Das Wichtigste in Kürze
  • Heizungen für das Wasserbett sollten Sie immer nach der Anzahl der Wasserkerne bzw. der Art der Wasserbettmatratze kaufen: Hat Ihr Wasserbett nur einen Kern, reicht auch eine Heizung aus. Für ein Bett mit zwei Wasserkernen, also ein Doppelbett, sollten Sie sich auch zwei Wasserbett-Heizungen anschaffen.

1. Wasserbett-Heizungen im Web-Test: Carbon oder Keramik – was ist besser?

In unserem Wasserbett-Heizung-Vergleich finden Sie Carbon- und Keramik-Wasserbett-Heizungen. Dabei liegt der größte Unterschied in der Bauform.

Einschlägige Wasserbett-Heizung-Tests im Internet haben gezeigt: Keramik-Heizungen sind Flächenheizungen und haben eine höhere Bauform, aber eine geringe Fläche. Durch eine starke Isolierung an der Unterseite können sie die Wärme gezielt nach oben abgeben. Der enorme Vorteil bei Keramik-Modellen ist, dass Sie eine Keramik-Wasserbett-Heizung tauschen können, ohne das gesamte Wasser ablassen zu müssen.

Eine Wasserbett-Heizung aus Carbon ist meist sehr flach gebaut, bedeckt aber eine größere Fläche als die Keramik-Variante. Sollte Ihre Heizung mal defekt sein, müssten Sie das Wasser des Wasserbettes komplett ablassen, um die Carbon-Heizung tauschen zu können.

2. Kann man die Wasserbett-Heizung nachts ausschalten?

Viele Menschen fürchten sich vor Elektrosmog und meiden daher elektronische Geräte im Schlafzimmer. So besteht der Wunsch, das Wasserbett tagsüber aufzuheizen und nachts ohne Heizung zu schlafen. Diverse Tests im Internet widerlegen Befürchtungen, was die Strahlung angeht. Ein Smartphone oder Radiowecker strahlt deutlich mehr als die besten Wasserbett-Heizungen. Ob Sigma- oder Calesco-Wasserbett-Heizung: Sie sollten diese nachts nicht ausschalten. Durch das starke Auskühlen würden Sie sich schnell erkälten. Selbst im Sommer sollte ein Wasserbett immer beheizt werden, wenn auch vielleicht mit einer niedrigeren Temperatur als im Winter.

Wasserbett-Heizung-Tests im Internet haben gezeigt, dass die ganzjährige Wohlfühltemperatur der meisten Menschen bei etwa 28 °C liegt. Ob dies bei auch Ihnen zutrifft, können Sie allerdings nur selbst herausfinden.

3. Wie kann die Temperatur geregelt werden?

Eine Heizung für das Wasserbett hat immer einen Regler dabei, über den die Temperatur eingestellt werden kann. Meist handelt es sich um einen Drehregler. Über ihn kann eine Temperatur zwischen 20 und 36 °C eingestellt werden.

Einige Modelle, wie die Wasserbett-Heizung von Carbon Heater, bieten auch eine digitale Steuerung der Wasserbett-Heizung. Sollten Sie sich eine Wasserbett-Heizung kaufen wollen, achten Sie auch darauf, dass der Regler mit einer Kindersicherung ausgestattet ist, falls Kinder in Ihrem Haushalt leben sollten. So können diese mit ihren flinken Fingern nichts verstellen.

Wasserbett Heizung Test

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Wasserbett-Heizung Tests: