Das Wichtigste in Kürze
  • 256 GB große SDXC von Samsung, SanDisk und Co. werden in unterschiedliche Klassen unterteilt. Heute sind Class-10-SDXC mit 256 GB der Standard. Sie weisen eine Mindest-Datenrate von 10 MB/s auf.

1. Was bedeuten die Abkürzungen U1 bzw. U3 und V30, V60 bzw. V90?

U1 bzw. U3 beschreibt die UHS-Geschwindigkeitsklasse. Die U3-SDXC mit 256 GB sind hier die besseren und schnelleren. Die Zahl hinter dem „V“ gibt hingegen die Video-Geschwindigkeitsklasse an. Hier sind 256-GB-SDXC mit V90 die besten bzw. schnellsten.

2. Was unterscheidet Micro-SDXC mit 256 GB von SDXC-Karten?

Um es auf den Punkt zu bringen: die Größe der Speicherkarte selbst. 256-GB-SDXC-Speicherkarten von SanDisk, Kingston und Co sind genormt 2,39 x 3,2 x 0,23 cm groß. Der Micro-Standard ist hingegen nur etwa halb so groß. Überprüfen Sie, welche Kartengröße in Ihre Geräte passt, bevor Sie eine SDXC mit 256 GB kaufen.

3. Wie unterscheiden sich UHS-I- und UHS-II-SDXC mit 256 GB laut Test-Instituten?

Hierbei handelt es sich um den Bus, den die SDXC-Karte mit 256 GB verwendet. Die UHS-Klasse ist entscheidend für den Datentransfer zwischen Speicherkarte und dem Gerät. UHS-II ist der Nachfolger der UHS-I-Klasse. UHD-I-SDXC mit 256 GB sind im Vergleich langsamer als UHD-II-Speicherkarten. Bei Online-Tests von 256-GB-SDXC schneiden also die UHS-II-Modelle meist als die besten SDXC-Speicherkarten mit 256 GB ab.

sdxc-256gb-test