Das Wichtigste in Kürze
  • Mit einem Trockenschnorchel oder Ventilschnorchel kann der Taucher deutlich tiefer tauchen als mit einem herkömmlichen Schnorchel-Modell. Am oberen Endes des Schnorchels verhindert ein Trockenventil, dass beim Schnorcheln unter Wasser Luft oder Flüssigkeit in das Rohr gelangen.
  • Der beste Trockenschnorchel hat ein Mundstück aus Silikon für ermüdungsfreies Schnorcheln, einen Faltenschlauch für mehr Bewegungsfreiheit und ein Ventil zur Entfernung des überschüssigen Wassers. In Trockenschnorchel-Vergleich punkten Modelle, die sich durch ein umfangreiches Angebot an Einzelteilen auf die Bedürfnisse des Tauchers anpassen lassen.
  • Wer richtig schnorcheln lernen will, kauft am besten ein Trockenschnorchel-Set mit einer passenden Tauchermaske vom gleichen Hersteller. In diversen ausführlichen Trockenschnorchel-Tests im Internet findet der Taucher alle wichtigen Informationen, um den richtigen Trockenschnorchel zu kaufen. Viele Trockenschnorchel sind aufgrund ihrer Größe nur für das Tauchen von Jugendlichen und Erwachsenen geeignet.

Trockenschnorchel Test