Das Wichtigste in Kürze
  • Bestellen Sie ein Saunaofen-Set mit Steuerung und Steinen, damit Sie nach der Installation direkt anfangen können, die Wärme zu genießen. Mit einem 6-kW-Saunaofen sind Sie perfekt ausgestattet für Saunen mit einer maximalen Raumgröße von 8 bis 9 m3.

Saunaofen 6 kW Test

1. Welche Kriterien sind laut gängigen 6-kW-Saunaöfen-Tests im Internet wichtig?

Bei einer Raumgröße von 5 bis 9 m3 empfiehlt es sich, einen 6-kW-Saunaofen zu kaufen. Sollte Ihre Sauna eine andere Größe haben, können Sie sich in unserem Saunaofen-Vergleich über den geeigneten Ofen für jede Raumgröße informieren. Wählen Sie am besten einen Ofen für eine finnische Trocken-Sauna. Bio-Saunaöfen mit 6 kW, welche auch ein Dampfbad erzeugen können, gibt es kaum, da die Leistung nicht ausreichend ist.

Die Steuerung spielt für den Betrieb des Ofens ebenfalls eine große Rolle. Ein 6-kW-Saunaofen mit integrierter Steuerung lässt sich zwar bedienen, hat aber eher eingeschränkte Funktionen. Die besten 6-kW-Saunaöfen verfügen über eine externe Steuerung. Der Vorteil eines 6-kW-Saunaofens mit externer Steuerung ist, dass dieser meistens mehr Funktionen, wie beispielsweise eine Zeitvorwahl, hat. Damit können Sie Ihren Ofen bequem vorheizen, sodass er die optimale Temperatur zur gewünschten Zeit erreicht hat.

In der folgenden Tabelle finden Sie die Unterschiede zwischen den gängigsten externen Steuerungen.

Saunasteuerung K1 K2 D1 D2
Digitales Display
Temperaturanzeige
Heizzeitbegrenzung bis 6 Stunden bis 6 Stunden bis 6 Stunden bis 12 Stunden
Zeitvorwahl bis 24 Stunden bis 24 Stunden

Tipp: Von einem 6-kW-Saunaofen ohne Steuerung raten wir Ihnen ab, da Sie diese auf jeden Fall benötigen. Wir empfehlen einen 6-kW-Saunaofen mit externer Außensteuerung.

Die Saunaöfen mit 6 kW im Vergleich werden von verschiedenen Marken angeboten. Zu den bekanntesten Herstellern von 6-kW-Saunaöfen gehören unter anderem Harvia, Sentiotec und Time4Wellness.

  • WelaSol
  • Harvia
  • Sentiotec
  • Sawo
  • Time4Wellness
  • Wellness4Me

2. Was ist die Funktion von Saunasteinen?

Laut gängigen 6-kW-Saunaofen-Tests im Internet muss jeder Saunaofen mit Saunasteinen gefüllt werden. Diese nehmen die Wärme von den Heizstäben des Ofens auf und geben sie an die Umgebung ab. Damit erzeugen sie ein gleichmäßiges und warmes Sauna-Klima.

Um die richtigen Saunasteine zu kaufen, ist es wichtig, die Größe der Steinkammer zu kennen. Diese können Sie unserer Vergleichstabelle entnehmen. Wichtig ist auch der Durchmesser der Steine: Je größer dieser ist, desto besser ist die Wärmespeicher-Kapazität. Beginnen Sie beim Befüllen des Ofens unten mit den kleineren Steinen und stapeln Sie die großen Steine darüber. Achten Sie darauf, dass nicht alle Heizelemente vollständig bedeckt sind, sodass die Luft zirkulieren kann. Zudem sollten die Steine relativ lose gestapelt sein, um den Ofen nicht zu überlasten.

Hinweis: Sie können einen Ofen mit Steinen im Set bestellen, damit Sie auch sicher die passende Steinart und -menge erhalten.

3. Wie wird ein Saunaofen installiert?

Im Normalfall ist es nicht möglich, einen 6-kW-Saunaofen über einen 230-V-Anschluss zu betreiben. Die Produkte in 6-kW-Saunaofen-Tests im Internet werden mit 400 V betrieben. Bei einer externen Steuerung muss diese außerhalb der Sauna angebracht werden, da sie nicht hitzebeständig ist. Sie wird über ein Kabel mit dem Ofen verbunden, um diesen dann damit bedienen zu können.

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Saunaofen 6 kW Tests: