Das Wichtigste in Kürze
  • Eine Dachrinnenbürste vermeidet nicht nur Verstopfungen der Dachrinne mit Laub, indem sich nasses Laub auf ihr sammelt und weggeweht wird, sobald es getrocknet ist. Sie schützt auch vor Vogelnestbau in der Dachrinne. Zudem kann eine Dachrinnenbürste auch gegen Marder helfen und diese von Ihrem Dachboden fernhalten. Denn Marder vermeiden es, mit ihren Pfoten über die harten Borsten zu laufen.

1. Dachrinnenbürste: Welche Größe ist die richtige?

Die Größe der für Sie besten Dachrinnenbürste hängt von der Größe Ihrer Dachrinne ab. Dachrinnenbürsten gibt es mit unterschiedlichen Durchmessern. Standard sind Dachrinnnenbürsten mit 12 cm Durchmesser. Entspricht Ihre Dachrinne nicht diesem Durchmesser, gibt es aber auch Dachrinnenigel in verschiedenen anderen Größen, zum Beispiel Dachrinnenbürsten mit 15 cm Durchmesser für größere Dachrinnen oder Dachrinnenbürsten mit 8 cm Durchmesser für kleinere Rinnen.

Wichtig ist auch, dass die Länge der Dachrinnenbürste passt. Ist die Bürste zu kurz und füllt deshalb nicht die gesamte Länge der Dachrinne aus, kann sie ihren Zweck nicht optimal erfüllen. Es kann sich dann an den Fehlstellen Laub sammeln und zu Verstopfungen führen. Zudem entfällt an diesen Stellen der Schutz vor Mardern und Co. Ist die Dachrinnenbürste zu lang, können Sie sie zum Beispiel mit einer Metallsäge entsprechend kürzen.

2. Wie wird eine Rinnenraupe montiert?

Dachrinnenbürsten erfordern keine aufwendige Montage. Im Normalfall werden sie einfach in die Dachrinne gelegt. Wichtig dafür ist allerdings, dass die Darinnenbürste nicht zu dünn für Ihre Dachrinne ist. Ansonsten können sich ihre Borsten nicht richtig verkanten. Dann besteht die Gefahr, dass die Dachrinnenbürste aus der Dachrinne geweht wird.

Wollen Sie ganz sichergehen, dass die Rinnenraupe auch bei Sturm nicht aus der Dachrinne gesogen wird, können Sie die Dachrinnenbürste mit Sicherungsklammern befestigen. In einem solchen Fall ist es praktisch, wenn Sie eine Dachrinnenbürste kaufen, bei der die Sicherungsklammern gleich mitgeliefert werden.

Damit Sie wissen, bei welchen Dachrinnenbürsten aus unserem Vergleich Sicherungsklammern dabei sind, werfen Sie einen Blick in die obige Tabelle.

3. Muss eine Dachrinnenbürste laut Tests im Internet gereinigt werden?

In Online-Tests von Dachrinnenbürsten wird oft dazu geraten, auch die Dachrinnenbürste von Zeit zu Zeit zu reinigen. Denn die Erfahrungen zeigen, dass Dachrinnenbürsten ebenfalls mit der Zeit verschmutzen. So bleiben zum Beispiel Samen und Nadeln hängen. Regnet es sehr viel, werden auch nicht alle Blätter zuverlässig weggeweht, da sie nicht trocknen.

Allerdings sind die Abstände zwischen den erforderlichen Reinigungen länger als bei Dachrinnen ohne einen Dachrinnenschutz. Zudem ist die Reinigung einer Rinnenraupe einfacher. Um eine Dachrinnenbürste zu reinigen, nehmen Sie diese aus der Dachrinne heraus und klopfen sie aus oder spritzen sie mit dem Gartenschlauch ab. Danach legen Sie die gereinigte Bürste wieder in die Dachrinne.

dachrinnenbuerste-test

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Dachrinnenbürste Tests: