Das Wichtigste in Kürze
  • Eine Duschcreme vereint reinigende Eigenschaften mit einer reichhaltigen Hautpflege während des Duschens. Viele Duschcremes beinhalten feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe, die schonend bewirken, dass trockene Hautstellen wieder an Geschmeidigkeit gewinnen, und sorgen darüber hinaus dafür, dass Sie nach dem Duschen ein weiches Hautgefühl spüren.

1. Was ist das Besondere an einer Duschcreme im Gegensatz zu einem herkömmlichen Duschgel?

Duschcreme ist durch ihren hohen Anteil an feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen besonders geeignet für Menschen mit empfindlicher und rissiger Haut. Viele Duschcremes beugen trockener Haut mithilfe enthaltener Feuchtigkeitscreme vor, die speziell beim Duschen gut von der Haut aufgenommen werden kann, da sich durch das warme Wasser die Hautporen öffnen.

Zahlreiche Tests von Duschcremes im Internet zeigen, dass im Gegensatz zu herkömmlichen Duschgels die Haut weniger ausgetrocknet wird. Viele Cremeduschen enthalten darüber hinaus pflegende Öle wie Argan- oder Mandelöl.

Welche für Ihre Bedürfnisse die beste Duschcreme ist, sollten Sie vor allem danach entscheiden, wie gut verträglich das jeweilige Produkt für Ihre Haut ist. Viele Duschcremes sind mild formuliert und verzichten auf künstliche Duftstoffe. Damit sind sie sehr gut für Kinder und Allergiker geeignet.

Tipp: Um noch mehr Feuchtigkeit in Ihre Pflegeroutine für trockene Haut zu bringen, sollten Sie sich noch vor dem Abtrocknen mit einem Handtuch mit Bodylotion eincremen. Diese zieht auf nasser Haut besonders schnell ein und schenkt Ihnen ein geschmeidiges Hautgefühl.

2. Was sollten Sie laut unabhängigen Tests von Duschcremes im Internet beim Kauf besonders beachten?

Viele Tests von Duschcremes im Internet zeigen, dass Kunden mit problematischer Haut gerne auf Produkte zurückgreifen, deren Inhaltsstoffe möglichst natürlich sind. Viele Hersteller von Duschcremes wie Barnägen, Dove, Dr. Hauschka und weitere verzichten daher auf viele künstliche Zusatzstoffe wie Parfüm und Parabene und stellen damit sicher, dass keine reizenden Reaktionen während oder nach der Benutzung auftreten.

Sollten Sie mit dem Gedanken spielen, eine Duschcreme zu kaufen, können Sie sich trotzdem auf einen angenehmen Duft beim Duschen freuen. Viele Duschcremes in Bio-Qualität sind in unterschiedlichen Duftrichtungen erhältlich. Viele davon sind sogar in frischen oder neutralen Duftnoten gehalten und können damit gut von Damen und Herren genutzt werden. Laut renommierten Online-Tests von Duschcremes ist Milch- und Honig-Geruch besonders beliebt bei vielen Kunden.

3. Auf welche Inhaltsstoffe sollten Sie bei Duschcremes besonders Wert legen?

Im direkten Vergleich der Duschcremes unterschiedlicher Anbieter im Internet fällt auf, dass besonders rückfettende Eigenschaften eines Produkts wünschenswert sind. Glyzerin und Fettsäuren sind Stoffe, die die natürliche Hautbarriere regenerieren und Feuchtigkeit einschließen. So werden nachhaltig Rötungen, Juckreiz und trockene, schuppige Haut vermieden. Gleichzeitig fördern Collagen und Hyaluron ein straffes Hautbild.

Pflegende Öle wie Macadamia-, Mandel- und Arganöl sorgen in Duschcremes dafür, dass die Haut geschmeidig und weich bleibt. Gleichzeitig können Pflegeöle dabei helfen, Unreinheiten und Schäden des Bindegewebes vorzubeugen. Duschcremes von Weleda und anderen Herstellern von Naturkosmetik legen ein besonderes Augenmerk darauf, welche Stoffe lieber nicht enthalten sein sollten. Beispielsweise Mineral- und Palmöl sind während der Herstellung nicht nachhaltig und belasten die Umwelt dadurch unnötig.

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Duschcreme Tests: