Das Wichtigste in Kürze
  • Sprühkleber ist immer dann eine gute Wahl, wenn größere Flächen verklebt werden sollen, die nicht unbedingt punktuell zusammengehalten werden können, wenn der Kleber aufgetragen ist. Ein Beispiel: Um Bastelarbeiten auf Poster aufzukleben, ist Sprühkleber ebenso geeignet wie um Furniere oder Verkleidungen anzubringen. Der beste Sprühkleber braucht dann nur einen Augenblick oder wenige Sekunden, um zu trocknen.

1. Was lässt sich mit Sprühkleber kleben?

Im Grunde genommen lassen sich alle Materialien mit Sprühkleber verbinden. Im Unterschied zum Klebestift ist der Kleber-Auftrag minimal und sehr einheitlich. Es gibt spezielle (Textil-)Sprühkleber für Stoffe. Die meisten Produkte in unserem Sprühkleber-Vergleich kleben Schaumstoff, Styropor, Gewebe, Pappe, Metall, Glas, Plastik, Holz, Gummi, Schaumgummi, Kork, Dämmstoffe, Leder, Kunstleder, Vinyl und viele weitere Materialien. Bevor Sie Sprühkleber kaufen, muss klar sein, wofür Sie diesen verwenden wollen, um das passende Produkte auswählen zu können.

2. Was ist der Unterschied zwischen einem permanenten und einem non-permanenten Sprühkleber?

In diversen Sprühkleber-Tests im Internet wird in permanenten Sprühkleber und non-permanenten Sprühkleber unterschieden, was einen Hinweis darauf gibt, ob der Sprühkleber langfristig klebt oder sich schnell wieder ablösen lässt. In unserem Sprühkleber-Vergleich verbirgt sich diese Information hinter dem Hinweis, ob der Sprühkleber waschmaschinenfest ist. Sprühkleber, die in der Waschmaschine nicht abgehen, sind permanenter Sprühkleber. Mit der Farbe hat dies im Übrigen nichts zu tun. Die meisten Sprühkleber sind transparent, also unsichtbar.

3. Gibt es namhafte Markenprodukte?

Die bekanntesten Marken, die Sprühkleber herstellen, sind Würth, Uhu, Pattex und Tesa. Diese Sprühkleber-Marken sind ohnehin für Klebstoff bekannt. Sprühkleber ergänzt ihr Sortiment um den Klebstoff aus der Sprühdose.

Sprühkleber Test