Das Wichtigste in Kürze
  • Compoundbögen werden in verschiedenen Materialien hergestellt. Am hochwertigsten sind Modelle mit einem robusten Griffstück aus Aluminium und Wurfarmen aus Fiberglas. Letztere zeichnen sich durch eine besonders hohe Flexibilität und Robustheit aus.
  • Auszugslänge und Zuggewicht sollten individuell auf Ihre Körpermaße und Ihr sportliches Niveau zugeschnitten sein. Diesbezüglich sind Einstellmöglichkeiten unentbehrlich.
  • Je leichter Ihr Compoundbogen ist, desto flexibler sind Sie beim Zielen. Auch die Nutzung über einen längeren Zeitraum kostet so weniger Kraft. Achten Sie beim Kauf daher auf ein möglichst geringes Eigengewicht.

compoundbogen-set

Der Bogensport erfreut sich in Deutschland großer Beliebtheit. Gemessen an den Einschaltquoten war das Frauen-Finale im Bogenschießen bei den Olympischen Sommerspielen 2016 sogar das meistgesehene Sportereignis nach Fußball und Beach-Volleyball.

Möchten Sie das Zielschießen mit Pfeil und Bogen selbst ausprobieren, bieten sich vor allem sogenannte Compoundbögen für den Einstieg an. Doch auch Fortgeschrittene und Profis finden damit ein hochwertiges Sportgerät, das durch Präzision und eine komfortable Handhabung glänzt.

Doch Compoundbogen ist nicht gleich Compoundbogen. Die im Handel erhältlichen Modelle unterscheiden sich unter anderem in puncto Eigengewicht oder maximaler Pfeilgeschwindigkeit. Unsere Kaufberatung bietet Ihnen Orientierung und zeigt Ihnen, worauf Sie beim Erwerb eines Compoundbogens achten müssen.

Hier haben wir zudem weitere Vergleiche zum Thema Schießen für Sie zusammengestellt:

1. Was ist ein Compoundbogen?

Wussten Sie schon?

compoundbogen-hoytDer erste Compoundbogen wurde 1966 vom US-Amerikaner Holless Wilbur Allen konstruiert. Im Jahre 1969 erhielt er das Patent auf seine Erfindung. Von den 5 Firmen, die den Compoundbogen damals lizenzierten, ist lediglich der Hersteller PSE (Precision Shooting Equipment) noch im Geschäft.

Bei einem Compoundbogen handelt es sich um einen Sportbogen, der sich durch ein einzigartiges Konstruktionsprinzip auszeichnet. So verfügen Compoundbögen über sogenannte Exzenterrollen.

Der Fachbegriff für eine solche Rolle lautet Camwheel beziehungsweise Cam. Dabei handelt es sich um Kurvenscheiben ähnlich einer Nockenwelle. Der Clou dabei: Die zwei ineinander gesteckten Segmente des Camwheels drehen sich unabhängig voneinander.

Die Sehne (auch Kabel genannt) wird auf das Camwheel aufgerollt. Spannen Sie nun Ihren Compoundbogen, wird das Gewicht, welches durch die Spannung der Sehne entsteht, über die Cams abgerollt.

compoundbogen-test

Ein Compoundbogen reduziert den Kraftaufwand beim Spannen.

Dadurch wird das Endzuggewicht Ihres Sportbogens beim Schießen erheblich reduziert. Man spricht hier auch vom sogenannten Left-off. Dieser liegt bei gängigen Compoundbögen zwischen 65 und 85 Prozent Gewichtsersparnis.

Dies hat den Vorteil, dass Sie deutlich weniger Kraft aufwenden müssen und sich ganz auf das Zielen konzentrieren können. Durch die Entlastung bleiben Arm und Hand ruhig, wodurch die Zielgenauigkeit verbessert wird.

compoundbogen-strongbowVorsicht: Obgleich sich die Bezeichnungen stark ähneln, ist ein Compoundbogen nicht mit einem Kompositbogen zu verwechseln. Kompositbögen bestehen meist aus einem Holzkern, auf welchen mindestens 2 weitere Materialschichten aufgeklebt werden. Dadurch werden Verschleißerscheinungen reduziert und die Lebensdauer erhöht.

2. Kaufberatung: Darauf müssen Sie achten, wenn Sie einen Compoundbogen kaufen

2.1. Die Achsenlänge entscheidet über den Schwierigkeitsgrad

compoundbogen-pse

Kurze Compoundbogen eignen sich besonders für Fortgeschrittene und Profis.

Die Achsenlänge Ihres Compoundbogens bezeichnet den Abstand von Wurfarm zu Wurfarm. Während ein kurzer Sportbogen besonders wendig und flexibel ist, steigt der Schwierigkeitsgrad in Bezug auf Kraftaufwand und Zielgenauigkeit ebenfalls an.

Längere Bögen sind besonders als Einsteiger-Compoundbogen geeignet. Viele Compoundbogen-Tests empfehlen, die Achsenlänge gemäß Ihres Leistungsniveaus zu wählen. Anfänger sollten eine Achsenlänge von mindestens 90 Zentimeter wählen.

Beachten Sie allerdings, dass sich auch Zuggewicht und Auszugslänge auf die Handhabung Ihres Compoundbogens auswirken.

compoundbogen-strongbowVermeiden Sie Leerschüsse! Bei einem Leerschuss handelt es sich um das Spannen und Lösen der Bogensehne, ohne dass ein Pfeil eingelegt ist. Dabei wird die entstehende Kraft vollständig und ungedämpft auf die Wurfarme und das Griffstück übertragen. Besonders Compoundbögen können aufgrund Ihres geringen Gewichts und des Konstruktionsprinzips bei einem Leerschuss brechen.

2.2. Der beste Compoundbogen lässt eine Einstellung von Auszugslänge und Zuggewicht zu

compoundbogen-man-kung

Hochwertige Compoundbögen lassen sich individuell einstellen.

Die Auszugslänge ist die höchste Distanz zwischen Sehne und Griffstück, während Ihr Compoundbogen gespannt ist. Diese Einstellung wirkt sich maßgeblich auf Handhabung und Präzision aus und sollte individuell an Ihre Körpermaße angepasst werden.

Aus diesem Grund raten viele Compoundbogen-Tests, zu einem Modell zu greifen, das diesbezüglich ein möglichst hohes Spektrum an Einstellungsmöglichkeiten bietet. Wie Sie die Auszugslänge Ihres Compoundbogens justieren, lesen Sie in Kapitel 5.

compound-jagdbogen

Unsere Empfehlung: Justieren Sie Auszugslänge und Zuggewicht gemäß Ihres Trainingsfortschritts nach.

Auch das Zuggewicht sollte ein möglichst großes Spiel an Einstellungsmöglichkeiten mit sich bringen. Zunächst gilt: Ein hohes Zuggewicht führt zu einer hohen Pfeilgeschwindigkeit. Gleichzeitig sollte der Wert jedoch Ihrem sportlichen Niveau entsprechen.

So geht mit einem hohen Zuggewicht auch ein höherer Kraftaufwand einher. Ist das Zuggewicht zu hoch eingestellt, werden Sie Mühe haben, präzise und über einen längeren Zeitraum hinweg zu schießen.

Folglich würde der entscheidende Vorteil des Compoundbogens – nämlich die Reduzierung des notwendigen Kraftaufwands – wieder aufgehoben. Wir empfehlen Ihnen, sich diesbezüglich nicht zu übernehmen und das Zuggewicht gemäß Ihres Trainingsfortschritts nachzujustieren. Anfänger sollten mit etwa 40 Pfund (entspricht 18 Kilogramm) beginnen.

2.3. Compoundbögen mit Wurfarmen aus Fiberglas oder Kunststoff dominieren den Markt

compoundbogen-schießhandschuhe

Die Wurfarme eines Compoundbogens sollten robust, aber dennoch elastisch sein.

Am Griffstück Ihres Compoundbogens ist auf beiden Seiten ein sogenannter Wurfarm angebracht. An diesen wird die Bogensehne befestigt. Spannen Sie Ihren Bogen, wird Kraft auf die Wurfarme ausgeübt und diese biegen sich nach innen.

Aus diesem Grund muss das Material der Wurfarme durch eine hohe Elastizität bei gleichzeitiger Stabilität überzeugen. Das Gewicht sollte dabei jedoch möglichst gering bleiben.

compoundbogen-pfeile

Wurfarme aus Fiberglas haben eine besonders hohe Qualität.

Wir empfehlen Ihnen, ein Modell mit Wurfarmen aus Fiberglas zu wählen. Compoundbögen dieser Art überzeugen in Bezug auf Zielgenauigkeit und Robustheit. Auch manche günstige Compoundbögen mit Kunststoff-Wurfarmen können überzeugen. Ein Compoundbogen-Testsieger ist jedoch mit besonders hochwertigen Armen aus Fiberglas ausgestattet.

Unser Compoundbogen-Vergleich 2020 hat ergeben, dass die Griffstücke der meisten Modelle aus Aluminium gefertigt sind. Dieses Griffstück-Material zeichnet sich durch seine hohe Stabilität und wertige Verarbeitung aus.

Griffstücke aus Kunststoff sind besonders einfach zu reinigen, müssen sich jedoch bezüglich der Robustheit gegen Aluminium-Arme geschlagen geben. In puncto Langlebigkeit haben letztere klar die Nase vorn.

Die spezifischen Vor- und Nachteile eines Compoundbogens mit Wurfarmen aus Fiberglas haben wir in der folgenden Übersicht nochmal für Sie zusammengefasst. Diese sollten Sie bei Ihrem persönlichen Compoundbogen-Test im Hinterkopf behalten.

  • hohe Robustheit
  • große Flexibilität
  • erhöhte Langlebigkeit
  • etwas hochpreisiger in der Anschaffung

2.4. Der beste Compoundbogen ist leicht und liegt gut in der Hand

compoundbogen-jagd

Das Eigengewicht Ihres Compoundbogens sollte nicht zu hoch sein.

Das Eigengewicht Ihres Compoundbogens bestimmt den Komfort bei der Handhabung. Besonders längere Trainingseinheiten oder Turniere können durch einen schweren Compoundbogen mit einem hohen Gewicht zu einer wahren Kraftprobe werden.

Wir raten Ihnen zu einem Compoundbogen, der weniger als 2 Kilogramm wiegt. Äußerst leichte Geräte mit einem Eigengewicht von 1,2 Kilogramm oder weniger überzeugen durch eine besonders angenehme Handhabung.

2.5. Eine hohe Pfeilgeschwindigkeit sorgt für eine saubere Flugbahn und hohe Präzision

compoundbogen-bogen-compound

Die Pfeile eines Compoundbogens erreichen bis zu 350 Kilometer pro Stunde.

Die Pfeilgeschwindigkeit richtet sich nach dem Zuggewicht Ihres Compoundbogens. Allerdings haben auch die Verarbeitung und das Konstruktionsprinzip großen Einfluss auf die Stundenkilometer, die die Pfeile während des Fluges erreichen können.

Bei unserem Compoundbogen-Vergleich konnten wir Modelle mit einem Spitzenwert von bis zu 350 Kilometer pro Stunde ermitteln. Unsere Empfehlung: Greifen Sie zu einem Compoundbogen, der eine maximale Pfeilgeschwindigkeit von mindestens 220 Kilometer pro Stunde erreichen kann.

3. Kombinieren Sie Ihren Compoundbogen mit einer Lösehilfe, erreichen Sie höchste Präzision

compoundbogen-linkshand

Eine Lösehilfe verringert den Widerstand beim Schießen.

Ein weiterer Vorteil eines Compound-Bogens ist die Möglichkeit, diesen mit einer Lösehilfe zu kombinieren. Man spricht dabei auch von einem Release beziehungsweise Compound-Release. Diese Lösehilfe wird an einer Lasche an der Bogensehne eingehängt.

Ein Release hat folgenden Vorteil: Spannen Sie Ihren Bogen mit der bloßen Hand, wird beim Loslassen der Kontakt zwischen der Bogensehne und den Fingern zu langsam gelöst. Die menschliche Hand ist nicht imstande, die Spannung der Sehne reibungslos zu lösen.

Die Finger bremsen die Bogensehne aus und verändern diese in Ihren Schwingungen. Die Flugbahn des Pfeiles wird so marginal verändert und der Compound-Bogen verliert an Präzision.

compoundbogen-einsteiger

Releases sind für den Finger und das Handgelenk erhältlich.

Spannen Sie Ihren Compoundbogen nun mithilfe eines Releases über die Lasche – diese wird auch als Nockpunkt oder Loop bezeichnet – verändern Ihre Finger beim Loslassen nicht die Schwingungen der Sehne und somit auch nicht die Flugbahn des Pfeiles.

Dieser fliegt dadurch absolut zielgenau und wird durch die seitliche Auslenkung der Sehne, welche beim “blanken” Schießen ohne Lösehilfe entsteht, nicht behindert. So geschieht der Abschuss mit dem geringsten Widerstand.

Den Release müssen Sie in der Regel separat hinzukaufen. Nur in seltenen Fällen ist die Schusshilfe im Lieferumfang eines Compoundbogen-Sets enthalten. Releases sind im Internet oder Fachgeschäft erhältlich. Der Kostenpunkt liegt in etwa zwischen 15 und 60 Euro.

compoundbogen-strongbowTipp: Der Nockpunkt ist nicht nur zum Befestigen des Compound-Releases hilfreich. Er fungiert auch als Kennzeichnung für das Einnocken des Pfeiles. So lässt sich dieser immer an der gleichen Stelle einsetzen, wodurch das Zielen deutlich erleichtert wird.

compoundbogen-compound-visier

Ein Compoundbogen ermöglicht präzises Schießen bei geringem Kraftaufwand.

4. Diese Camwheel-Typen gibt es

compoundbogen-sportbogen

Die Camwheels rollen das Gewicht ab und reduzieren den Kraftaufwand.

Das Herzstück eines Compoundbogens sind die Cams. Diese verleihen dem Bogen seine herausragenden Eigenschaften in puncto Ballistik und Komfort. Allerdings sind verschiedene Typen erhältlich, die sich in einigen Punkten unterscheiden.

In der folgenden Tabelle haben wir die Camwheel-Kategorien eines Compoundbogens für Sie zusammengefasst. Behalten Sie deren Spezifika bei Ihrem persönlichen Compoundbogen-Test im Hinterkopf.

Bezeichnung Beschreibung
4Wheeler
  • 2 Camwheels an den Enden des Wurfarmes
  • 2 weitere Camwheels zur Mitte hin
  • Funktionsprinzip ähnlich eines Flaschenzuges
  • Left-off von circa 33 bis 36 Prozent
Single Cam
  • 1 Camwheel am unteren Wurfarm
  • 1 Umlenkrad am oberen Wurfarm
  • besonders geringes Eigengewicht
  • Left-off von circa 20 Prozent
Twin Cam
  • 2 Camwheels
  • Funktionsprinzip ähnlich eines Wellrades
  • Left-off von bis zu 80 Prozent
Binary Cam
  • 2 seitenverkehrte Camwheels mit 3 Führungen für die Sehne
  • geringster Widerstand beim Lösen der Sehne
  • besonders hohe Pfeilgeschwindigkeit und Reichweite des Compoundbogens
  • Left-off von bis zu 85 Prozent
Hybrid Cam
  • 2 seitenverkehrte Camwheels mit einer Führung für die Sehne
  • geringer Widerstand beim Lösen der Sehne
  • besonders einfaches Feintuning und hohe Reichweite des Compoundbogens
  • Left-off von bis zu 80 Prozent
Left-off: Beim Left-off handelt es sich um die Zugentlastung im Vergleich zu einem klassischen Bogen. Bei einem Left-off von beispielsweise 75 Prozent, müssen Sie also nur ein Viertel der Kraft aufwenden.
compoundbogen-zubehör

Ein Compoundbogen kann zum Zielschießen und Jagen eingesetzt werden.

5. Anleitung zum Einstellen Ihres Compoundbogens

compoundbogen-intuitives bogenschießen

Die Auszugslänge sollte an Ihre Körpermaße angepasst werden können.

Möchten Sie beim Compound-Bogenschießen durch Präzision glänzen, muss das Schießgerät perfekt eingestellt sein. In diesem Kapitel geben wir Ihnen eine kurze Anleitung zum Einstellen Ihres Compoundbogens und erklären Ihnen, worauf Sie diesbezüglich achten müssen.

Zunächst ist die Auszugslänge Ihres Compoundbogens relevant. Diese sollte auf Ihre Körpergröße abgestimmt sein. Ist die Auszugslänge zu klein eingestellt, leidet die Schusstechnik. Bei einer zu großen Auszugslänge ist ein präzises Schießen nur noch schwer bis gar nicht mehr möglich.

Lassen Sie zur Berechnung der idealen Auszugslänge den Abstand von Fingerspitze zu Fingerspitze Ihrer Zeigefinger messen, während Sie Ihren Bogen spannen. Dividieren Sie den Wert im Anschluss durch 2,5.

compoundbogen-strongbowIdeale Auszugslänge = Distanz Zeigefingerspitzen / 2,5

compound-release

Die Einstellung des Zuggewichts sollten Ihren Fähigkeiten entsprechen.

Auch das Zuggewicht sollte analog zu Ihrer Konstitution und Ihrem sportlichen Level eingestellt werden. Zwar gilt als Faustregel: je größer das Zuggewicht, desto höher die Pfeilgeschwindigkeit, jedoch sollte dieses nicht zu hoch liegen. Sie sollten beim Spannen des Bogens nicht an Ihre körperlichen Belastungsgrenzen geraten.

In der folgenden Tabelle haben wir das empfohlene Zuggewicht für unterschiedliche Leistungsstandards zusammengefasst. Standardmäßig werden die Werte in Pfund (lbs) angegeben. Für Sie haben wir die Angaben zudem in Kilogramm (kg) umgerechnet.

Typ in Pfund (lbs) in Kilogramm (kg)
Jugendliche 34 bis 40 lbs 15 bis 18 kg
Freizeitsportler 40 bis 48 lbs 18 bis 22 kg
Besonders sportliche Personen 48 bis 52 lbs 22 bis 24 kg
Aktive Sportler 52 bis 60 lbs 24 bis 27 kg

6. Auf welche Sicherheitsmaßnahmen ist zu achten?

compoundbogen-reichweite

Auf dem Gelände eines Bogenschützenvereins schießen Sie am sichersten.

Zunächst müssen Sie beachten, dass das Compound-Bogenschießen nicht überall gestattet ist. Laut Waffengesetz (WaffG) ist das Schießen mit einem Compoundbogen unter anderem auf dem Gelände eines Bogensport-Vereins gestattet. Schießen Sie dort mit Ihrem Compoundbogen, muss ein Schießleiter anwesend sein.

Bei einem Compoundbogen handelt es sich laut Waffengesetz um ein Sportgerät und nicht um eine Waffe. Für das Erwerben, Schießen und Mitführen eines Compoundbogens ist daher kein Waffenschein erforderlich.

compoundbogen-strongbowAbsolute Vorsicht! Ein Compoundbogen befördert die Pfeile mit extrem hoher Geschwindigkeit durch die Luft. Selbst Modelle, die in diesem Punkt schwache Ergebnisse erzielen, erreichen eine maximale Pfeilgeschwindigkeit von bis zu 100 Stundenkilometern.

Auch auf Ihrem Privatgrundstück dürfen Sie mit Ihrem Compoundbogen auf Ziele schießen. Dabei sind Sie selbstverständlich verpflichtet, dafür zu sorgen, dass niemand verletzt wird oder ein Sachschaden entsteht.

Worauf viele Compoundbogen-Tests hinweisen: Achten Sie unbedingt darauf, dass die Pfeile nicht über die Grenzen Ihres Grundstücks hinausgeschossen werden. Dies kann – nicht nur im Schadensfall – juristische Konsequenzen haben.

Beim Schießen in Ihrem Garten sollten Sie also über ausreichend Freifläche verfügen. Dies gilt vor allem, wenn Sie Ihre Zielscheibe verfehlen. Die Schießordnung des Deutschen Schützenbundes e. V. gibt vor, dass der Abstand von der Zielscheibe zu den Außengrenzen Ihres Grundstückes von allen Seiten mindestens 15 Meter betragen sollte.

compoundbogen-compound-bogenschießen

Achten Sie darauf, dass sich keine Menschen oder Tiere in Ihrer Schussbahn befinden. Während des Schießens darf sich niemand hinter dem Ziel aufhalten.

Zudem muss das Gelände vom Schützen aus gemessen in Schussrichtung mindestens 150 Metern betragen. Außerdem gilt es bei einem Compoundbogen-Test darauf zu achten, dass die Länge Ihres Pfeils mit der Achsenlänge und Auszugslänge Ihres Schießgeräts kompatibel ist.

Ist der Pfeil zu kurz, wird die Flugbahn unberechenbar und stellt eine Gefahr für Sie und die Menschen auf dem Schießgelände dar. Außerdem sollten Sie beim Bogenschießen den Pfeil niemals senkrecht nach oben schießen. Auch hier ist die Flugkurve des Pfeiles nicht vorhersehbar.

Prüfen Sie nach jedem Schützentraining, ob Ihr Compoundbogen Schäden erlitten hat. Sollte Ihr Compoundbogen beim Lösen der Sehne brechen, kann es zu einer Umlenkung des Pfeiles kommen. Hier besteht Verletzungsgefahr für Sie und umstehende Personen.

7. Mit welchem Zubehör lässt sich der Compoundbogen erweitern?

compoundbogen-einstellen-anleitung

Spezielle Schießhandschuhe erhöhen den Grip.

Es sind viele hilfreiche Utensilien für Compoundbögen im Handel erhältlich. So schützen etwa Schießhandschuhe Ihre Finger und sorgen für zusätzlichen Grip. Ein Armschutz vermeidet blaue Flecken, die beim Aufprall der Sehne auf dem Unterarm entstehen können.

Darüber hinaus können Sie Compoundbogen-Zubehör wie Ersatz-Bogensehnen, Holzpfeile oder Carbonpfeile erwerben. Eine Pfeilauflage erhöht die Präzision beim Bogenschießen. Diese wird am Griffstück angebracht und spielt vor allem in Kombination mit dem Loop ihre Vorzüge aus.

compoundbogen-bogensehne

Die Pfeilauflage Ihres Compoundbogens stabilisiert den Pfeil und ist ein nützliches Zubehör.

So liegen die Pfeile besonders ruhig auf und können bei sämtlichen Schüssen in identischer Position abgeschossen werden. Vor allem bei einem Compound-Jagdbogen kann eine Pfeilauflage hilfreich sein.

Auch ein hochwertiges Compound-Visier erleichtert Ihnen das Zielen. Dies gilt vor allem für hohe Distanzen. Die Jagd mit Ihrem Compound-Jagdbogen wird mit einem solchen Visier deutlich erleichtert.

Oft sind Compoundbögen im Set mit Pfeilen erhältlich. Compoundbogen-Sets mit weiterem Zubehör im Lieferumfang sind seltener verfügbar. Dieses muss in den meisten Fällen separat hinzugekauft werden.

compoundbogen-strongbowCompoundbogen-Jagd: Nach dem Bundesjagdgesetz ist die Jagd mit dem Bogen in den meisten Fällen gestattet. Einzig Seehunde und Schalenwild dürfen nicht erlegt werden. Dies sollten Sie bei der Compoundbogen-Jagd beachten. Genauere Angaben zum Bundesjagdgesetz entnehmen Sie dem Gesetzestext auf der Internetseite des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz.

8. Welche Marken und Hersteller sind für Compoundbögen bekannt?

compoundbogen-carbonpfeile

Es gibt etliche Hersteller von Compoundbögen in diversen Preisklassen – beispielsweise PSE oder Hoyt.

Es gibt eine Vielzahl an verschiedenen Herstellern und Marken von Bögen und Compoundbögen. So sind verschiedene Modelle vom Einsteiger-Compoundbogen bis hin zu Schießgeräten für Profis und Vereinsschützen im Handel erhältlich.

Populäre Elite-Bögen sind etwa der Hoyt-Compoundbogen, der PSE-Compoundbogen oder der Man-Kung-Compoundbogen. Auch der Strongbow-Compoundbogen ist ein Bestseller. In der folgenden Übersicht haben wir die bekanntesten Hersteller für Sie zusammengefasst:

  • Barnett
  • VERY100
  • RAGIM/TAMARS
  • Evans
  • Strongbow
  • HellBow
  • g8ds
  • Man Kung
  • MagiDeal
  • Hawk
  • Fred Bear
  • Walther
  • Poelang
  • vidaXL

Aktuell hat die Stiftung Warentest noch keinen Compoundbogen-Test durchgeführt.

compoundbogen-strongbowIntuitives Bogenschießen: Beim intuitiven Bogenschießen handelt es sich um eine Praktik, die den Bogensport – also das Schießen mit Pfeil und Bogen – mit meditativen Aspekten verbindet. Dabei sollen innere Anspannung gelöst und Stress abgebaut werden.

9. Fragen und Antworten rund um das Thema Compoundbögen

Im folgenden Kapitel beantworten wir häufig gestellte Fragen zum Thema Compoundbögen:

9.1. Wie weit schießt ein Compoundbogen?

compoundbogen-holzpfeile

Die Reichweite Ihres Compoundbogens hängt u. a. von Ihrer Schusstechnik und dem Zuggewicht ab.

Die Reichweite Ihres Compoundbogen wird im Wesentlichen von 2 Faktoren bestimmt: der Qualität der Konstruktion sowie dem Zuggewicht. Hochwertige Compoundbögen mit einem hohen Zuggewicht bis 70 Pfund erreichen mitunter Distanzen von mehreren Hundert Metern.

Natürlich wird die Reichweite auch durch die Schusstechnik beeinflusst. Eine saubere Flugbahn und eine Flugkurve mit einem möglichst hohen Winkel erhöhen die Distanz, die Ihr Pfeil zurücklegt. Auch ein idealer Abschusswinkel von etwa 45 Grad maximiert die Reichweite.

compoundbogen-strongbowÜbrigens: Die weiteste Strecke eines mit einem Bogen abgeschossenen Pfeils erreichte der US-Amerikaner Don Brown am 2. August 1987. Im Rahmen eines Wettbewerbs des Verbandes US Flight Archery schaffte ein Pfeil Browns stattliche 1,2 Kilometer. Dieser Rekord hält bis heute an (Stand: 2018).

9.2. Welche Pfeile verwende ich für einen Compoundbogen?

Es sind verschiedene Pfeil-Typen wie etwa Carbonpfeile oder Holzpfeile im Handel erhältlich. Wir empfehlen Ihnen, ausschließlich Carbonpfeile zu verwenden. Diese verfügen über die notwendige Stabilität.

Anders als bei Recurvebögen erreichen die Pfeile beim Schießen mit einem Compoundbogen mitunter extreme Geschwindigkeiten, mit denen diese auf die Zielscheibe eintreffen. Holzpfeile können gegebenenfalls splittern, während Pfeile aus Aluminium verbiegen.

Obgleich Holzpfeile ihre Vorzüge haben und auf mittelalterlichen Schützenfesten populär sind, empfehlen wir in Kombination mit einem Compoundbogen besonders robuste Carbonpfeile.

9.3. Wie stelle ich das Visier meines Compoundbogens ein?

compoundbogen-bogen

Die korrekte Einstellung des Visiers erfordert Fingerfertigkeit und Erfahrung.

Ein Compound-Visier besteht aus 3 verschiedenen Achsen. Das Visier Ihres Bogens können Sie im Fachgeschäft einstellen lassen. Möchten Sie dies selbst erledigen, müssen Sie wie folgt vorgehen:

Sorgen Sie im Vorfeld dafür, dass Ihr Compoundbogen absolut gerade im Lot steht. Hier kann Ihnen ein sogenannter Bow Vise behilflich sein. Prüfen Sie nun mit einer Wasserwaage, ob der Visierschlitten senkrecht zur Sehne Ihres Compoundbogens steht.

Ist dieser nicht der Fall, ziehen Sie die Schraube an beziehungsweise lösen Sie diese, bis der Visierschlitten im Lot ist. Da hier Erfahrung und sehr genaue Feinjustierung gefragt sind, empfehlen wir Anfängern, die Einstellung von einem Fachmann durchführen zu lassen.

9.4. Gibt es auch Linkshand-Compoundbogen?

Bei unserem Compoundbogen-Vergleich fiel uns auf, dass die meisten Modelle für Rechtshänder gebaut werden. Bevorzugen Sie die andere Bogenhand, gibt es einige wenige Hersteller, die auch Linkshand-Compoundbögen produzieren. Hier sind beispielsweise Strongbow und Jackalope zu nennen.