein elektrischer Kamin unterschiedlich viel. Grundsätzlich kann man mit 3 – 4 Cent die Stunde rechnen, wenn man nur das Elektro Kaminfeuer in Betrieb hat. Ist der Heizlüfter aktiviert, verbraucht der Elektrokaminofen Strom für bis zu 56 Cent die Stunde.

7.3. Wie gut heizt ein Elektrokamin?

Das Kaminfeuer im Elektrokamin heizt nicht, sondern dies tut der sich im Kamin befindliche Heizlüfter. Dieser heizt zwischen 1300 und 3000 Watt. Je mehr Watt das Modell leisten kann, desto wärmer wird es. Besonders in großen Räumen können die Elektroöfen die richtige Heizung jedoch nicht ersetzen. Übrigens: Ein Bioethanolkamin heizt gar nicht. Nicht nur in Punkto Sicherheit ist der Elektrokamin also die bessere Wahl. Mit ihm wird es auch kuschelig warm.

7.4. Welcher Elektrokamin ist gut?

Sie möchten für Ihr Haus einen Elektrokamin kaufen, sind sich aber nicht sicher, ob Sie lieber investieren oder sparen sollen? Ob in schwarz oder weiß, Edelstahl oder Holz?
Im Elektrokamin Vergleich zeigen wir Ihnen nicht nur unseren Elektrokamin Testsieger, sondern auch weitere gute Modelle. Beliebte Hersteller sind El Fuego, EWT oder Ruby Fires. Hier sehen Sie außerdem ein weiteres gutes Produkt:

Kommentare (2)
  1. Petra N. sagt:

    Hallo, ich habe eine Frage. Die Möbel in meinem Haus sind vornehmlich schwarz und antik. Welches Design würden Sie mir da empfehlen für meinen Elektrokamin?

    Danke schon mal im Voraus!

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt:

      Guten Tag Frau N.,

      hier können wir Ihnen unter anderem unseren besten Elektrokamin empfehlen. Werfen Sie einen Blick auf den Testsieger. Er passt vom Design her bestens, wenn die Möbel in Ihrem Haus schwarz und von antikem Design sind. Auch ein Edelstahl Kamin kann sehr edel aussehen. Aber Achtung: Bei Edelstahl sieht man sehr schnell den Staub auf der Oberfläche. Auch ein Edelstahlschornstein ist keine Seltenheit.

      Viel Spaß damit,

      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Heizen & Kühlen

Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Bautrockner Test

Ein Bautrockner ist ein leistungsstarker Luftentfeuchter, der nach einem Wasserschaden zur Trocknung der Wände oder beim Neubau zum Trocknen des …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Bodenventilatoren Test

Bodenventilatoren erzeugen einen sehr starken Luftstrom, der die Raumluft zuverlässig durchmischt und so für Abkühlung sorgt. Damit sind diese Ger…

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Deckenventilator Test

Wenn im Sommer geschlossene Räume aufheizen, bieten Ventilatoren eine erfrischende Abkühlung. Indem sie die Umgebungsluft aufstauen, verdichten und …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Elektroheizstrahler Test

Elektrische Heizstrahler geben Wärme in eine Richtung ab bzw. können gezielt Hitze abstrahlen. Sie funktionieren zwar ähnlich wie Gasheizstrahler, …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Heizkörperthermostat Test

Heizkörperthermostate helfen durch Zeit- und Temperatursteuerung den Energieverbrauch auf das notwendige Minimum zu reduzieren: Nur wenn Bedarf …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Heizlüfter Test

Der beste Heizlüfter muss nicht teuer sein: Für kleine Räume finden Sie schon Heizwunder für unter 20 Euro…

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Infrarotheizung Test

Eine Infrarotheizung funktioniert wie eine kleine Sonne. Die abgegebene Wärmestrahlung wird von Gegenständen und Lebewesen absorbiert, auf die sie …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Kaminofen Test

Ein Kaminofen ist mit dem Schornstein verbunden und erzeugt durch Verbrennen von Kohlebriketts oder Holz Wärme. Der Rauch wird über ein Rohr zum …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Konvektor Test

Konvektoren erwärmen den Raum mit Hilfe von Luftzirkulation. Sie saugen kalten Luft ein und erwärmen diese, bevor sie wieder hinausgeblasen wird. …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Leiser Ventilator Test

Leise Ventilatoren funktionieren wie gewöhnliche Ventilatoren: Sie bewegen die Luft im Raum und sorgen für eine angenehme Brise. Durch die geregelte…

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Luftbefeuchter Test

Es gibt verschiedene Arten von Luftbefeuchtern: Verdampfer, Verdunster und Zerstäuber. Verdampfer besitzen dabei eine hohe Luftbefeuchtungsleistung …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Luftentfeuchter Test

Luftentfeuchter helfen, das Klima in einem Raum angenehmer zu gestalten. Sie leisten die gegenteilige Arbeit zu einem Luftbefeuchter: sie entziehen …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Mobile Klimageräte Test

Ein mobiles Klimagerät ist für diejenigen geeignet, die keine feste Klimaanlage installieren können oder möchten. Es frisst bei vergleichsweise …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Pelletofen Test

Pelletöfen sind eine zuverlässige Zusatzheizung in der kalten Jahreszeit. Pellets dienen dabei als Brennmaterial. Die komprimierten Holzfasern …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Saunaofen Test

Für den heimischen Gebrauch eignen sich vor allem Elektro-Saunaöfen und Bio-Kombiöfen. Der Elektro-Saunaofen erzeugt ein klassisch-finnisches …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Standventilator Test

Standventilatoren sind  besonders leistungsfähig und daher geeignet, Ihren gesamten Wohnraum oder Ihr großzügiges Büro an heißen Tagen mit …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Tischventilator Test

Ein Tischventilator bewegt die Luft im Raum, wodurch auch Schweiß auf der Haut schneller verdunstet. Das Ergebnis: wir fühlen uns abgekühlt! …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Turmventilator Test

Turmventilatoren überzeugen oft nicht nur durch ein ansprechendes und platzsparendes Design, sondern dienen auch der Verbesserung des Raumklimas. …

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Ventilator ohne Rotor Test

Der Ventilator ohne Rotor ist eine verhältnismäßig neue Erfindung: Im Frühjahr 2010 kamen die ersten Modelle auf den Markt. Erfinder und nach wie…

zum Test
Jetzt vergleichen

Heizen & Kühlen Ventilator Test

Neben den einfachen Tischventilatoren gibt es die größeren Standventilatoren und leistungsstarke Turmventilatoren, die deutlich mehr Luft umwälzen …

zum Test