Das Wichtigste in Kürze
  • Die besten Aktenvernichter-Öle haben einen Schraubverschluss, um die Dosierkappe zu verschließen. Diese halten besonders dicht und auch wenn die Flasche umfällt, läuft das Öl nicht gleich aus.

1. Warum sollte ein Aktenvernichter geölt werden?

Das Ölen eines Aktenschredders verbessert und verlängert dessen Betriebszeit. Die Schneidewalzen sind die empfindlichsten Teile eines Aktenvernichters und haben die Aufgabe, das Papier zu zerkleinern. Dabei entsteht feiner Papierstaub, der sich ablagert und die Funktion der Schneidewalzen im Laufe der Zeit beeinträchtigt. Sie arbeiten langsamer und der Geräuschpegel steigt an. Um das zu vermeiden, sollten Sie Ihren Aktenvernichter regelmäßig ölen.

Wir empfehlen Ihnen, Ihren Aktenvernichter zu pflegen, um für lange Zeit den bestmöglichen Betrieb zu erhalten. Verwenden Sie dabei am besten biologisch abbaubares Öl, um auch noch möglichst umweltfreundlich zu handeln.

2. Kann Aktenvernichter-Öl laut gängigen Tests für alle Geräte verwendet werden?

In der Regel können Sie Öl für Aktenvernichter für alle Geräte verwenden. In gängigen Aktenvernichter-Öl-Tests im Internet wird empfohlen Flaschen mit einer Dosierkappe zu verwenden. Diese laufen spitz zu und haben nur ein kleines Loch, durch welches das Öl austritt. So können Sie das Öl gezielt anwenden und es läuft auch nicht aus Versehen zu schnell zu viel Öl aus der Flasche.

Für eine möglichst einfache Handhabung empfehlen wir Ihnen ein Aktenvernichter-Öl zu kaufen, dessen Flasche über eine Dosierkappe verfügt. In der Tabelle unseres Aktenvernichter-Öl-Vergleichs können Sie leicht erkennen, welches Aktenvernichter-Öl eine Dosierkappe hat und welches nicht.

3. Wie wird Aktenvernichter-Öl verwendet?

Wenn Sie Ihren Aktenvernichter ölen möchten, sollten Sie ein Blatt Papier nehmen und dieses in Schlangenlinien mit dem Öl befeuchten. Das Papier geben Sie dann in den Aktenvernichter und die Schneidewalzen werden beim Zerkleinern des mit Öl getränkten Blattes geschmiert.

Einige Hersteller geben auch an, dass Sie die Produkte direkt auf die Schneidewalzen geben können, wir raten Ihnen allerdings davon ab und empfehlen die Methode mit dem Blatt zu wählen. So gelangt das Schredder-Öl in ausreichender Menge nur an die Stellen, wo es auch wirklich hin soll. Geben Sie das Öl direkt in den Aktenvernichter, wird meist zu viel des Spezialöls verwendet und gewissermaßen auch verschwendet.

Wir empfehlen Ihnen Aktenvernichter-Öl in einer Quetschflasche, die nicht mehr als 400 ml fasst, zu wählen. So können Sie die Flasche gut in der Hand halten und das Öl herausdrücken. Größere Flaschen werden unhandlich und meist wird mehr Öl verwendet als nötig.

Aktenvernichter-Öl-Test