Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Laubabscheider wird im Fallrohr installiert, um das Regenwasser zu filtern, damit Laub und Co. nicht das Fallrohr verstopfen. Während das Regenwasser den Laubabscheider passiert und weiter durch das Fallrohr fließt, wird das Laub von dem integrierten Sieb aufgehalten und gesammelt oder automatisch nach außen abgeleitet.

1. Aus welchem Material besteht ein Laubabscheider?

Wollen Sie einen Laubabscheider kaufen, werden Ihnen viele Modelle aus Kunststoff angeboten. Es gibt aber auch Alternativen.

Suchen Sie zum Beispiel einen optisch besser passenden Laubabscheider zu Ihrem Zink-Fallrohr, entscheiden Sie sich für einen Laubabscheider aus Zink. Entsprechendes gilt, wenn Sie einen Laubabscheider für ein Kupfer-Fallrohr suchen.

2. Wie oft muss ein Fallrohrfilter laut Laubabscheider-Tests im Internet gereinigt werden?

Die Abstände der Reinigungsintervalle sind nach den Ergebnissen vieler Laubabscheider-Tests im Internet vor allem von der Umgebung abhängig. Stehen viele Laubbäume in der unmittelbaren Nähe, muss auch der beste Laubabscheider öfter von Blättern befreit werden.

Nachdem Sie einen Laubabscheider in Ihrem Regenfallrohr installiert haben, schauen Sie am besten zunächst in kürzeren Abständen von zum Beispiel einer Woche nach, wie viele Blätter sich auf dem Sieb gesammelt haben. Auf diese Weise bekommen Sie ein Gefühl dafür, wie oft Sie den Laubabscheider in Ihrem individuellen Fall reinigen sollten.

Unabhängig von der regelmäßigen Reinigung ist es bei einem hohen Laubaufkommen empfehlenswert, den Laubabscheider vor einem angekündigten Herbststurm nochmals zu leeren. So vermeiden Sie, dass er während des Unwetters verstopft.

Eine Ausnahme bilden selbstreinigende Fallrohrfilter. Diese befördern das Laub über ihre Leitfläche automatisch aus dem Regenrohr heraus. In der Folge müssen Sie nicht regelmäßig das Laub aus dem Laubabscheider sammeln. Allerdings sollten Sie auch bei diesen Modellen hin und wieder prüfen, ob das Sieb bzw. die Leitfläche durch Schmutzpartikel wie zum Beispiel Blattreste, Tannennadeln und Co. verstopft ist, um es dann gegebenenfalls zu reinigen.

In jedem Fall müssen Sie zum Reinigen des Laubabscheiders nicht wie beim Reinigen einer Dachrinne auf eine Leiter klettern.

3. Was ist vorteilhaft an einer entnehmbaren Leitfläche?

Ein großer Vorteil einer entnehmbaren Leitfläche macht sich laut online veröffentlichter Laubabscheider-Tests insbesondere bei Modellen bemerkbar, die nicht selbstreinigend sind. Zum Reinigen des Laubabscheiders entnehmen Sie einfach das Sieb mitsamt den Blättern aus dem Regenrohrfilter. Dann können Sie das Sieb bequem außerhalb des Fallrohres reinigen.

Für den Betrieb im Winter ist es zudem empfehlenswert, wenn möglich, die Leitfläche zu entnehmen und den Laubabscheider zu verschließen.

Bei einem fest installierten Sieb müssen Sie hingegen in das Regenrohr hineingreifen und die Blätter und anderen Dreck durch die Öffnung des Laubabscheiders herausholen.

Welche Modelle aus unserem Laubabscheider Vergleich mit einem entnehmbaren Sieb ausgestattet sind, sehen Sie in der obigen Tabelle.

laubabscheider-test

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Laubabscheider Tests: