Das Wichtigste in Kürze
  • Paella ist ein traditionelles spanisches Reisgericht mit Fleisch, Fisch, Meeresfrüchten und Gemüse, welches in einer Paella-Pfanne zubereitet wird. Beachten Sie, dass aktuelle Paella-Pfannen-Tests im Internet festgestellt haben, dass die besten Paella-Pfannen eine besonders gute Wärmeverteilung haben.

1. Für welche Herdarten eignet sich eine Paella-Pfanne?

Die meisten Paella-Pfannen aus unserem Vergleich sind mit allen Herdarten kompatibel. Haben Sie einen Induktionsherd in Ihrer Küche, dann sollten Sie sich unbedingt eine Paella-Pfanne für Induktion, die also einen ferromagnetischen Boden hat, kaufen. Sie können eine Paella-Pfanne am Grill benutzen, wenn diese auch backofenfest ist und besonders hohen Temperaturen ausgesetzt werden kann. Ob die Paella-Pfanne aus Edelstahl, Gusseisen oder Aluminium ist, hat normalerweise keinen Einfluss darauf, für welche Herdart die Pfanne geeignet ist.

2. Wie groß ist eine Paella-Pfanne?

Pfannen für Paella gibt es in vielen unterschiedlichen Größen. Je nachdem für wie viele Personen Sie normalerweise kochen, brauchen Sie also eine große oder kleine Bratfläche. Paella ist das ideale Gericht für spezielle Anlässe wie Geburtstage, Weihnachtsfeiern, Hochzeiten und so weiter, da Sie besonders umfangreiche Portionen für viele Personen zubereiten können. Hersteller empfehlen einen Mindest-Pfannen-Durchmesser von 30 cm, wenn Sie für mehr als 10 Personen kochen wollen. Es gibt sogar Riesenpfannen für Paella, die einen Durchmesser von mehr als 70 cm haben. Sie haben sich dazu entschieden, eine Paella-Pfanne zu kaufen, dann wählen Sie ein Modell mit der idealen Größe für Ihren Gebrauch aus unserer Vergleichstabelle aus.

3. Wie wird eine Paella-Pfanne gereinigt?

Manche Paella-Pfannen sind zwar spülmaschinengeeignet, es wird allerdings empfohlen, beschichtete Paella-Pfannen mit der Hand zu waschen. Die meisten Paella-Pfannen sind ohnehin zu groß für eine klassische Spülmaschine.

Paella-Pfanne Test